Magazin

Geschenke zu Weihnachten

Geschenkefinder & Gewinnspiel

Gesucht und gefunden: Das perfekte Buchgeschenk

Der Baum ist aufgestellt, die Lichterkette leuchtet, der Vorratsschrank ist reich mit Lebkuchen und Spekulatius gefüllt und alsbald wird auch das glitzernde Geschenkpapier aus der Kommode hervorgeholt, um die ersten Weihnachtspäckchen zu schnüren …

... und Bücher - das wissen wir hier natürlich alle - sind nicht nur kinderleicht zu verpacken, sondern wohl auch die besten aller Geschenke. Klar, dass sie unter jeden Baum gehören. Doch ihr seid noch ratlos, welches Buch ihr dem lesebegeisterten Kind eurer Cousine oder dem entfernten Onkel aus Amerika schenken sollt? Dann ist unserer „Was liest Du?“-Geschenkefinder genau das Richtige für euch. 

Der Geschenkefinder

Wir haben zum Start bereits für zehn fiktive Personen jeweils drei persönliche Buchtipps zusammengestellt. Aber mit unseren Geschenketipps soll noch lange nicht Schluss sein. In den Kommentaren habt ihr ab sofort die Möglichkeit, euch gegenseitig mit Empfehlungen zu beglücken. Und so gehts: Wenn ihr noch auf Suche nach einem Buchgeschenk seid, schreibt einen Kommentar unter diesen Artikel, in dem ihr die folgenden Informationen mit der Community teilt:

  • Wer soll beschenkt werden (Bruder, Kollegin, Partner, Brieffreundin)? Nach Möglichkeit mit ungefährer Altersangabe 
  • Welche allgemeinen Interessen sind euch bekannt (Reisen, Kochen, Sport, Garten, Umwelt, Technik etc.)?
  • Welches Genre wird gerne gelesen

Wer aus der Community nun eine Buchidee zu einem speziellen Gesuch hat, kann diese ganz einfach als Antwort auf den Kommentar posten. Dazu braucht es nur

  • Buchtitel und Autor/Autorin
  • Einen Link zum Buch (den Titel oder die ISBN in die „Was liest Du?“-Suchleiste eingeben und die Buchdetailseite hier verlinken)
  • Kurze Erklärung, warum das Buch gefällt

Mehrere Tipps sind natürlich erlaubt, aber kein Muss. :-)

Das Gewinnspiel

Und weil Geschenkezeit ist, gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen. Unter allen Teilnehmer*innen, die bis zum 10. Dezember (23:59 Uhr) sowohl ein Gesuch als auch eine Empfehlung abgeben, verlosen wir 10 Überraschungsbücher, die pünktlich zum Weihnachtsfest unter euren Weihnachtsbäumen liegen werden. 

Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier. Viel Glück! :-)

Die Empfehlungen aus der Redaktion

Banner- und Grafikelemente: GoodStudio/Shutterstock.com

Kommentare

Seiten

Ridata kommentierte am 08. Dezember 2021 um 20:39

Von dieser Serie bin ich absolut begeistert und kann sie nur empfehlen.

Kristine kommentierte am 30. November 2021 um 18:57

Das Haus in der Nebelgasse von Susanne Goga

London 1900: Matilda Gray ist Lehrerin an einer Mädchenschule und führt das Leben einer unabhängigen Frau. Als ihre Lieblingsschülerin Laura nicht mehr zum Unterricht erscheint, ahnt Matilda, dass diese in Gefahr ist. Zu plötzlich ist ihr Verschwinden, zu fadenscheinig sind die Begründungen des Vormunds. Eine verschlüsselte Botschaft, die ihr Laura auf einer Postkarte schickt, bringt Matilda auf die Spur des Mädchens. Ihre Suche führt sie zu dem Historiker Stephen Fleming und mit ihm zu einem jahrhundertealten Geheimnis, tief hinein in die verborgensten Winkel der Stadt.

Susi kommentierte am 01. Dezember 2021 um 00:20

Inspector Jury ist Cosy Crime. Unblutig und es gibt viele Bücher in der Reihe.

heike_e kommentierte am 01. Dezember 2021 um 08:19

Da gibt es die Hamish Macbeth Reihe, spielt in den Highlands in Schottland. Das ist jetzt nicht hohe Literatur aber angenehm und leicht zu lesen.

https://wasliestdu.de/buch/9783404185443/m-c-beaton/hamish-macbeth-riski...

 

Fever kommentierte am 01. Dezember 2021 um 10:53

Vielen Dank für die ganzen tollen Tipps, ihr seid ja großartig! Da werde ich ganz sicher fündig – momentan tendiere ich zum Donnerstagsmordclub, von dem ich vorher schon viel Gutes gehört hatte. Aber vielleicht bekommt sie auch einfach mehr als ein Buch, bei der tollen Auswahl! :)

Büchi kommentierte am 01. Dezember 2021 um 16:57

Osmans " Donnerstagsmordclub" ist auf alle Fälle schon ein sehr guter Tipp.

Desweiteren vielleicht die "Lady Arrington Reihe" : https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/autoren/charlotte-gardener/id_6634105

Und bei Bastei Lübbe gibt es mittlerweile eine beachtliche Anzahl Cosy Crimes, deren Cover schon so °cosig° sind. Darunter sind auch die bereits erwähnten "Agatha Raisin" und Hamish Macbeths" dabei. Mir nicht so gefallen hat die " Tante Dimity" Reihe, aber das ist auch, wie immer, Lesegeschmackssache :-).

https://www.luebbe.de/luebbe-belletristik/specials/cosy-crime-serien/id_...

moontales kommentierte am 02. Dezember 2021 um 06:36

Ich denke die "Miss Fishers" Bücher von Kerry Greenwood wären da super. Gibt es auch als Fernsehserie, falls du die kennst: "Miss Fishers mysteriöse Mordfälle" (sollte man aber in der richtigen Reihenfolge schauen/lesen und nicht einfach mittendrin ;). Beides kann ich aber sehr empfehlen, sowohl Bücher, als auch die Serie. Obwohl es Cozy-Crime ist fand ich es total fesselnd und die Atmosphäre ist absolut toll! Und Niveau hat es auf jeden Fall!

Viele liebe Grüße :)

Petzi_Super_Maus kommentierte am 05. Dezember 2021 um 21:21

Den Donnerstagsmordclub kann ich auch empfehlen! :D

Wenn sie die Queen mag, dann auch gerne die Reihe "Die Queen ermittelt":

Band 1: Das Windsor-Komplott

Band 2: Die unhöfliche Tote

 

Lena Wilczynski kommentierte am 07. Dezember 2021 um 12:57

Oh hier fällt mir ganz spontan die Reihe "Madame Le Commissaire" ein.. gibt es schon einige Fälle.. Spannend, aber nicht zu arg, ein wenig was zum Schmunzeln.. wurde mir selbst schon einige Male für Leser der Altersgruppe empfohlen ;-)

Ridata kommentierte am 08. Dezember 2021 um 20:34

Die in der Zwischenzeit 10 Bände umfassende Serie um Kommissar Dupin von Jean-Luc Bannalec ist spannend, hat historische Einflüsse und hat unglaublich viel Bretonisches Flair. Man sollte mit dem ersten Band "Bretonische Verhältnisse" anfangen. Mir gefällt diese Serie unglaublich gut und ich bin im gleichen Alter.

Die zweibändige Serie um Severin Thiel von Heidi Rehn handelt in München und beruht auf historische Tatsachen. Die zwei Bände heißen: "Mord am Marienplatz" und "Tod im englischen Garten".

Sehr gut hat mir auch "Bühlerhöhe" von Brigitte Glaser gefallen.

Die Krimi-Serie von Felicitas Gruber um die Rechtsmedizinerin Dr. med. Sofie Rosenhuth geht ein wenig in Richtung Cosy Crime, ist aber durchaus anspruchsvoll. Der erste Band ist "Die kalte Sophie".

Diamondgirl kommentierte am 09. Dezember 2021 um 14:14

Ich erinnere mich sehr gerne an Die Romanfabrik von Paris. Eine Art Mystery-Kriminalroman um Alexandre Dumas in sehr schönem Schreibstil. 

Lesebiene empfahl am 10. Dezember 2021 um 10:40

Kennst du die Reihe von S.J. Bennet? Da gibt es bereits 2 Bände - Das Windsor Komplott - und -  Die unhöfliche Tote -. Beide Bücher sind wunderbar. Englischer Humor, Krimi und etwas Königlich. Auch wenn man kein Queen Fan ist, die Bücher sind einfach toll.

 

FIRIEL kommentierte am 10. Dezember 2021 um 17:50

Ich mag die Krimis von Dorothy Sayers, ganz besonders die, in denen sowohl Lord Peter Wimsey als auch Harriet Vane auftreten. Könnte das etwas sein?

pemberley1 kommentierte am 30. November 2021 um 11:52

Dann suche ich mal etwas für meine Mutter, weil das ganz speziell ist, und mehr Menschen ja mehr Ideen haben als ein einzelner :). Als Info. Sie ist im Rentenalter.

Vorweg: Meine Mutter liest nicht, so wie meine gesamte Familie. Alles keine Leser. Sie kann nicht in einer Geschichte bleiben, die zusammenhängt, weil das vergeudete Zeit ist, die man ja mit nützlichem füllen könnte. Sprich. Sie hat nicht die Ruhe dafür. In letzter Zeit erzählt sie mir aber immer wieder, dass sie kleine Bücher hat, die nicht dick sind, und irgendwelche Kurzgeschichten erzählen. Es sollten also mehrere in einem Buch sein, die nicht zu lang sind, die sie kurz vorm Einschlafen als Betthupferl lesen kann. Achso.....und als Thema am liebsten sowas wie "Früher war das so" "Damals....." "In der alten Zeit"...irgendwas womit sie sich selbst identifizieren kann, um mir dann zu sagen "Dings hat eine Geschichte geschrieben" "Das war damals genauso....... dein Opa hat das auch so und so gemacht".......oder gar "Wow, die haben die Kartoffelsuppe noch so und so gekocht" :D ...... ich hoffe man versteht, was ich damit meine. Halt aus dem Leben. Und nicht von irgendwelchen abgehobenen Personen handelnd.

Gelinde kommentierte am 30. November 2021 um 13:11

Ich kann mir genau vorstellen wasd du suchst, ich habe so ein Buch mal meinr Mutter geschenkt, dann dem Pflegeheim in dem sie was, ich habe den Titel jetzt  nicht mehr gefunden - leider.

Aber hier habe ioch zwei vorschläge, die evtl. auch passen könnten

https://wasliestdu.de/buch/9783948218324/rainer-neumann/passiert-notiert...

https://wasliestdu.de/ina-rom/blaubeeren-vergisst-man-nicht

 

pemberley1 kommentierte am 30. November 2021 um 14:16

Oh Dankeschön Gelinde :) Das schau ich mir gleich mal an. Ich hatte auch nochmal das buch gesucht, von dem sie mir immer erzählt als Beispiel, um zu verstehen, was ich meine https://wasliestdu.de/buch/9783942291439/hildegard-bachmann/die-schepp-madonna und https://wasliestdu.de/buch/9783942291385/hildegard-bachmann/die-allerscheenst-un-onnern-geschichte  . Dabei gehts gar nicht mal so sehr um die Meenzer Fassenacht, sondern eher darum, dass sie Geschichten erzählt bekommt, die so aus der Gegend stammen. Und ich weiß, dass sie Hildegard Bachmann mag, sicher natürlich aber auch andere, die Geschichten aus der Vergangenheit erzählen :)

La Tina kommentierte am 01. Dezember 2021 um 07:29

Wie wäre es mit Kurzgeschichten von Roald Dahl. Raffiniert schwarzhumorig. 

Such mal nach "Küßchen, Küßchen", "und noch ein Küsschen" :-)

heike_e kommentierte am 01. Dezember 2021 um 08:24

Da gibt es die "Geheimnisse" Reihe. Ich habe Heidelberger Geheimnisse gelesen, als ich die Stadt besucht habe. Vielleicht gibt es so was auch in der Nähe deiner Mutter oder für eine Stadt, die sie interessiert. Es sind kurze Geschichten über Dinge, die man in der Stadt entdecken kann und wo man sie findet, z.B. was bedeuten die großen Steine vor dem ....Brunnen. Ganz unterhaltsam und die einzelnen Kapitel recht kurz und groß geschrieben mit Bildern.

https://wasliestdu.de/buch/9783946581475/eva-maria-bast/heidelberger-geh...

lesesafari kommentierte am 02. Dezember 2021 um 20:51

Etwas in eurer Mundart? 

Mir fällt dazu grad auch ein Weihnachtsbuch vom SCM Verlag ein, aber... wie hieß ... das... es war ein "Früher war Weihnachten so"-BUch... Das meinte ich zwar nicht, aber ich denke, da stehen in etwa dieselben Geschichten drin. (Ich meinte eins von vor 2012.)

Ach, guck mal, die machen das jedes Jahr: https://www.scm-shop.de/wisst-ihr-noch-mein-raederpferdchen.html

Kinderbuchliebe kommentierte am 05. Dezember 2021 um 15:30

Ich habe mal Als Oma das Papier noch bügelte von Willi Fährmann verschenkt, könnte aber sein es trifft nicht die Generation Deiner Mutti (das weißt Du aber bestimmt schon anhand des Titels ;)) und fand es auch selbst interessant.

Weihnachtlich käme vielleicht Weihnachten, so schön, wie es früher einmal war in Frage.

FIRIEL kommentierte am 10. Dezember 2021 um 17:53

Meine Mutter las ganz gern die lustigen Texte von Ephraim Kishon. Da kann man auch jeden für sich lesen.

aenneken kommentierte am 30. November 2021 um 11:58

Ich suche etwas für meinen Kollegen. Es ist kompliziert, weil es eher wie ein Sachbuch sein sollte. Er ist vielseitig interessiert, aber irgendwie schwer beschreibbar. Er mag Musik, vor allem alte Legenden, interessiert sich für Anthropologie, Schiffe, Ernährung ohne Zucker.
Und er liest nicht, aber hört immer Hörbücher.

Vxrc kommentierte am 30. November 2021 um 12:31

Ich weiss nicht ob es das als Hörbuch gibt und ich habe es auch noch nicht gelesen, fand es aber ganz interessant " Wie hat Ihnen das Anthropozän bis jetzt gefallen?" von John Green.  Es ist ein Sachbuch , dass viele Themen anspricht soweit ich das verstanden hatte.... und auch auf die Lebenswirklichkeit/ Erfahrungen des Menschseins eingeht. 

aenneken kommentierte am 30. November 2021 um 12:34

Stimmt! Ich glaube das könnte perfekt sein!
Muss direkt mal schauen ob es das ald Hörbuch gibt
Danke :)

Vxrc kommentierte am 01. Dezember 2021 um 08:45

Bitte;) schön wenn ich helfen konnte:D

 

newra kommentierte am 30. November 2021 um 16:54

Daran musste ich auch denken. Im Englischen liest er das Hörbuch auch selbst und er hat eine super Zuhörstimme 

KristallKind kommentierte am 30. November 2021 um 13:30

Im Beck-Verlag erschien gerade erst ein Buch über die Songs/Lyrics von Paul McCartney. Gibt es bestimmt auch als Hörbuch. Leider ist es nicht gerade günstig, aber dafür sicher ein ganz besonderes Geschenk.

https://www.chbeck.de/buehnen/paul-mccartney-lyrics/

https://wasliestdu.de/buch/9783406776502/paul-mccartney/lyrics-deutsche-...

 

 

La Tina kommentierte am 01. Dezember 2021 um 07:33

Sachbuch und gesunde Ernährung:

How not to die

von Michael Greger (Arzt, Ernährungswissenschaftler und Gründer des Online-Informationsportals Nutritionfacts.org)

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1039696769

Kinderbuchliebe kommentierte am 05. Dezember 2021 um 15:41

Kein (richtiges) Sachbuch, aber vielleicht Erebus von Michael Palin In dem Verlag sind auch Hörbücher zu ganz unterschiedlichen Themen erschienen, vielleicht einfach mal durchgucken.

Vxrc kommentierte am 30. November 2021 um 12:15

Ich suche für eine Freundin, 21 Jahre alt und sie liebt New Adult , also Romance Bücher.  Sie reist gerne in der Welt herum und studiert gerade mit Medizin. Vielleicht wäre eine Empfehlung in die Richtung ganz gut?

Oder genrell schöne New Adult Bücher , die einen emotional berühren und vielleicht nicht ganz so bekannt sind , da sie schon sehr viele Romance- Bücher besitzt:)

 

aenneken kommentierte am 30. November 2021 um 12:23

Denke dann wird sie die "what if" Reihe von Sarah sprinz kennen oder? Im ersten Band sind beide Medizinstudenten

Vxrc kommentierte am 30. November 2021 um 12:26

Jap, die kennt sie schon;) von Sarah Sprinz hat sie leider schon nahezu alles :o

hapedah kommentierte am 30. November 2021 um 13:00

Kennst du schon "April & Storm - Stärker als die Nacht" von Karen Ashley? Das ist der erste Band einer Trilogie und April ist aus Deutschland nach San Francisco gezogen um dort ihr Medizinstudium im Bereich der Osteopathie fortzusetzen

pemberley1 kommentierte am 30. November 2021 um 13:01

Ha! Das wollte ich auch gerade erwähnen, weil es auch die nötige Tiefe hat, nicht zu den bekanntesten zählt, aber trotzdem die nötigen Kriterien mitbringt :)

hapedah kommentierte am 30. November 2021 um 14:49

Erster ;-))

Das Buch habe ich tatsächlich von der ersten Zeile an geliebt, inzwischen lese ich die Fortsetzung und bin wieder total gefesselt.

pemberley1 kommentierte am 30. November 2021 um 15:05

Ja ach...ich finde.... ist ja auch nicht soooo schlecht, wenn zwei gleichzeitig an genau ein Buch denken, selbst wenn ich etwas langsamer war :D. Auf Band 2 muss ich dann noch ein klein wenig warten...seufz

hapedah kommentierte am 30. November 2021 um 15:22

Ich drücke dir die Daumen, dass du es bald bekommst - ich habe keine 100 Seiten mehr zu lesen und bin bisher total begeistert...

Vxrc kommentierte am 01. Dezember 2021 um 08:46

Danke , dass klingt super:) hab icv mir direkt aufgeschrieben^^

Minijane kommentierte am 30. November 2021 um 17:22

Wie wäre es mit Beth O'Leary - Love to share' . Das ist eine tolle Romance Geschichte, aber nicht so seicht.

Vxrc kommentierte am 01. Dezember 2021 um 08:50

Der Klappentext davon klingt auch echt interessant, danke!:)

moontales kommentierte am 02. Dezember 2021 um 06:40

Das Buch kann ich auch super doll empfehlen! Ebenso "time to love" von der Autorin. Richtig, richtig toll *_*

Pöbel-Pinguin kommentierte am 02. Dezember 2021 um 09:39

Dem Tipp schließe ich mich gerne an. Es hat mir gut gefallen, dass die Autorin die Kapitel abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten schreibt und man dabei richtig den Charakter der Figur mitbekommt. Sie - eher quirrlig - schreibt lange Sätze, er - eher wortkarg - schreibt klassisch Subjekt-Prädikat-Objekt. Sehr, sehr gut gemacht und auch inhaltlich mit mehr Tiefgang als man von "seichter Frauenliteratur" kennt und erwartet. Ich gebe ein begeistertes "Daumen hoch"! ;)

booklover2011 kommentierte am 01. Dezember 2021 um 00:21

Da würde ich dir bzw. deiner Freundin die "Feels like" - Reihe von Sarah Heine (alias Sarah Sprinz) empfehlen. Mila studiert selber Medizin und in der Trilogie wird die Geschichte von ihr und Leo erzählt. Die beiden sind bodenständige und sympathische Charaktere, die mich auf eine emotionale Achterbahnfahrt mitgenommen haben.

https://wasliestdu.de/buch/feels-like-love

https://wasliestdu.de/buch/feels-like-loss

https://wasliestdu.de/buch/feels-like-forever

 

Vxrc kommentierte am 01. Dezember 2021 um 08:52

Das klingt auch sehr gut, da weiss ich leider nur nicht ob sie die bereits besiztt^^ aber  vielen dank:) 

 

booklover2011 kommentierte am 06. Dezember 2021 um 21:20

Sehr gerne und vielleicht findest du es ja noch unauffällig heraus :D

Lena Wilczynski kommentierte am 07. Dezember 2021 um 12:59

Ich kann dir "Sicherheit ist eine verdammt fiese Illusion ans Herz legen.. ich liebe dieses Buch !!

Ridata kommentierte am 09. Dezember 2021 um 20:34

Obwohl ich beim besten Willen nicht mehr zur Zielgruppe gehöre, hat mir "Love & Gelato" von Jenna Evans Welch (https://wasliestdu.de/jenna-evans-welch/love-gelato-0) sehr gut gefallen. Es ist eine zarte Liebesgeschichte unter Jugendlichen und hat hochinteressante historische Einflüsse, die auf Tatsachen beruhen.

leseliebelei kommentierte am 30. November 2021 um 12:38

Ich suche für eine Freundin, 30, Bücher über die Liebe zu Büchern. Sowas wie die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra, zum Beispiel. Ideen?

pemberley1 kommentierte am 30. November 2021 um 13:02

Können es auch fantastische Geschichten sein, oder sollten sie schon in der Realität spielen?

leseliebelei kommentierte am 30. November 2021 um 13:03

Ich denke, dass das nicht so wichtig ist.

Seiten