Neuvorstellungen

Neue Woche, neue Bücher #43: Frischer Lesestoff!

Neue Woche, neue Bücher #43: Frischer Lesestoff!

Auch an diesem Montag stellen wir euch wieder die spannendsten Neuerscheinungen der nächsten sieben Tage vor.

Dieses Mal mit dabei: ein ganz besonderes Geschenk von Sebastian Fitzek, Dating der Zukunft mit John Marrs sowie eine Reise mit Cornelia Funke in den magischen Kosmos der Spiegelwelt. Welche Romane außerdem neu erscheinen, erfahrt ihr hier in unserer Wochenvorschau.

Welches Buch steht momentan ganz oben auf eurer Wunschliste?  :-) 

Die Letzten ihrer Art

Die Letzten ihrer Art - Maja Lunde

Über Mensch und Tier und das Tier im Menschen: Vom St. Petersburg der Zarenzeit über das Deutschland des Zweiten Weltkriegs bis in ein Norwegen der nahen Zukunft erzählt Maja Lunde von drei Familien, dem Schicksal einer seltenen Pferderasse und vom Kampf gegen das Aussterben der Arten. Ein bewegender Roman über Freiheit und Verantwortung, die große Gemeinschaft der Lebewesen und die alles entscheidende Frage: Reicht ein Menschenleben, um die Welt für alle zu verändern?

Rezensionen zu diesem Buch von:

Palast aus Glas

Palast aus Glas - Cornelia Funke

Märchenhaft. Magisch. Mitreißend. So erzählt nur Cornelia Funke! Jahre nachdem wir das erste Mal an der Seite von Jacob Reckless die Spiegelwelt bereisten, entführt uns Cornelia Funke erneut in diesen faszinierenden Kosmos. Wir begleiten Jacob auf seiner Suche nach dem Kamm einer Hexe, erleben, wie Celeste im Kleid der Füchsin zur Gestaltwandlerin wird, begegnen dem Bildhauer Rodin und reisen hinter den Spiegel nach London, Madrid, Stockholm und Hamburg. Der PALAST AUS GLAS enthält zahlreiche Illustrationen der Autorin.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Das Geschenk

Das Geschenk - Sebastian Fitzek

Milan Berg steht an einer Ampel, als ein Wagen neben ihm hält. Auf dem Rücksitz ein völlig verängstigtes Mädchen. Verzweifelt presst sie einen Zettel gegen die Scheibe. Ein Hilferuf? Milan kann es nicht lesen - denn er ist Analphabet! Einer von über zwei Millionen in Deutschland. Doch er spürt: Das Mädchen ist in tödlicher Gefahr.
Als er die Suche nach ihr aufnimmt, beginnt für ihn eine albtraumhafte Irrfahrt, an deren Ende eine grausame Erkenntnis steht: Manchmal ist die Wahrheit zu entsetzlich, um mit ihr weiter zu leben - und Unwissenheit das größte Geschenk auf Erden.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Florida

Florida - Lauren Groff

Der New-York-Times Bestseller von Lauren Groff: Geschichten von wilden Tieren, maßlosen Unwettern und dem Menschen, der die größte Bedrohung ist.

Erzählungen wie der Ort, nach dem sie benannt sind - Florida: wild und schön, gleißend hell, dunkel und unberechenbar. Eine Mutter läuft Nacht für Nacht gegen Wut und Zweifel an, zwei Mädchen werden allein in der Wildnis zurückgelassen, eine junge Frau gibt jeglichen Besitz auf. Situationen schlagen um, und Menschen verwandeln sich in der flirrenden Hitze Floridas, das hier viel mehr ist als ein Land: eine Atmosphäre, in der alles, was das Leben ausmacht, üppig gedeiht und gerade dann, wenn man es am wenigsten erwartet, die vertraute Oberfläche durchbricht. Mit grausamer Präzision und mitreißender Sprachgewalt erzählt Groff von Zorn, Furcht und Einsamkeit inmitten einer Natur, deren neue Schrecken wir selbst geschaffen haben.

Lebenswerk

Lebenswerk - Rachel Cusk

Mutterschaft ist eine paradoxe Erfahrung, zugleich prosaisch und rätselhaft, monoton und bizarr, komisch und katastrophisch. Mutterschaft bedeutet, die Hauptrolle in einem dramatischen Schauspiel menschlicher Existenz zu spielen, zu dem allerdings kaum Zuschauer erscheinen. Es ist ein Prozess, in dem sich ein gewöhnliches Leben in ein Chaos aus mächtigen Leidenschaften verwandelt.
Rachel Cusk erzählt ein Jahr aus ihrem Leben als Mutter, und ihr Bericht wird zu vielen Geschichten - zu einem Abgesang auf Freiheit, Schlaf und Zeit, zu einer Lektion in Demut und harter Arbeit, zu einer Reise zu den Urgründen der Liebe, zu einer Mediation über Wahnsinn und Sterblichkeit und zu einer éducation sentimentale über Babys, Stillen, schlechte Ratgeberbücher, Krabbelgruppen und Schreiheulen. Und darüber, niemals, niemals einen Moment für sich selbst zu haben.

Mutterschaft ist das banalste und faszinierendste Thema überhaupt. Rachel Cusk seziert es in Lebenswerk am eigenen Leib und erschließt diesen eigentlich unfassbaren Zustand auf eine so ehrliche und unsentimentale Weise, dass sie damit zur "meistgehassten Schriftstellerin Großbritanniens" ( The Guardian ) geworden ist.

Herbst

Herbst - Ali Smith

Im Herbst 2016 ist Daniel ein Jahrhundert alt. Elisabeth, Anfang 30, kennt ihn von früher, der Nachbar hat sie als Kind mit der Kunst bekannt gemacht. Jetzt besucht sie ihn im Altersheim, liest ihm Bücher vor und fragt sich, was die Zukunft bringen mag. Denn England hat einen historischen Sommer hinter sich, die Nation ist gespalten, Angst macht sich breit. Der erste Roman aus Ali Smiths Jahreszeitenquartett erzählt von einer Welt, die immer abgeschotteter und exklusiver wird, über das Wesen von Reichtum und Wert, über die Bedeutung der Ernte. Und er erzählt vom Altern, von der Zeit und von der Liebe. Von uns.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Der Magier von London

Der Magier von London - Benedict Jacka

Wenn deine Feinde stärker sind, musst du klüger sein! Der neuste Fall für den brillantesten Magier Londons.

Besuchen Sie London! Diese großartige Stadt bietet Ihnen neben dem Tower oder Madame Tussauds auch im wahrsten Sinne magische Nachtklubs. Aber vermeiden Sie es, diese in Begleitung des Magiers Alex Verus zu betreten. Er hat sich dort kürzlich sehr unbeliebt gemacht. Nun verlässt er London, um ein magisches Turnier zu besuchen, an dem seine Auszubildende Luna teilnehmen soll. Er macht sich ein wenig Sorgen um sie, denn immer mehr Lehrlinge der Londoner Magier verschwinden spurlos. Seine Sorgen sind berechtigt ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

The One - Finde dein perfektes Match

The One - Finde dein perfektes Match - John Marrs

In der nahen Zukunft ist der Traum von der großen Liebe Wirklichkeit geworden. Dank der revolutionären Entschlüsselung eines bis dahin verborgenen genetischen Codes können die Menschen durch einen simplen Gentest ihren perfekten Partner finden. Das beschert der Welt Millionen glücklicher Paare und dem Online-Portal MatchyourDNA.com Milliarden auf dem Konto. Moment mal, Millionen glücklicher Paare? Nicht so ganz, denn auch Seelenverwandte haben Geheimnisse voreinander - und manche davon sind tödlicher als andere ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Über Liebe und Magie - I Put a Spell on You

Über Liebe und Magie - I Put a Spell on You - John Burnside

"Ein erhellendes Buch über das, was Liebe alles sein kann." The Guardian

Das autobiographische Schreiben ist für John Burnside existenziell. Mit "Lügen über meinen Vater" und "Wie alle anderen" hat er radikal ehrlich aufgedeckt, woher die dunklen Stoffe stammen, die er ins seinen hochgelobten Gedichten und Romanen literarisch verarbeitet. Im vorliegenden Band wendet er sich nun jener Kraftquelle zu, aus der er wohl am meisten schöpft: der Liebe in all ihren Ausprägungen. Mal beschützend wie die Liebe einer Mutter in kleinen, zärtliche Gesten, mal berauschend wie das erste Verliebtsein, mal gefährlich wie heimliche Liebschaften, mal destruktiv wie sexuelle Hörigkeit. Es ist diese gefährliche Seite der Liebe, die den Autor fasziniert und ihn in menschliche Abgründe blicken lässt.

Ein Memoir der Sonderklasse: John Burnside verbindet in "Über Liebe und Magie" persönliche Erinnerungen, Reflexionen und ungeschönte Selbsterforschung zu einem einzigartigen Kunstwerk.

Unter einem guten Stern

Unter einem guten Stern - Minnie Darke

Sie glaubt nicht an das Schicksal. Doch dieser Mann ist für sie bestimmt ...

Als Justine (Journalistin beim "Alexandria Park Star", Skeptikerin, Schütze) ihrer Jugendliebe Nick (Romeo-Darsteller im Theater, Idealist, Wassermann) wiederbegegnet, ist das vielleicht Schicksal. Auch dass er sich stets nach dem Horoskop der Zeitschrift richtet, für die Justine arbeitet, könnte Schicksal sein. Justine aber hat Nick immer geliebt und will sich auf keine höhere Macht verlassen. Heimlich nimmt sie Änderungen am Wassermann-Horoskop vor, um ihm ein Zeichen zu senden. Doch Nick missversteht ihre Hinweise völlig - und er ist nicht der Einzige, der sich von den Sternen leiten lässt ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Postscript - Was ich dir noch sagen möchte

Postscript - Was ich dir noch sagen möchte - Cecelia Ahern

"Greif nach den Sternen. Einen davon wirst du bestimmt erwischen."
Die überraschende Fortsetzung des Millionen-Bestsellers "P.S. Ich liebe Dich".

Vor sieben Jahren ist Holly Kennedys geliebter Mann Gerry viel zu jung an Krebs gestorben. Er hat ihr ein wunderbares Geschenk hinterlassen: eine Reihe von Briefen, die sie durch die Trauer begleitet haben. Holly ist stolz darauf, dass sie sich inzwischen ein neues Leben aufgebaut hat. Da wird sie von einer kleinen Gruppe von Menschen angesprochen, die alle unheilbar krank sind. Inspiriert von Gerrys Geschichte, möchten sie ihren Lieben ebenfalls Botschaften hinterlassen.

Holly will nicht in die Vergangenheit zurückgezogen werden. Doch als sie beginnt, den Mitgliedern des "P.S. Ich liebe Dich"-Clubs zu helfen, wird klar: Jeder von uns kann seinen ganz eigenen Lebenssinn finden. Und die Liebe weitertragen. Wenn wir uns nur auf die Frage einlassen: Was will ich heute noch sagen und tun, falls ich morgen nicht mehr da bin?

"Postscript" ist ein eigenständiger, tief berührender Roman über die essentiellen Lebensfragen: Wie können wir sinnvoll und glücklich leben, obwohl wir einmal sterben müssen? Was können wir unseren Liebsten mitgeben? Und was bleibt von uns?
Ergreifend, humorvoll und inspirierend schreibt Cecelia Ahern über das Leben und den Tod; über Schmerz, Liebe und Glück; über das Hier und Jetzt und die Zukunft.

Die Zeit des Lichts

Die Zeit des Lichts - Whitney Scharer

Ein Liebes- und Künstlerroman im Paris der dreißiger Jahre
über die Fotografin und Reporterin Lee Miller und den berühmten Fotograf Man Ray

Ein Liebes- und Künstlerroman im Paris der dreißiger Jahre
über die Fotografin und Reporterin Lee Miller und den berühmten Fotograf Man Ray

In ihrem spektakulären Debütroman erzählt Whitney Scharer vom Leben der Fotografin Lee Miller. Sie schildert die Pariser Bohème der Dreißigerjahre, Lee Millers Liebesbeziehung mit Man Ray und ihre Arbeit als Kriegsreporterin. Vor allem aber zeigt sie eine Frau, die sich weigerte, in jemandes Schatten zu stehen, und die sich als selbstbewusste Künstlerin behauptete.

Eine Frau

Eine Frau - Annie Ernaux

Dreizehn Tage nach dem Tod ihrer Mutter im Jahr 1986 schreibt Annie Ernaux ein kurzes, schmerzhaftes Requiem. Und lässt die Mutter als Repräsentantin einer Zeit und eines Milieus auferstehen, das auch das ihre war .
Das Leben ihrer Mutter: geboren um die Jahrhundertwende in der Normandie, Arbeiterin, dann Ladenbesitzerin, Ehefrau, zweifache Mutter, lebenslustig und offen, Körper und Geist werden später langsam durch Alzheimer zerstört. Das Ende war für die Tochter vorauszusehen, die Wirklichkeit des Todes scheint indessen kaum erträglich.
Zeit ihres Lebens kämpfte die Mutter darum, ihren sozialen Status zu erhalten, ihn vielleicht sogar zu überwinden. Erst der Tochter wird dies gelingen, eine Distanz zwischen den beiden entsteht. Auch darauf blickt Annie Ernaux zurück, voller Zärtlichkeit und Abscheu und Schuldgefühl.

Der Lehrmeister

Der Lehrmeister - Oliver Pötzsch

Der zweite Teil der Faustus-Serie von Bestsellerautor Oliver Pötzsch

Der goldene Herbst 1518 neigt sich dem Ende. Sechs Jahre sind vergangen, seitdem der berühmte Magier Johann Georg Faustus aus Nürnberg geflohen ist. Noch immer zieht er als Quacksalber und Astrologe durch die Lande. Sein Ruhm ist gewachsen, selbst an den Höfen von Herzögen, Grafen und Bischöfen sucht man seinen Rat. So als würde der Herrgott - oder sein böser Gegenspieler? - eine schützende Hand über ihn halten. Gemeinsam mit seinen neuen Gefährten Karl Wagner und der jungen Gauklerin Greta, seiner Ziehtochter, geht er gegen das erstarkende Böse in der Welt vor - immer auf der Suche nach dem wahren Wissen, das die Welt im Innersten zusammenhält.
Johann spürt deutlich, dass dieses Leben nicht ewig so weiter gehen kann. Sein Erzfeind Tonio noch lange nicht besiegt, im Moment hält er sich bloß im Hintergrund. Doch manchmal glaubt Johann, dass der Teufel schon jetzt seine Hand nach ihm ausstreckt ...

Was Märchen über dich erzählen

Was Märchen über dich erzählen - Jorge Bucay

Jorge Bucay, Autor des Weltbestsellers "Komm, ich erzähl dir eine Geschichte", erklärt uns das Leben anhand von Märchen
In "Was Märchen über dich erzählen" erzählt uns Jorge Bucay fünfzehn altbekannte Märchen und Legenden ganz neu und zeigt, wie wir mit jedem Mal nicht nur die Geschichte anders lesen, sondern uns selbst auch besser verstehen lernen.

"Der berühmte Satz 'Es war einmal', mit dem die meisten Märchen beginnen, erinnert mich an ein anderes berühmtes Wort: 'Abrakadabra'. Beides eröffnet uns, jedes auf seine Art, den Zugang zu einem magischen Universum: Es ist das Universum der Emotionen. Emotionen sind das wertvollste und nützlichste Rüstzeug auf unserem Weg zu einem besseren, innerlich reicheren Menschen."
Jorge Bucay

Tausend Dank, Jeeves!

Tausend Dank, Jeeves! - P. G. Wodehouse

Ein längerer Aufenthalt in New York ist bei Bertie Wooster und seinem treuen Diener Jeeves nicht spurlos vorübergegangen. Gerade noch rechtzeitig kann Bertie zwar seine überstürzte Verlobung mit Pauline Stoker lösen. Nach London zurückgekehrt, gibt er sich einer neuen Liebe, dem Banjo-Spiel, hin. Sehr zum Leidwesen von Jeeves, der mit Kündigung droht und Bertie dazu zwingt, den Sommer im Cottage seines Freundes Lord "Chuffy" zu verbringen, wo er seiner Leidenschaft nach Lust und Laune frönen kann. Aber Chuffy ist ein bisschen klamm und gedenkt, sein Anwesen ausgerechnet an den steinreichen Amerikaner J. Washburn Stoker zu verkaufen. Der hat zur Besichtigung seine Tochter Pauline mitgebracht, in die sich Chuffy Knall auf Fall verliebt. Aber wie kann er ihr, mittellos, wie er ist, einen Antrag machen? Bertie will nachhelfen, und macht alles nur noch schlimmer.

Die nächste Liebes- und Gesellschaftskomödie aus der Welt des degenerierten Adels.

zu oft umsonst gelächelt

zu oft umsonst gelächelt - Botho Strauß

Zum 75. Geburtstag - das neue Buch von Botho Strauß

Ein alter Romancier wird von seinem jungen Verehrer zu Bett gebracht. Er beginnt zu erzählen. Von Paaren und Vereinzelten, von Gesichtern und Gebärden, von Passionen und Enttäuschungen - und wie er so unaufhörlich erzählt, folgt er mehr und mehr "den Spuren ausgestorbener Liebesarten". Dabei geht es zwischen den Menschen oft beklemmend zu, in manchen Episoden herrscht jenes Fremdheitsgefühl bei "unüberwindlicher Nähe", wie es zwischen Liebenden plötzlich entsteht. Mit wenigen Strichen entwirft Botho Strauß eine Prosa der vielschichtigen Unbestimmtheit zwischen Mann und Frau. Er ist ein Meister der präzisen Beobachtung und ein melancholischer Erinnerer. Die Nacht ist die Zeit des Erzählers.

Das Los, das man zieht

Das Los, das man zieht - Arturo Pérez-Reverte

Im Mai 1937 erhält Falcó einen neuen Auftrag: nach Paris reisen, Picassos Vertrauen gewinnen, dabei die Fertigstellung seines bedeutendsten Bildes sabotieren. Eine gefährliche Mission. Denn in Paris sind die, die weltvergessen feiern, die Künstler, Sammler, Tänzerinnen, nicht zu unterscheiden von denen, die bereit sind, für ihre Überzeugungen zu sterben ... Im großen Finale seiner Spionagetrilogie erzählt Arturo Pérez-Reverte meisterhaft vom Einsturz der alten Welt, von Helden und Agenten und von ihrem erbitterten Kampf am Vorabend der großen Katastrophe.
Über einen Mittelsmann wird Falcó in Paris eingeführt, als vermögender Sammler bei einem Abendessen. Sein Gegenüber, Leo Bayard, seines Zeichens Intellektueller, berühmter Kampfpilot und glühender Kommunist, hofft auf finanzielle Unterstützung seines Propagandafilms und verschafft Falcó Zugang. Zu den Galerien, zu den Ausschweifungen in Bars und Varietés, zum Atelier des großen Picasso und zum Gemälde Guernica. Wären da nur nicht die hübsche Frau an Bayards Seite, die Störfeuer von Stalins Agenten und die grobschlächtigen französischen Faschisten, die Falcós Pläne immer wieder durchkreuzen ... Packende Spionageunterhaltung eines brillanten Erzählers.

Kommentare

LESERIN kommentierte am 21. Oktober 2019 um 16:01

der magier von london 

kommt auf meine wunschliste!

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 21. Oktober 2019 um 16:17

Der Magier von London

The One 

Und Herbst sind es diesmal.

Definitiv n i c h t auf mein Wunschregal kommt Botho Strauß,  wir ( oder ich) wurden  im Deutschunterricht mit seiner" Trilogie des Wiedersehens" gequält.

wandagreen kommentierte am 21. Oktober 2019 um 16:27

Da hast du recht. Langweilige Autoren finden irgendwie immer wieder einen Verlag und gewinnen Nobelpreise.

 

stefanb kommentierte am 22. Oktober 2019 um 12:07

oh, The One hatte ich irgendwie nicht auf dem Schirm. Muss gleich mal zu randomhouse... ;)

wandagreen kommentierte am 23. Oktober 2019 um 09:45

John Marrs? Hört sich nach grandiosem Schund an - aber auch lustig. Der perfekte Roman nach einem frustigen Tag. Und Fizzi ist halt wie Lieblingsfastfood - hat man mal angefangen, können willensschwache Ehefrauen nicht mehr damit aufhören ;-)).

 

wandagreen kommentierte am 21. Oktober 2019 um 16:24

Bodo Strauß ist wieder da. Er ist sooo langweilig, dass ich ihn schon damals "hasste". Herbst, Florida und Eine Frau kann man lesen. Muss aber nicht.

Schön bunt diesmal. Leichtes und Ernsthaftes. Hat Fizzi wirklich schon wieder was zusammengehauen, wann kriegt er endlich den Literaturnobelpreis für sein Lebenswerk?

Petzi_Super_Maus kommentierte am 21. Oktober 2019 um 16:49

Fizzi... Pruuust.

katzenminze kommentierte am 21. Oktober 2019 um 18:26

:D

stefanb kommentierte am 22. Oktober 2019 um 12:09

Fizzi ist zumindest für meine Frau ein MUSS. Und wenn das Buch morgen da ist, lese ich es auch ;) Ist zumal eine gute Vorbereitung auf die Fitzek-Tour *g*

wandagreen kommentierte am 23. Oktober 2019 um 09:45

ich mag zwar Fizzis Bücher nicht, aber er muss was richtig machen. Sonst würde er nicht so viel verkaufen. Als Mensch hat er wohl Humor. Was ich sehr schätze. Man muss nicht nur bei Peter Handke das Werk vom Ersteller trennen ;-). Aber ehrlich: wenn ich wählen müsste, einen Abend mit Erzeugnissen von Fizzi oder Handke zu verbringen, fiele mir die Wahl leicht.

UJac kommentierte am 23. Oktober 2019 um 23:44

Haha, der Fizzi! Und "zusammengehauen" trifft es sehr gut, Wanda! :-))) Ich weiß auch nicht, was alle daran finden....

wandagreen kommentierte am 25. Oktober 2019 um 15:38

Um ihm nicht Unrecht zu tun, hab ich sogar ein Buch von ihm gekauft und gelesen, Das Paket - danach war ich echt bedient. Wie werde ich das wieder los? Ich behandle meine Bücher perfekt. Hat jemand ein Buch, das er mir gegenschenken würde?

Schneeweißchen kommentierte am 21. Oktober 2019 um 16:27

Nichts für mich dabei diese Woche.

katzenminze kommentierte am 21. Oktober 2019 um 18:26

Aufatmen: Nichts dabei. :)

katzenminze kommentierte am 21. Oktober 2019 um 18:27

Aber viele hübsche Cover, finde ich!

Miss-Daisy kommentierte am 21. Oktober 2019 um 19:25

Die Cover sind hübsch, wiederholen sich aber alle (1) genauso wie die Geschichten. Je länger ich dabei bin und je regelmäßiger ich mich mit den Neuerscheinungen beschäftige, desto gequirlter erscheint mir die gesamte Buchszene. Gerade jetzt zur Buchmesse und in der Vorweihnachtszeit wird mal wieder maßlos übertrieben und jedes zweite Buch als hervorragend bezeichnet. Dumm nur, dass sich viele Leser hier davon beeinflussen lassen. Manchmal denke ich, dass sich die Verlage absprechen und die Autoren voneinander abschreiben bzw. dass sie in Gruppen beisammen sitzen und sich hinter vorgehaltener Hand über uns kaputt lachen.

Ich brauche dringend mal eine Pause von dem ganzen Gedöns - Tschüs, und frohe Weihnachten!

(1) Unter einem guten Stern von Minnie Darke sieht doch aus wie Fünf Sterne für Dich von Charlotte Lucas

Petzi_Super_Maus kommentierte am 21. Oktober 2019 um 22:38

Unter einem guten Stern von Minnie Darke sieht doch aus wie Fünf Sterne für Dich von Charlotte Lucas

Stimmt -gleiches Motiv, nur andere Farbe...

Claqueur kommentierte am 21. Oktober 2019 um 19:44

Tausend Dank, Jeeves!

Dieses Buch kommt auf meine Wunschliste, weil es gut zu meinem Pullunder passt, den mir meine Schwiegermutter zum Geburtstag geschenkt hat.

wandagreen kommentierte am 21. Oktober 2019 um 21:26

Jetzt wo du es sagst: eindeutig ein Pullovermuster!

Brocéliande kommentierte am 22. Oktober 2019 um 00:28

Lunde's neuer Roman ist auf der Merkliste; "Herbst" kommt definitiv auf meine WuLi und "Tausend Dank, Jeeves" könnte mir auch gefallen ;)

Danke für die vielfältigen und -seitigen Neuvorstellungen hier, @Aline!

hobble kommentierte am 22. Oktober 2019 um 06:10

der fitzek

mesu kommentierte am 22. Oktober 2019 um 09:11

Palast aus Glas klingt gut und bestückt mit Zeichnungen der Autorin.....

Den Lehrmeister lese ich gerade.....kann ich schon jetzt empfehlen, grandios, einfach gut!!

buecherwurm1310 kommentierte am 22. Oktober 2019 um 13:57

"Die Zeit des Lichts" habe ich schon gelesen und es hat mir sehr gut gefallen.

Sonst ist nichts dabei, was muss.

gerlisch kommentierte am 22. Oktober 2019 um 14:04

Das Geschenk von Fitzek steht schon lange auf meiner Wunschliste-

Eldorininas.books kommentierte am 23. Oktober 2019 um 07:33

Fitzek, Fitzek, Fitzek! Steht definitiv immer auf meiner Wunschliste und kommt hoffentlich sogar heute an! :)

wandagreen kommentierte am 23. Oktober 2019 um 09:46

Fanclub gründen?

wandagreen kommentierte am 26. Oktober 2019 um 19:48

Ein riesengroßer Tisch von Fizzis Neuem in der Thalia. Mittendrin. Fizzi - die Hoffnung der Buchhändler!

Ridata kommentierte am 23. Oktober 2019 um 09:04

Oliver Pötzsch kommt auf meine Wunschliste, ansonsten ist eher nichts dabei.

Elchi130 kommentierte am 23. Oktober 2019 um 09:31

Bei Palast aus Glas warte ich mal die ersten Rezensionen ab. Teil 4 von Reckless soll laut der Autorin erst im nächsten Herbst erscheinen. Also sind das wohl eher Kurzgeschichten, vermute ich.

Auf die Wunschliste ist Das Los, das man zieht gewandert.

mikemoma kommentierte am 23. Oktober 2019 um 09:45

Der Fitzek landet auf meiner Wunschliste, ansonsten ist diese Woche nichts für mich dabei.

Jules92 kommentierte am 24. Oktober 2019 um 09:12

Bei mir landete Fitzek bereits auf der Wunschliste. =) 

_ekolabine kommentierte am 24. Oktober 2019 um 16:32

the one und das geschenk kommen auf meine wunschliste :D

wandagreen kommentierte am 26. Oktober 2019 um 19:47

The One hat eine rosa Schnittkante (hab ich heute gesehen).

Primrose24 kommentierte am 26. Oktober 2019 um 20:50

Das neue Buch von Cornelia Funke wandert auf jeden Fall auf meine Wunschliste!

Hilou kommentierte am 02. November 2019 um 00:44

Diese Woche nichts dabei für mich, worüber ich sehr froh bin. Ich versuche meinen SuB unter 20 zu halten.:)