Neuvorstellungen

Neue Bücher im Juni 2021: Frischer Lesestoff Neuerscheinungen Bücher

Neue Bücher im Juni #5: Frischer Lesestoff

Eine Suche voller Magie und Rätsel, eine Verneigung vor der Schönheit der Natur und die wahre – und schaurige – Geschichte von Captain Hook: Der neue literarische Monat hält wieder spannende Neuerscheinungen für uns bereit.

Welches Buch lest ihr zurzeit & ist ein neues Buch für eure Wunschliste dabei? :-)

Grand Union

»Zadie Smith eröffnet literarische Räume, in denen wir uns selbst und unsere Welt besser begreifen können« Die Welt.

Dieser erste Erzählungsband von Zadie Smith vereint neunzehn auch formal sehr unterschiedliche Storys, die sich um die Themen drehen, mit denen Zadie Smith zur Ikone der Literatur geworden ist: Frau-Mann, schwarz-weiß, Macht-Ohnmacht – und zunehmend auch Politik und das Älterwerden. Von Leserinnen und Lesern geliebt und von der Kritik hochgeschätzt ist Zadie Smith seit ihrem Debüt »Zähne zeigen« als Romanautorin und Verfasserin brillanter Essays eine der wichtigsten Autorinnen überhaupt. In dieser ersten Erzählungssammlung nutzt sie ihre außergewöhnliche Beobachtungsgabe und ihre unverwechselbare Stimme, um die Komplexität des modernen Lebens auszuloten. Dabei bewegt sie sich scheinbar mühelos zwischen den Genres: von der historischen Erzählung über die aktuelle Story bis hin zur Dystopie – »Grand Union« ist eine kluge literarische Bestandsaufnahme, welche Ereignisse der Vergangenheit unsere Identität bestimmen und bis in die Zukunft wirksam werden.

Die Chroniken von Peter Pan - Albtraum im Nimmerland

Die wahre – und schaurige – Geschichte von Captain Hook aus der Feder von SPIEGEL-Bestsellerautorin Christina Henry!

Du glaubst, meine Geschichte zu kennen. Natürlich, jeder kennt meine Geschichte, sie wird wieder und wieder erzählt. Aber sie entspricht nicht der Wahrheit. Denn Peter Pan lügt. Peter wird euch erzählen, dass ich der Bösewicht in seiner Geschichte bin, dass ich ihm Unrecht getan habe, dass ich niemals sein Freund war. Aber wie ich schon sagte, Peter lügt. Dies ist, was wirklich geschehen ist: Ich bin Peter Pan auf seine Insel gefolgt, weil er mir ewige Kindheit und unendlichen Spaß versprochen hat. Ich war sein erster und bester Freund auf der ganzen Welt und seine rechte Hand. Aber Peters Verständnis von Spaß ist so gefährlich wie ein Piratensäbel, und als ich das erkannte, wurde Nimmerland für mich zum Albtraum.

Nichts für schwache Nerven: Henrys Neuerzählung von »Peter Pan« ist weniger brutal als »Die Chroniken von Alice«, aber nicht minder packend.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Vom Ende eines Sommers

Vom Ende eines Sommers -

England in den 1930-Jahren: Die vierzehnjährige Edith Mather lebt mit ihrer Familie auf Wych Farm im ländlichen Suffolk. Das Leben auf dem Land ist hart, die Schatten von Weltwirtschaftskrise und Erstem Weltkrieg hängen über der verarmten Gemeinde, und die Farm wird noch mit Pferdestärken betrieben. Edith, genannt Edie, ist ein seltsames Kind: Als eines von vier Geschwistern in einer konservativen Farmerfamilie zieht sie Bücher der Gesellschaft von anderen Kindern vor.

Als die Journalistin Constance FitzAllen aus London anreist, um eine Kolumne über und Lobrede auf das Landleben zu schreiben, empfindet Edie von Anfang an Bewunderung für die extrovertierte Frau in Männerhosen. Charmant, wissbegierig und glamourös scheint Constance zunächst die ideale Freundin und Mentorin für Edie zu sein. Doch die junge Frau aus der Großstadt will nicht nur dokumentieren, sie will missionieren. Und sie bringt politische Ideen mit, die bald zu einem Flächenbrand in ganz Europa führen.

Atmosphärisch und bildstark erzählt ›Das Ende eines Sommers‹ vom Erwachsenwerden und ist zugleich packendes Zeitporträt und eine Verneigung vor der Schönheit der Natur.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Ein schreckliches Land

»Um Russland zu verstehen, müssen Sie dieses Buch lesen.« (The Times)

Andrej Kaplan, geboren in Russland, aufgewachsen in den USA, steckt beruflich in einer Sackgasse, und auch privat läuft es mies für den unterbezahlten jungen Literaturdozenten. Als ihn sein Bruder um Hilfe bittet, willigt er spontan ein – und findet sich kurz darauf in Moskau wieder, wo er sich um seine wunderlich werdende Großmutter kümmern soll, eine Frau, die die dunklen Tage des Kommunismus kennt und die rücksichtslose kapitalistische Transformation Russlands hautnah miterlebt hat.

Andrej lernt, sich in Putins Moskau zurechtzufinden: Es ist immer noch seine Geburtsstadt, nur mit sehr viel teurerem Kaffee. Er zieht bei seiner überraschend schlagfertigen Großmutter ein, findet einen Ort zum Eishockeyspielen, ein Café mit kostenlosem WLAN und schließlich auch neue Freunde. Als er sich in die schöne Aktivistin Yulia verliebt, steht er schließlich vor einer folgenschweren Entscheidung.

»Gessens besondere Gabe ist seine Fähigkeit, sich mühelos und charmant auf große Ideen einzulassen – Macht, Verantwortung, Despotismus verschiedener Couleur, die Schwierigkeit, hehre Ideale im Leben auch tatsächlich umzusetzen – und dennoch eine bewegende, unterhaltsame und menschliche Geschichte zu erzählen.« George Saunders

Schöner denn je

Einmal so wie Erik sein! Das hat sich Andreas immer gewünscht und sich von Jugend an um eine Freundschaft mit dem zwar stets höflichen und beneidenswert gelassenen, aber letztlich unnahbaren Erik bemüht. Doch Erik ist nicht nur der Bessere, was die Schulnoten, die Beliebtheit bei den Mädchen oder den Sport betrifft. Auch zwanzig Jahre später, als sie sich in Berlin zufällig begegnen, ist aus Andreas nur ein Romanist in der Lehrerfortbildung geworden, während Erik es als Filmarchitekt in die glamouröse Welt Hollywoods und in die Nähe bekannter Filmstars geschafft hat – zum Beispiel Hélènes, einer weltberühmten Schauspielerin, für die wiederum Andreas sein Leben lang geschwärmt hat. Ohne zu ahnen, dass ausgerechnet diese Hélène von der Leinwand herabsteigt und für einige Tage leibhaftig in sein Leben treten wird. Dank Erik zwar, aber ohne ihn.

Schöner denn je ist ein pointierter, liebevoll lakonischer Roman. Mit unverwechselbar trockenem Humor lässt Hans-Ulrich Treichel seinen erfolglosen Helden, Andreas Reiss, durch das ummauerte Westberlin stolpern – einen Melancholiker, der wenig später das tut, wovon er eben noch behauptet hat, es besser bleiben zu lassen. Und wie bei Tschechows Gewehr kann man sich sicher sein: Am Ende hat alles eine Bedeutung.

Rule of Wolves

Rule of Wolves -

Ein König, der mit seinem Dämon ringt Eine Sturmhexe, deren schlimmster Feind zurückgekehrt ist Eine Spionin, deren Wunsch nach Rache alles zu vernichten droht Nach dem atemraubenden Cliffhanger in » hron aus Gold und Asche « erzählt SPIEGEL-Bestseller-Autorin Leigh Bardugo im 2. Teil der Fantasy-Reihe »Kings of Scars«, wie es mit Nikolai Lantsov, der Grisha Nina Zenik und Zoya Nazyalensky weitergeht. »Rule of Wolves« ist dabei zugleich das spektakuläre Finale der Grishaverse-Saga. Der schicksalhafte Kampf um den Zarenthron von Ravka steuert unaufhaltsam auf eine Entscheidung zu: Wird ein Krieg, den niemand gewinnen kann, eine ganz Welt in Asche versinken lassen? Während der junge König Nikolai Lantsov - auch mithilfe des Monsters in seinem Inneren - alles versucht, um Ravka vor dem Schlimmsten zu bewahren, hadert Zoya Nazyalensky, die Sturmhexe, mit ihrem Schicksal: Nach allem, was sie im Krieg bereits verloren hat, verlangt nun die Pflicht von ihr, dass sie ihre Kräfte nutzt, um die Waffe zu werden, die ihr Land braucht. Koste es, was es wolle ... Zur selben Zeit riskiert die Grisha Nina Zenik als Spionin im feindlichen Fjerda mehr als nur ihr Leben: Ihr unbändiger Wunsch nach Rache könnte Ravkas Schicksal endgültig besiegeln - und Nina die Chance nehmen, ihr trauerndes Herz zu heilen ... Leigh Bardugos Grishaverse-Saga umfasst die folgenden Fantasy-Romane und Reihen: . »Goldene Flammen« (Grisha-Trilogie 1) . »Eisige Wellen« (Grisha-Trilogie 2) . »Lodernde Schwingen« (Grisha-Trilogie 3) . »Das Lied der Krähen« (Krähen-Dilogie 1) . »Das Gold der Krähen« (Krähen-Dilogie 2) . »King of Scars« (»King of Scars« 1) . »Rule of Wolves« (»King of Scars« 2) . »Die Sprache der Dornen« (illustrierte Märchen aus der Welt der Grisha)

Rezensionen zu diesem Buch von:

Zepter aus Licht

Mein Name ist Nefertari de Vesci, ich bin vierundzwanzig Jahre alt, mein Job ist es, gestohlene Kunstgegenstände wiederzubeschaffen und darin bin ich verdammt gut. Doch ich arbeite nur mit meinem Bruder Malachi, dem Earl of Mandeville, zusammen und wir entscheiden, was wir suchen. Jedenfalls war das so, bis Azrael aufgetaucht ist. Der arrogante Engel verlangt, dass ich das Zepter aus Licht suche – das Insigne der Macht wurde von den Unsterblichen gerettet, als Atlantis vor fast zwölftausend Jahren unterging.
Ich würde ablehnen, wenn der Engel mich nicht erpressen würde – und zwar mit dem Leben meines todkranken Bruders. Nur wenn ich das Zepter rechtzeitig finde, wird Azrael dessen Seele nicht mit ins Totenreich nehmen. Der Idiot weiß, dass ich alles für Malachi tun würde. Doch er unterschätzt mich: Denn es gibt nichts, was ich nicht finde.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Freed - Fifty Shades of Grey. Befreite Lust von Christian selbst erzählt

Erlebe die Sinnlichkeit, die Romantik und das Drama des sensationellen Welterfolgs »Fifty Shades of Grey. Befreite Lust« durch die Gedanken und Träume von Christian Grey. Christian Grey und Anastasia Steele haben den Bund fürs Leben geschlossen – doch die Ehe stellt sie vor große Herausforderungen. Obwohl ihre Leidenschaft heißer und stärker brennt denn je, rührt Anas trotziger Geist immer noch an Christians dunkelsten Ängsten und provoziert sein Bedürfnis nach Kontrolle. Als alte Rivalitäten wieder aufbrechen, droht eine falsche Entscheidung, Christian und Ana endgültig auseinanderzureißen.

Like water in your hands

Romantisch, mitreißend und absolut einzigartig

Die 19-jährige Arwa ist gerade erst für ihr Studium nach Wien gezogen. Doch statt Freundschaften zu knüpfen, isoliert sie sich in ihrer Kunst und meidet den Kontakt zu anderen, wo sie nur kann. Das ändert sich, als sie auf Tariq trifft, der vom ersten Augenblick an nie gekannte Gefühle in ihr weckt. Doch Tariq, dem es zunehmend schwerer fällt, die Traditionen seiner Familie mit dem Wunsch nach Freiheit zu vereinbaren, kämpft gegen seine eigenen Dämonen. Und je näher sich Arwa und Tariq kommen, desto klarer wird, dass ihre Liebe nur eine Chance hat, wenn sie sich ein für alle Mal ihrer Vergangenheit stellen ...

Touch of Ink, Band 2: Im Bann der Verbotenen

Der Angriff auf Winter Harbour konnte abgewehrt werden – zu einem hohen Preis: Nathan wurde gefangen genommen. Lediglich bruchstückhafte Visionen lassen Quinn hoffen, dass er noch am Leben ist. Obwohl der Rat der Wandler ihr als eine Verbotene misstraut, bilden sie einen gemeinsamen Suchtrupp. Doch plötzlich gerät Quinn selbst in Gefahr und muss feststellen, dass ihr Schicksal und das ihrer größten Feindin aufs Engste miteinander verknüpft sind. Der einzige Weg, um Nathan noch zu retten – und vielleicht sogar die Tribes zu vereinen – ist, ihr eigenes Leben aufs Spiel zu setzen.

Das Finale des knisternden Zweiteilers!

What if we Trust

What if we Trust -

Kaum jemand in Vancouver weiß von der Fanfiction über den maskierten Sänger PLY, für die Hope ihre ganze Schulzeit verurteilt wurde. Bis ein Verlag sie veröffentlichen möchte. Kurz darauf steht Scott Plymouth vor ihr. Sein Blick aus unergründlich blauen Augen ist Hope erschreckend vertraut - durch eine Maske. Was Hope nicht weiß: In ihrer Geschichte kommt sie Scotts dunkelstem Geheimnis viel zu nah, und schon bald wird die ganze Welt davon lesen können ...

Die Frauen

Die Frauen -

Bass Rock, eine Felseninsel vor der schottischen Küste, wirft seit Jahrhunderten ihren Schatten auf das Festland und seine Bewohner. Neu unter ihnen: Ruth Hamilton, die nach dem Krieg mit ihrem Mann und zwei Stiefsöhnen in das zugige Landhaus an der Küste zieht. Sie ist zum ersten Mal schwanger und zunehmend auf sich allein gestellt: die Stiefkinder im Internat, der Mann für Wochen in seiner Londoner Kanzlei. Als Großstädterin hadert Ruth mit der Abgeschiedenheit und auch mit den sonderbaren Gebräuchen der einheimischen Gesellschaft. Bis sie begreift: Das hier passiert nicht nur ihr. Es ist ein altes Spiel. Sie wird es nicht gewinnen.

Ein halbes Jahrhundert später, das Anwesen vor Bass Rock steht zum Verkauf, kommt wieder eine junge Frau in den Norden. Viv will eigentlich nur ihre Ruhe, aber sie schläft so schlecht, in jedem der alten Betten. Ihr ist, als würde sie heimgesucht von düsteren Geschichten. Geschichten von aufsässigen Frauen, von Frauen in Bedrängnis. Und ihre Stiefgroßmutter Ruth ist nur eine davon.

Evie Wylds «Die Frauen» ist beides: eine feministische Ghost-Story und ein mitreißender Gesellschaftsroman. Im Ton mal elegant, mal voller Wut über eine Welt, die den Männern allein gehört. Ein kämpferisches Buch von einer besonderen Brillanz und Bandbreite.

Ever – Wann immer du mich berührst

All I ever needed ...

Gefangen. Hilflos. Verzweifelt. Nach einem schlimmen Autounfall ist Abbi über Wochen ans Bett gefesselt. Das Gefühl, nicht wegzukönnen, macht sie beinahe verrückt. Sie kann sich nicht ablenken von ihren Erinnerungen. Sie kann ihrem Politikervater nicht ausweichen, der den Unfall vertuscht hat. Und vor allem kann sie nicht vor dem gutaussehenden Physiotherapeuten weglaufen, der sich einfach nicht verscheuchen lässt. David ist geduldig, stur und sanft, und irgendwann dringt er durch den Schleier aus Verzweiflung und Wut, der Abbi beinahe erstickt. Ein Prickeln läuft über ihre Haut, wann immer er sie berührt, und ein warmes Gefühl breitet sich in ihrer Brust aus, wann immer sie eines der kleinen Origamikunstwerke findet, die er für sie anfertigt. Doch David hat ganz eigene Gründe, ihr zu helfen, und dieser Verrat wird tiefere Wunden als der Unfall reißen …

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Karte

Die Karte -

Er gehört zu deinem Training wie die Schuhe und der Soundtrack: dein Fitness-Tracker, der deine Laufstrecke online teilt. Jeder weiß, wo du warst – und wieder sein wirst. Doch damit inspirierst du jemanden zu einem ganz besonderen Kunstwerk, den du besser nicht auf dich aufmerksam gemacht hättest.

Er trackt deine Initialen in eine digitale Karte. Sein Zeichen, dass du die Nächste sein wirst ...

Dark Blue Rising (Bd. 1)

Traue niemandem, das wurde Tabby immer wieder eingebläut. Und: Hüte dich vor dem Kreis! Mit ihrer Mutter Cate ist sie ständig unterwegs, zieht viel um – bis Cate plötzlich verhaftet wird und für Tabby eine Welt zusammenbricht: Cate war nie ihre Mutter, sondern hat sie als Kleinkind entführt!

Die 16-Jährige versucht sich in ihrem neuen Leben mit ihren echten Eltern zurechtzufinden. Doch der einzige Ort, an dem sie sich wirklich zu Hause fühlt, ist das Meer. Eine innere Stimme lockt Tabby in die Tiefe und sie stellt fest, dass sie unglaublich lange tauchen kann. Haben Cates Hinweise auf den Kreis damit zu tun? Und ist sie wirklich die einzige, der es so geht? Tabby beginnt zu begreifen, dass ein ungeheuerliches Geheimnis in ihr schlummert.

Gute Nachbarn

Gute Nachbarn -

In Oak Knoll, einem kleinen Ort in North Carolina, ist das Leben noch in Ordnung: Die Nachbarschaft ist grün und der Zusammenhalt eng. Hier zieht die alleinerziehende Valerie Alston-Holt ihren Sohn Xavier groß. Als auf dem Nachbargrundstück die Whitmans mit ihren Töchtern einziehen, verändert sich langsam, aber stetig die Gemengelage. Denn hinter den perfekten Fassaden verbergen sich Vorurteile, Rassismus und Neid. Manchmal braucht es nur eine sterbende Eiche und eine Liebe unter Teenagern, um einen hübschen Vorort in eine Katastrophe zu stürzen. Mit chirurgischer Präzision nimmt Therese Anne Fowler ihre Charaktere Stück für Stück auseinander und zeichnet damit ein erschreckendes Bild des heutigen Amerika, das noch immer von Rassismus, Sexismus und Vorverurteilungen geprägt ist. Ein Buch, über das man sprechen möchte.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Morgen schreib ich dir ein Happy End

Morgen schreib ich dir ein Happy End -

Miles ist New Yorker und ein waschechter Romantiker. Zoey liebt den entspannten Westcoast-Lifestyle und glaubt nicht an die Liebe. Als sich die beiden das erste Mal begegnen, können sie sich daher auf den Tod nicht ausstehen. Eines haben sie allerdings gemeinsam: Sie sind beide Datingexperten und wurden bei ihrem nächsten Auftrag auf dasselbe Pärchen angesetzt. Ohne zu wissen, wer der andere ist, treffen sich Miles und Zoey online. Und plötzlich lernen sie äußerst attraktive Seiten aneinander kennen ...Die perfekte Liebesgeschichte für die Fans von Nora Ephron, Richard Curtis und all den wundervollen RomCom-Romanen, die uns zum Schmachten und Lachen bringen, wenn wir es am meisten brauchen.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Kalte Knochen

Eine verlassene Mühle, die ein altes Geheimnis birgt. Zwei Frauen, die der Vergangenheit nicht entkommen können.

Die siebzigjährige Mac lebt mit ihren beiden Hunden in einem einsamen Cottage in Schottland. Zum Anwesen gehört auch eine alte stillgelegte Mühle, die einer Sage nach der düstere Schauplatz einer tödlichen Fehde zweier Schwestern gewesen sein soll. Als Mac sich die junge Lucie als »Mädchen für alles« ins Haus holt, ahnt sie nicht, dass Lucie den Job nur angenommen hat, um vor ihrem alten Leben davonzulaufen. Doch auch Mac hat ein dunkles Geheimnis, das sie gnadenlos einzuholen droht. Ein Geheimnis, das die alte Mühle erneut zum Mittelpunkt einer grausamen Tat machen könnte ...

»Ein psychologischer Thriller, der einem eiskalte Schauer über den Rücken jagt.« Scotland on Sunday

Miss Island

Miss Island -

Das humorvolle, mit subtiler Ironie gezeichnete Porträt einer jungen Isländerin Anfang der 1960er Jahre, die sich viel vorgenommen hat – in einer Gesellschaft, in der Künstler männlich sind, die Frau aber nur reüssiert, wenn sie ihre Schönheit zu Markte trägt, um zur Miss Island gekrönt zu werden.

Die Welt ist in Aufruhr. In Amerika sagt Martin Luther King »I have a dream«. John F. Kennedy wird erschossen. In England starten die Beatles ihre Weltkarriere. Nur in Island steht die Welt still. Das muss auch Hekla erfahren, als sie 22jährig - mit ihrer Remington-Schreibmaschine, einem Romanmanuskript, dem »Ulysses« von James Joyce und einem englischen Lexikon - in einen verrauchten Überlandbus steigt, der sie vom elterlichen Hof nach Reykjavík bringt. Dort, in der Stadt der Poeten, will sie ihren Traum verwirklichen und mit Büchern berühmt werden.

Aber die schöne Hekla, benannt nach einem Vulkan, stellt schnell fest, dass in der konservativen, männerdominierten Gesellschaft das Interesse an einer Miss Island größer ist als das an einer Schriftstellerin.

Genau wie ihr Freund Jón John, der von einem Engagement am Theater träumt und als schwuler Mann ebenso mit Einschränkungen und Rollenzuschreibungen konfrontiert ist, erkennt sie, dass sie ihre Pläne nur realisieren, ihre Freiheit nur finden kann, wenn sie die Insel hinter sich lässt.

Das perfekte Gift

Sergej Lebedew besticht in seinem Roman »Das perfekte Gift« durch fesselnde Spannungselemente: Giftanschläge auf russische Agenten, chemische Kriegswaffen, Stalins Schatten, Westdeutschland und der Kalte Krieg. Ein packender Roman über Wespenstiche, an denen Geheimagenten sterben, und die Jagd nach einem todbringenden Chemiker. Ein schillerndes Jahrhundert russischer Geschichte mit all ihren Abgründen.

»Sergej Lebedew schreibt nicht über die Vergangenheit, das hier ist unsere Gegenwart.« Swetlana Alexijewitsch

»Lebedew durchschaut, was die meisten sowjetischen und postsowjetischen Schriftsteller nicht sehen wollten.« Vladimir Sorokin

Heartless, Band 3: Die Seele der Magie

Jahrelang hatte Zera nur ein Ziel: endlich wieder ein Mensch zu sein. Als Herzlose ist sie nicht nur unsterblich und überaus stark, sondern auch eine Gefangene, denn wer ihr Herz in seiner Gewalt hat, kann sie kontrollieren. Doch seit ihr Herz Prinz Lucien gehört, wünscht sie sich zum ersten Mal, herzlos zu bleiben. Nur so kann sie ihn beschützen: vor seiner Schwester, der mächtigsten und grausamsten Hexe des Landes. Vor dem unbarmherzigen Krieg, der das Königreich in Schutt und Asche legt. Und vor sich selbst. Denn in Lucien lauert eine dunkle Kraft, die nicht nur ihm zum Verhängnis werden könnte, sondern auch allen, die er liebt …

Gefährlich. Knisternd. Herzzerreißend.

Band 3 der fantastischen Heartless-Trilogie

Kommentare

anna1965 kommentierte am 01. Juni 2021 um 18:52

Miss Island ist auf meiner WuLi gelandet.

Brontë kommentierte am 01. Juni 2021 um 18:54

Schade, leider ist für mich  diesmal nichts lesenswertes dabei. 

pemberley1 kommentierte am 01. Juni 2021 um 20:47

Okeeeeee, da ist diesmal ja ziemlich viel Tolles dabei :D.

Auch ich verneige mich vor dem berühmten Captain Hook in den Chroniken von Peter Pan. Der sicher gar nicht soooooo böse ist. In mindestens zwei Hook-Darstellungen aus Serien - und Literaturwelt bin ich nämlich ziemlich verliebt. Und ich wette, das hat mal wieder keinen interessiert :D. So.... weiter gehts :

Das Zepter aus Licht klingt schon allein deswegen toll, weil ich Marah Woolf sehr gerne mag. "What if we trust" von Sarah Prinz verfolgt mich auch schon eine ganze Weile, was ja nichts Schlechtes ist. Ist ja toll, von einem Buch verfolgt zu werden. Mit "Ever" von Nikola Hotel ist es ebenso genauso. :D. "Morgen schreib ich dir ein Happy End" muss natürlich auch noch erwähnt werden. Und dann ist da tatsächlich ein Buch dabei, das ich gerade lese. Und das wars dann auch schon wieder für den Juni.

Buchstabensucht kommentierte am 01. Juni 2021 um 21:08

Das perfekte Gift hört sich sehr spannend an und Die Chroniken von Peter Pan könnten auch was für mich sein. 

Sternchenschnuppe kommentierte am 01. Juni 2021 um 21:18

Ich Rauch unbedingt Rules of wol e, Heartless band 3, sowie Dark blue rising und Ever. Aber auch Zepter aus Licht und Touch of Ink 2 kommen auf meine Wunschliste. 

lillywunder kommentierte am 01. Juni 2021 um 21:35

Oh, neue Empfehlungen :)

"Miss Island" klingt toll! Und vielleicht "Vom Ende eines Sommers" oder "Die Frauen"? :)

hobble kommentierte am 02. Juni 2021 um 03:25

kalte knochen möchte ich lesen, z.z. lese ich 52

Kristja kommentierte am 02. Juni 2021 um 07:35

Ich freue mich auf Heartless Band 3! Endlich kann ich die Trilogie lesen :)

wandagreen kommentierte am 02. Juni 2021 um 08:15

Ah, wieder Bücherneuheiten! Danke, Aline. Ist guck mal wer da hämmert nirgendwo, denn es hämmert gerade intensiv draußen irgendwo!

Fifty Shadys of Gold -  eine Goldgrube. Hast du es gelesen, Aline?

 

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 03. Juni 2021 um 18:07

Fast schrieb ich das auch, oder so ähnlich :D

Liiina_1995 kommentierte am 02. Juni 2021 um 09:02

Bei mir auf die Wunschliste sind zwei Bücher gewandert: Touch Of Ink: Im Bann der Verbotenen und Ever – Wann immer du mich berührst.

naibenak kommentierte am 02. Juni 2021 um 09:08

Ein schreckliches Land, Gute Nachbarn und Miss Island... das klingt ganz interessant alles :-) Aber ich MUSS es zur Zeit nicht lesen. Habe eh viel zu viel Lesestoff zu Hause rumsubben - haha.

Derzeit lese ich "Besetzte Gebiete" von A.Grünberg. Das heißt, wenn ich wieder Zeit finde - total busy diese Woche. Es ist ein echt spezieller Roman! ;-)

GaudBretonne kommentierte am 04. Juni 2021 um 07:44

Wie findest du "Besetzte Gebiete"? Das steht mit ganz oben auf meiner Wunschliste... 

naibenak kommentierte am 07. Juni 2021 um 08:40

@GaudBretonne: schwierig! Ist mein erster Grünberg gewesen, komme mit seinem grotesken Witz nicht so klar, was scheinbar sein Markenzeichen sein soll. Es ist aber keinesfalls schlecht und es hat mich über weite Strecken sehr gefesselt, nur teilweise war der Humor einfach nicht meins bzw zu sehr unter der Gürtellinie...

gerlisch kommentierte am 02. Juni 2021 um 14:21

Kalte Knochen wäre was für mich.

Sigrid kommentierte am 02. Juni 2021 um 14:41

"Die Frauen" steht schon auf meiner Wunschliste...

KatHai kommentierte am 03. Juni 2021 um 12:37

Bei mir landet "Gute Nachbarn" auf der Wunschliste.

FIRIEL kommentierte am 03. Juni 2021 um 18:42

Schon wieder so viele englische Titel... Sind die Übersetzer nicht in der Lage, einen passenden deutschen Titel zu finden? Oder ist das gerade so sehr "in", dass man damit die Verkaufszahlen steigern möchte? Anscheinend ist es meist Young Adult Lektüre, und vielleicht gehört das dann dazu genau wie bei der Bezeichnung des genres...

Mich stört das. Dabei habe ich nichts gegen Englisch und ich bemühe mich zurzeit, mal wieder einige englische Bücher zu lesen. Aber vielleicht bin ich auch einfach nur zu alt für diese Mode.

GaudBretonne kommentierte am 04. Juni 2021 um 07:45

Genau das habe ich auch gedacht! 

katzenminze kommentierte am 04. Juni 2021 um 12:28

Stimmt. Ich würde vermuten, das liegt zT daran, dass gerade jüngere Menschen sich viel von englischsprachigen Youtubern oder Instagramern inspirieren lassen. Und dann ist es weniger verwirrend, wenn man nach anderen Titeln suchen muss als die, unter denen man erstmals drauf gestoßen ist. Ich bin zum Teil auch wild am rumggogeln um herauzufinden wie Buch X auf deutsch heißt oder ob es das überhaupt gibt. Oder es soll einen moderneren Eindruck machen. Oder es ist einfach eine Warunung für Menschen wie mich: Englischer Titel, vorsicht YA! ;D

medsidestories kommentierte am 04. Juni 2021 um 19:48

Soweit ich das überblicken kann, sind das hauptsächlich New Adult und Fantasy Bücher und da hat es sich in den letzten Jahren so eingeschliffen, dass ser oft englischsprachige Titel verwendet werden, selbst wenn es sich um deutschsprachige Autor*innen handelt. Allerdings gibt es auch ein paar Gegenbeisspiele. DIe neue Buchreihe der sehr gehypten Brittainy C. Cherry hat deutsche Titel und der Kyss Verlag bringt im Herbst auch die Bücher einer deutschen Autorin mit deutschen Titeln raus. 

GaudBretonne kommentierte am 04. Juni 2021 um 07:54

In diesem Monat  sind einige Werke dabei, die sich interessant anhören, aber bisher noch nichts, was ich unbedingt lesen MUSS. Dennoch reizen mich:

  • Vom Ende eines Sommers (Der emanzipatorische Aspekt)
  • Ein schreckliches Land (Russland)
  • Schöner denn je (Ein Treichel)
  • Gute Nachbarn (Amerikabild)
  • Miss Island (Island steht auf meiner Reise-Wunschliste ganz oben...)

Allerdings ist meine Wunschliste auch schon so lang und der Stapel auf meinem Nachttisch schon so hoch....

 

Brocéliande kommentierte am 04. Juni 2021 um 11:32

Ganz lieben Dank für die interessanten Neuvorstellungen im Juni erstmal, liebe @Aline!

Noch nicht entdeckt und auf der WuLi gelandet sind bei mir davon 3:

1. Vom Ende eines Sommers - Melissa Harrison

2. Die Frauen - Evie Wyld

3. Kalte Knochen - Sandra Ireland

(am liebsten gleich loslesen würd'^^)... Schönes Wochenende dem wld-Team und allen wld'lerInnen!

medsidestories kommentierte am 04. Juni 2021 um 19:51

Ich liebe diese Monatsüberblicke von euch! Vielen Dank dafür! Ich stoße immer wieder auf Bücher, die ich noch nicht gesehen habe.

Ich möchte nur noch darauf hinweis, dass die Erscheinung "Like water in your hands" vom LYX-Verlag verschoben wurde. Das wird nicht in diesem Monat veröffentlicht, so wie ursprünglich angekündigt, sondern erst Ende des Jahres oder sogar 2022. Da bin ich mir nicht mehr ganz sicher. Aber das haben sie auf Instagram verkündet. 
 

 

 

flippingpages kommentierte am 05. Juni 2021 um 21:49

Vom Ende eines Sommers, Die Frauen und Miss Island sind auf der Merkliste.

Lisa14 kommentierte am 06. Juni 2021 um 12:57

Wow - so viele Hammer Neuerscheinungen auf einmal!! Wie soll man sich denn da bitte entscheiden?
Auf jeden Fall sind gerade das neue Buch von Mararh Woolf (es klingt sooo gut!!), "Like water in your Hands" (omg, dieses Cover!!), "Ever" (Liebe auf den ersten Blick!) und der zweite Band von "Touch of Ink" (nach dem ultrafiesen Cliffhanger aus Band 1 MUSS ich einfach wissen wie es weitergeht!) auf meine sowieso schon viel zu lange Wunschliste gewandert :-)

Kotori99 kommentierte am 07. Juni 2021 um 08:12

Like water in your hands wurde leider verschoben und kommt erst im November

mikemoma kommentierte am 07. Juni 2021 um 09:04

"Zepter aus Licht" und "Die Frauen" landen diesen Monat auf meiner Wunschliste.

Svanvithe kommentierte am 08. Juni 2021 um 09:41

Auf den ersten Blick weckt  VOM ENDE EINES SOMMERS mein Interesse...

Lena Wilczynski kommentierte am 14. Juni 2021 um 19:01

Ever und Die Karte sind schon bei mir eingezogen.. Mit Zepter aus Gold liebäugele ich noch..

wandagreen kommentierte am 15. Juni 2021 um 08:53

Miss Island hört sich zumindest so an als ob ich es lesen würde. Engl Titel stören mich nicht.

passion4books kommentierte am 17. Juni 2021 um 12:29

Die Karte ist ganz nach meinem Geschmack. Selbst lese ich zur Zeit Die Vermessung der Welt von Daniel Kehlmann, was mir wirklich gut gefällt.