Neuvorstellungen

Neue Bücher im Mai #2: Frischer Lesestoff!

Die zweite Mai-Hälfte hält jede Menge frischen Lesestoff für uns bereit. Auf welche Bücher wir uns freuen können, erfahrt ihr hier.

Dieses Mal mit dabei: Ein neuer, spannender Einblick in den "Panem"-Kosmos, Band 2 der Legacy-of-Orisha-Reihe sowie ein neuer Jugendroman von Anne Freytag.

Kennt ihr bereits eines der vorgestellten Bücher? Und ist etwas für eure Wunschliste dabei?

Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange

Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange - Suzanne Collins

Ehrgeiz treibt ihn an.
Rivalität beflügelt ihn.
Aber Macht hat ihren Preis.
Es ist der Morgen der Ernte der zehnten Hungerspiele. Im Kapitol macht sich der 18-jährige Coriolanus Snow bereit, als Mentor bei den Hungerspielen zu Ruhm und Ehre zu gelangen. Die einst mächtige Familie Snow durchlebt schwere Zeiten und ihr Schicksal hängt davon ab, ob es Coriolanus gelingt, seine Konkurrenten zu übertrumpfen und auszustechen und Mentor des siegreichen Tributs zu werden.
Die Chancen stehen jedoch schlecht. Er hat die demütigende Aufgabe bekommen, ausgerechnet dem weiblichen Tribut aus dem heruntergekommenen Distrikt 12 als Mentor zur Seite zu stehen - tiefer kann man nicht fallen. Von da an ist ihr Schicksal untrennbar miteinander verbunden. Jede Entscheidung, die Coriolanus trifft, könnte über Erfolg oder Misserfolg, über Triumph oder Niederlage bestimmen. Innerhalb der Arena ist es ein Kampf um Leben und Tod, außerhalb der Arena kämpft Coriolanus gegen die aufkeimenden Gefühle für sein dem Untergang geweihtes Tribut. Er muss sich entscheiden: Folgt er den Regeln oder dem Wunsch zu überleben - um jeden Preis.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Das Gegenteil von Hasen

Das Gegenteil von Hasen - Anne Freytag

Sie sind in derselben Jahrgangsstufe und trotzdem in verschiedenen Welten. Julia, Marlene und Leonard im Zentrum der Aufmerksamkeit, der Rest irgendwo in ihrer Umlaufbahn. Dann geschieht etwas, das alles verändert: Eines Morgens macht plötzlich eine Internetseite die Runde, die bis dato auf privat gestellt war. Darauf zu finden sind Julias ungefilterte Gedanken, Bomben in Wortform, die sich in kürzester Zeit viral verbreiten. Es sind Einträge, die ein ganz anderes Bild des beliebten Mädchens zeigen, das alle zu kennen glauben.

Wer hinter der Aktion steckt, ist zunächst unklar, doch nach und nach kommt heraus: Gründe dafür hätten einige.

Children of Virtue and Vengeance

Children of Virtue and Vengeance - Tomi Adeyemi

Die Magie ist zurück und mit ihr ein tödlicher Kampf - Band 2 der mitreißenden "Children of Blood and Bone"-Trilogie von Bestsellerautorin Tomi Adeyemi

Zélie und Prinzessin Amari haben das Unmögliche geschafft: Die Magie ist nach Orïsha zurückgekehrt. Doch das Ritual war mächtiger, als sie ahnen konnten. Es hat nicht nur die verschütteten Kräfte der Magier geweckt, sondern auch jene des Adels. Mit ihrer neugewonnenen Macht sind Zélies Feinde gefährlicher als je zuvor. Und sie wollen Rache.
Zélie muss einen Weg finden, das Land zu vereinen - oder zusehen, wie sich Orïsha in einem verheerenden Krieg zerreißt.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Aus und davon

Aus und davon - Anna Katharina Hahn

Um Himmelswillen, wo bleibt der Junge? Als ihr kleiner Enkel Bruno nicht zum Essen kommt, meint Elisabeth, die Kontrolle über ihr Leben zu verlieren. Ihre Tochter Cornelia hat sich von ihrem Mann getrennt und nimmt eine "Auszeit" in Pennsylvania. Stella, Brunos hinreißende ältere Schwester, treibt sich mit ihren Peers irgendwo in der Stadt herum. Und Bruno ist einfach weg. Unerreichbar. Einmal noch wollte Elisabeth Verantwortung übernehmen, Cornelia vier Wochen lang alles abnehmen, ohne Wenn und Aber. Doch seit dem Schlaganfall ihres Mannes ist der alte Schwung hin, und helfen kann ihr keiner.

Anna Katharina Hahn entfaltet ein weites Panorama zwischen den Generationen, die einander immer weniger zu sagen haben. Da sitzt Elisabeth mit ihren Enkeln in Stuttgart, dessen Überfluss nicht mehr zu den Nöten der Menschen in ihrer Umgebung zu passen scheint. Auf der anderen Seite meldet sich ihre Tochter aus dem flirrenden Manhattan oder den Weiten eines provinziellen Hinterlands. Durch Bilder und Textnachrichten, die um die halbe Welt geschickt werden, scheint das alles irgendwie zusammenzuhängen. Doch was nützt das, wenn ein Kind nicht nach Hause kommt? Aus und davon ist der Familienroman des 21. Jahrhunderts.

Jenseits der Erwartungen

»Eine fesselnde, kluge, wunderbare Sommerlektüre« The Boston Globe

An einem Spätsommertag auf Martha’s Vineyard treffen sie sich wieder: Lincoln, Teddy und Mickey. Die drei Männer planen, das Wochenende in einem Ferienhaus auf der Insel zu verbringen – um der alten Zeiten willen. Seit dem Studium zu Vietnamkriegszeiten sind sie miteinander befreundet. Sie sind sehr unterschiedliche Wege gegangen, doch alle waren sie einst in dasselbe Mädchen verliebt, Jacy Calloway.
Kurz nach ihrem Abschluss verschwand Jacy spurlos. Aber keiner von ihnen hat die Freundin vergessen – oder die Frage, wen von ihnen Jacy eigentlich liebte. Schließlich beginnt Lincoln, sich erneut mit den Umständen ihres rätselhaften Verschwindens zu beschäftigen. Was ist damals wirklich passiert?
Richard Russo erzählt von drei Menschen,
die sich fremd geworden sind, und vom Umgang mit der Unsicherheit, ob die eigenen Lebensentscheidungen die richtigen waren. Wie nebenbei ergibt sich daraus das Porträt eines Landes, das sich selbst nicht mehr ganz versteht. Mit ›Jenseits der Erwartungen‹ zeigt Russo seine ganze Könnerschaft – als großer Erzähler und als Menschenkenner.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Der amerikanische Sohn

Der amerikanische Sohn - Bernd Cailloux

Und du? Hast du Kinder? - Ja, einen Sohn, in Amerika. Danach Schweigen. Die am Rande einer Podiumsveranstaltung arglos gestellte Frage rührt an ein Lebenstrauma. Von seiner Vaterschaft erfuhr der Altachtundsechziger vor dreißig Jahren per Zufall auf der Tanzfläche. Der Junge namens Eno wuchs in Jamaika auf, später in den USA, Kontakt gab es keinen. Die Mutter, eine Hamburgerin, ging eigene Wege. Und so hatte die Existenz des Sohns den Vater, der als Aktivist und Hippie-Businessman von Familie nicht viel wissen wollte, bisher nie wirklich gekümmert. Doch 2014 lädt ihn eine Stiftung nach New York ein. Eine Chance, mit der verdrängten Geschichte ins Reine zu kommen. Je mehr er in die Stadt eintaucht, an alten und neuen Orten den Spuren des Undergrounds der Siebziger bis zu den Vorzeichen der Präsidentschaft Donald Trumps folgt, umso mehr gewinnt die Frage nach dem nahen fernen, längst erwachsenen Kind an Dringlichkeit.
Selbstironisch und mit warmer Lakonie geht Bernd Cailloux auf die Suche nach dem verlorenen Sohn, auf einen USA-Trip in die eigene Vergangenheit und fremde Gegenwart - als New-York-Flaneur zu Fuß, zögerlich im Internet und zuletzt im Flugzeug Richtung Menlo Park, ans westliche Ende der westlichen Welt.

Der Wächter von London

Der Wächter von London - Benedict Jacka

Er kann die Zukunft sehen und ahnt doch nicht, dass ihn seine dunkle Vergangenheit einholt ... Der vierte Band der packenden Serie um den Londoner Magier Alex Verus.

London ist aufregend, sehenswert, vielseitig - und tödlich! Nicht einmal der Hellseher Alex Verus hat den Angriff der magisch begabten Bande kommen sehen, die nur eins will: Rache! Denn einst diente Verus einem bösen Magier und tat in dessen Auftrag Dinge, die er erfolgreich verdrängen konnte. Niemals hätte Alex damit gerechnet, dass ihn seine dunkle Vergangenheit einholen würde. Doch nun muss er sich seinen alten Sünden stellen - sonst hat er keine Zukunft mehr, die er voraussehen könnte.

Die "Alex Verus"-Serie:

Band 1: Das Labyrinth von London
Band 2: Das Ritual von London
Band 3: Der Magier von London
Band 4: Der Wächter von London
Weitere Bände sind in Vorbereitung

Alle Bände sind eigenständig und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Requiem für einen Freund

Requiem für einen Freund - Elisabeth Herrmann

Eines Tages bekommt der Berliner Anwalt Joachim Vernau eine Betriebsprüfung. Zu seinem Erstaunen verbeißt sich der Beamte in eine Jahre alte Restaurantquittung - und liegt wenig später erschossen in Vernaus Büro. Die Polizei geht von Selbstmord aus, aber Vernau hegt Zweifel. Vor allem als er herausfindet, dass der Beamte heimlich im Fall einer prominenten Steuerfahnderin ermittelt hat, die unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen war. Ein Netz aus Korruption und Gewalt zieht sich bis in die höchsten Kreise Berlins - und Vernau gerät ins Visier der Schattenmänner, die jeden aus dem Weg räumen, der ihre Kreise stört ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Kostbare Tage

"Kent Haruf lässt uns im Kleinen dem Großen, im Flüchtigen dem Bleibenden und in den Schwächen der Menschen der Kraft der Liebe begegnen." Bernhard Schlink

Es ist der letzte Sommer für Dad Lewis am Rand der Kleinstadt Holt – die er nie verließ, im Gegensatz zu seinem Sohn Frank, zu dem es keinerlei Kontakt mehr gibt, oder Tochter Lorraine, die nun zur Unterstützung zurückkehrt. Aber es kommen auch neue Gesichter und mit ihnen Geschichten: Die kleine Alice zieht im Nachbarhaus bei ihrer Großmutter ein, und der neue Reverend Lyle hat nicht nur mit den eigenwilligen Anwohnern, sondern auch mit der eigenen Familie zu kämpfen.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Über dem Meer tanzt das Licht

Über dem Meer tanzt das Licht - Meike Werkmeister

Immer kopfüber ins Leben!

Maria hat die halbe Welt bereist, nie ein Abenteuer ausgelassen. Dass sie schließlich auf der kleinen Insel Norderney landet, wäre ihr im Traum nicht eingefallen. Doch da ist sie nun - und sie ist glücklich. Maria liebt ihr kleines Strandcafé. Noch mehr liebt sie ihre Familie, die Töchter Morlen und Hannah. Und Simon, Hannahs Vater. Ihr Leben ist randvoll, für Probleme bleibt da keine Zeit. Bis Simon aus dem gemeinsamen Alltag ausbricht und mit Hannah verreist. Plötzlich hat Maria wieder Zeit. Und mit der Zeit kommen die Fragen. Steckt in ihr noch die alte Abenteurerin? Ist sie eine andere geworden? Und wenn ja - wo gehört sie wirklich hin?

Rezensionen zu diesem Buch von:

Das kleine Hotel auf Island

Das kleine Hotel auf Island - Julie Caplin

Lucys Leben gleicht einer Sackgasse: kein Job, keine Wohnung und ein verlogener Ex. Deshalb ergreift sie ohne zu zögern die Chance, für eine befristete Stelle als Hotelmanagerin nach Island zu ziehen. Doch das idyllische Hygge-Hotel birgt unerwartete Probleme: Schafe im Whirlpool, technische Schwierigkeiten und vermeintliche Fabelwesen, die ihr Unwesen treiben. Und dann ist da auch noch Alex, der schottische Barmann mit den dunklen Augen, der Lucys Herz schneller schlagen lässt. Doch ist Alex, wer er zu sein vorgibt?

Rezensionen zu diesem Buch von:

No Mercy. Rache ist weiblich

No Mercy. Rache ist weiblich - Camilla Läckberg

Camilla Läckberg ist die Königin der Rachegeschichten

Ingrid, Birgitta, Viktoria. Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch eine Gemeinsamkeit teilen sie, und diese hält sie davon ab, das Leben zu führen, das ihnen zusteht: Jede von ihnen ist in einer unglücklichen Ehe gefangen, keine von ihnen sieht einen Ausweg. Als sie in einem Internetforum aufeinander treffen, erkennen sie, dass die Lösung zum Greifen nahe liegt. Sie schmieden einen teuflischen Plan, der sie alle befreien soll ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

50

50 - Hideo Yokoyama

Der 49-jährige Sochiro Kaji genießt als vorbildlicher Polizist einen tadellosen Ruf - bis er sich eines Tages vor seine Kollegen stellt und berichtet, seine Frau getötet zu haben. Im anschließenden Verhör gibt er an, dass seine Frau an Alzheimer erkrankt war und ihn gebeten habe, ihr Leben zu beenden. Der Fall scheint aufgeklärt, doch Kriminalkommissar Kazumasa Shiki findet keine Ruhe. Als er auf eigene Faust weiterermittelt, stößt er in der Wohnung von Sochiro auf eine geheimnisvolle Kalligrafie mit dem Text: "50 Jahre - ein Leben". In Shiki keimt der Verdacht, dass Sochiro sich mit fünfzig das Leben nehmen wollte. Shiki beschließt, das Rätsel um jeden Preis zu lösen - und taucht immer tiefer ein in die dunkle Geschichte eines Ehepaares, für das der Tod keine Sache des Zufalls war.

Das Antiquariat der Träume

Die Magie der Bücher – und der Liebe

Im Spätsommer 1983 verliert Johan Andersson bei einem Schiffsunglück seine große Liebe Lina. Er bricht alle Brücken hinter sich ab und beginnt ein neues Leben als Antiquar und Cafébesitzer. Doch die Veränderungen in seinem Leben greifen weiter: Seit dem traumatischen Ereignis erscheinen Johan die Figuren seiner Lieblingsbücher leibhaftig. William von Baskerville, Pippi Langstrumpf und Sherlock Holmes bringen aber nicht nur Trost und Zerstreuung. Sie zwingen Johan auch zu einer Entscheidung: Will er ein neues Leben beginnen oder seine verloren geglaubte große Liebe finden? Ein geheimnisvoller Fremder bringt Johan schließlich auf die entscheidende Spur, denn Lina scheint nicht die gewesen zu sein, für die sie sich ausgegeben hat …

Das sternenlose Meer

Das sternenlose Meer - Erin Morgenstern

Eigentlich arbeitet Zachary Ezra Rawlins an seiner Promotion, doch er kommt nicht weiter. Denn immer, wenn er in der Bibliothek ist, sucht er ein Buch auf, das zwischen den Regalen versteckt liegt. Ein Buch, in dem Zachary eines Tages eine Schilderung seiner eigenen Kindheit findet. Aber wie ist das möglich? Auf der Suche nach dem Geheimnis dieses Buches entdeckt Zachary eine unterirdische Welt voller Bücher am Ufer eines sternenlosen Meers, wo er schließlich eine Verschwörung aufdecken und für die Liebe seines Lebens kämpfen muss.

Rezensionen zu diesem Buch von:

DUNKEL

DUNKEL - Ragnar Jonasson

Eine junge Frau suchte Sicherheit, doch was sie fand, war der Tod.

Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, soll frühzeitig in Ruhestand gehen, um Platz für einen jüngeren Kollegen zu machen. Sie darf sich einen letzten Fall, einen cold case, aussuchen - und sie weiß sofort, für welchen sie sich entscheidet. Der Tod einer jungen Frau wirft während der Ermittlungen düstere Rätsel auf, und die Zeit, um endlich die Wahrheit ans Licht zu bringen, rennt. Eine Wahrheit, für die Hulda ihr eigenes Leben riskiert ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Geheime Quellen

Als Vittorio Fadalto in einer Sommernacht auf dem Rückweg von der Arbeit mit dem Motorrad verunglückt, glauben alle an einen Unfall. Nur nicht seine Frau, die Brunetti um Hilfe bittet. Wollte tatsächlich jemand Fadalto etwas Böses? Oder sind das nur Hirngespinste seiner schwerkranken Frau? Brunetti braucht all seine Intuition – und enthüllt schließlich ein Verbrechen größeren Ausmaßes mit Folgen für die Gewässer des ganzen Veneto.

Mord in Sunset Hall

Mord in Sunset Hall - Leonie Swann

Eigentlich hat Agnes Sharp mit der Hüfte, dem Treppenlift und den Bewohnern ihrer umtriebigen Senioren-WG genug zu tun. Und dann ist da auch noch die Tote im Schuppen. Und die Tote im Nachbarsgarten. Ganz klar: das englische Idyll trügt, und ein perfider Mörder hat es auf alte Damen abgesehen! Kurzentschlossen machen sich die streitbaren Senioren samt Schildkröte auf Mörderjagd - eine Suche, die sie nicht nur auf das trügerische Parkett des örtlichen Kaffeetreffs führt, sondern auch in den dubiosen Lindenhof und schließlich tief in die eigene Vergangenheit. Denn auch Agnes und ihre Mitbewohner haben das eine oder andere Geheimnis zu hüten ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Der Garten meiner Mutter

Der Garten meiner Mutter - Anuradha Roy

"In meiner Kindheit war ich als der Junge bekannt, dessen Mutter mit einem Engländer durchgebrannt war", so beginnt die Geschichte von Myshkin und seiner Mutter Gayatri. Es sind die dreißiger Jahre, Indien hadert mit der britischen Kolonialherrschaft. Da kommen zwei Fremde in den kleinen Ort am Himalaya, der deutsche Maler Walter Spies und eine Tänzerin, und Gayatri, die immer Künstlerin sein wollte, ergreift ihre Chance, der traditionellen Ehe zu entfliehen. Ein großes zeitgeschichtliches Panorama und die ergreifende Geschichte einer ungewöhnlichen Frau, die für ihre Kunst und Freiheit lebt.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Weiter atmen

Weiter atmen - Zsófia Bán

Franz Reichelt steht 1912, in seinen selbstgebauten Fallschirm gewandet, auf dem Eiffelturm und zögert, sein Atem wölkt sich in der Kälte, in den alten Schwarzweißaufnahmen "pulsieren Chemie und Kratzspuren wie dichter Schneefall".

Robika, der ein Siebtklässler wäre, wenn er eine Vorstellung von der Zeit hätte und in die Schule ginge, hat eine Obsession: Jede Woche sucht er sich im Laden von Mama Roza sieben weiße Seifen aus. Als der Laden einmal geschlossen ist, fährt Robikas Mutter mit ihrem untröstlichen Kind auf dem Fahrrad in die Stadt. Auf dem Rückweg haben sie einen Unfall, Robika muss geröntgt werden, eine Seife fest in jeder Hand. Aber alles ist gut, und er darf: Weiter atmen!

Ob sie von einer syrischen Flüchtlingsfamilie erzählt, die an der ungarischen Grenze strandet, von Rimbaud und denen, die ihn erforschen, von Liebenden, Kranken und Kindern, von Paris, Rio de Janeiro oder Ungarn - Zsófia Bán erschafft mit wenigen Sätzen, Filmschnitten Figuren, Bilder, innere Landschaften von ungekannter Tiefenschärfe.

Neue Erzählungen von Zsófia Bán - klug und empathisch, subtil und provokant, von assoziativer Phantasie und lakonischer Kühnheit.

Kommentare

Petzi_Super_Maus kommentierte am 19. Mai 2020 um 16:16

"Dunkel" darf ich bald lesen *freu.freu*, den Rest schau ich mir lieber gar nicht so genau an ;)

katzenminze kommentierte am 19. Mai 2020 um 17:31

"Der Garten meiner Mutter" gefällt mir. Das wird gewunschlistet! :)

wandagreen kommentierte am 19. Mai 2020 um 17:53

Und gleich zwei Lädchenbücher. Oder besser ihre Schwestern. Da wird mir ja ganz warm ums Herz. Aber Lesbares ist auch dabei, danke Aline. Vor allem für dein Paket! Ich bin glücklich!

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 19. Mai 2020 um 18:28

Hast du schon Fotos gepostet?

wandagreen kommentierte am 19. Mai 2020 um 21:53

Noch nicht.

Aus und davon fände ich lesenswert oder Der Garten meiner Mutter oder Der amerikanische Sohn, Jenseits der Erwartungen habe ich schon gelesen - wider Erwarten habe ich es nicht so sehr goutiert - Weiter atmen.

Buchdoktor kommentierte am 19. Mai 2020 um 18:06

Massenhaft: Kent Haruf, 50 und Joachim Vernau. Tolle Buchcover übrigens ...

^^..^^

FIRIEL kommentierte am 19. Mai 2020 um 18:26

Das lässt die Wunschliste wieder wachsen!

  • Die Tribute von Panem - ein Muss
  • Aus und davon - denn "Kürzere Tage" haben mir gefallen
  • Kostbare Tage - denn die Bücher von Haruf, die ich kenne, finde ich herzerwärmend
  • Geheime Quellen - denn ich möchte wissen, was Brunetti zurzeit liest
  • Mord in Sunset Hall - denn Leonie Swann finde ich unterhaltsam
  • ... und einige weitere Bücher würde ich mir wahrscheinlich auch noch mitnehmen, wenn sie mir in der Bibliothek ins Auge fallen und ich noch Platz auf dem Ausweis habe...

wandagreen kommentierte am 19. Mai 2020 um 21:55

Panem natürlich. Kent Haruf - ist ganz nett, aber muss für mich nicht sein.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 19. Mai 2020 um 18:27

Uii, da sind ja diesmal sehr viele interessante Sachen dabei

P a n e m auf jeden Fall

"Aus und davon" hört sich interessant an.

50 von Hideo Yokoyama

Und " Das sternenlose Meer von Erin Morgenstern, der "Nachtzirkus" von ihr, bezauberte mich

wandagreen kommentierte am 19. Mai 2020 um 21:55

Da hast du recht. Nachtzirkus fand ich auch phänomenal.

Lena Wilczynski kommentierte am 19. Mai 2020 um 23:35

Panem interessiert mich sehr, da werde ich wohl aber abwarten.. Momentan ist das einfach vom Preis nicht drin.. Corona und Hauskauf halten uns auf Trab, sind gerade auch finanziell wichtiger. Dunkel klingt auch sehr spannend, das behalte ich auch im Auge..

Hilou kommentierte am 20. Mai 2020 um 00:08

Panem war schon auf meiner Liste. Und bald hoffentlich in meinen Händen als Rezensionsexemplar. Yay!

Alles Andere kann ich erstmal getrost links liegen lassen.

gaby2707 kommentierte am 20. Mai 2020 um 08:07

"Requiem für einen Freund" liegt schon hier parat. Ansonsten ist nichts für mich dabei und mein SuB freut sich.

Schokoloko28 kommentierte am 20. Mai 2020 um 11:44

Ich habe zwei interessante Bücher für mich entdeckt!

Das sternenlose Meer

50

 

hobble kommentierte am 20. Mai 2020 um 11:45

-requiem für einen Freund und denneuen camilla Lackberg find ich interessant

Brocéliande kommentierte am 20. Mai 2020 um 22:52

Elisabeth Herrmann hört sich immer gut an ;)

Kent Haruf's "Kostbare Tage" ist unterwegs - ich mag den Autor, obwohl ich ansonsten amerikanische AutorInnen nicht so auf dem Fokus habe;

Leonie Swann? Aber immer - gerne! ;-)

und Brunetti? Endweder man liebt Donna Leon oder man hasst sie, finde ich: Die ersten (vielen) Brunettis fand ich köstlich und sehr gut; irgendwann flaute es aber dann ab - wie wenn man den Stöpsel aus den Kanälen Venedigs gezogen hätte. Und dann - hatte sie mich wieder (irgendeiner der 20er Fälle. "Geheime Quellen" kommt auf die WuLi....

Danke für die interessanten Neuvorstellungen, liebe Aline und schönen Feiertag @all!

Fromme Helene kommentierte am 21. Mai 2020 um 18:13

Puh, da fällt einem die Wahl aber schwer.

Mehr als zwei dürfen es nicht sein - sonst wächst der SuB.

Also: Das Antiquariat der Träume und Dunkel.

Der Wächter von London und Der Garten meiner Mutter müssen sich gedulden. *seufz*

newra kommentierte am 22. Mai 2020 um 07:31

Seit gestern bin ich wieder in Panem und es ist so toll. Wenn es auch kein Wiedersehen mit alten Bekannten ist, so ist taucht man wieder richtig in den Konflikt zwischen Distrikten und Kapitol ein. Ich freue mich aufs lange Lesewochenende :) 

naibenak kommentierte am 22. Mai 2020 um 08:51

Jenseits der Erwartungen & Die kostbaren Tage & 50... habe ich mir gemerkt :)

Lily911 kommentierte am 22. Mai 2020 um 13:44

Freue mich auf die Nebengeschichte von Tribute von Panem! Snow ist ja ein sehr interessanter Charakter und bin gespannt wie er als Jungspund so war und ob das Buch wohl der Schlüssel für seinen zukünftigen Charakter ist...
Und natürlich will ich auch den 2. Band von Children of Blood and Bone lesen! ☺️

mikemoma kommentierte am 26. Mai 2020 um 16:52

Der neue Teil von Panem wird auf jeden Fall bei mir einziehen und Children of Virtuell and Vengeance wahrscheinlich auch. Der erste Teil liegt noch ungelesen im Regal, aber da ich Reihen eigentlich nie abbreche ( ist bisher jedenfalls noch nicht vorgekommen...), wird auch dieses Buch bei mir einziehen.

Das Buch Monster kommentierte am 29. Mai 2020 um 18:11

Ich habe Panem verschlungen und geliebt genau wie die Filme, aber ich bin mir nicht sicher was ich von dem neuen Buch halten soll. Ich finde es klingt nicht so mitreißend wie die anderen

Schneeweißchen kommentierte am 03. Juni 2020 um 07:51

Hui, da ist auch mal was für mich dabei.
Ich habe ein Buch mit Vernau gelesen, finde dieses hier auch spannend, würde aber die Reihe wenn dann lieber mal von Anfang an lesen. Mal sehen..
Ansonsten klingen toll "Über dem Meer tanzt das Licht", "Das kleine Hotel auf Island" und "No Mercy. Rache ist weiblich".