Magazin

Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2019 - Die Shortlist

Buchpreis

Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2019

►► Jetzt abstimmen: die Shortlist steht fest! ◄ ◄ Zum nunmehr siebten Mal suchen wir – mit eurer Unterstützung – den „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres" (großes Gewinnspiel inklusive).

Es ist wieder so weit! Was in Großbritannien wahren Kultstatus genießt, erfreut sich auch hierzulande großer Beliebtheit. Und während der „Oddest Title of the Year" (Diagram Prize) nun schon im 43. Jahr von den britischen Kollegen gesucht und ausgezeichnet wird, freuen wir uns sehr über die siebte Auflage des „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres". 

Übrigens: Im letzten Jahr hat sich in Großbritannien zum ersten Mal ein Buch aus einem fremdsprachigen Verlag durchgesetzt. Mit "The Joy of Waterboiling", einem Kochbuch, welches 100 köstliche Rezepte für den Wasserkocher vereint, hat sich der Wiener Achse Verlag die beliebte Trophäe gesichert. 

Um herauszufinden, welche die kreativste, schrägste, kurioseste, lustigste – oder mit einem Wort: – ungewöhnlichste Titelkreation des Jahres 2019 im deutschsprachigen Raum ist, setzen wir nicht nur auf die Unterstützung einer ausgewiesenen Fachjury, sondern – natürlich – auch wieder auf eure tatkräftige Unterstützung. 

Der Ablauf

Bis zum 26.01. hattet ihr zunächst die Möglichkeit, Nominierungsvorschläge einzureichen und die Longlist mitzugestalten, über die bis zum 08.02. abgestimmt werden konnte. Die zehn beliebtesten Titel der Longlist qualifizierten sich schließlich für das Finale, über das sowohl von euch als auch von unserer diesjährigen Fachjury abgestimmt wird, wobei das Votum beider Parteien zu je 50% ins Endergebnis einfließt (Zeitraum dieser Abstimmung: 09.02. bis 20.02.)

►► Jetzt abstimmen: Die Shortlist steht fest ◄◄

Die Preisverleihung

Der Preisträger erhält eine Trophäe sowie einen Überraschungs-Sachpreis von „Was liest Du?". Die feierliche Auszeichnung wird im Rahmen der Leipziger Buchmesse erfolgen. ►► Samstag, 14. März 2019, 17 Uhr / Halle 4, Forum Literatur, Stand F100.

Die Jury

  • Cleo Ciba  (Nachwuchssprecherin der Buchbranche)
  • Anne Freytag (Autorin) 
  • Tommy Jaud (Autor)
  • Melanie Raabe (Autorin)
  • Patrick Salmen (Autor & Poetry Slammer)
  • Oliver Zille (Direktor der Leipziger Buchmesse)

Eine ausführliche Jury-Vorstellung folgt in Kürze

Die Vorjahresgewinner

  • 2013 „Das Mädchen mit dem Rohr im Ohr und der Junge mit dem Löffel im Hals" (Volker Strübing, erschienen bei Voland & Quist)
  • 2014 „Wir sind glücklich, unsere Mundwinkel zeigen in die Sternennacht, wie bei Angela Merkel, wenn sie einen Handstand macht" (Thomas Spitzer, erschienen bei periplaneta)
  • 2015 „Aufgeben ist keine Lösung. Außer bei Paketen" (Patrick Salmen & Quichotte, erschienen bei Lektora)
  • 2016 „Hinfallen ist wie Anlehnen, nur später“ (Sebastian 23, erschienen bei Lektora) 
  • 2017 "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" (Anna Basener, erschienen bei Eichborn)
  • 2018 „Es hat 18 Buchstaben und neun davon sind Ypsilons“ (Henrik Szanto, erschienen bei Lektora)

Eure Gewinnchance

Unter allen Teilnehmern, die im Zuge der Preisvergabe Nominierungsvorschläge einreichen und/oder sich in den späteren Runden an der Abstimmung beteiligen, verlosen wir in diesem Jahr insgesamt 10 große (!) Überrachungsbuchpakete. Teilnahmeschluss ist der 20.02.2020.

Kommentare

Seiten

Petzi_Super_Maus kommentierte am 11. Februar 2020 um 22:20

Danke wanda. Das arme Maultier, das als einziges noch keine Stimme bekommen hat, tat mir schon leid...

Brocéliande kommentierte am 11. Februar 2020 um 22:41

Mein Wunschtitel ist tatsächlich dabei ;) und ich hoffe, es werden bis zum 20.02. noch gaaaaaanz viele abstimmen! Jetzt wird's langsam doch sehr spannend.... - wer wohl das Rennen hier macht??

(Für dieses Jahr gibt es auch schon einige hochkarätige Buchtitel, die hier gut passen würden ;)

Petzi_Super_Maus kommentierte am 12. Februar 2020 um 13:27

Stimmt, für heuer (also 2020) hab ich mir auch schon einige Titel notiert ;)

Sabine Heinen kommentierte am 12. Februar 2020 um 16:00

Am Tatort bleibt man ungern liegen und das Buch habe ich auch schon gelesen

Hennie kommentierte am 13. Februar 2020 um 15:19

Ich habe nun bei der Shortlist meine Stimme abgegeben. Mein Vorschlag war nicht durchgefallen, ist dabei. Na dann mal schauen, welcher Titel das Rennen macht. Es ist ja noch ein wenig Zeit zum Abstimmen.

leseliebelei kommentierte am 13. Februar 2020 um 22:21

So, ein letztes Mal abgestimmt.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 22. Februar 2020 um 10:16

Huch, gerade als ich schauen wollte, wie es denn um die Shortlist steht, habe ich bemerkt, dass die Abstimungsphase ja schon vorbei ist.
Tja, wir User konnten uns wohl nicht entscheiden - 2 Titel liegen gleichauf.

Heißt das jetzt, dass das Voting der Fachjury entscheidet? Oder kann es doch noch ein ganz anderer Titel werden?

Und wann erfahren wir das Ergebnis? Müssen wir uns wiiirklich bis zum 14, März gedulden? Das ist ja noch sooo lang hin... *grummel* ;)  
Oder erfahren wir es doch ein bisschen früher? :D

FIRIEL kommentierte am 22. Februar 2020 um 21:56

Gute Frage, die hoffentlich eine gute Antwort findet.

Seiten