Magazin

Literaturverfilmungen im September und Oktober

Kinotipps für den Sommer mit Gewinnspiel (Teil 2)

Weiter geht’s mit unseren Kinotipps gegen die Sommerloch-Langeweile – und selbstverständlich auch dem nächsten Gewinnspiel!

Gegen Ende des Monats lockt „David Copperfield – Einmal Reichtum und zurück“ in den Kinosaal, der auf dem  Klassiker von Charles Dickens basiert. Der Film folgt in vielen Elementen Ereignissen aus dem Leben des Autors und nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise durch dessen bewegte  Kindheit und Jugend bis hin zur Rückkehr in heimatliche Gefilde im Erwachsenenalter.

Mit Dev Patel (bekannt aus „Slumdog Millionär“) in der Hauptrolle könnte sich der Film schnell zum Sommerhit 2020 mausern.

Mit „Der geheime Garten“ erwartet uns am 15. Oktober zum Start in den Herbst eine weitere Verfilmung eines Klassikers der Literaturgeschichte. Frances Hodgson Burnett lies seine Leser erstmals 1911 mit Hauptfigur Mary Lennox das versteckte Stückchen Grün auf dem Anwesen ihres Onkels betreten. Nach bereits zehn Verfilmungen und einem Broadway Musical kommt der Film erneut auf die große Leinwand mit Colin Firth in der Rolle des Onkels Lord Archibald Craven, Julie Andrews (bekannt u.a. aus Harry Potter) als dessen Haushälterin Mrs. Medlock und den Newcomern Dixie Egerickx und Edan Hayhurst als Mary und ihr Cousin Colin.

Nach dem Cholera-Tod ihrer Eltern und ihres Kindermädchens wird die zehnjährige Mary von Indien nach England in die Obhut ihres Onkels geschickt. Sowohl bei ihren Eltern als auch hier durfte sie nie Wärme und Geborgenheit eines liebenden Erziehungsberechtigten erfahren, sondern war im Gegenteil immer vernachlässigt worden und auf sich gestellt. Frische Luft, neue Freunde und die Entdeckung eines kleinen Paradieses machen aus dem verzogenen Mädchen mit der Zeit eine freundliche kleine Dame. Doch es wartet noch eine viel größere Überraschung auf ihren Onkel …

Einen ersten Blick auf den Film könnt ihr hier schon im Trailer erhaschen.

Wenn ihr den geheimen Garten mit uns betreten wollt, verratet uns bis einschließlich Mittwoch, den 23.09.2020, was ihr als erstes anstellen würdet, wenn ihr einen geheimen Garten entdecken würdet. Hüpft so in den Lostopf und gewinnt mit etwas Glück eines von drei Filmpaketen bestehend aus je zwei Freikarten für den Film, dem Buch zum Film aus dem cbj Verlag und einem Filmplakat!

Die Gewinner werden am Donnerstag, 24.09.2020 bekannt gegeben.

Wir drücken den Teilnehmern des Gewinnspiels die Daumen und wünschen allen viel Spaß im Kino!

[UPDATE: Die Gewinner der Tickets stehen fest. Herzlichen Glückwunsch an Pöbel-Pinguin, Rotschopf und sandra66!]

Kommentare

sphere kommentierte am 11. September 2020 um 10:23

"Seit gestern lockt „David Copperfield – Einmal Reichtum und zurück“ in den Kinosaal, der auf dem  Klassiker von Charles Dickens basiert."

Meines Wissens nach startet der Film erst am 24.09. 

Sabine Müller kommentierte am 11. September 2020 um 11:12

Liebe sphere,

vielen Dank für den Hinweis. Da waren meine Quellen wohl veraltet. :/

Liebe Grüße aus Aachen

Sabine

Rotschopf kommentierte am 11. September 2020 um 11:08

Das ist eine einfache Frage :)

Ich würde mich nach Apfelbäumen, Johannisbeersträuchern, einer Himbeerhecke und Ähnlichem umsehen - und mir dann den Bauch vollschlagen. Sollen doch die anderen Entdecker des geheimen Gartens an den Rosen riechen ;)

Sturmhöhe kommentierte am 11. September 2020 um 11:49

Wenn ich einen geheimen Garten finden würde, würde ich mich erstmal umschauen, es mir gemütlich gestalten und jeden Tag dort lesen. 

Chuckipop kommentierte am 11. September 2020 um 13:39

Wenn ich einen geheimen Garten entdecken würde, würde ich mich nach der schönsten, sonnigsten Ecke umschauen, ein bisschen Obst ernten und mich dann damit und mit einem spannenden Schmöker  in die besagte Ecke zurückzuziehen - Entspannung an, Außenwelt aus! :o)

Erdbeerfrau kommentierte am 11. September 2020 um 14:02

Wenn ich einen geheimen Garten entdecken würde, wären dort die Größenverhältnisse alle anders. So würde ich mich unter eine schöne Blume ins Gras legen, vorher hätte ich eine Himbeere (sie ist ja so groß, da reicht eine)zum Naschen gepflückt. So mache ich es mir auf meiner Decke unter den Blumen bequem und beobachte alles um mich herum.Sollte ich nichts beobachten können, wovon ich aber nicht ausgehe, denn in einem Garten gibt es immer viel zu sehen,hätte ich noch ein tolles Buch in meiner Tasche.

Rotschopf kommentierte am 11. September 2020 um 15:41

Oh oh, hoffentlich gibt es in deinem Garten keine gigantischen angriffslustigen Insekten :D

wacaha kommentierte am 11. September 2020 um 16:11

Ich würde mir sofort das bequemste schattigste Plätzchen unter dem schönsten Baum aussuchen und mich mit einem guten Buch ins Gras legen!

florinda kommentierte am 11. September 2020 um 17:14

Ihn in eine Wohlfühloase umwandeln: Eine Wasserstelle in der Mitte anlegen lassen, die leise plätschert und in der kein Tier ertrinken kann, dann eine Gewürz- und Kräuterspirale mit Schnittlauch, Petersilie, Lavendel, Ysop, Salbei, Borretsch, Rosmarin, Thymian, Majoran, Minze und Melisse, eine Ecke mit Komposthaufen und Hochbeete mit  Erbsen, Möhren, Tomaten und Zwiebeln. An den Mauern wachsen Him-, Brom, Erd- und Blaubeeren. Eine kleine Hütte mit Bücherregal und Sauna, dazu Strandkorb, Hängematte und Hollywoodschaukel. Im ganzen Garten verteilt sind Insektenhotels und und von Bienen bevorzugte Sträucher und Blumen.

Wenn das alles fertig ist, darf die "Bezaubernde Jeannie" zurück zu ihrem Major Nelson und ich beginne - dem Plätschern und Bienengesumme lauschend - mein erstes Buch zu lesen.

Fromme Helene kommentierte am 11. September 2020 um 17:34

Oh, wenn ich einen geheimen Garten fände, gäbe es dort bestimmt eine Kräuterecke. Ich liebe es die duftende Blätter zu berühren und das Aroma der ätherischen Öle an den Fingerspitzen.

busdriver kommentierte am 11. September 2020 um 18:14

Schauen, was dort alles tolles wächst, Blumen, Bäume, Sträucher.

Tara kommentierte am 11. September 2020 um 19:02

Wenn ich einen geheimen Garten entdecken würde, würde ich mich erst einmal neugierig umschauen, was dort für Pflanzen wachsen und alle Wege abgehen, um zu schauen,  was es zu entdecken gibt

lesebrille kommentierte am 11. September 2020 um 19:06

Einen gemütlichen Sitzplatz für mich schaffen und dann die Tiere und Pflanzen beobachten, das schöne Wetter genießen 

wiechmann8052 kommentierte am 11. September 2020 um 20:47

Vorsichtig mich umschauen und dann einen Weg suchen, hier etwas naschen, dort mal riechen und schauen. Dann einen Sitzplatz suchen und nur noch genießen

Else kommentierte am 11. September 2020 um 20:57

Staunen, mich umsehen und alles entdecken, dabei die schönste Ecke zum Lesen finden, in der ich nach der anstrengenden Tour mit meinem Buch entspanne.

GaudBretonne kommentierte am 12. September 2020 um 09:08

 Ich würde mich auf die Wiese legen und mit allen Sinnen entspannen: den Vögeln und Grillen zuhören, die Sonnenstrahlen in meinem Gesicht fühlen, mich dem Geruch von Blumen und frischem Obst hingeben. Letzteres vielleicht auf der Zunge zergehen lassen und die Farbpracht auf mich einwirken lassen. So inspiriert begäbe ich mich auf eine literarische Reise. Entweder nähme ich selbst einen Stift zur Hand und ließe meiner Phantasie freien Lauf oder aber ich folgte den Gedanken eines inspirierenden Schriftstellers.....

 

Annegreat kommentierte am 12. September 2020 um 10:47

Ich würde mich vorsichtig umschauen was es dort alles gibt und hoffen, dass ich ein paar leckere Beeren und einen schönen Leseplatz finden.

easymarkt3 kommentierte am 12. September 2020 um 13:30

In meinem geheimen Garten mit wuchtigem Baumbestand wären Grabstellen längst verstorbener Ahnen aus dem vorigen Jahrhundert incl. einer Gruft mit einem Geheimgang, den ich dann auf keinen Fall nachts erkunden würde. und hoffentlich 'Schätze' jedweder Art auf diesem verwilderten, zusammmengefallenen Großgrundbesitz (Landadel) finden würde.

detour kommentierte am 12. September 2020 um 14:42

Ich würde mich erstmal umsehen und Ausschau halten, ob sich irgendwo was Essbares versteckt hat.

Brocéliande kommentierte am 12. September 2020 um 17:29

Ich würde meine Hängematte zwischen zwei alte Bäume hängen (gerne Apfel- oder Birnbaum ;), von den Früchten kosten und dann: mein Lieblingsbuch aufschlagen! 

Eine wunderschöne Geschichte und toll, dass sie neu verfilmt wurde!

realhumans kommentierte am 13. September 2020 um 02:01

mich reinlegen und die Sonne genießen

Alindra kommentierte am 13. September 2020 um 08:21

Ich würde als erstes Ausschau nach Tieren und Schätzen halten <3 

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 13. September 2020 um 13:38

Ein schönes Plätzchen im Rosengarten suchen, wo ich mich zum lesen zurückziehen kann

mutzel09 kommentierte am 13. September 2020 um 13:57

Zuerst würde ich mal alle Tiere dort ansiedeln damit sie in Ruhe Leben können ohne gequält zu werden.

Leila87 kommentierte am 13. September 2020 um 14:30

Ich würde durch den Garten laufen, einen Spaziergang unternehmen und erstmal erkunden, welche Pflanzen es gibt, welche Früchte und Kräuter ich finden kann und die Tiere beobachten.

sandra66 kommentierte am 14. September 2020 um 07:31

Ich würde meine Freunde immer einzeln unter dem Siegel der Verschwiegenheit dorthin einladen und des Zauber des Gartens mit ihnen gemeinsam mit einem Glas Wein und guten Gesprächen genießen

MsChili kommentierte am 14. September 2020 um 10:49

Der geheime Garten klingt toll. Ich würde zuerst alles erkunden und mir dann einen Platz im Garten suchen, der mein Rückzugsort wird. Mit Buch und Essen und dann sieht man mich lange nicht mehr :D

MissGoWest kommentierte am 14. September 2020 um 16:08

Ich würde mich wohl als erstes gründlich umsehen und dann viele Fotos machen! 

Elchi130 kommentierte am 14. September 2020 um 16:56

Ich würde erst einmal einfach durch den Garten stromern, um ihn in mich aufzunehmen. Dann würde ich nach einer einsamen Ecke suchen, wenn möglich mit Sitzgelegenheiten, in der ich Ruhe und Entspannung finde. Da kann ich dann die Seele baumeln lassen und lesen.

regenbogen kommentierte am 15. September 2020 um 06:01

Danke für die tolle Aktion. Ich bin ein Gartenliebhaber und ein geheimer Garten, das wäre ja die Entdeckung. Ich würde mir mit einer Picknickdecke ein schönes Plätzchen suchen, mein Buch auspacken und die Wunder des Gartens auf mich wirken lassen. Außerdem hoffe ich, vielleicht eine Rosenart zu entdecken, die ich noch nicht kenne.

DirkDi kommentierte am 17. September 2020 um 10:16

Wenn ich einen geheimen Garten finden würde, suche ich mir ein gemütliches Plätzchen und würde die Zeit nutzen um mich vom stressigen Leben zu erholen.

buechertraumzeiten kommentierte am 17. September 2020 um 14:46

Wenn ich einen geheimen Garten entdekcen würde, dann würde ich mich wahrscheinlich wie bei Alice im Wunderland fühlen und zuerst einmal alles erkunden und anschauen. Danach würde ich mir mein akutelles Buch schnappen und mir einen gemütlichen Platz zum Lesen suchen. Wenn dieser geheime Garten dazu noch leckere Früchtebäume aufweist, würde ich mir fürs Lesen einen kleinen Snack pflücken! 

westeraccum kommentierte am 17. September 2020 um 17:18

Wahrscheinlich würde ich mir ein nettes Plätzchen suchen und erst einmal alles auf ich wirken lassen!

TochterAlice kommentierte am 17. September 2020 um 17:52

Ich würde meine Spuren so gut wie möglich verwischen, damit der Garten auch geheim bleibt!

lese-esel kommentierte am 18. September 2020 um 19:00

Ich würde für mich ganz viele Fotos machen, damit ich, wenn ich aus dem Garten zurückkehre auch 'glaube', dass dieses wunderbare Erlebnis nicht nur ein Traum war :-) .

Martina Sawalies kommentierte am 19. September 2020 um 12:46

Da ich von Natur aus neugierig bin, würde ich natürlich gucken, was es Interessantes und Geheimnisvolles gibt. Ich liebe Entdeckungstouren ...

Stephie2309 kommentierte am 19. September 2020 um 19:17

Ich würde hoffen, dass ich irgenwo einen Blaubeerstrauch finde und mir den Bauch damit vollschlagen. :)

Persuasion kommentierte am 20. September 2020 um 00:47

In einem geheimen Garten würde ich mir Blumen, Bäume und alles, was da kreucht und fleucht, ganz genau ansehen. Meine Kamera ist sowieso so gut wie immer dabei und die schönsten Fotos entstehen in der Regel in Wald, Feld und Wiese, in Parks und in (Nachbars) Gärten. Die Antwort lautet also: Ich würde den geheimen Garten fotografieren!

Maenade kommentierte am 21. September 2020 um 21:22

Ich würde den Garten erst einmal erkunden und anschauen. Und mich dann hinsetzen und den Garten in Ruhe auf mich wirken lassen.

Pöbel-Pinguin kommentierte am 22. September 2020 um 08:54

Oha, da schliddere ich doch noch flott in den Lostopf. Ich würde mir als erstes eine Hängematte bauen. Oder gleich ein ganzes Baumhaus. Einen Ort jedenfalls, an dem ich in Ruhe schmökern kann. :D

Melanie Reuss kommentierte am 23. September 2020 um 13:39

Ich würde viel Zeit dort verbringen, meditieren, ihn gestalten, lesen

Bücherteufelchen7000 kommentierte am 23. September 2020 um 22:56

Ich würde mich an den schönen Pflanzen, Blumen, Sträuchern und Bäumen erfreuen und könnte mich wahrscheinlich gar nicht satt sehen. Idealerweise wäre das Wetter angenehm sonnig und es würde sich auch noch ein schöner Teich finden lassen. Einfach eine herrliche Vorstellung.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 24. September 2020 um 18:07

Glückwunsch Rotschopf und natürlich auch den anderen Gewinnern,viel Spaß im Kino und mit dem zauberhaft schönem Roman

Petzi_Super_Maus kommentierte am 24. September 2020 um 19:08

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerinnen Pöbel-Pinguin, Rotschopf und sandra66! :D

Pöbel-Pinguin kommentierte am 25. September 2020 um 13:16

Danke! :D

Rotschopf kommentierte am 27. September 2020 um 14:26

Oh, das sehe ich ja erst jetzt! Vielen Dank für den Gewinn und die Glückwünsche!