Magazin

Gutschein eingelöst!

Erinnert ihr Euch noch an den Forsetzungskrimi? Dabei hatte ich einen 50 €-Gutschein gewonnen, der extra per Einschreiben geliefert wurde. Als ich ihn erhielt, tat ich ihn "gut weg". Zu gut! Erst beim Suchen des Impfausweises fand ich den Gutschein wieder und löste ihn endlich ein...

Mir war klar, dass ich mir von dem Gutschein auf jeden Fall ein 'teureres' Buch kaufen möchte, eben eins, das ich mir sonst nicht einfach mal so zwischendurch kaufen würde. Als bekennende Kochbuchliebhaberin stand das Genre für mich ebenfalls fest. Ich entschied mich daher für den 'Hauptkauf' für Stevan Pauls "Auf die Hand". Ich liebe Stevan Pauls Kochbücher sehr und besitze bereits "Blaue Stunde", "Japan" und "kochen." Seine Rezepte und auch seine Schreibweise begeistern mich sehr. "Auf die Hand" ist ein Buch, in dem es viel um Streetfood geht: Burger, Sandwiches, eben Gerichte für auf die Hand!

Der Restbetrag war zu gering für ein weiteres 'richtiges' Kochbuch. So entschied ich mich für leichte Lektüre. Shaun Bythells "The Diary of a Bookseller" hatte ich bereits während unseres Englandurlaubs im Herbst in der Hand gehabt und es dann irgendwie doch nicht gekauft – und sehr bereut! Also wanderte es direkt in den Warenkorb.

Der Restbetrag war wirklich gering und davon kaufte ich die beiden Penguin Classics. Die jeweiligen Titel fand ich ansprechend und freue mich nun auf die Lektüre! Im Zweifelsfall sicherlich auch gute Wartezimmerlektüre (denn die Impfausweise habe ich gefunden, nun kann aufgefrischt werden!)...

Kommentare

katzenminze kommentierte am 24. Januar 2020 um 12:38

Oh, schön! Das Kochbuch steht auch auf meiner Wunschliste. ^.^ Sehr hübsche Auswahl!

Urgh, impfen, da sagst du was. Ich habe letzten nach Jahren meinen verschollen geglaubten Ausweis wiedergefunden. Muss mir jetzt auch unbedingt einen Termin machen zum auffrischen... Hab schon ein ganz schlechtes Gewissen.

leseliebelei kommentierte am 24. Januar 2020 um 17:05

Haha, ich dachte mir doch, dass ich mit der Impausweis-Anekdote noch den ein oder anderen erinnere... Ich muss jetzt auch mal zur Auffrischung von fast allem. Zum Glück habe ich kein Problem mit Ärzten oder Nadeln oder so. Aber das mit dem schlechten Gewissen, das kenne ich.

Ich freue mich auch schon sehr aufs Durchblättern, da hatte ich nämlich noch gar keine Zeit zu, weil hier immer irgendwas los war...

Annekathrin Müller kommentierte am 30. Januar 2020 um 13:24

Das Kochbuch sieht super aus! Und The Diary of a Bookseller kann ich wirklich sehr empfehlen!!!!!

leseliebelei kommentierte am 30. Januar 2020 um 16:10

Ich habe gestern damit begonnen und schon innerhalb der ersten Seite super viele Inspirationen für weitere Bücher und Serien gefunden, das finde ich schon einmal toll!

schwadronius erwähnte am 16. Februar 2020 um 22:17

Jeaaaaah, "penguins"! Nur mag ich die neue Aufmachung nicht. Die colorierten sind hübscher.

Viel Spaß beim Lesen!