Magazin

Der Amok-Insasse - Die Psychothriller-Parodie

Wollten Sie schon immer mal lesen, wie ein sachlich authentischer Psychothriller ins Lächerliche gezogen wird? Wenn ja, haben Sie das richtige Buch gefunden!

Stellen Sie sich ein spannendes, ernstes Buch mit Charakter vor, so schmutzig und echt, wie es sonst nur das Leben selbst hinbekommt. Nehmen Sie das exakte Gegenteil und Sie haben: Der Amok-Insasse. Die große Parodie des erfolgreichsten deutschen Psychothriller-Autors. Frei erfunden nach einem ähnlich betitelten Roman. Ein Buch so witzig, das man bereits versucht hat, es zu verbieten.

Ach und zur eigentlichen Handlung: Ein alkoholkranker Arzt treibt seinen Schabernack mit den Insassen seiner Klinik. Ein Vater versucht, die Leiche seines Kindes zu finden, welches tot sein könnte. So genau hat er bisher noch nicht nachgesehen. Sonstige Menschen sterben (keine Kinder) und dann gibt es noch die obligatorischen Dinge wie einen Virtual-Reality-Raum, ein Pferd mit dem Namen Till der Träge sowie eine blutige Fehde nebst dem Auftritt von Ihnen, dem Leser, mitten im Buch, und natürlich den obligatorischen Versuch, die Planwirtschaft zurückzubringen. Sie sehen also, das Werk steht dem Original bis auf Titel, Rahmenhandlung, Autor und Ihrem Zwang, es zu lesen, in fast nichts nach.

 

Kann Spuren von Sarkasmus und pubertärem Humor enthalten.

Batterien nicht enthalten. Bitte nach Gebrauch wieder auf erste Seite zurückblättern.

 

Ein zeitloser Klassiker. Schon jetzt wie gemacht für Medimops und den Grabbeltisch.

- Günther J. Bukner

 

Es ist literarisch ja schon viel verbrochen worden, aber das arme Papier, das hier bedruckt wurde, ist wirklich zu bedauern. Bitte greifen Sie zum umweltfreundlichen E-Book!

- Buchhändler Ihres Vertrauens

 

Ich muss zugeben, den Inhalt nehme ich schon lange nicht mehr wahr. Ich achte nur noch auf Fehler und Sprachrhythmus.

- Der Lektor

 

Literaturschlamm der allerfeinsten Sorte. Hier wird Schund noch in liebevoller Handarbeit verhunzt.

- Literaturkritiker, der noch nie einen Roman geschrieben, aber viele gelesen hat, und so zum Experten wurde.

 

Wir glauben an dieses Buch, und nicht nur daran, schnell etwas Geld abzustauben, in der Hoffnung, dass man uns auf Dauer hiermit nicht in Verbindung bringt.

- Amazon

 

 

Hab mir das Buch besorgt, weil ich eine gekonnte Parodie von Fitzeks letztem Buch erwartet habe. Leider ist das Buch nicht sonderlich lustig, stellenweise sehr brutal und ständig muss man irgendwelche Fußnoten lesen. Die Qualität des Textes reicht nicht mal ansatzweise an die von Fitzek heran. Als würde man das Micky-Maus-Magazin mit der Bibel vergleichen. Der Autor hat hier ganz faul Ideen des genialen Fitzek einfach umgedreht. Aus Männern wurden Frauen und aus Schweinen Hühner mit Flügelspannweiten von einem Meter. Das wäre mir auch eingefallen, vielen Dank dafür! Wer mit sechzehn Jahren gerade erst lesen gelernt hat und noch die Bravo kauft, um Nackedeis zu sehen, ist wohl genau die richtige Art von Zurückgeblieben, um über dieses Werk zu lachen. Wenn ich es nicht irgendwo im Internet heruntergeladen hätte, würde ich glatt mein Geld zurückverlangen.

- Leser