Magazin

Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2019

#Messemomente2020

"Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2019" – Die Preisverleihung

Wir freuen uns – im Rahmen unserer Communitymesse – den diesjährigen Preisträger des „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres“ auszuzeichnen.

Aufgrund des Ausfalls der feierlichen Preisverleihung auf der Leipziger Buchmesse, zelebrieren wir die Verkündung in diesem Jahr gemeinsam mit euch auf unserer virtuellen Messe. Herzlich Willkommen!

Gerne möchten wir euch zunächst unsere tolle Jury vorstellen, die gemeinsam mit euch über die Shortlist mit den zehn ungewöhnlichsten Titeln abgestimmt hat. Wir freuen uns sehr, dass uns die folgenden AutorInnen und RepräsentantInnen der Buchbranche bei der Wahl unterstützt haben und bedanken uns an dieser Stelle herzlich für die Mitwirkung.

Cleo Ciba arbeitet seit über fünf Jahren in der Buchbranche und vertritt als Sprecherin des Nachwuchsparlaments die Interessen der jungen Menschen in Verlagen und Buchhandlungen. Stationen in verschiedenen Bereichen des Verlagswesens haben ihre Begeisterung für die Arbeit mit Büchern geweckt und seit ihrer ersten Buchmesse kann sie sich eigentlich nicht mehr vorstellen, Teil einer anderen Branche zu sein. Als Marketing Managerin organisiert sie seit 2019 selber Messeauftritte und Veranstaltungen für den Carlsen Verlag. Auf der Seite des Börsenvereins erfahrt ihr mehr über die Arbeit des Nachwuchsparlaments.

Anne Freytag hat International Management studiert und als Grafikdesignerin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Für ihre Romane wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet – unter anderem mit dem Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Literatur. Ihr nächstes Buch, „Das Gegenteil von Hasen“, erscheint im Mai 2020 im Heyne fliegt Verlag. Im Herbst legt sie bei dtv ihren ersten Thriller vor. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in München. Mehr zu Anne Freytags Romanen findet ihr hier.

Melanie Raabe arbeitete nach ihrem Studium tagsüber offiziell als Journalistin und schrieb nachts heimlich Bücher. 2015 erschien ihr Debütroman „Die Falle“, 2016 folgte ihr zweiter Roman „Die Wahrheit“, im Sommer 2018 ihr drittes Buch „Der Schatten“ und seit Ende des letzten Jahres ist ihr neuester Roman „Die Wälder“ erhältlich. Ihre Romane sind in über 20 Ländern veröffentlicht worden und auch die Filmbranche hat ihre Stoffe entdeckt. Melanie Raabe betreibt einen Podcast und setzt sich als Lesebotschafterin der Stiftung Lesen für die Leseförderung ein. Melanie Raabe lebt und arbeitet in Köln. Mehr zu Melanie Raabe findet ihr auf ihrer Homepage.

Oliver Zille absolvierte zunächst eine kaufmännische Lehre im Buchgroß- und Außenhandel, bevor er seinen Abschluss als Diplom Außenwirtschafter an der Hochschule für Ökonomie Berlin machte. Seit 1991 ist Oliver Zille Projektleiter der Leipziger Messe GmbH, seit 1993 zudem Projektleiter der Leipziger Buchmesse mit allen angeschlossenen Teilmessen und Kongressen. Seit 2004 ist er Direktor der Leipziger Buchmesse mit Gesamtverantwortung für das Lesefest „Leipzig liest". Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels zeichnete Oliver Zille 2010 mit der „Goldenen Nodel" aus; 2013 erhielt er mit der Auszeichnung als „Chevalier dans l'Ordre des Arts et Lettres" zudem die höchste Auszeichnung des französischen Kulturministeriums.

Tommy Jaud ist ein deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor. Bereits mit seinem ersten Roman „Vollidiot“ landete Jaud 2004 auf Platz 1 der Bestsellerlisten, genauso wie 2006 mit dem nächsten „Hammer von Gegenwartsroman“ (DER SPIEGEL): „Resturlaub. Das Zweitbuch“. Die Kino-Adaptionen beider Bücher lockten fast zwei Millionen Zuschauer an. Es folgten das Drittbuch „Millionär“ und der Jahresbestseller „Hummeldumm“. 2012 veröffentlichte Jaud mit „Überman“ den letzten Teil seiner Simon-Peters-Reihe, 2016 die Ratgeber-Parodie „Einen Scheiß muss ich“ und 2019 den perfekten Ferienlektüre-Bestseller „Der Löwe büllt“. Mehr zu Tommy Jaud auf seiner Homepage und bei seinem Verlag S. FISCHER. 

Patrick Salmen ist ein Wuppertaler Autor und Lese-Kabarettist. 2010 wurde er deutschsprachiger Meister im Poetry Slam und konnte im Folgejahr den Vize-Titel erlangen. Derzeit arbeitet Salmen an seinem Debütroman und dem nächsten Bühnenprogramm. Bald erscheint zudem das Kinderbuch "Der gelbe Kranich". Derweil ist der in Dortmund lebende Autor mit seinem Bühnenprogramm "Treffen sich zwei Träume. Beide platzen" auf Live-Tournee. Mehr zu Patrick Salmens Auftritten und Büchern findet ihr hier auf seiner Homepage.

[Die Shortlist]

Nach einer offenen Nominierungsphase ergab sich zunächst die Longlist mit den vierzig ungewöhnlichsten Titelkreationen des vergangenen Jahres. Die zehn beliebtesten Titel qualifizierten sich anschließend für das Finale. Es folgt nun die offizielle Rangliste:

Auf den 10. Platz habt ihr den Titel „Wie ein Maultier, das der Sonne Eis bringt“ von der nigerianischen Autorin Sarah Ladipo Manyika gewählt - ein bezauberndes Buch über das Älterwerden, über die Neugier und die Freude am Leben. Auf Platz 9. folgt das Flachwitze-Buch "Ich bin gerührt, sagte der Teig" von Karl Lauer und was wir uns seit Wochen fragen: Hat der Autor einen Künstlernamen gewählt oder passt sein Name nur zufällig perfekt zum Inhalt des Buches? Auf den 8. Platz hat es das Buch „Achtsam morden“ von Karsten Dusse geschafft und der Titel fasst wunderbar die Skurrilität dieses unterhaltsamen Krimis zusammen. Auf Platz 7. folgt „Weil Venus bei meiner Geburt ein Alpenveilchen streifte“ der norwegischen Autorin Mona Høvring - für uns der wohl poetischste Titel der Shortlist. Auch der 6. Platz lässt mit dem Titel von Tabea Hertzog "Wenn man den Himmel umdreht, ist er ein Meer“ ein ganz besonders schönes Bild im Kopf entstehen. Auf dem 5. Platz ist das Buch „Meistens kommt es anders, wenn man denkt“ von Petra Hülsmann gelandet, ein leichter Sommerroman mit liebenswerten Charakteren und einer turbulenten Geschichte.  Auf dem 4. Platz folgt der Krimi "Am Tatort bleibt man ungern liegen“ von Jörg Maurer, der auch schon im letzten Jahr mit dem Titel „Am Abgrund lässt man gern den Vortritt“ auf der Shortlist vertreten war.

Und schon sind wir beim Siegertreppchen angelangt. Zum 3. Platz gratulieren wir Janine Wagner, die in ihrem Buch „Männer mit Dutt und andere Verhütungsmittel“ bissige Geschichten „für und über orientierungslose Großstädter“ versammelt hat - eine Fülle an Anekdoten, Orientierungshilfen und Warnhinweisen rund um das Wesen des sogenannten Hipsters. Zum 2. Platz gratulieren wir herzlich der Autorin Meike Möhle, die es mit ihrem Buchtitel „Die Glorifizierung des Bandsalats“ auf den Punkt bringt: Die Schönheit der Dinge liegt im Alltäglichen, man muss nur genauer hinschauen. Und das macht Meike Möhle in ihrem Buch auf kurzweilige, selbstironische und sehr unterhaltsame Weise. Und nun, Trommelwirbel, …

… ist es endlich an der Zeit euch den diesjährigen Sieger vorzustellen. Hatte im vergangenen Jahr noch der Roman „Es hat 18 Buchstaben und neun davon sind Ypsilons“ von Henrik Szanto triumphiert, freuen wir uns nun sehr, zu verkünden, dass die Auszeichnung in diesem Jahr der Komiker, Poetry Slammer und Autor Torsten Sträter für seinen Buchtitel „Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“ erhält - herzlichen Glückwunsch!

Wir öffnen die Sektflaschen und schließen uns mit Freude den Worten von Karsten Strack (Lektora-Verlag), unserem  Moderator der letzten Preisverleihungen, an: „Ich freue mich sehr für meinen Poetry-Slam-Kumpel Torsten Sträter, dass er diesen Preis erhalten hat. Neben dem außergewöhnlichem Titel, für den er und sein Verlag diese Auszeichnung völlig zu Recht erhalten, besticht Torstens Werk durch eine derartige Humordichte, die so dynamisch und frisch daherkommt, dass man meinen könnte, der Autor dieser geschmeidigen Texte sei maximal 30 Jahre alt, habe aber den geschliffenen Geist und die Lebenserfahrung eines über 70-Jährigen.“

[Preisträger Torsten Sträter mit Pokal]

Nachdem wir Torsten Sträter seine verdiente Trophäe übergeben haben, neigt sich unsere virtuelle Preisverleihung nun auch schon langsam dem Ende zu. Wir danken euch für unzählige tolle Nominierungsvorschläge, für eure Teilnahme an den Abstimmungen zur Longlist und Shortlist und freuen uns, dass ihr auch bei der heutigen Verkündung mit dabei wart und übergeben das Wort zum Abschluss an unseren Preisträger, den wunderbaren Torsten Sträter:

Kommentare

Seiten

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 14. März 2020 um 17:06

Ich finde Torsten Sträter immer noch symhatisch, Aline ;)

Auch nach meiner Sneakpreview , ich muss halt immer neugierig  um die Ecke lugen 

"messemomente2020"

Aline Kappich kommentierte am 14. März 2020 um 17:17

Vor dir kann man nichts verbergen, liebe Gitte! ;-) Und ja, wir finden Torsten auch klasse! :-)
 

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 14. März 2020 um 17:38

:D

lesesafari kommentierte am 14. März 2020 um 17:42

guck, sogar in den obersten etagen weiß man schon, wie neugierig du bist, gitte. ;D

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 14. März 2020 um 18:11

Ich stehe dazu .ich muss hier schnell noch mal posten ich habe oben kein # gemacht

#messemomente2020 

westeraccum kommentierte am 14. März 2020 um 17:07

Klasse, als wäre ich dabei gewesen! Herzlichen Glückwunsch!

Nadines_Bücher kommentierte am 14. März 2020 um 17:17

Preisverleihung mal anders - aber nicht minder aufregend. 
Toller Countdown bis zum 1. Platz und Glückwunsch an den Preisträger! 

Furbaby Mom kommentierte am 14. März 2020 um 17:17

Herzlichen Glückwunsch!

mikemoma kommentierte am 14. März 2020 um 17:19

Herzlichen Glückwunsch!

Sursulapitschi kommentierte am 14. März 2020 um 17:21

Wunderbarer Titel, wunderbare Preisverleihung! Herzlichen Glückwunsch!

Hennie kommentierte am 14. März 2020 um 17:41

#messemomente2020

Ein würdiger Preisträger, dieser Torsten Sträter. Auch von mir herzliche Glückwünsche.

misery3103 kommentierte am 14. März 2020 um 17:43

Der Titel war nicht meine Wahl, aber okay ... :-)

Herzlichen Glückwunsch!
 

Rotschopf kommentierte am 14. März 2020 um 17:54

Herzlichen Glückwunsch an Torsten Sträter, ganz ohne deswegen oder trotzdem :) Die Acrylskulptur macht sich doch bestimmt gut als Buchstütze ;) 

(Der von mir vorgeschlagene Titel ist auf Platz 7 gelandet, darüber freue ich mich auch.)

#messemomente2020

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 14. März 2020 um 18:08

Mein Titel ist auf Platz 2

Rotschopf kommentierte am 14. März 2020 um 19:59

Gratuliere :)

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 14. März 2020 um 21:50

Hast, ein Treppchen :D
Danke :)

Rotschopf kommentierte am 15. März 2020 um 07:42

Ich verbiege mir hier den Hals, damit ich dich da fast ganz oben auf dem Treppchen sehe :D

sommerlese kommentierte am 14. März 2020 um 18:11

Das ist doch eine tolle Überraschung und ich freue mich für den Preisträger. Gratulation auch an die anderen Teilnehmer, immerhin kamen sie alle auf die Liste.

Tauriel kommentierte am 14. März 2020 um 18:19

Freu mich sehr für Torsten Sträter.Er bringt seine Ansichten auf den Punkt.GLÜCKWUNSCH

Ridata kommentierte am 14. März 2020 um 18:49

#messemomente2020

Meinen allerherzlichsten Glückwunsch an Torsten Sträter. Auch wenn mich ein anderer Titel mehr zum Lachen gebracht hat, ist er ein absolut würdiger Gewinner. Ich mag seine Satire sehr.
 

19Siggi58 kommentierte am 14. März 2020 um 19:23

Tolle Preisverleihung, und Glückwunsch an Torsten Sträter. 

Erdbeerfrau kommentierte am 14. März 2020 um 20:03

#messemomente2020

Das war eine spannende Preisverleihung. Fast wäre ich zu spät gekommen ; D
Herzlichen Glückwunsch an Torsten Sträter

fuepsel kommentierte am 14. März 2020 um 20:08

Jaa, wie toll! Das habe ich mir gewünscht! Herzlichen Glückwunsch Torsten!

#messemomente2020

sunshine-500 kommentierte am 14. März 2020 um 20:39

Herzlichen Glückwunsch an alle AutorenInnen!

Torsten Sträters Titel war von Anfang an mein Favorit.

#messemomente2020

 

Ingrid von buchsichten.de kommentierte am 14. März 2020 um 20:41

Eine sehr schöne Gestaltung der Preisverleihung! Herzlichen Glückwunsch an Torsten Schräter, dessen Humor ich sehr schätze

Sabine_AC kommentierte am 14. März 2020 um 20:55

#messemomente2020

Sehr schön aufgezogen - und ein witziger Titel (wenn auch nicht mein Favorit).
Glückwunsch!

Leseratz_8 kommentierte am 14. März 2020 um 21:06

#messemomente2020

Herzlichen Glückwunsch an Torsten Sträter!!! Bin immer wieder begeistert von seinen Auftritten, bisher leider nicht live, sondern nur im TV, aber was nicht war, kann ja noch werden :)

Ich kenne zwar die Autorin meines bevorzugten Titels nicht und auch das Buch nicht, aber Männerdutt ist wirklich ein Verhütungsmittel... kicher!!!

lese-esel kommentierte am 14. März 2020 um 23:59

#messemomente2020

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Wahl. Der Titel ist echt gut, und vor allem lustig weil irrsinnig und doch treffend.

Mein Vorschlag hatte es zwar in die Longlist geschafft, aber der Titel "Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein" gefällt mir deshalb, weil er mich an einen guten Kumpel erinnert, der immer "g'schind" was machen wollte, und dann konnte man ewig warten....

Brocéliande kommentierte am 15. März 2020 um 00:38

#messemomente2020 

Herzlichen Glückwunsch auch aus dem SW an Torsten Sträter! Der Buchtitel gefiel mir auch, aber da er mich an frühere Verhaltensweisen von mir stark erinnerte, habe ich ihn wohl aus einem schlechten Gewissen heraus nicht gewählt ;)

Der Titel, für den ich gevotet hab, ist aber auf Platz 3 gelandet: Beides freut mich sehr! Tolle Preisverleihung, wenn auch virtuell - und glänzende "Dankesrede" von einem der besten und witzigsten Comedians, die es derzeit gibt! Chapeau!!!!

herrzett kommentierte am 15. März 2020 um 01:00

Seh sympathischer Mensch. Ich erinnere mich immer noch an eine Rede von ihm beim Comedypreis... ich hab mich da blöde gelacht und finde ihn einfach nur großartig.

Leider haben mein Wunschtitel und mein Hoffnungstitel nur Platz 6 und 7 belegt... aber so ist das halt. 
Herzlichen Glückwunsch!

#messemomente2020

Morla kommentierte am 15. März 2020 um 05:39

So sympathisch der Herr Sträter und ich freue mich mit ihm. Seine Texte sind klasse und den Preis hat er verdient!

#messemomente2020

hobble kommentierte am 15. März 2020 um 07:43

gute wahl

Tine kommentierte am 15. März 2020 um 08:49

Was, Anne schreibt einen Thriller? Da bin ich gespannt...

Glückwunsch! Der Titel ist echt lustig
Und ich fand es super mehr über die Jury zu erfahren.
#messemomente2020

buecherwurm1310 kommentierte am 15. März 2020 um 09:08

#messemomente2020

Finde ich toll. Gratulation an Torsten Sträter!

 

Steliyana kommentierte am 15. März 2020 um 09:35

Glückwunsch! 

#messemomente2020

StephanieP kommentierte am 15. März 2020 um 09:57

Da hat es ja eine tolle Auswahl gegeben udn auch die Jury ist gut zusammengestellt und aus breitgefächerten Gebieten. umso schöner, dass einer meiner Favoriten gewonnen hat! Das Video mit dem Preisträger ist toll, ein wiklich sympathscher Gewinner.

#Messemomente2020

e-möbe kommentierte am 15. März 2020 um 10:45

Ich glaube, ihr irrt euch! Das ist doch Schiebung! Ich weiß ganz genau, dass es mein großartiger Roman "Wir treffen uns im Heißmangellädchen an der Ecke, Zecke" bis auf die Shortlist geschafft hat und dann natürlich hätte gewinnen müssen! Betrug! Zeter! Mordio! 

Wenigstens hat dann der verdient gewonnen, der nach mir den besten Titel geliefert hat. Ist ja wenigstens was. ;) 

marsupij kommentierte am 15. März 2020 um 11:58

Glückwunsch, aber auch die anderen Titel klingen super.

#messemomente2020

Hermione kommentierte am 15. März 2020 um 12:29

Echt klasse! Herzlichen Glückwunsch an den Gewinner und auch an die anderen Platzierten!

Ifernia kommentierte am 15. März 2020 um 12:34

# Messemomente 2020
Danke für das Video... fast wie live dabei... tolle buchtitel wieder dies jahr und herzlichen Glückwunsch an Torsten Sträter

Tara kommentierte am 15. März 2020 um 14:52

Die Buchtitel sorgen für gute Laune und ich gratuliere den Gewinnern.

#messemomente2020

Yulanie kommentierte am 15. März 2020 um 16:47

#messemomente2020

Herzlichen Glückwunsch, bin wohl noch pünktlich?! ;-)

Nyx kommentierte am 15. März 2020 um 17:00

Leider hat es mein Favorit gar nicht erst bis in die Shortlist geschafft. Dennoch freue ich mich sehr für Torsten Sträter. Ein unglaublich sympathischer, humorvoller Mensch, der noch dazu tolle Bücher schreibt, ein echtes Händchen für ungewöhnliche Buchtitel hat und somit verdient gewonnen.;)

Herzlichen Glückwunsch!!!:D

anna1965 kommentierte am 15. März 2020 um 17:29

Herzlichen Glückwunsch. Torsten Sträter finde ich sehr sympathisch.

#messemomente2020

schwadronius sagte am 15. März 2020 um 21:31

"Herzlichen Glückwunsch!"

Und im nächsten Jahr wird es der Folgeband "Pünktlich zu sein ist besser als zu früh zu kommen" werden?! :).

#Messemomente2020.

wiechmann8052 kommentierte am 15. März 2020 um 21:52

# messemomente 2020

dieser Titel war nicht meine Wahl

trotzdem Herzlichen Glückwunsch an Herrn Sträter

schnaeppchenjaegerin kommentierte am 15. März 2020 um 22:36

Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich auch sehr darüber, dass mein Favorit Platz 3 belegen konnte. Eine gute Wahl :-)

#messemomente2020

Alsterschwan kommentierte am 15. März 2020 um 23:02

#Messemomente2020

Auch meinen herzlichen Glückwunsch, das Buch kenne ich noch nicht...aber ich habe Torsten Sträter schon wiederholt im Fernsehen gesehen: sehr gut!!! Da werde ich mir das Buch wohl demnächst mal besorgen müssen!!!

 

Liesgern kommentierte am 16. März 2020 um 06:40

Das war mal wieder eine coole Aktion. Herzlichen Glückwunsch an Torsten Sträter. Eine gute Wahl!

nicigirl85 kommentierte am 16. März 2020 um 13:40

In meinen Augen der perfekte Gewinner.

Ich habe das Programm bei einer Bahnfahrt gehört und mich dabei halb tot gelacht. Wirklich nur zu empfehlen. Und der Buchtitel ist natürlich sehr passend...

Seiten