Magazin

Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2019 - Die Longlist

Buchpreis

Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2019

►► Jetzt abstimmen: die Longlist steht fest! ◄ ◄ Zum nunmehr siebten Mal suchen wir – mit eurer Unterstützung – den „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres" (großes Gewinnspiel inklusive).

Es ist wieder so weit! Was in Großbritannien wahren Kultstatus genießt, erfreut sich auch hierzulande großer Beliebtheit. Und während der „Oddest Title of the Year" (Diagram Prize) nun schon im 43. Jahr von den britischen Kollegen gesucht und ausgezeichnet wird, freuen wir uns sehr über die siebte Auflage des „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres". 

Übrigens: Im letzten Jahr hat sich in Großbritannien zum ersten Mal ein Buch aus einem fremdsprachigen Verlag durchgesetzt. Mit "The Joy of Waterboiling", einem Kochbuch, welches 100 köstliche Rezepte für den Wasserkocher vereint, hat sich der Wiener Achse Verlag die beliebte Trophäe gesichert. 

Um herauszufinden, welche die kreativste, schrägste, kurioseste, lustigste – oder mit einem Wort: – ungewöhnlichste Titelkreation des Jahres 2019 im deutschsprachigen Raum ist, setzen wir nicht nur auf die Unterstützung einer ausgewiesenen Fachjury, sondern – natürlich – auch wieder auf eure tatkräftige Unterstützung. 

Der Ablauf

Bis zum 26.01. hattet ihr zunächst die Möglichkeit, Nominierungsvorschläge einzureichen und die Longlist mitzugestalten, über die ab sofort bis zum 08.02. abgestimmt werden kann. 

►► Jetzt hier für euren Favoriten abstimmen: Die Longlist steht fest! ◄ ◄

Die zehn beliebtesten Titel der Longlist qualifizierten sich schließlich für das Finale, über das sowohl von euch als auch von unserer diesjährigen Fachjury abgestimmt wird, wobei das Votum beider Parteien zu je 50% ins Endergebnis einfließen wird (Zeitraum dieser Abstimmung: 09.02. bis 20.02.)

Die Preisverleihung

Der Preisträger erhält eine Trophäe sowie einen Überraschungs-Sachpreis von „Was liest Du?". Die feierliche Auszeichnung wird im Rahmen der Leipziger Buchmesse erfolgen. ►► Samstag, 14. März 2019, 17 Uhr / Halle 4, Forum Literatur, Stand F100.

Die Jury

Unsere diesjährige Jury stellen wir euch in Kürze an dieser Stelle vor.

Die Vorjahresgewinner

  • 2013 „Das Mädchen mit dem Rohr im Ohr und der Junge mit dem Löffel im Hals" (Volker Strübing, erschienen bei Voland & Quist)
  • 2014 „Wir sind glücklich, unsere Mundwinkel zeigen in die Sternennacht, wie bei Angela Merkel, wenn sie einen Handstand macht" (Thomas Spitzer, erschienen bei periplaneta)
  • 2015 „Aufgeben ist keine Lösung. Außer bei Paketen" (Patrick Salmen & Quichotte, erschienen bei Lektora)
  • 2016 „Hinfallen ist wie Anlehnen, nur später“ (Sebastian 23, erschienen bei Lektora) 
  • 2017 "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" (Anna Basener, erschienen bei Eichborn)
  • 2018 „Es hat 18 Buchstaben und neun davon sind Ypsilons“ (Henrik Szanto, erschienen bei Lektora)

Eure Gewinnchance

Unter allen Teilnehmern, die im Zuge der Preisvergabe Nominierungsvorschläge einreichen und/oder sich in den späteren Runden an der Abstimmung beteiligen, verlosen wir in diesem Jahr insgesamt 10 große (!) Überrachungsbuchpakete. Teilnahmeschluss ist der 20.02.2020.

Kommentare

Seiten

hapedah kommentierte am 14. Januar 2020 um 12:26

Ich bin immer noch heiß, es kommt jetzt nur in Wellen

.....habe ich auch gerade entdeckt und musste schmunzeln....

 

lex kommentierte am 28. Januar 2020 um 13:03

Kicher... Der ist auch gut. Schade, dass man nur eine Stimme hat.

MissGoWest kommentierte am 10. Januar 2020 um 13:55

"Am Tatort bleibt man ungern liegen" von Jörg Maurer -- skurill und gleichzeitig feiner Humor à la Loriot! :)

lese-esel kommentierte am 10. Januar 2020 um 14:08

Hallo,

ich schlage vor:

"Arsch hoch beginnt im Kopf" von Ulrich G. Strunz (August 2019)

und

"Älterwerden ist voll sexy, man stöhnt mehr" von Sabine Bode (November 2019)

KassandrasRufe kommentierte am 10. Januar 2020 um 20:21

Heike Kleen:

Jung war ich früher, jetzt will ich nur noch so aussehen: Lässig durch die Lebensmitte – eine Aufbaukur - Tiefenwirksame Tipps mit Soforteffekt

Athene1989 kommentierte am 10. Januar 2020 um 20:34

Ich hatte an sich "Der Kaffee am Arsch der Welt: Eine Erzählung über den Unsinn pseudophilosophischer Weisheiten",aber ich habe gesehen,dass es den schon gibt. Daher nominiere ich:
Ein Kuss ist eben kein Kuss von Emma Smith

Offline ist es nass,wenn es regnet von Jessi Kirby

Der Tod ist schwer zu überleben von Sebastian Niedlich

Kann ich nicht sagen, muss ich nackt sehen von Max & Jakob (da musste ich sehr lachen xD)

 

kimija kommentierte am 11. Januar 2020 um 11:13

Das NEINhorn von Marc-Uwe Kling :)

Furbaby Mom kommentierte am 11. Januar 2020 um 12:46

Ich nominiere:

"Glücklich ist, wer vergisst, dass hier alles kacke ist" von Victoria Bindrum,

"Die Ewigkeit in einem Glas" von Jess Kidd,

"Schiefer die Socken nie hingen" von Ulrike Herwig,

"Gar kein Plan ist auch eine Lösung" von Kyra Groh,

"Nenne drei Streichinstrumente: Geige, Bratsche, Limoncello" von Lena Greiner & Carola Padtberg

und "An Nachteule von Sternhai" von Holly Goldberg Sloan & Meg Wolitzer.

tierliebe kommentierte am 11. Januar 2020 um 13:47

Immer kommt mir das Leben dazwischen - Kathrin Schrocke

Hermine68 kommentierte am 11. Januar 2020 um 13:59

Ich nominiere "Die vier Ohnmachten des Chain Birkner" von Omer Meir Welber

buecherwurm1310 kommentierte am 11. Januar 2020 um 15:09

Vorschläge:

  • Grund dafür sind Verzögerungen im Betriebsablauf
  • Ich habe jetzt genau das richtige Alter. Muss nur noch rauskriegen, wofür
  • Das Leben ist großartig - von einfach war nie die Rede
  • Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein
  • Männer mit Dutt und andere Verhütungsmittel
  • Nenne drei Streichinstrumente: Geige, Bratsche, Limoncello
  • Der geile Scheiß vom Glücklichsein
  • Männer sind Schweine, Frauen erst recht
  • Ein Bruder zu verkaufen mit Bett und Spielzeug
  • Papa, wann mähst du mal wieder dein Gesicht?
  • Im Herzen barfuß

 

Aurora79 kommentierte am 11. Januar 2020 um 16:50

Mein Nominierungsvorschlag ist:

 

"Fantastische Queerwesen und wie sie sich finden" von Sven Hensel & Stef (Satyr Verlag)

detour kommentierte am 11. Januar 2020 um 18:41

Mein Nominierungsvorschlag ist:

von Vera Bleibtreu

Schöner sterben: Tod eines Feng-Shui-Beraters

Ritja kommentierte am 11. Januar 2020 um 18:45

Meine Vorschläge sind:

Du bleibst mein Sieger, Tiger - Maxim Leo

Der Gesang der Flusskrebse - Delia Owens

Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein - Torsten Sträter

Der Tod ist schwer zu überleben - Sebastian Niedlich

Ich habe jetzt genau das richtige Alter. Muss nur noch rauskriegen, wofür - Adrienne Friedlaender 

Kann ich nicht sagen, muss ich nackt sehen - Max & Jakob 

Männer mit Dutt und andere Verhütungsmittel - Janine Wagner

Ein Bruder zu verkaufen mit Bett und Spielzeug - Cordula Weidenbach

So sieht es also aus, wenn ein Glühwürmchen stirbt - Maike Voß

Sigrid kommentierte am 11. Januar 2020 um 19:21

Hier ist mein Vorschlag:

 

"Eine Geschichte des Windes oder Von dem deutschen Kanonier der erstmals die Welt umrundete und dann ein zweites und ein drittes Mal."

Roman von Raoul Schrott.

nsaba kommentierte am 11. Januar 2020 um 22:57

"Wenn man den Himmel umdreht, ist er ein Meer" - dieser Buchtitel hat mich sofort beim ersten Anblick schon geflashed!

 

fuepsel kommentierte am 12. Januar 2020 um 09:28

Das ist wirklich ein toller Titel - genial einfach und sehr poetisch!

heizoel49 kommentierte am 12. Januar 2020 um 12:44

Alles .Nichts. Und ganz viel dazwischen

von Ava Reed

world-of-books kommentierte am 13. Januar 2020 um 08:41

Am Tatort bleibt man ungern liegen von Jörg Maurer

Alice9 kommentierte am 13. Januar 2020 um 09:23

Ich nominiere Sebastian Fitzek's "Fische, die auf Bäume klettern"

Brocéliande kommentierte am 13. Januar 2020 um 19:57

Ich nominiere:

"Das Leben ist zu kurz für später" und

"Glaub nicht alles, was du denkst"

beide von Alexandra Reinwarth

zudem schließe ich mich dem bereits gemachten Vorschlag zu

"Männer mit Dutt und andere Verhütungsmittel" und

"Achtsam morden" an ;)

Tigerluna kommentierte am 14. Januar 2020 um 07:41

Ich nominiere:

Himmeldonnerglöckchen von Jasmin Zipperling

DirkDi kommentierte am 14. Januar 2020 um 08:18

Ich nominiere: "Männer mit Dutt und andere Verhütungsmittel" von Janine Wagner.

Der Titel hat mir am besten gefallen.

 

Annis-Buecherwelt kommentierte am 14. Januar 2020 um 21:45

Ich schlage folgende Buchtitel vor:

- Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt

- Nudel im Wind

- Warum ist die Leberwurst beleidigt?

- Wer fliegen will, muss schwimmen lernen

hapedah kommentierte am 15. Januar 2020 um 10:15

"Hilfe, ich habe meinen Bruder im Internet getauscht!"  von Jo Simmons

Petzi_Super_Maus kommentierte am 15. Januar 2020 um 10:22

Das erscheint aber erst im Februrar und kann somit erst beim ungewöhnlichsten Buchtitel 2020 eingereicht werden ;)

hapedah kommentierte am 21. Januar 2020 um 13:42

Ohh, das hatte ich übersehen.....na mal schauen, ob ich mir den Titel bis zum nächsten Jahr merken kann ;-))

Petzi_Super_Maus kommentierte am 21. Januar 2020 um 14:12

notieren! ;)

So mach ich das auch - wenn mir überm Jahr ein interssanter Titel über den Weg läuft, notiere ich den :)

Readaholic kommentierte am 15. Januar 2020 um 11:55

Mein Favorit ist "Achtsam morden" von Karsten Dusse.

evafl kommentierte am 16. Januar 2020 um 09:42

Kürzlich gelesen und für sehr amüsant befunden - beim Titel könnt ich mich ja immer wieder beömmeln:

 

"Ich bin gerührt, sagte der Teig" von Karl Lauer

Ebenso finde ich "Ekstase - ist doch auch mal ganz schön" von Patrick Salmen sehr amüsant. 

R.Beate kommentierte am 16. Januar 2020 um 14:17

"Am Tatort bleibt man ungern liegen" von Jörg Maurer ist mein absoluter Favorit. 

Volker Surmann kommentierte am 16. Januar 2020 um 14:31

Der Satyr Verlag hat 2019 eine ganze Reihe originelle Buchtitel auf den Markt gebracht:

Philipp Scharrenberg: Kann denn Liebe Syntax sein?
Korrekte Poesie (September 2019)

Stef, Sven Hensel (Hrsg.): Fantastische Queerwesen und wie sie sich finden. 
Poetry Slam goes queer. (Juli 2019)

Thilo Bock: Der Berliner ist dem Pfannkuchen sein Tod.
35 Arten, die Realität zu bewerten (Januar 2019)

Maik Martschinkowsky: Die Welt kann ein Lächeln verändern (März 2019)

Micha-El Goehre: Wenn das Leben dir Limonade gibt, mach Zitronen draus.
Geschichten (März 2019)

Aron Boks, Wolf Hogekamp, Noah Klaus (Hrsg.): Komma zum Punkt
Slamtexte aus der Hauptstadt (Februar 2019)

Sulaiman Masomi (Hrsg): Wir sind gekommen, um zu schreiben.
30 grenzenlose Texte (Mai 2019).

Matthias Reuter: Rentnerfischen im Hallenbad
Neue Hobbies für das Ruhrgebiet und den Rest der Welt (November 2019)

 

Lea kommentierte am 17. Januar 2020 um 09:43

Ich nominiere von Liu Cixin

- Die wandernde Erde
- Jenseits der Zeit

 

 

Büchi kommentierte am 18. Januar 2020 um 03:09

"Ein richtig falsches Leben" von Jakob Bodan

" Sorge dich nicht, stirb" von Dietrich Faber

" Auf Erden sind wir kurz grandios" von Ocean Vuong

 

Lilli33 kommentierte am 18. Januar 2020 um 17:18

Ich schlage vor:

    Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte - Anne Freytag

 

schwadronius erwähnte am 19. Januar 2020 um 14:12

Mein Favorit wurde bereits genannt:

"Wenn man den Himmel umdreht, ist er ein Meer" von Tabea Hertzog. Wahrscheinlich zu gewöhnlich, um zu gewinnen. :).

PixelPark kommentierte am 21. Januar 2020 um 16:56

"Der Elbische Patient" -- ein fantasy Arztroman. Musste echt lachen, als ich auf Facebook davon gehört habe. 

Rosebudd kommentierte am 21. Januar 2020 um 18:08

Ich nominiere: "Gugelhupfgeschwader" von Rita Falk

Maskedbat kommentierte am 22. Januar 2020 um 07:12

Ich nominiere:
Ich bin nicht alt, nur schon sehr lange jung
Das Neinhorn
Die Streithörnchen
Was man von hier aus sehen kann
Die geilste Lücke im Lebenslauf

Lesemaus2016 kommentierte am 22. Januar 2020 um 11:02

Der Tannenbaum des Todes von Markus Heitz

 

leniks kommentierte am 23. Januar 2020 um 08:07

Mirist gestern ein Titel über den Weg gelaufen. Ich habe das Buch gerade begonnen zu lesen, es ist Klasse.

 

Es heißt "Wie Frau Krause die DDR erfand" von Kathrin Aehnlich

 

Ich drücke dem Titel die Daumen. 

 

 

Petzi_Super_Maus kommentierte am 23. Januar 2020 um 21:25

"Als ich dem Tod in die Eier trat" von Alexander Greiner

Klara Westhoff kommentierte am 23. Januar 2020 um 22:44

Ich mag den Titel von Marie von Stein

"Luftnummer - Die Amtsschimmelflüsterer VI"

19Siggi58 kommentierte am 25. Januar 2020 um 13:58

Jetzt bin ich richtig gespannt auf die Longlist am Montag. Es sind ja wirklich viele Vorschläge vorhanden, da fällt die Auswahl sicherlich schwer.

der_kaster kommentierte am 27. Januar 2020 um 10:31

DEN TITEL

Warum heißt Norderney nicht Nordernspiegelei? Das Matterhorn nicht Matterharn? Und Baden-Baden nicht Duschen-Duschen?

REICHE ICH EIN. ISBN 978-3-96290-008-3

Galladan kommentierte am 28. Januar 2020 um 11:43

Die Longlist hat so viele tolle Möglichkeiten. Eigentlich wäre den Autorennamen weglassen schon eine Entscheidungshilfe. :-D 

Sursulapitschi kommentierte am 28. Januar 2020 um 12:14

Meine Güte, wie soll man da abstimmen? Ich brauche mindestens 5 Stimmen, sonst geht das gar nicht!

lex kommentierte am 28. Januar 2020 um 12:48

Nein, das geht wirklich nicht.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 28. Januar 2020 um 12:29

Waaaas, man darf nur eine einzige Stimme abgeben?!? Wie soll denn das gehen bei sooo vielen tollen Titelvorschlägen?!? *verzweifelt.die.Haare.rauf*

lex kommentierte am 28. Januar 2020 um 12:49

Ich schwankte am Ende noch zwischen den Männern mit Dutt und Maurers Tatort und entschied mich für letzteren. Schwere Entscheidung.

Seiten