Magazin

Literaturverfilmungen im April

Kinotipps für den wilden April mit Gewinnspiel

Der April, der macht was er will. Und wir machen einfach mal ein Gewinnspiel hier, wo es niemand erwartet. ;)

Habt ihr euch schon ins Kino getraut? Seit einer Woche gibt es dort bereits das Remake des 1983 angelaufenen Blockbusters „Friedhof der Kuscheltiere“ zu sehen, der auf der bekannten Romanvorlage des Horror-Meisters Stephen King basiert. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Familie Creed, die durch einen Jobwechsel des Vaters genötigt ist, auch ihren Wohnsitz zu wechseln. Das neue Heim wird ein idyllisches Landhaus in der Nähe der Kleinstadt Ludlow, das allerdings direkt neben einem Heimtierfriedhof gelegen ist. Hier beerdigen die Städter ihre verstorbenen „Kuscheltiere“. Nachdem bei einem Unfall die Katze der Familie überfahren wird, tun die Creeds es ihnen gleich. Nun ist es schlimm genug, wenn man sein geliebtes Haustier zu Grabe tragen muss. Noch schlimmer ist es wohl, wenn es dort nicht bleibt ...

Der ersten Verfilmung der Romanvorlage folgte 1992 ein zweiter Teil. Ob es wohl auch dieses Mal eine Fortsetzung geben wird?

Wer noch keine Frühlingsgefühle entwickelt hat, bei dem machen sich vielleicht bei dieser Verfilmung Schmetterlinge im Bauch bemerkbar: Anna Todds heißersehnter, prickelnd-aufregender Erotik-Drama „After Passion“ entert heute die deutschen Kinosäle. Seit seinem Erscheinen vor 4 Jahren ist aus dem Buch ein weltweiter Bestseller geworden, zu dem bereits eine ganze Reihe Folgebände erschienen sind. Sie erzählen uns von Tessa Young und Hardin Scott, deren Wege sich auf der Washington Central University begegnen und untrennbar miteinander verzweigen. Die Story nach dem Motto „Gutes Mädchen liebt Bösen Buben“ basiert auf einer FanFiction, die Anna Todd dem One Direction-Sänger Harry Styles widmete.

Alle, die sich gerne ins Kino einladen lassen, finden auf der Facebook-Seite der Mayerschen unter www.facebook.com/Mayersche eine tolle Ticketverlosung.

Wer lieber direkt hier gewinnen möchte, für den haben wir auch schon an dieser Stelle einen spannenden Film in petto:

Elyas M’Barek und Ferdinand von Schirach sind zwei Namen, die jeder kennt. Nun bringt sie Regisseur Marco Kreupaintner („Krabat“) in einem gemeinsamen Projekt auf die Kinoleinwand – von Schirach als Ideengeber und M’Barek in der Hauptrolle.

In „Der Fall Collini“ aus der Feder des erfolgreichen deutschen Schriftstellers schlüpft der aus Österreich stammende Schauspieler  in die Rolle des jungen Pflichtverteidigers Caspar Leinen, der an seinem schweigsamen Mandanten zu verzweifeln droht. Fabrizio Collini war stets ein zuverlässiger Arbeiter, der dann aus scheinbar heiterem Himmel einen Mord beging. In der Rolle des Staatsanwaltes sehen wir Heiner Lauterbach, dessen Film-Tochter Johanna (gespielt von  Alexandra Maria Lara) zu allem Überfluss Leinens Jugendliebe ist, was die Situation für ihn nicht einfach macht …

Spannendes Lesefutter, das in seiner Verfilmung mit großen Namen glänzt!

Einen ersten Blick könnt ihr hier schon im Trailer erhaschen. Und für 3 Glückliche haben wir etwas ganz Besonderes organisiert:

3 Filmpakete bestehend aus je zwei Freikarten für den Film, dem Buch zum Film aus dem btb Verlag und einem Filmplakat!

Um in den Lostopf zu hüpfen, verratet uns bis einschließlich nächsten Mittwoch, 17.04.2019, welche Romane und Verfilmungen ihr von Ferdinand von Schirach schon kennt oder noch kennen lernen möchtet.

Wir drücken euch die Daumen und wünschen allen viel Spaß im Kino!

Kommentare

Seiten

westeraccum kommentierte am 11. April 2019 um 09:54

Ich habe einige der Schirach-Verfilmungen im Fernsehen gesehen, aber welche, das kann ich nicht mehr sagen. Ist schon länger her.

lex kommentierte am 11. April 2019 um 10:03

Ach witzig, ich habe "Der Fall Collini" gerade erst gelesen und wäre jetzt natürlich sehr gespannt auf die Verfilmung. Andere Bücher des Autors/Juristen kenne ich bisher nicht, aber eine Kurzgeschichtensammlung ("Verbrechen") steht schon im Regal und muss demnächst dran glauben. Weitere Schirach-Filme? Nein, sind mir nicht bekannt.

Langeweile kommentierte am 11. April 2019 um 10:21

Ich kenne bis jetzt kein Buch dieses Autors.Die Filme im ZDF habe ich gesehen, leider sind mir die Titel momentan nicht präsent. Das Paket, Buch plus Film würde ich gerne gewinnen.

sphere kommentierte am 11. April 2019 um 10:23

Gelesen habe ich bisher Verbrechen und Strafe (was ich sehr, sehr gelungen finde); Collini und Schuld stehen schon lange im SuB...

Das es Verfilmungen fürs Fernsehen gab, wusste ich nicht; Collini möchte ich jedenfalls im Kino sehen :)

lizlemon kommentierte am 11. April 2019 um 10:32

Ich habe die ARD-Verfilmung von Terror gesehen und möchte gerne mehr von ihm sehen.

Steffi_the_bookworm kommentierte am 11. April 2019 um 11:06

Ich habe gestern After Passion gesehen, auch wenn ich kein riesiger Fan der Buchreihe war.

Der Film war ok, wurde aber ziemlich teenie-verweichspült.

AurelyAzur kommentierte am 11. April 2019 um 11:12

Zwei der Filme will ich unbedingt sehen und habe auch schon Freunde gefunden, die mit mir ins Kino gehen :) von Schirach habe ich bisher das Buch Schuld gelesen und fand es mittelmäßig. Der Film dazu klingt auf jeden Fall interessant, auch wenn ich das Buch dazu nicht kenne.

Benne kommentierte am 11. April 2019 um 11:37

Ich habe bisher nur gutes von der Verfilmung aber natürlich auch von der Vorlage des Films "Terror" gehört. Leider noch nicht gesehen.

Ifernia kommentierte am 11. April 2019 um 11:52

Eine schöne Gewinnspiel Idee - habe erst kürzlich den "Fall Collini" gelesen - war mein erstes Buch von Schirach - fand es super, so dass ich jetzt gerne die Verfilmung sehen würde!

buechermauschen kommentierte am 11. April 2019 um 12:17

Bücher von Schirach habe ich schon ein paar gelesen , aber bis jetzt nur die Verfilmung zu "Terror" gesehen . War mein erster Schirach und ich war / bin schwer angetan ^_^ 

Konstanze S. kommentierte am 11. April 2019 um 12:22

"Glück" von Doris Dörrie, nach einer von Schirachs Kurzgeschichten, den würde ich so gern mal sehen und anschließend die zugehörigen Geschichte lesen.

wiechmann8052 kommentierte am 11. April 2019 um 12:31

Ich habe die Bücher von Schirach gelesen aber keine Verfilmung gesehen, diese hört sich mit den Schauspielern sehr interessant für mich an

lesesafari kommentierte am 11. April 2019 um 12:49

Oh toll! Von von Schirach kenne ich noch gar nichts, aber wir haben ihn ja nun bei Gottschalk und im Radio-Interview entdeckt. Er scheint positiv komisch und humorvoll zu sein, und typisch österreichischer Humor verbirgt sich wohl auch in seinen Büchern. Das klingt super!

Gittenen kommentierte am 11. April 2019 um 12:58

Haha,da waren wir ja eine Meinung , so sehen wir uns wieder bei von Schirach( und dickt untereiander)

 

lesesafari kommentierte am 12. April 2019 um 16:27

ich finde, wir sollten mit lese-esel gemeinsam ins kino gehen. ;)

lese-esel kommentierte am 12. April 2019 um 21:48

Das finde ich eine gute Idee. Dann gehe ich mal nicht aufs Eis sondern ins Kino. Das letzete Mal war ich in "Bohemian Rhapsody" - echt klasse!!

Gittenen kommentierte am 21. April 2019 um 22:35

Wäre cool wenn wir jetzt alle drei gewinnen würden und falls ich gewinne, hätte ich für eine von Euch beiden wahrscheinlich ein Ticket,da mein Mann nicht mehr so gerne ins Kino geht und meine drei besten Freundinnen vorgestern schon in der Premiere waren. Eine unabhängig von den anderen zwei, in derselben Premiere :). Da habe ich zweimal Fotos von der Premiere auf WhatsApp bekommen : )

Gittenen kommentierte am 11. April 2019 um 12:55

Ich habe noch keine Verfilmungen von von  Schirach gesehen und die Bücher sind bis jetzt an mir vorbeigegangen.

Ich habe ihn, aber vor ein paar Wochen,  als Gast  in  GottschalkLiest?erlebt . Ich empfand  ihn als eine sehr interessante Persönlichkeit ,mit einem feinem Humor ( inklusive einem Spritzer sarkasmus), soso dass ich ganz neugierig auf seine Bücher geworden bin.

stefanb kommentierte am 11. April 2019 um 12:58

Gesehen habe ich noch nichts von Schirach. Aber das Buch "Kaffee und Zigaretten" habe ich mir schon mal gemerkt. Das hört sich interessant an.

Novizin kommentierte am 11. April 2019 um 13:24

Ha, das ist ja mal eine Aktion - darüber freue ich mich, weil ich mich bereits über den Film erkundigt habe und ihn tatsächlich ansehen möchte. Drei Bücher habe ich von Schirach gelesen, anfangs fand ich mich etwas auf den Arm genommen, aber inzwischen halte ich den Mann einfach nur für genial - der ist und schreibt anders. Verfilmungen habe ich auch noch nicht gesehen, obwohl ich weiß, dass es eine Serie gibt. Nun was soll ich sagen? Das letzte Mal war ich 2014 im Kino ... :-)

Adlerauge kommentierte am 11. April 2019 um 13:33

Habe damals die Verfilmung von "Terror " gesehen und war auch damit recht zufrieden !

Verbrechen " habe ich auch schon gelesen ,obwohl ich seinen Schreibstil nicht besonders mag (einfach zu abgehackte "Sätze - aber im Privaten spricht er selber in so einer "unmöglichen " Form (zuletzt gesehen in der NDR Talkshow ! )

Hennie kommentierte am 11. April 2019 um 13:42

Mir haben die Verfilmungen nach den Vorlagen von Ferdinand von Schirach sehr gut gefallen. Es handelte sich um die fesselnde, sechsteilige Krimiserie "Schuld" mit Moritz Bleibtreu in der Hauptrolle. Das ist allerdings schon eine Weile her, so Anfang 2015. Alle sechs Folgen kann man sich in der ZDF- Mediathek anschauen. Das neueste Werk vom Autor, "Kaffee und Zigaretten", werde ich in Kürze lesen.

Else kommentierte am 11. April 2019 um 14:37

Das ist ja tolle Aktion.

Von Ferdinand von Schirach kenne ich „Terror“, das habe ich gelesen und im Theater gesehen. War Beides sehr gut.

Aus der Serie Schuld, die im TV lief, kenne ich nur wenige Folgen, z. B.: Volksfest, das fand ich extrem bedrückend. An die anderen Titel kann ich mich gerade nicht erinnern.

„Kaffee und Zigaretten“ habe ich auf meiner Wunschliste, allerdings als Hörbuch, gelesen von Lars Eidinger. 

 

Spreeperle kommentierte am 11. April 2019 um 14:54

Ich habe Schuld gelesen. Das ist eine Art Geschichten Sammlung über reale Kriminalfälle. Da waren einige verstörende und erschreckende Taten dabei.

alexiskil kommentierte am 11. April 2019 um 14:55

Ich kenne von Schirach leider bisher nichts (wie peinlich!). Doch das würde ich gerne ändern, dazu wäre dieses Gewinnspiel ja dann perfekt! Außerdem habe ich M'Barek bisher nur in Komödien gesehen, würde mich interessieren, wie er in diesem Film wirkt. 

evafl kommentierte am 11. April 2019 um 15:06

Nachdem ich die Verfilmung (war es "Schuld"?) im Fernsehen gesehen habe, hab ich mir sogar mal die DVD von "Verbrechen" gekauft. (Seltene Sache bei mir.) Ich finde es höchst interessant, wie er schreibt - und fand die filmische Umsetzung echt gelungen. 

Schneeweißchen kommentierte am 11. April 2019 um 15:11

Ehrlich gesagt wüsste ich keinen Film den ich bereits von ihm kenne - aber da wäre "Der Fall Collini" doch sicher ein guter um damit zu beginnen, oder? ;)

Annegreat kommentierte am 11. April 2019 um 16:16

Ich habe bisher nur "Der Fall Collini" und "Terror" gelesen, ist aber beides schon einige Zeit her. Von seinen Verfilmungen ist mir keine bekannt.

DarthKate kommentierte am 11. April 2019 um 18:09

Gelesen und gesehen habe ich folgende Titel:

Kurzgeschichten aus dem Band Verbrechen

Terror - Ihr Urteil

 

Persuasion kommentierte am 11. April 2019 um 19:18

"Terror" kenne ich als Buch und als Verfilmung, "Carl Tohrbergs Weihnachten" als Hörbuch. Zu emfehlen: eindeutig Ersteres!

Rotschopf kommentierte am 11. April 2019 um 20:13

Ich habe bisher nur die Verfilmung von "Terror" gesehen, würde mich aber natürlich sehr freuen, "Der Fall Collini" über dieses Gewinnspiel kennen zu lernen ;)

Tara kommentierte am 11. April 2019 um 21:05

Ich kenne bisher noch kein Buch und keine Verfilmungen des Autors. Das muss sich ändern, vielleicht habe ich ja hier Glück.

Everly kommentierte am 11. April 2019 um 21:05

Ich hab bis jetzt alle Folgen der Schirach-Schuld-Serie geguckt. Müssten 10 Folgen sein.
Mal sehr gut, mal nicht so aber im Mittel ist die Serie gut.

Gelesen habe ich "Schuld" vor einer gefühlten Ewigkeit...

Diamondgirl kommentierte am 11. April 2019 um 21:27

Ich habe die Mehrteiler im TV gesehen - auf jeden Fall Schuld und ich meine die erste Staffel war aus Verbrechen. Terror habe ich mir natürlich auch angeguckt. Das fand ich ausgesprochen interessant. 

Ganz sicher werde ich mir alle Schirach-Verfilmungen ansehen. Bin bisher großer Fan seiner Bücher. Ich mag seine sehr spezielle Schreibweise. Der Fall Collini wird jedoch erst gelesen, ehe ich ihn mir anschaue.

lese-esel kommentierte am 11. April 2019 um 22:12

Ach, muss mir das jetzt peinlich sein, wenn ich die Frage(n) verneine?! Ich habe Schirach bei "Gottschalk liest" kennen und schätzen gelernt und somit wurde meine Neugier auf seine Werke geweckt. Deshalb springe ich in den Lostopf, da ich diesen Autor unbedingt näher kennenlernen möchte. Aber wenn ich seinen Namen bei Gesprächen ins Spiel bringe, dann höre ich sehr viel Lob und Anerkennung. Und da möchte ich mir nun selber meine Meinung bilden.

hobble kommentierte am 11. April 2019 um 23:06

Ich kenne -Verbrechen- und -Schuld

La Tina kommentierte am 12. April 2019 um 06:46

Moin, von Ferdinand von Schirach kenne ich bislang noch nichts, mich würden aber seine Stories (Verbrechen, Schuld, Strafe) interssieren.

Angelika Schmid kommentierte am 12. April 2019 um 08:13

Der Fall Collini würde mich sehr interessieren!

Matinka kommentierte am 12. April 2019 um 08:39

Ich hab die Serie "Schuld" gesehen und fand die auch ganz gut :-)

buecherwurm1310 kommentierte am 12. April 2019 um 08:51

Ich habe weder ein Buch von Ferdinand von Schirach gelesen, noch einen Film gesehen, nur die Fernsehserie habe ich seinerzeit verfolgt. Ich würde gerne "Der Fall Collini" kennenlernen.

florinda kommentierte am 12. April 2019 um 09:24

"...welche Romane und Verfilmungen ihr von Ferdinand von Schirach schon kennt oder noch kennen lernen möchtet."

Herrn von Schirach sah ich neulich in der Gottschalksendung, wo er einen angenehmen Eindruck bei mir hinterließ. Buchmäßig konsumierte ich vor einiger Zeit ein Werk mit Kurzgeschichten. Leider habe ich sowohl den Buchtitel als auch den eines seiner Filme vergessen. Ich bin für Weiteres von ihm offen.

Das mit der Verlosung ist eine tolle Idee - vielen Dank!

sunshine-500 kommentierte am 12. April 2019 um 11:12

Ich habe mir  letzte Woche von Schirach "Kaffee und Zigarettten" als Hörbuch gekauft und höre es zur Zeit auf der Fahrt zur Arbeit.

Ob ich Verfilmungen seiner Werke schon gesehen habe, weiß ich nicht, da ich oft nicht auf die Autoren achte?

anna1965 kommentierte am 12. April 2019 um 12:19

Ich habe weder etwas von von Schirach gelesen, noch die Filme im TV gesehen. Bei mir besteht also noch Nachholbedarf.

lesebrille kommentierte am 12. April 2019 um 17:03

Ich habe , glaube ich noch nichts gelesen und gesehen von Schirach, das möchte ich gerne nachholen.

DianaMaslina kommentierte am 12. April 2019 um 17:18

Ich habe bis jetzt noch nichts von ihm gelesen oder gesehen. Aber das will ich sobald wie möglich ändern, den der Trailer zum Film hat mich sehr angesprochen und das Buch ist bekanntlich besser als der Film ;)

c-brandy kommentierte am 13. April 2019 um 00:06

Leider habe ich weder etwas gelesen noch gesehen von Schirach. Aber den Film : Wuff – Folge dem Hund möchte ich unbedingt sehen!!! Bei uns im Kino ist er nämlich nicht gelaufen!!!

Liesgern kommentierte am 13. April 2019 um 08:51

Was für eine tolle Aktion!

Ich habe bisher noch nichts von Schirach gesehen, bin aber ganz aktuell auf das Buch "Kaffee und Zigaretten " aufmerksam geworden.Das hört sich genau nach meinem Geschmack an.
Auch Terror würde mich sehr reizen.

Ich würde mich sehr über diesen Gewinn freuen.

Charlotte kommentierte am 13. April 2019 um 09:38

Seine Bücher habe ich bisher noch nicht gelesen, aber manche Verfilmungen gesehen. Die haben mir sehr gut gefallen.

Elchi130 kommentierte am 13. April 2019 um 15:10

Ich kenne von Schirach noch gar nichts, weder als Buch noch als Film. Den Film Der Fall Collini werde ich mir nun auf jeden Fall ansehen, da mein Vater zu Besuch kommt und er generell nicht in amerikanische Filme geht und mich das Thema interessiert.

Chaoskeks kommentierte am 14. April 2019 um 02:39

Ich habe bisher noch keine Bücher von ihm gelesen und außer Terror auch noch keinen Film von ihm gesehen. Aber den Film fand ich ganz gut. Wir haben den im Unterricht geguckt und dann auch ein bisschen darüber diskutiert.

Über den Gewinn würde ich mich aber sehr freuen. Meine Kollegin und ich haben schon überlegt in den Film zu gehen, weil sich der Trailer ganz interessant anhörte.^^

Seiten