Neuvorstellungen

Neue Woche, neue Bücher #11: Frischer Lesestoff!

Neue Woche, neue Bücher #11: Frischer Lesestoff!

Wer allem schlechten Wetter zum Trotz auf der Suche nach den ersten Frühlingsgefühlen ist, findet hier seine neue Buchliebe.

Es wird eine gute Woche für Fantasy-Fans: Nicht nur Bernhard Hennens heroischer Wettlauf um die Welt geht in Runde 7, auch High Fantasy Spezialistin Jenny-Mai Nuyen entführt uns wieder ins Reich der Feen und magischen Artefakte. Die Gewinnerin des belgischen Jugendbuchwettbewerb 2016, Christelle Dabos, startet endlich mit dem ersten Band ihrer Tetralogie „Die Verlobten des Winters“ in ein aufregendes Abenteuer um eine schüchterne Heldin. Währenddessen bringt Dan Simmons einen Horror-Doppelband, den Genremeister Stephen King ausdrücklich empfiehlt, und Anthony Horowitz findet sich gar als Protagonist seines eigenen Romans wieder.

Die Phileasson-Saga - Rosentempel

Die Phileasson-Saga - Rosentempel - Bernhard Hennen, Robert Corvus

Es ist die größte Wettfahrt aller Zeiten: Die beiden legendären Kapitäne Asleif Phileasson und Beorn der Blender sind aufgebrochen, um den ganzen Kontinent Aventurien zu umrunden. Dabei müssen sie sich heroischen Prüfungen stellen, und der Sieger allein wird sich mit dem Ehrentitel "König der Meere" schmücken dürfen. Ihr siebtes Abenteuer führt sie in die endlose Wüste. Dort inmitten turmhoher Sanddünen und unter der glühend heißen Sonne müssen sich die beiden Seebären ihrer nächsten Prüfung stellen - und ein Geheimnis ergründen, dass unter dem Staub von Jahrtausenden begraben liegt ...

Spiegelreisende Band 1 - Die Verlobten des Winters

Spiegelreisende Band 1 - Die Verlobten des Winters - Christelle Dabos

Am liebsten versteckt sie sich hinter ihrer dicken Brille und einem Schal, der ihr bis zu den Füßen reicht. Dabei ist Ophelia eine ganz besondere junge Frau: Sie kann Gegenstände lesen und durch Spiegel reisen. Auf der Arche Anima lebt sie inmitten ihrer riesigen Familie und kümmert sich hingebungsvoll um das Erbe der Ahnen. Bis ihr eines Tages Unheilvolles verkündet wird: Ophelia soll auf die eisige Arche des Pols ziehen und einen Adligen namens Thorn heiraten. Was hat es mit der Verlobung auf sich? Wer ist der Mann, dem sie von nun an folgen soll? Und warum wurde ausgerechnet sie, das zurückhaltende Mädchen mit der leisen Stimme, auserkoren? Ophelia ahnt nicht, welche tödlichen Intrigen sie auf ihrer Reise erwarten, und macht sich auf den Weg in ihr neues, blitzgefährliches Zuhause.

Eine unvergessliche Heldin, eine atemberaubende Welt von Archen und Familienklans, eine Geschichte, wie sie noch nicht erzählt wurde - Christelle Dabos hat mit ihrer Serie der Spiegelreisenden ein sagenhaftes Universum geschaffen, in dem man ewig verweilen möchte.

Ein perfider Plan

Ein perfider Plan - Anthony Horowitz

Keine sechs Stunden, nachdem die wohlhabende alleinstehende Diana Cowper ihre eigene Beerdigung geplant hat, wird sie in ihrem Haus erdrosselt aufgefunden. Ahnte sie etwas? Kannte sie ihren Mörder?

Daniel Hawthorne, ehemaliger Polizeioffizier und inzwischen Privatdetektiv im Dienst der Polizei, nimmt die Spur auf. Aber nicht nur den Fall will er lösen, es soll auch ein Buch daraus werden, und dafür wird Bestsellerautor Anthony Horowitz gebraucht. Der wiederum sträubt sich zunächst, ist jedoch schon bald unrettbar in den Fall verstrickt. Fasziniert von der Welt des Verbrechens ebenso wie von dem undurchsichtigen Detektiv und dessen messerscharfem Verstand.
Ganz im Stil von Holmes und Watson begeben sich Hawthorne und Horowitz auf die Suche nach dem Mörder einer scheinbar harmlosen älteren Frau, in deren Vergangenheit allerdings schon bald dunkle Geheimnisse auftauchen. Eine atemberaubende Jagd beginnt ...

Elm Haven

Elm Haven - Dan Simmons

Es ist der Sommer 1960. Die schwüle Hitze macht allen in Elm Haven, Illinois, schwer zu schaffen, und die Tage fließen träge dahin. Für die fünf Freunde Mike, Duane, Dale, Harlen und Kevin wird diese Zeit zum Sommer ihres Lebens, dessen Ereignisse ein unzerstörbares Band der Freundschaft und des geteilten Grauens zwischen ihnen schmieden werden. Denn noch ahnen sie nicht, was im Keller ihrer Schule lauert. Noch liegt Elm Haven friedlich in der Sommerhitze ...

Mit "Elm Haven", das die beiden Romane "Sommer der Nacht" und "Im Auge des Winters" enthält, hat Dan Simmons einen großen Klassiker der amerikanischen Horrorliteratur geschrieben..

Rezensionen zu diesem Buch von:

H.O.M.E. - Die Mission

H.O.M.E. - Die Mission - Eva Siegmund

Fremde Welt, vertraute Feinde

Es ist so weit. Die Akademie hat Zoë und ihre Crew auf die Mission geschickt, auf die sie so lange und akribisch vorbereitet wurden. Doch die Vorzeichen könnten schlechter nicht sein: Zoë weiß inzwischen, welche finsteren Motive ihre Ausbilder antreiben und wie sehr sie getäuscht wurde. Auch das lange ersehnte Wiedersehen mit Jonah wird von der Anwesenheit seines Rivalen Kip überschattet und als die Crew am Ziel ihrer Mission ankommt, scheint ihr Scheitern vorprogrammiert.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Am Ende der Zeit

Am Ende der Zeit - Thomas Carl Sweterlitsch

Shannon Moss ist Spezialagentin und Sonderermittlerin. Als sie zum Tatort gerufen wird, an dem die Familie eines Ex-Navy-SEALs ermordet wurde, entdeckt sie schon bald, dass der Exsoldat mit einem streng geheimen Raumfahrtprogramm in Verbindung stand. Aber was war so geheim an Bord des Raumschiffs, dass Moss durch die Zeit reisen muss, um der Spur des Mörders nachzugehen? Wohin ist der Exsoldat verschwunden? Und welches Grauen wartet an den Grenzen der Zeit selbst?

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Töchter von Ilian

Die Töchter von Ilian - Jenny-Mai Nuyen

Die Autorin von "Nijura - Das Erbe der Elfenkrone" und "Das Drachentor" schreibt den ersten epischen High-Fantasy-Roman für eine neue Generation von Leserinnen.

Vier magische Artefakte bestimmen das Schicksal der Welt:

Ein Becher, um die Vergangenheit zu bewahren.
Eine Flöte, um mit Tieren zu sprechen.
Ein Spiegel, um sich selbst zu erkennen.
Eine Sternenscheibe, um die Zukunft zu sehen.

Werden sie verschenkt, steigert sich die Macht der Artefakte, werden sie behalten, nimmt diese ab.

Doch die magischen Artefakte sind verschollen. Die Weisen Frauen, die einst friedvoll mit ihnen regierten, sind in die Wälder geflohen, und Kriegsfürsten herrschen über Menschen, Zwerge und Elfen.

Die Zeit ist gekommen, dass die Töchter aller Völker sich erheben, um die Macht zurückzugewinnen.

Für alle Leser innen von Marion Zimmer Bradley, Ursula K. Le Guin, Leigh Bardugo und Tomi Adeyemi.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Das Echo der Wahrheit

Das Echo der Wahrheit - Eugene Chirovici

Eines Tages macht der New Yorker Psychiater Dr. James Cobb die unerwartete Bekanntschaft des Multimillionärs Joshua Fleischer. Fleischer leidet an einer unheilbaren Krankheit und bittet Cobb eindringlich, für einige Tage zu ihm nach Maine zu kommen. Als Cobb dort eintrifft, erfährt er, dass der vom Tod gezeichnete Mann eine schwere Last mit sich trägt: Er hat Angst, in den Mord an einer jungen Frau verwickelt zu sein, mit der er vor vielen Jahren einen Abend in einem Pariser Hotelzimmer verbracht hat. Seine Erinnerungen sind aber bruchstückhaft, und deshalb soll Cobb ihm helfen, endlich die Wahrheit ans Licht zu bringen. Noch kann Cobb allerdings nicht ahnen, dass damit die verdrängten Dämonen seiner eigenen Vergangenheit zum Leben wiedererwachen ...

Tote kriegen keinen Sonnenbrand

Tote kriegen keinen Sonnenbrand - Hilke Sellnick

La Dolce Vita. Eine Villa voller Geheimnisse. Und ein ungewöhnlicher Todesfall ...

Wenn es nach ihrer Großmutter ginge, wäre die Pianistin Henriette von Kerchenstein längst standesgemäß verheiratet. Jedes Jahr lädt die alte Dame zu ihrem Geburtstag alle infrage kommenden Junggesellen ein, um ihre geliebte Enkelin Henni endlich zu verkuppeln. Doch diesmal ist auch ein Gesangslehrer zu Gast, der Henni ein weitaus attraktiveres Angebot macht: eine Woche lang in der malerisch gelegenen Villa Mandrini in der Toskana seinen Gesangskurs zu begleiten. Sie ahnt nicht, dass die toskanische Idylle durch ein Verbrechen getrübt werden wird - das nur sie, die an Intuition und Fantasie schwer zu übertreffende Henni, aufklären kann!

Ort der Zuflucht

Verbrechen im Vergessenen - der neue große Roman von Stefanie Gercke Die Deutsche Nina wächst in Südafrika auf. Mit zwanzig wird sie von einem Mann überfallen. Sie verlässt Afrika und geht nach Deutschland. Das traumatische Erlebnis ist durch eine Teilamnesie aus dem Bewusstsein verbannt. Eine Tragödie zwingt sie zehn Jahre später zur Rückkehr. Ihr geliebter Vater braucht dringend eine Niere, und sie scheidet als Spenderin aus. Aber er offenbart ihr ein Geheimnis: Er hatte einst in Südafrika eine Affäre aus der ein weiteres Kind entsprungen ist. Nina überwindet ihre Angst und macht sich auf die Suche. Stück für Stück kehrt ihre Erinnerung an den Schrecken von damals zurück. Viel zu spät erkennt sie, in welcher Gefahr sie schwebt.

Lügenmeer

Lügenmeer - Susanne Kliem

Eine traumatische Nacht. Trügerische Erinnerungen. Und eine verstörende Wahrheit ...

Früher waren sie das Traumpaar der Jugend-Clique: der beliebte Magnus und die schillernd-faszinierende Milla. Und Svenja, die beste Freundin von beiden, als dritte im Bunde. Bis Milla bei einer nächtlichen Party im Freizeitbad auf mysteriöse Weise ums Leben kommt. Magnus gilt schnell als der Schuldige, wird ohne handfeste Beweise aus seiner norddeutschen Heimatstadt vertrieben. Neunzehn Jahre später kehrt er als erfolgreicher Anwalt zurück, um endlich die Wahrheit herauszufinden. Svenja fiebert dem Wiedersehen entgegen und hat gleichzeitig Angst: Was hat Magnus vor? Wird er die alten, kaum verheilten Wunden wieder aufreißen? Und wie soll sie ihm erklären, dass sein schlimmster Kontrahent von damals ihr Ehemann geworden ist? Schritt für Schritt entlarvt Magnus das Gespinst von Lügen, das über der Todesnacht liegt. Und löst damit, ohne es zu ahnen, eine neue Katastrophe aus ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Solo für Contini

Solo für Contini - Andrea Fazioli

Jazzliebhaber und Privatdetektiv Elia Contini wird von seiner Nachbarin gebeten, nach ihrer verschwundenen Katze zu suchen und fühlt sich in seiner Ermittlerehre gekränkt. Derweil treibt im Tessin der sogenannte "Sofakiller" sein Unwesen, der seine Opfer stets unter geschmacklosem Mobiliar zurücklässt. Als Contini mehr durch Zufall beauftragt wird, den verschwundenen Sohn eines bekannten Möbelherstellers aufzuspüren, bekommt der eigenwillige Detektiv endlich die Chance, sein Können unter Beweis zustellen - und kommt der Polizei gehörig in die Quere ...

Kurt

Kurt - Sarah Kuttner

Von der Suche nach Familie, der Sehnsucht nach dem richtigen Ort und darüber, dass nichts davon planbar ist

"Ich bin mit zwei Kurts zusammengezogen. Einem ganzen Kurt und einem Halbtagskurt. Jana und Kurt haben sich entschieden, dass sie ihr Sorgerecht teilen, vor allem wenn Kurt schon extra aufs Land zieht. Und so pendelt das Kind nun wochenweise zwischen seinen beiden Oranienburger Zuhauses hin und her: zwei Häuser, zwei Kinderzimmer, unterschiedliche Regeln und alle Menschen, die er liebt.
Und dann bin da noch ich."

Lena hat mit ihrem Freund Kurt ein Haus gekauft. Es scheint, als wäre ihre größte Herausforderung, sich an die neuen Familienverhältnisse zu gewöhnen, daran, dass Brandenburg nun Zuhause sein soll. Doch als der kleine Kurt bei einem Sturz stirbt, bleiben drei Erwachsene zurück, deren Zentrum in Trauer implodiert.

Sarah Kuttner erzählt von einer ganz normalen komplizierten Familie, davon, was sie zusammenhält, wenn das Schlimmste passiert. Sie erzählt von dieser Tragödie direkt und leicht und zugleich mit einer tiefen Ernsthaftigkeit, so einfach und kompliziert wie nur Sarah Kuttner das kann.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Mami muss mal raus

Mami muss mal raus - Gill Sims

Sunday Times Bestseller #1

"Der Brüller!" Brigitte über Mami braucht nen Drink

Mami braucht 'nen Drink - jetzt erst recht.

Der Alptraum aller Eltern - der Beginn der Schulferien. Statt in der Sonne zu liegen, ein Buch zu lesen - neben sich ein schönes kühles Glas Pinot Grigio -, muss Mami ihre zwei gelangweilten Lieblinge bei Laune halten. Panisch meldet sie die Kinder bei Sportfreizeiten und anderen Betreuungsangeboten an und muss sich trotzdem andauernd bei der Arbeit abmelden. Mami ist erschöpft. Aber das ist erst der Anfang ...
Nachdem eine unangenehm hilfsbereite Nachbarin Mami überredet hat, sich doch auch im Elternbeirat zu engagieren, muss sie die Schulweihnachtsfeier organisieren und es dabei allen anderen Eltern rechtmachen - ein Ding der Unmöglichkeit. Als dann auch noch ihr Vater mit seiner neuen (deutlich jüngeren) Flamme anrückt und ihre egozentrische Mutter die Aufmerksamkeit ihrer Tochter einfordert, hat Mami gar keine Verschnaufpause mehr. Kann es noch schlimmer kommen?

"Köstlich, wie Gill Sims die Marotten der Super-Mütter auf die Schippe nimmt."
Sonntag Express über Mami braucht nen Drink

"Gill Sims' Blick auf das Familienleben [ist] eine witzige Lektüre für die letzten Spätsommertage." Eltern family über Mami braucht nen Drink

"Der gallig witzige Erstling von Gill Sims über eine berufstätige Mutter, die am Alltag knabbert. [...] Absolut lesenswert." Welt am Sonntag über Mami braucht nen Drink

"Sehr unterhaltsam!" DONNA über Mami braucht nen Drink

Rezensionen zu diesem Buch von:

Madame Piaf und das Lied der Liebe

Madame Piaf und das Lied der Liebe - Michelle Marly

"Das Glück muss man mit Tränen bezahlen." Édith Piaf.

Paris, 1944: Nach dem Ende der deutschen Besatzung wird die Sängerin Édith Piaf der Kollaboration angeklagt - und fürchtet ein Auftrittsverbot. Während sie ihre Unschuld zu beweisen versucht, lernt sie Yves Montand kennen, einen ungelenken, aber talentierten jungen Sänger. Édith beginnt mit ihm zu arbeiten, und schon bald werden aus den beiden Chansonniers Liebende. Das Glück an Yves' Seite inspiriert Édith zu einem Lied, das sie zu einer Legende machen könnte - La vie en rose.

Édith Piaf - sie verkörperte den Mut zu lieben wie keine andere und ging in ihrer Kunst wie im Leben bis zum Äußersten

Dark Call - Du wirst mich nicht finden

Dark Call - Du wirst mich nicht finden - Mark Griffin, Mark Griffin

Das sensationelle Thrillerdebüt des englischen Drehbuchautors Mark Griffin

Zwei brutal zugerichtete Leichen. Ein Brandzeichen, mit dem der Mörder seine Opfer markiert. Der Tatort: eine perfekt inszenierte Kulisse. Doch ohne jede Spur auf den Täter - er bleibt ein Phantom und beginnt ein perfides Spiel mit seinen Verfolgern. Holly Wakefield ist forensische Psychiaterin und besessen von Serienkillern. Es ist ihr erster Fall, und dieser Tatort schockiert sie. Je mehr sie sich in den Mörder hineinversetzt, desto enger zieht sich die Schlinge um ihren Hals zu. Denn Holly wurde nicht zufällig zu diesem Fall hinzugezogen.

Kommentare

Furbaby Mom kommentierte am 11. März 2019 um 09:46

Zu "Lügenmeer" habe ich mal in eine Leseprobe reingelesen - richtig spannend!

kingofmusic kommentierte am 11. März 2019 um 09:49

Yeah - 3 Wochen in Folge ohne Gefahr für den SuB *g*.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 11. März 2019 um 10:38

Dark Call hab ich schon gelesen - sonst ist nix für mich dabei, da freut sich der SUB ;)

Buchstabensucht kommentierte am 11. März 2019 um 12:25

Am Ende der Zeit hört sich spannend an.

Gittenen kommentierte am 11. März 2019 um 12:27

kurt von Sarah Kuttner und Das Echo der Wahrheit hören sich interessant an.

Bei beiden spielt die Spsyche eine große Rolle ,dass ist das was mich an diesen Büchern interessiert.Vor allem bei Kurt, was Trauer mit Familie macht.

lex kommentierte am 11. März 2019 um 12:46

*lach* ... Ist es schon soweit? Die Fortsetzung von H.O.M.E. erscheint? Na, das steht auf jeden Fall auf meinem Plan. Da sind ja noch einige Fragen offen. :-)

Und "Spiegelreisende Band 1 - Die Verlobten des Winters". Also. Hm. Nun ja. Eveeeeentuell. Vielleicht als Hörbuch aus der Bibo.

Den Horowitz behalt ich mal im Auge. Ich fand die Leseprobe nicht ganz überzeugend. Aber sein letzter Krimi war nett.

E-möbe kommentierte am 11. März 2019 um 21:34

Hat dich meine Rezension nicht überzeugt, die Spiegelreisenden zu lesen? Ist doch wie Harry Potter! :D

lex kommentierte am 12. März 2019 um 00:34

Genau. Nur ganz anders. :-D

mikemoma kommentierte am 11. März 2019 um 14:56

Mein SuB und meine WuLi atmen auf. Diese Woche ist nichts für mich dabei...

Elisabeth Bulitta kommentierte am 11. März 2019 um 17:24

Oh, "Madame Piaf" und "Ein perfider Plan" würden mich absolut interessieren. Die Leseproben von beiden Büchern sind super.

Elisabeth Bulitta kommentierte am 12. März 2019 um 16:56

Und ich habe "Madame Piaf" bei Vorablesen gewonnen und freue mich sooooo.

FIRIEL kommentierte am 11. März 2019 um 19:20

"Kurt" von Sarah Kuttner und "Madame Piaf" von Michelle Marly könnten mich interessieren.

Ridata kommentierte am 11. März 2019 um 19:30

Bei mir kommt auf jeden Fall "Madame Piaf" auch die Wunschliste.

Leseratz_8 kommentierte am 11. März 2019 um 21:20

Dan Simmons durfte am Samstag schon mit und das wars dann auch schon.

Muschelschubser kommentierte am 12. März 2019 um 07:35

Hm... ich würde gerne den neuen Horrowitz lesen, die haben mir bisher alle gut gefallen & "Madame Piaf" wäre interessant, obwohl ich ja Michelle Marly eher zwiespältig gegenüber stehe

gaby2707 kommentierte am 12. März 2019 um 07:39

Lügenmeer von Susanne Kliem wäre schon was für mich. Aber ich halte mich derzeit zurück und lasse meinen SuB schrumpfen.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 12. März 2019 um 12:04

@Sabineeeeeeeeeeee!!!

Gehört das tatsäch so, dass das Buch "Tote kriegen keinen Sonnenbrand" nur als ebook so heißt - und als TB lautet der Titel "Das Geheimnis der Villa Mandrini"?
Da hat sich bestimmt ein Fehlerteufelchen beim TB-Cover eingeschichen?????

Adlerauge kommentierte am 13. März 2019 um 10:25

 "Elm Haven "von Dan Simmons kommt sofort auf meiner Wunschliste !

Brocéliande kommentierte am 13. März 2019 um 21:26

Nix für mich dabei diese Woche - GsD, da freut sich der SUB ;)

hobble kommentierte am 14. März 2019 um 06:10

Die Romane von Horowitz und Simmons sind meine Schätzchen

westeraccum kommentierte am 18. März 2019 um 09:59

Nöö, nix für meinen SuB!