Magazin

Leipziger Buchmesse Ersatz

Buchtipps von Verlagsmitarbeitern

#Messemomente2020: Quer über die Messe (Teil 1)

Wir hoffen, ihr habt bequemes Schuhwerk und ein Notizbuch dabei, denn heute nehmen wir euch mit - einmal quer über das Messegelände und vorbei an unzähligen tollen Verlagsständen. Macht euch bereit und zückt die Wunschliste! Wir wünschen euch viel Spaß auf dieser kleinen Erkundungstour!

Eines der schönsten Erlebnisse am Besuch einer Buchmesse, ist das Erkunden neuer Bücher und Geschichten, das Vorbeischlendern an Verlagsständen und die vielen Gespräche, die man über sein Lieblingsthema führen kann. Umso besser, dass wir euch zumindest einen kleinen Teil dieses besonderen Messegefühls nach Hause holen können, denn wir haben ein paar kleine Verlagstermine für euch vorbereitet.

Quer über die Messe 

Unser erster Termin führt uns zum Verbrecher Verlag, ein unabhängiger Verlag, der 1995 gegründet wurde. Das Programm ist breit gefächert und der Schwerpunkt liegt auf belletristischen Werken. Die Pressereferentin des Verlags, Sara Trapp, wartet mit einem tollen Buchtipp auf euch:

Weiter geht’s mit einem Termin beim Klett-Cotta Verlag. Dieser wurde 1659 unter dem Namen Cotta gegründet und im Jahr 1977 unter dem Namen Klett-Cotta neugegründet. Von Literatur über Fantasy bis hin zu Sachbüchern findet man hier einige tolle Bücher. Hier erwartet euch Roland Sazinger aus dem Marketing des Verlages mit einem weiteren, spannenden Buchtipp:

An den Stand des Luchterhand Verlags verschlägt es uns als nächstes. Dieser wurde 1924 gegründet und konnte zuletzt mit Saša Stanišić als Preisträger des Deutschen Buchpreises einen großen Erfolg verbuchen. Dort haben wir einen kleinen Termin mit Elsa Antolín, der Pressereferentin des Verlags, die einen schönen Buchtipp für euch vorbereitet hat:

Am Stand des Hanser Verlags, der 1928 gegründet wurde und bis heute in Familienbesitz ist, treffen wir uns mit Henriette Kuch, die den Pressebereich Belletristik betreut. Sie bringt uns diesen spannenden Tipp mit und kann das Buch offensichtlich gar nicht aus der Hand legen:

Na, könnt ihr noch? Jetzt geht es nämlich schleunigst zum Coppenrath Verlag. Der wurde 1768 gegründet und bietet neben Büchern viele schöne Dinge an. Dort treffen wir die Pressereferentin des Verlags, Joana Bäumer, die uns dieses wundervolle Buch ans Herz legen möchte:

Der nächste Stand ist der des cass Verlags, der sich japanischer Belletristik und Kriminalliteratur widmet. Dort bekommen wir einen ganz besonderen Buchtipp von der Verlegerin Katja Cassing:

Auch der Diogenes Verlag, der 1952 in Zürich gegründet wurde und mit dem charakteristischen weißen Rahmen jedem bekannt ist, steht mit einem Buchtipp bereit. Die Pressereferentin Stephanie Uhlig hat folgenden Buchtipp für euch:

Unser vorletzter Termin für diesen Teil findet beim HarperCollins Verlag statt - dieser hat sich hierzulande aus dem Cora Verlag entstanden, der auf eine über 40-jährige Historie zurückblickt. Hier erwartet uns die Lektorin Christiane und sie hat einen zuckersüßen Buchtipp für euch dabei: 

Natürlich darf der Carlsen Verlag nicht fehlen! Dieser wurde 1953 gegründet und ist besonders für Kinderbücher und Jugendbücher bekannt. Bei der Volontärin Leonie Schwarz haben wir unseren letzten Termin für diesen Teil - sie stellt uns folgenden Titel vor:

Gewinnspiel

Mit diesen literarischen Eindrücken und dem virtuellen Fußmarsch, habt ihr euch eine kleine Kaffeepause wirklich verdient! Während die Füße ausruhen, könnt ihr über die hier vorgestellten Bücher diskutieren und euch die Chance auf einen tollen Gewinn sichern: Unter allen, die uns bis zum 15.03.2020 (23:59 Uhr) ihren Favoriten unter den hier vorgestellten Büchern per Kommentar verraten, verlosen wir einmal den genannten Titel.

Der nächste Part unserer kleinen Erkundungstour durch die virtuellen Messehallen folgt um 13 Uhr. Wir wünschen euch viel Spaß beim Stöbern!

Kommentare

Seiten

lesebrille kommentierte am 13. März 2020 um 11:11

"Regenbeins Farben  "  gefällt mir besonders gut. 

Rotschopf kommentierte am 13. März 2020 um 11:17

Dankeschön für diesen ersten abwechslungsreichen Spaziergang über die Messe! Ich habe bequeme Schuhe angezogen, das war eine gute Idee ;)

"Milchmann" von Anna Burns kenne ich schon - mal ein ganz anderer, irgendwie schräger, stellenweise aber auch anstrengender Roman über den Nordirlandkonflikt.

Mein Favorit unter den vorgestellten Büchern ist "Erwachen" von Nir Baram.

StephanieP kommentierte am 13. März 2020 um 11:18

Hui. hier wurden ja viele interessante Bücher vorgestellt, manche stehen bereits auf meiner Wunschliste, andere hingegen waren mir komplett neu, eine wirklich tolle ZUsammenstellung! Mein Favorit ist "Der Milchmann" (aber die Rezensionen zu diesem Buch verfolge ich schon länger) . #messemomente2020

_ekolabine kommentierte am 13. März 2020 um 11:20

vielen dank für den tollen rundgang :D man favourit ist "falling skye"

Chuckipop kommentierte am 13. März 2020 um 11:26

#messemomente2020

Vielen lieben Dank fürdie tolle Tour :)

Mein Highlight hier wäre "Falling Skye", das interessiert mich ungemein :)

sunshine-500 kommentierte am 13. März 2020 um 16:01

Ich gehe mit dirm konform, bei mir steht es schon länger auf der WuLi :-)

Lerchie kommentierte am 13. März 2020 um 11:36

Ich habe von diesen Büchern Falling Skye und Die Liebe gibt Pfötchen. Bei Romane sind in ihrem Genre super. Mit Petra Schier bin ich auch befreundet.

westeraccum kommentierte am 13. März 2020 um 11:50

"Milchmann" ist meine erste Wahl, denn ich mag Bücher mit politschem Hintergrund. Deshalb habe ich zwischen diesem Buch und "Rote Kreuze" geschwankt, aber Irland hat gewonnen...

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 13. März 2020 um 12:04

Tolle  erste Runde .Den cass Verlag habe ich noch gar nicht richtig auf dem Schirm gehabt, obwohl ich Mein pochendes  Leben besitze. Ab jetzt werde ich mir den Verlag merken.Deshalb wünsche ich mir auch "Aufzeichnungen eines Mörders" von Yougha Kim

Mir haben aber auch einige andere Bücher gefallen, sie werde ich mir am Wochenende etwas näher anschauen.

#messemomente2020

lucie15 kommentierte am 13. März 2020 um 12:19

Das jahr in der Box von Michael Sieben interessiert mich sehr. Das Buch würde ich gerne lesen.

misery3103 kommentierte am 13. März 2020 um 12:27

#messemomente2020

"Regenbeins Farben" klingt toll - hatte sofort ein Bild der drei Frauen auf dem Friedhof vor mir. Die Geschichte ist bestimmt amüsant und gut unterhaltend!

anna1965 kommentierte am 13. März 2020 um 13:03

Genau so ist es mir auch gegangen. Ich weiß ganz genau, wie die Frauen aussehen. :-)

stefanb kommentierte am 13. März 2020 um 12:37

Die virtuellen Schuhe glühen. Am meisten interessiert mich hier "das Jahr in der Box"
#messemomente2020

Nele33 kommentierte am 13. März 2020 um 12:51

#messemomente2020

Meine erste Wahl der hier vorgestellten Bücher wäre: "Aufzeichnungen eines Serienmörders"- hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm . Alleine die Beschreibung macht mich super neugierig.

Einige andere wie z. B. Milchmann und rote Kreuze habe ich schon gelesen :-)

marsupij kommentierte am 13. März 2020 um 13:02

Das Jahr in der Box hört sich spannend an.
#messemomente2020

LySch kommentierte am 13. März 2020 um 13:02

Ui, da klingen ja einige richtig spannend! <3 "Aufzeichnungen eines Serienmörders" z.B.oder "Regenbeins Farben"!

Am meisten interessiert mich jedoch der Roman "Erwachen" von Nir Baram :)

anna1965 kommentierte am 13. März 2020 um 13:02

Regenbeins Farben hat mich angesprochen, ich denke, das mir das gefallen könnte.

#messemomente2020

Minijane kommentierte am 13. März 2020 um 13:03

#messemomente2020

Tolle Tour. Mich spricht "Das Jahr in der Box" besonders an.

lesesafari kommentierte am 13. März 2020 um 13:11

Gitte, wo treffen wir uns denn?
Ich gehe erstmal zum Verbrecher-Verlag "Sonne Mond Zinn".
#messemomente2020
Ich weiß nicht, ob ich an den Stand eines Verlags gehen soll, der auf seiner HP schreibt, dass er nicht mal Mindestlohn zahlen möchte.
Das Buch klingt eigentlich interessant.

Leia Walsh kommentierte am 13. März 2020 um 13:35

#Messemomente2020

 

Mein Favorit ist "Das Jahr in der Box". Obwohl ich längst aus dem Zielgruppenalter raus bin, mag ich Jugendbücher sehr und dieses klingt so, als hätte ich das auch in meiner Jugend geradezu verschlungen.

Susi kommentierte am 13. März 2020 um 13:37

#messemomente2020 #messemomente2020 (kann man das kopieren oder muß man das immer neu schreiben, weil es sonst nicht verlinkt ist oder so. Habe keine Erfahrung mit dem #-Zeichen.

Die unglaubliche Reise der Pflanzen

Die Smartphone-Epidemie

99 Variationen eines Beweises: Spielarten der Mathematik (wäre was für meinen Stiefvater denke ich, in dessen Doktorarbeit für Philosophie ein Vergleich zu mathematischen Gleichungen behandelt wird)

Erbsünde

Kalte Wasser

da sind ja einige Bücher beim Stöbern auf die Wunschliste gekommen.

schnaeppchenjaegerin kommentierte am 13. März 2020 um 13:38

"Das Jahr in der Box" klingt sehr interessant. #messemomente2020

Akashaura kommentierte am 13. März 2020 um 13:45

#Messemomente2020
Das Jahr in der Box klingt nicht schlecht :)

19Siggi58 kommentierte am 13. März 2020 um 15:12

Ich musste schmunzeln über den " Verbrecher Verlag ". Wie kam es wohl zu dem Namen. Ich würde mich daher für den Debüt-Roman entscheiden:  SONNE  MOND  ZINN     Dieser Roman macht mich sehr neugierig, zumal das Cover extrem schlicht gehalten wurde. Vielleicht besticht eben der Roman durch seinen Inhalt und seiner Schreibweise. Poetik soll ja dabei sein, und ich liebe poetisch geschriebene Literatur.    Weiterhin sticht mir das Buch  : " Die Liebe gibt Pfötchen  ins Auge  ". Ich erwarte eine hinreißende Liebesgeschichte die zu Herzen geht. Auch solche Romane liebe ich von Zeit zu Zeit. Im Moment hätte ich große Lust auch dieses Buch zu lesen.                                                

 

Lelo2 kommentierte am 13. März 2020 um 15:15

"Das Jahr in der Box" von Michael Sieben klingt sehr gut - leise und unauffällig, aber genial konstruiert - sehr ansprechend.

KKruse kommentierte am 13. März 2020 um 15:42

"Milchmann" steht definitiv auf meiner Wunschliste! Ich habe viel Gutes über das Buch gehört und denke, dass es mir auch sehr gut gefallen könnte.
 

florinda kommentierte am 13. März 2020 um 15:45

#messemomente2020

Hier fiel die Entscheidung auf Anhieb: Ich würde mich über "Milchmann" freuen und hoffe, Fortuna singt nicht "No milk today!" ;-)

"Rote Kreuze" aus dem Diogenes Verlag habe ich bereits (sehr gern!) gelesen.

Brocéliande kommentierte am 13. März 2020 um 15:46

#Messemomente2020

Hier ist Sasha Filipenko mit "Rote Kreuze" mein Favorit!

sunshine-500 kommentierte am 13. März 2020 um 16:05

#messemomente2020

"Faling Skye" steht schon lange auf meiner WuLi,

doch jetzt bin ich sehr neugierig auf das vorgestellte  Buch von Michael Sieben geworden,

"Das Jahr in der Box"

martins_buecherbox kommentierte am 13. März 2020 um 16:08

Vielen Dank für den schönen Rundgang. Da bekommt man ja gleich einen schönen Einblick. Ich würde mir "Falling Skye" wünschen, ich habe schon viel von diesem Buch gehört.

Chaoskeks kommentierte am 13. März 2020 um 16:10

Total interessant. So hört man auch mal etwas von Titeln und Verlagen, die man sonst nicht so auf dem Schirm hat.
Ich finde "Falling Skye" hört sich an als wäre es genau mein Buch. :)
Aber von den anderen hören sich auch einige wirklich interessant an.^^

#Messemomente2020

bovary kommentierte am 13. März 2020 um 16:15

#messemomente2020

Ich kenne fast jeden, der hier vorgestellten Verlage und habe mindestens eines bis mehrere Bücher von den mir bekannten Verlagen zu Hause.

Den Verbrecher Verlag kenne ich nur vom Namen her und vom Cass Verlag habe ich bisher noch gar nichts gehört. Darum würde mich auch "Aufzeichnungen eines Serienmörders" am meisten interessieren !

BücherwurmNZ kommentierte am 13. März 2020 um 16:28

Im Gegensatz zu den anderen Büchern hat mich Aufzeichnungen eines Mörders sofort angesprochen. Wie es wohl ist, als Mörder einen Kollegen aufzuspüren? Mit Alzheimer wohl nicht so einfach.

#messemomente2020

Erdbeerfrau kommentierte am 13. März 2020 um 16:35

#messemomente2020
Das war aber schon mal ein schöner Rundgang, mit vielen Infos u.a. zu den Verlagen. Das hat mir gut gefallen.
Meine Füße sind hoch gelegt, die Tasse Tee steht neben mir .... ich muss noch mal zurück gehen und genauer schauen, was mir gefällt.

So, ich würde mir "Falling Syke" aussuchen. Hört sich gut an.

fuepsel kommentierte am 13. März 2020 um 16:58

Ein schöner Rundgang mit interessanten Büchern! Mir gefällt "Falling Skye" - ist genau nach meinem Geschmack :-)

#messemomente2020

 

R.Beate kommentierte am 13. März 2020 um 17:17

Mein Favorit ist "Rote Kreuze" von Sasha Filipenko, denn ich liebe historische Bücher, die geschichtliche Hintergründe haben. Das finde ich absolut interessant. #messemomente2020

Shivaun kommentierte am 13. März 2020 um 17:42

"Das Jahr in der Box" hat mich sofort angesprochen :)

#messemomente2020

booklover2011 kommentierte am 13. März 2020 um 17:51

Der Klappentext von "Falling Skye" macht mich sehr neugierig auf die Geschichte =)

 

Ich begebe mich weiter auf die Suche nach weiteren #messemomente2020

Lesemama kommentierte am 13. März 2020 um 18:14

Mein Favirit ist "Das Jahr in der Box" 

#messemomente2020

Summerdance kommentierte am 13. März 2020 um 18:44

Ein toller Beginn des Rundgang über die Messe! Von den vorgestellten Büchern interessiert mich der Milchmann am meisten

DarthKate kommentierte am 13. März 2020 um 19:02

#messemomente2020

Das Jahr in der Box ist mein absoluter Favorit.

nicigirl85 kommentierte am 13. März 2020 um 19:04

Wow ich bin beeindruckt, denn 2 Verlage kannte ich bisher gar nicht was ich wirklich sehr schade finde.

Mein persönlicher Lieblingsverlag ist übrigens der Diogenes Verlag aus der Schweiz, schlichtweg weil mein Lieblingsautor Benedict Wells dort publiziert.

Für mich klingt am spannendsten "Regenbeins Farben".

steffywhoelse kommentierte am 13. März 2020 um 19:20

Regenbeins Farben klingt spannend.

flakes kommentierte am 13. März 2020 um 19:20

Nach längerer Überlegung entscheide ich mich für "Falling Skye".

#messemomente2020

Schokoloko28 kommentierte am 13. März 2020 um 19:21

#Messemomente 2020#

Ich würde mich sehr über "Erwachen" freuen.

Leseratz_8 kommentierte am 13. März 2020 um 19:42

#messemomente2020

Wider Erwarten "Falling Skye", das hatte ich durch Cover und Werbung eher abgetan, aber die Buchbeschreibung... es reizt mich schon, darf auf die Merkliste.

Außerdem "Rote Kreuze" Tatjanas Geschichte interessiert mich sehr, bin sonst auch eher kein Leser von Diogenes Büchern, aber das kommt auf die WuLi!

Vielen Dank für diesen Rundgang und die tollen Empfehlungen!!!
 

Annabell95 kommentierte am 13. März 2020 um 19:45

#messemomente2020

Die Liebe gibt Pfötchen ist hier mein Favorit.

Konstanze S. kommentierte am 13. März 2020 um 20:16

#messemomente2020

"Aufzeichnungen eines Serienmörders" von Young-Ha Kim klingt außergewöhnlich interessant. Mein Favorit!

Sigrid kommentierte am 13. März 2020 um 20:46

Also "Aufzeichnungen eines Serienmörders" hört sich interessant an. Das kommt auch auf meine Wusnchliste...

#messemomente2020

Elsy kommentierte am 13. März 2020 um 20:57

"Das Jahr in der Box" würde ich gerne lesen. Hört sich sehr spannend und interessant an.

#messemomente2020 

Seiten