Magazin

Ein Tag im Winter

Mitmachaktion

Ein Tag im Winter

Das große „Was liest Du?“-Weihnachtsgewinnspiel

Zum Jahresabschluss möchten wir mit euch gemeinsam einen schönen Wintertag verbringen. Macht es euch mit uns vor dem Kamin gemütlich, begleitet uns in die trubelige Stadt, rodelt mit uns den Berg herunter und stoßt mit uns auf dem Wintermarkt mit einem heißen Punsch an. 

An jeder Station unseres Ausflugs findet ihr eine kleine Aufgabe – das kann eine Frage oder eine kreative Aktion sein, die es zu beantworten bzw. zu lösen gilt. Wenn ihr mindestens fünf der sieben Aufgaben löst, landet ihr automatisch im Lostopf für unser großes Weihnachtsgewinnspiel (mehr Infos findet ihr ganz unten im Text). Ihr könnt die Aufgaben alle auf einmal lösen oder nach und nach in einzelnen Kommentaren – das ist ganz euch überlassen. Teilnahmeschluss ist der 5. Januar 2023 um 23:59 Uhr. Und nun aber los, packt euch warm ein und kommt mit auf eine winterliche Reise ...

Vor dem Kamin

Was gibt es Schöneres, als es sich mit einem Buch vor dem Kamin gemütlich zu machen, wenn es draußen schneit und die Welt vor den Fenstern langsam unter einer Decke aus Schneeflocken verschwindet? Wir haben uns dick eingemummelt und uns das Buch aus dem Regal geholt, welches uns in diesem Jahr am nachhaltigsten beeindruckt hat. Höchste Zeit, es nochmal genauer anzuschauen.  

Aufgabe Nr. 1.: Welche Geschichte hat dich in diesem Jahr ganz besonders beschäftigt? Dich zum Lachen oder Weinen gebracht, dich gegruselt oder überrascht? Verrate uns dein Lieblingsbuch des Jahres! Und ja, es darf wirklich nur eines genannt werden. :-) 

Im Weihnachtstrubel 

Nach gemütlichen Lesestunden wird es Zeit für einen kleinen Schneespaziergang. Wir verlassen das Haus und gehen die verschneite Straße entlang. Die Fenster in den Häusern sind weihnachtlich geschmückt. Überall funkeln Lichter und Tannenzweige zieren die Türen und Fenster. Die Menschen eilen eifrig mit den letzten Besorgungen vorbei. Die Nachbarn von Gegenüber schleppen keuchend einen Weihnachtsbaum nach Hause. Und so stressig es auch manchmal werden kann – irgendwie gehört auch dieser Trubel dazu, oder? Was verbindet ihr sonst noch ganz persönlich mit der Adventszeit? Weihnachtsbücher lesen? Wichteln oder Schlittenfahren? :-)

Aufgabe Nr 2.: Verrate uns deine liebste Adventstradition! Und wenn du mit Weihnachten nichts am Hut hast: Was machst du im Winter am liebsten?  

Auf dem Rodelberg

Endlich raus aus der Stadt und rauf auf den Rodelhügel. Leider haben wir unseren Schlitten vergessen, aber Schneeengel machen ist auch schön - also legen wir uns in den Schnee und rudern mit Armen und Beinen. Wie schön der Schnee knistert. Und während wir hier liegen und die vereisten Zweige in den Wipfeln über uns betrachten, fangen wir an zu träumen: Oh, du weiße Winterpracht ... 

Aufgabe Nr. 3.: Schreibe ein Wintergedicht und poste es hier als Kommentar. Form und Länge sind frei wählbar: Ob Haiku, Kreuzreim oder experimentell - wir sind gespannt auf eure lyrischen Werke!

Der Wintermarkt

Nach dieser Eiseskälte müssen wir uns unbedingt aufwärmen. Zum Glück kommen wir an einem Jahrmarkt vorbei, der in diesem Jahr zum ersten Mal hier seine Pforten geöffnet hat. Nach einer Runde auf dem Karussell kaufen wir uns an einem Stand heiße Maronen und einen leckeren Weihnachtspunsch. Wie herrlich es nach Kardamom und Orange, nach Reibekuchen und frisch gebrannten Mandeln duftet! Bald müssen wir unbedingt auch zu Hause wieder den Keksteig ansetzen und ein Heißgetränk mit Zimtstangen und Nelken würzen ...

Aufgabe Nr. 4.: Welches ist dein Lieblingsweihnachtsrezept, das du alle Jahre wieder aus der Schublade holst? Um die Aufgabe zu erfüllen, poste das Rezept hier als Kommentar oder – falls es sich um ein Familiengeheimnis handelt oder Backen nichts für dich ist – verrate uns einfach auf welches Gebäck, Gericht oder Getränk du zu dieser Jahreszeit nicht verzichten kannst. :-)

Frau mit Hund

Gerade als wir den Jahrmarkt wieder verlassen wollen, begegnen wir einer älteren Frau und ihrem großgewachsenen Hund. Er versucht sie aufgeregt hinter sich herzuziehen, während sie sich alle Mühe gibt, auf den vereisten Wegen nicht auszurutschen. Plötzlich bleibt der Hund wie angewurzelt stehen – wohl nun in ausreichender Nähe zum anvisierten Ziel. Was hat er wohl entdeckt? 

Aufgabe Nr. 5.: Stelle dir vor, was der Hund gesehen hat und wo er nun unbedingt hin möchte. Beschreibe die Szene aus der Innensicht des Hundes. Wir sind gespannt! :-)

Auf nach Hause

Der Tag neigt sich dem Ende zu und es wird Zeit nach Hause zurückzukehren. Jetzt schnell unter die Bettdecke! Aber natürlich - wie sollte es auch anders sein - zieht es uns zuvor noch einmal zum Bücherregal. Nach diesem Tag im Schnee fällt uns auf einmal auf, dass wir jede Menge Bücher haben, die vom Titel her perfekt in die Jahreszeit passen. Wir entdecken zum Beispiel „Und es schmilzt“ von Lize Spit, „Der Schneeleopard“ von Sylvain Tesson, „Heute dreimal ins Polarmeer gefallen“ von Arthur Conan Doyle sowie „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens im Regal. Letztere nehmen wir uns gleich mal zur Hand und machen es uns gemütlich.  

Aufgabe Nr. 6.: Schau dir dein Bücherregal einmal genauer an. Hast du Bücher, die einen winterlichen oder weihnachtlichen Bezug im Titel haben und falls ja - welche sind das? 

Gewinnspiel

Das war ein schöner Tag! Wir hoffen, euch hat unser Wintersparziergang ebenfalls gefallen! Wenn ihr am Gewinnspiel teilnehmen wollt, schaut euch unsere Buchpakete genauer an und beantwortet unsere letzte Frage. Allen Teilnehmer*innen des Gewinnspiels wünschen wir viel Glück und allen „Was liest Du?“-Mitgliedern weiterhin eine schöne Adventszeit und viele, viele gemütliche Lesestunden!

Aufgabe Nr. 7.: Wir verlosen insgesamt fünf Buchpakete mit jeweils zehn Büchern. Zur Auswahl stehen ein Belletristik-, ein Young Adult-, ein Krimi und Thriller-, ein starke Frauen- sowie ein Fantasy-Buchpaket. Welches Paket würdest du am liebsten gewinnen? Nenne uns deine erste Wahl per Kommentar.

Teilnahmebedingungen:

Veranstalter dieser Aktion ist Was liest Du? Dein Magazin, Deine Community in der Mayersche Buchhandlung KG, Matthiashofstraße 28-30, 52064 Aachen. Durch die Teilnahme an diesem Gewinnspiel bestätigt der Teilnehmer, dass er sich mit diesen Teilnahmebestimmungen sowie insbesondere der Erhebung, Speicherung und Verwendung personenbezogener Daten zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels einverstanden erklärt.

  • Die Gewinner werden aus den Teilnehmern, die mindestens fünf der sieben Aufgaben per Kommentar gelöst haben, per Zufallsauswahl bestimmt.
  • Die Gewinne sind: 5 Buchpakete mit jeweils 10 Büchern 
  • Teilnahmeschluss ist der 5. Januar 2023 um 23:59 Uhr
  • Die Gewinner werden mit ihrem "Was liest Du?"-Benutzername im Forum bekanntgegeben
  • Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres 
  • Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel jederzeit abzubrechen oder zu beenden, falls es aus organisatorischen, technischen oder rechtlichen Gründen nicht durchgeführt bzw. fortgesetzt werden kann. Den Teilnehmern stehen in einem solchen Fall keine Ansprüche gegen den Veranstalter zu
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Nähere Informationen zum Datenschutz sind hier nachzulesen

Alle Bilder: © shutterstock / Flash Vector 

Kommentare

Seiten

newra kommentierte am 25. Dezember 2022 um 10:22

Das Buch von John Boyne kenne ich gar nicht. Ist das ein neues, weißt du das? Ich muss gleich mal googeln :)

Königin_der_Nacht kommentierte am 15. Dezember 2022 um 11:09

Was für eine tolle Adventsüberraschung! Ich versuche mal mein Glück:

1: Mein Lieblingsbuch war in diesem Jahr Band 2 - “Four Houses of Oxford” 

2: Ich liebe es mir so ziemlich jeden Weihnachtsfilm anzuschauen, der gesendet wird! 

4: Ich kann nicht auf meine Version Spitzbuben verzichten. Es handelt sich um einen einfachen Mürbeteig, bei dem ein Teil des Mehls durch gemahlene Mandeln ersetzt wird und statt Puderzucker mit Zitronensaft mache ich eine Glasur aus geschmolzener Schokolade (40% Kakao) drauf.

5: Der Hund hat eine kleine, frierende Katze entdeckt und will seine Halterin darauf aufmerksam machen. 

6: Ich habe mir neulich das Hörbuch “Der geheimnisvolle Mister White” von Marit Bernson angehört und fand es sehr stimmungsvoll. 

7: Young Adult interessiert mich am meisten! 

PeWie kommentierte am 15. Dezember 2022 um 11:14

Aufgabe 1: DAS GLÜCK AUF DER LETZTEN SEITE Cathy Bonidan

Aufgabe 2: Den Weihnachtsbaum kaufen, wir besorgen immer einen sehr großen über drei Meter für                         den Wintergarten. Das ist immer mit viel Spaß verbunden, erst zu fünft aussuchen und                             dann mit drei Mann  zur Kasse tragen, Die Blicke der Leute wenn sie von einem Ende zum                     anderen gehen, herrlich.

Aufgabe 3: Weihnachten

                  nächste Woche

                  Aufregung, Vorfreude, Frost

                 Heiligabend, Geschenke, Süßigkeiten, Tannenbaum

                 Familie

Aufgabe 4: Das Vanilleparfait mit Roter Grütze von meinem Sohn selbst gemacht.

Aufgabe 5: Ich will nach Haus, mir ist kalt, ich habe Durst, ich muss nicht das Bein heben, warum eht sie so langsam, sie kann los lassen,ann gehen wir                          getrennt. Oh, da ist Fifi, hoffentlich bleibt meine alte Dame stehen und plaudert eine Runde mit Fifis Herrchen.

Aufgabe 6: Das kleine Bücherdorf: Winterglitzern" (Katharina Herzog)

                   Für immer im Dezember

                  Mama Muh fährt Schlitten

Aufgabe 7:Ich würde gern das Bellestrik Paket gewinnen.

Allen eine schöne Weihnacht.

grünerfisch kommentierte am 15. Dezember 2022 um 11:22

Tolles Gewinnspiel, da erfährt man ja nochmal richtig viel über die anderen WDL- und Bräuche und Rezepte und Bücher. So eine tolle Sammlung.

Aufgabe 1

Liebe funkelt apfelgrün von Pauline Mai -> weil es trotz Corona in einer heiteren Welt spielte und vor allem fand ich die Tausch-Idee so super.

Aufgabe 2

Tatsächlich gehört Geschenke auspacken mit der engsten Familie zu Weihnachten dazu – Hauptsache eine kleine Freude nett verpackt.

Aufgabe 3

Es war einmal ein kleines, trauriges Buch,

beim Weihnachtsmann kurz zu Besuch.

Es suchte Freunde, war alleine

im eisigen Lappland traf es keine.

Der Weihnachtsmann überlegte hin und her,

doch dann fiel der Rat gar nicht schwer.  

Melde dich gleich bei wasliestdu an,

da findest du bücherverrückte Frau, divers oder Mann.

So wurde das kleine Buch wieder froh,

und wollt ihr es besuchen - dann ratet jetzt wo!

Aufgabe 4

Spritzgebäck von Mama, glaube doppelt Mehl und halb Butter und Zucker dazu etwas Vanille und Salz. Sie macht den Teig aber immer – hoffe ich komme noch an das Rezept.

Aufgabe 5

Oh ich rieche meine Freundin dahinten. Hoffe Mama hält mit ihr einen kleinen Plausch. Vielleicht sind wir auch mit denen verabredet – hat sie eben nicht so was gesagt? Ach dann können wir zusammen auf der Wiese toben und bestimmt fällt noch was von den leckeren Keksen ab die Mama in der Jackentasche versteckt hat. Ein schöner Tag ist heute.

Aufgabe 6

Stille Nacht, Flauschige Nacht steht auf jeden Fall prominent hier und kommt bald noch dran. Und der Weihnachtshund den ich als Adventskalender lesen wollte, aber noch ist ja nicht Weihnachten.

Aufgabe 7

Ich würde gerne das Belletristik Paket gewinnen. Würde aber auch Krimi-oder Thriller gerne lesen. Ist das schwer.

Susi kommentierte am 15. Dezember 2022 um 18:54

 

Es war einmal ein kleines, trauriges Buch,

beim Weihnachtsmann kurz zu Besuch.

Es suchte Freunde, war alleine

im eisigen Lappland traf es keine.

Herrlich ! Das gefällt mir gut

La Tina kommentierte am 15. Dezember 2022 um 11:38

1. This Charming Man - C. K. McDonnell

Endlich ein Buch, bei dem ich mal wieder Tränen gelacht habe. Hab beide Bände hintereinander weg gelesen (Band 1: The Stranger Times), überzogen sind natürlich beide, beim 2. Band musste ich stellenweise deutlich mehr lachen. Stichwort: Der Hund, der kein Hund ist.

2. Ich mag gern Adventsmärkte, die noch etwas heimeliger sind und wo Manufakturen ihre Stände haben. Traditionen hab ich nicht.

3. Und noch ein Gedicht:

Draussen läuten die Glocken,
sie wollen die Menschen locken,
zum Glühweinstand
und Mandeln gebrannt -
vom Himmel rieseln Schneeflocken.

4. Ich mag gern Heißen Seehund.

Beispiel: 0,5L milden Weißwein + 0,5L Apfelsaft erhitzen mit zwei Zimtstangen, etwas Zimt oder Weihnachtsgewürz, servieren mit Rumrosinen. Wahlweise alkoholfrei nur mit Apfelsaft und ohne Rumrosinen als Apfelpunsch.

5. Einen Waschbären, der in den Resten rumgewühlt hat und nun genauso neugierig zurückschaut.

6. Zeit der Eismonde. / Frohes Fest, Charlie Brown.

7. Krimi- und Thrillerpaket

silesia kommentierte am 15. Dezember 2022 um 13:52

Klär mich bitte auf, was ist denn Heißer Seehund? Klingt interessant!

Susi kommentierte am 15. Dezember 2022 um 18:55

steht doch da. Einfach weiterlesen.

silesia kommentierte am 16. Dezember 2022 um 13:46

aarrrrgggghhh, ich Depp! Danke! Ist aber leider eher nichts für mich (mag keinen Zimt)... obwohl... schmeckt bestimmt auch ohne!

La Tina kommentierte am 16. Dezember 2022 um 13:50

Du, macht dir keinen Kopf... wir belagern ein paar Runden den Heissgetränkestand und dann lachen wir gemeinsam darüber ;-)

Vxrc kommentierte am 15. Dezember 2022 um 11:50

 

Aufgabe 1: Mein aller liebeste Lieblingsbuch? Eine schwere Frage....aber trotzdem muss ich mich für "Das Reich der sieben Höfe 2- Flammen und FInsternis" entscheiden. Irgendwie hat es mich direkt abgeholt und hat mich durch die Charaktere kalt erwischt! Und zwar im positiven Sinne....Ich habe geliebt wie sich die Beziehungen entwickeln haben / ich wollte Teil davon sein und war Teil von diesem Buch... und noch mehr habe ich geheult wie ein Schlosshund , weil das Buch mich mental und emotional fertig gemacht hat ( auch im positiven Sinne). Ich war einfach dermaßen gerührt von allem! Es ist absolut zu empfehlen für alle die Fantasy liebhaber von Komplexeren Welten sind und spice in Bücher mögen ^^

Aufgabe 2:

Am liebsten puzzle ich mit meiner Mum Weihnachtspuzzle während wir uns gemeinsam "Aschenbrödel", "Grinch" oder ähnliche Weihnachtsfilme ansehen :) Es gibt für mich echt nichts schöneres. 

Aufgabe 3: uhh eine kreative Aufgabe , aber mal sehen ob ich mir ein kleines Gedicht ausdenken kann:

Fröhliche Gesichter mit Bommelmützen,

strahlende Lichter im Schaufenster, 

leuchtend rote backen auf dem Weihnachtsmarkt,

braun gebrannte Plätzchen in der Weihnachtsbäckerei, 

ja so ist sie für mich die schöne gemütliche Winterweihnachtszeit:)

Ich hab mich mal daran probiert :D 

Aufgabe 4: Ist ein wenig aufwendiger aber irgendwie mag ich es die zu machen: 

Rezept für Elisen Lebkuchen (nach Seiferts Küchhelfer): 6 Eier, 300g gemahlne Mandeln, 100g Orangeat, 1 Tl Rum, 100g Zucker, 100g gehackte Mandeln, 100g Zitronat, 20g Lebkuchengewürz, 100g geschälte Mandeln, 200g gemahlene Haselnüsse, 100g geraspelte Zartbitterschokolade , 10 Tropfen Bittermandelöl,5 EL Honig, Oblaten

Orangeat und Zitronat zerkleinern. Eier schaumig rühren & alle anderen Zutaten verühren. Teig 3 Stunden ziehen lassen und dann zu einem Lebkuchen formen und die unterseite mit Oblate belegen. Dann die geschälten Mandeln halbieren & damit die Lebkuchen belegen.

Dann kann entweder Glasur mit Dekorationen alles was man möchte drauf gelegt werden. 

Aufgabe 5: Naja dann versetze ich mich mal in meinen Hund hinein:

"Jetzt Frauchen mach mal hinne. Da vorne hüpft die ganze Zeit schon so ein quirlliges Eichhörnchen durch den Schnee und es sieht so aus als würde es furchtbar gerne mit mir spielen , so schnell wie es davonrennt. Warum will mich mein Frauchen nicht einfach von der Leine lassen? Ich würde doch soo gerne durch den Schnee toben und meine Nase hineinstecken und mich durch den Schnee wälzen und das am liebsten mit anderen Tieren. Und das beste ist es ja die ganze Eisplatten und Eiszapfen abzuschlabbern, aber vorsichtig ist dabei geboten. Nicht das meine Zunge dran friert! Hach jaaa der Schnee ist mein Lieblingsfreund. :D"

Aufgabe 6: Ich bin leider gar kein Freund von Wiehnachtsbüchern mit kitschigen Liebesgeschichten oder ähnlichem, aber ich habe trotzdem mal mein Regal durchforsten und nach winterlichen Titeln doch ganz gut in die Zeit passen würden (zumindest auf den Aspekt der Kälte^^)

  • die verlobten des Winters von Christelle Dabos
  • Das lied von Eis und Feuer von George Martin (aber nur wegen dem Eis^^)
  • durch die kälteste Nacht vonBrittany c cherry (kling auch eher nach Winter)
  • Ein Fluch so ewig und kalt von Brigid Kemmerer
  • kalte Seele , dunkles Herz von wendy walker

Aufgabe 7:  Ich würde mich am meisten über Fanatasy freuen:) 

Danke für diese coole Reise durch das Winterwonderland der Buchwelt :D

 

 

 

 

 

marsupij kommentierte am 15. Dezember 2022 um 12:04

1. Gerade frisch beendet und glatt ausgewählt
Feldpost von Mechthild Borrmann. Ich habe schon viele Bücher über die Zeit gelesen, aber dieses war ganz besonders.
2. Ich beginne die Adventszeit immer mit einem Backmarathon mit zwei Freundinnen. Ab da beginnt für mich der Advent.
4. Marzipankekse umhüllt mit Lebkuchen.
6. Ich habe diverse Bücher mit Weihnachtsmärchen, Das Sams feiert Weihnachten,...
7. Ich entscheide mich für das Fantasy Buchpaket. Aber einige andere klingen auch verlockend.

19Siggi58 kommentierte am 15. Dezember 2022 um 12:35

Zu 3
Der Winter zeigt sich wieder mal weiss,die Schneeflocken rieseln vom Himmel ganz leise, die Kinder holen den Schlitten raus, fix geht es zum Rodeln hinaus, ein jedes Kind ist fröhlich und munter, ein paar Tage Schnee welch Wunder, herrlich diese weiße Pracht, aber Kinder gebt auf euch acht !

19Siggi58 kommentierte am 15. Dezember 2022 um 12:39

Zu 6
Ein richtiges Weihnachtsbuch habe ich nicht, aber das Buch " Ein Lied vom Ende der Welt " spielt zumindest in der Arktis, und es ist wahnsinnig kalt dort.

19Siggi58 kommentierte am 15. Dezember 2022 um 12:41

Zu 7. So, nun habe ich alle Aufgaben gelöst. SOLLTE ICH GEWINNEN, würde ich mich über Liebesromane freuen oder das Paket Krimi und Thriller.

mesu kommentierte am 15. Dezember 2022 um 12:48

Ein wirklich tolles Weihnachtsgewinnspiel. Da bin ich gern dabei.

1.Ivar Leon Menger: Als das Böse kam (das Buch hat mich sehr überrascht)

2. Ganz klar: Plätzchen backen. Jedes Jahr eine neue Vielfalt entdecken

3.Mein Gedicht: Der Winter naht die Welt wird weiß

                          das Wasser im Teich gefriert zu Eis

                           Die Schneeflocken wirbeln im Sonnenlicht

                           die beste Zeit für ein Wintergedicht

4.Gewürzspekulatius (die einfachen gekauften ;-) hmmh

5. Die Nase des Hundes fängt an zu vibrieren, dieser Duft.....köstlich. Es riecht nach Bratwurst, und es kommt von da vorne. Nichts wie hin, ob mit oder ohne Frauchen, ich zieh erstmal kräftig an der Leine.

6. Wunder einer Winternacht von Marko Leino. Ein wirklich schönes Buch. Erzählt die Geschichte des Weihnachtsmannes.

7. Ich würde mir das Krimi-und Thriller Paket wünschen.

 

    

 

Königin_der_Nacht kommentierte am 15. Dezember 2022 um 13:11

Frage 5 soll ja auch der Sicht des Hundes geschildert werden, daher hier nochmal richtig:

"Was rieche ich denn da? Eine Katze! Sie ist ja winzig und zittert wie Espenlaub! Ich muss mein Frauchen dazu bringen, sie mit nach Hause zu nehmen! Hier überlebt sie nicht lange und ich könnte einen tierischen Freund oder eine Freundin gebrauchen!"

Estha kommentierte am 15. Dezember 2022 um 13:35

Großartiges Spiel:

1. Aufgabe

"Shuggie Bain" von Stuart Douglas - Mein Highlight in diesem Jahr. War sehr überrascht wie tiefgründig und bewegend diese traurige Geschichte ist.

2. Aufgabe

Meine Lieblingsbeschäftigung während der Festtage ist Lesen vom Kamin. Entspannte, besinnliche Zeit, die ich an Weihnachtstagen erlebe.

3. Aufgabe

Von mir ein Haiku Gedicht, allerdings bin ich talentfrei

Die weiße Landschaft erstreckt sich

so weit das Auge reicht

Feuer im Kamin wärmt die Seele

4. Aufgabe

Da ich nicht backe, kaufe ich gern Vanillekipferl

5. Aufgabe

Ich habe einen Baum entdeckt, der durftet so schön, ich muss da näher dran, damit ich die Nachricht besser beschnuppern kann. Plötzlich sehe ich, was Weißes dahinter blitzen. Bin gespannt, was es ist, aber ich jage schon mal dem nach.

6.Aufgabe

"Wie Wölfe im Winter" von Johnson

"So kalt wie Eis, so klar wie Glas" von Schlick

"Der Wintersoldat" von Mason

7.Aufgabe

Thriller würde ich gern wählen

Euch allen schöne Weihnachtszeit!

 

Sandra Demuth kommentierte am 15. Dezember 2022 um 13:31

Das war ein wirklich cooles Gewinnspiel :D

Aufgabe 1:

Das war definitiv »Nur noch ein einziges Mal« von Colleen Hoover. Das Buch ist seitdem mein Lieblingsbuch und ich habe null damit gerechnet. Es hat so eine bewegende Handlung und ich musste so sehr weinen, vor allem beim Nachwort. Das Buch hat mich nachhaltig bewegt und ich empfehle es dringen weiter.

 

Aufgabe 2:

Meine liebste Wintertradition ist das Raclette. Schönes Beisamensein mit gutem Essen. Was will man mehr!

 

Aufgabe 3:

Ein Wintergedicht:

Advent, Advent,

die Bude brennt.

Wer hat vergessen die Kerze auszumachen?

Der Weihnachtsmann steckt im Kamin

wir versuchen schon drei Stunden ihn rauszuziehen.

Im weißen Schnee sind gelbe Flecken,

nebendran schon Silvesterraketen stecken.

Advent, Advent,

ist denn schon wieder Ostern?

 

Aufgabe 4:

Ich habe ihn tatsächlich erst einmal gegessen, aber meine Tante backt zu Weihnachten immer Marzipankuchen. Sie wohnt leider zu weit weg, daher komme ich nie in den Genuss. Das eine Mal bleibt aber unvergessen. 

 

Aufgabe 6:

Die Aufgabe klingt nach Spaß :D

Da sind auf jeden Fall Like Snow we Fall und Like Ice we break.

Das einzige, was wohl ein bisschen passt ist Engelsnacht von Lauren Kate.

 

Aufgabe 7:

Meine erste Wahl ist Fantasy :)

 

 

silesia kommentierte am 15. Dezember 2022 um 13:51

Eine tolle Idee, da mache ich doch gerne mit!

Aufgabe 1: Berührt hat mich dieses Jahr besonders Sturmherz von Corinna Bomann

Aufgabe 2: Meine liebste Tradition ist ein Treffen mit netten Kollegen am Glühweinstand

Aufgabe 3: ein Wintergedicht… besser nicht, aber vielleicht reiche ich noch eins nach

Aufgabe 4: mein Lieblingsweihnachtsrezept ist tatsächlich ein Familiengeheimnis, denn jeder macht Liegnitzer Bomben anders

Aufgabe 5: Der Hund fühlt sich auf einem Jahrmarkt sichtlich unwohl und will weg. Deshalb zieht er sein Frauchen aufgeregt hinter sich her. Hinzu kommt, dass am Rande des Jahrmarktes eine schöne große Schneefläche entdeckt hat, auf der schon Hundefreunde spielen und toben. Da will er mitmachen!

Aufgabe 6: Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg von Jenny Colgan, Weihnachten im kleinen Inselhotel von Jenny Colgan, Drei Männer im Schnee von Erich Kästner, Der Wintergarten von Jan Konst, Die Weihnachtskatze von Rita Mae Brown, Der Weihnachtshund von Daniel Glattauer, Weihnachtsdieb auf hoher See von Mary & Carol Higgins Clark, Winterapfelgarten von Brigitte Janson, Rosen im Schnee von Ursula Koch, Dezembersturm von Iny Lorentz, Winterglück von Debbie Macomber, Im Schnee wird nur dem Tod nicht kalt von Jörg Maurer, Kater Brown und die Adventsmorde von Ralph Sander, Katzenweihnacht von Andrea Schacht, Zwei Katzen unterm Weihnachtsbaum von Andrea Schacht

Aufgabe 7: schwere Entscheidung, aber erste Wahl ist ein Krimi- und Thriller-Buchpaket.

Frohe Weihnachten und einen unfallfreien Übergang in ein gesundes neues Jahr!

rikai kommentierte am 15. Dezember 2022 um 14:13

Ich liebe diese Art Aktionen, selbst wenn es nichts dabei zu gewinnen gäbe. Das Büchercamp-Bingo vor ein paar Jahren zum Beispiel hat unheimlich viel Spaß gemacht und ist mir nachhaltig im Gedächtnis geblieben.:D Erinnert sich noch jemand?

zu Aufgabe 1)

Mein Lieblingsbuch des Jahres ist schnell gefunden: "Mythos" von Stephen Fry. Eigentlich ist es ja eine Trilogie, aber wir sollen uns ja auf ein Buch festlegen.:P Der erste Teil hat sooo viel Spaß gemacht, dass ich mir direkt den zweiten Band bestellen musste. Super gut geschrieben und selbst ich, die schon einiges über die griechische Mythologie gelesen hat, hatte noch den ein oder anderen Aha-Moment. So gefesselt von einem Buch war ich schon eine Weile nicht mehr. Freue mich riesig auf den letzten Band, aber auf den muss ich leider noch warten, bis die TB-Ausgabe erscheint.:(

zu Aufgabe 2)

Leider bin ich heute kein großer Fan von Weihnachten mehr (als Kind fand ich es toll). Eine echte Adventstradition gibt es also nicht, da ich weder Dekoriere, noch einen Baum aufstelle. Aber auch wenn ich nicht so der festliche Typ bin, liebe ich das gute Festtagsessen und die weihnachtliche Leckereien, wie Spekulatius und Co..:) Was einer Tradition daher am nächsten kommt, ist der Gewürzkuchen (nach Omas Rezept), von uns liebevoll auch Lebkuchenkuchen genannt, den ich zu dieser Jahreszeit immer gerne backe. Das Rezept findet ihr bei Aufgabe 4.;)

zu Aufgabe 3)

Einst stand eine Tann' im Winterwald,
ihre Äste waren schon recht alt.
Mit einer Axt streckt man sie nieder,
behängt mit Tinnef ihre Glieder.
Im Wald der Schnee rieselt leise.

zu Aufgabe 4)

Wie versprochen, hier Omas Rezept für den Gewürzkuchen (alias "Lebkuchenkuchen"). Viel Spaß beim Nachbacken!:)

Zutaten:
100 g flüssiger Honig
150 g Rübensirup
125 g Zucker
1 Pck. Vanille-Zucker
175 g Butter
50 g gemahlene Haselnüsse
50 g gemahlene Walnüsse
200 g getrocknete Aprikosen
4 Eier (Gr. M)
500 ml Schlagsahne
2 TL Lebkuchengewürz
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
400 g Kuvertüre (zartbitter)
eine Prise Salz
Aprikosen, Wal- oder andere Nüsse zum Verzieren

Zubereitung:
Honig, Sirup, Zucker, Salz, Vanille-Zucker und 125 g Butter für ca. 2 Minuten aufkochen bis sich alles vermischt hat. Anschließend gut auskühlen lassen.

Nüsse, Mehl, Eier, Backpulver, Gewürz und 200 ml Sahne zur ausgekühlten Honig-Sirup-Masse geben. Aprikosen hacken und unter die Masse heben.

Teig auf ein gefettetes Backblech geben und glatt streichen. Im Ofen bei 175 °C (Umluft) für ca. 20 bis 25 Minuten backen lassen. Fertigen Kuchen vor dem nächsten Schritt vollständig auskühlen lassen.

Kuvertüre zerkleinern und in 300 ml Sahne und 50 g Butter schmelzen. Die Masse etwas auskühlen lassen. Derweil den Kuchen in gleich große Stücke schneiden. Mit der Kuvertüre-Creme bestreichen und nach Belieben mit Aprikosen und Nüssen verzieren.

zu Aufgabe 6)

Meine Ausbeute an winterlichen Büchern war recht mager und bei einigen Titeln musste ich auch etwas um die Ecke denken:

- Bis nächstes Jahr im Frühling (Hiromi Kawakami)
- Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß (Hiromi Kawakami)
- Ein Kirschbaum im Winter (Yasunari Kawabata) <- externer Link
- Ein Winter in Sokcho (Elisa Shua Dusapin)
- Pflaumenblüten im Schnee (Liza Dalby)
- Schneeland (Yasunari Kawabata)
- Waiting for Spring (Anashin)

Das weihnachtlichste, das ich hingegen finden konnte, war:

- Der Duft von Sandelholz (Laila El Omari).^^

zu Aufgabe 7)

Meine erste Wahl wäre das Belletristik-Buchpaket.:)

maraAngel2107 kommentierte am 15. Dezember 2022 um 15:04

Wow, was für eine tolle Verlosung, da versuche ich doch gerne mein Glück und hier kommen meine "Lösungen" zu den Aufgaben;-):

Aufgabe 1) 

"Der Magier von Lhasa" von David Michie, wobei ich diesen nicht unbedingt als Thriller bezeichnen würde, jedoch als spirituelle Lernaufgabe. Das ist tatsächlich mein allerliebstes Buch in diesem Jahr!

Aufgabe 2)

Am liebsten backe ich meinen Weihnachtsstollen, nach einem sehr alten Rezept von 1900, welches ich vor langer Zeit einmal von einer sehr liebevollen, älteren Dame erhalten habe, die zu dem Zeitpunkt meine Nachbarin war. Seither ist es für mich Tradition diesen in der Adventszeit zu backen und .... alle lieben ihn:-) das Rezpet verrate ich jedoch nicht, denn ich habe ja immer noch vor, mein Literatur-Café zu eröffnen und da benötige ich "besondere" Rezepte;-) man möge mir das bitte nachsehen:-)

Außerdem liebe ich es über Advents- und Weihnachtsmärkte zu bummeln, hier und da zu "schnuppern" und die eine oder andere Leckerei zu genießen. 

Gerne dekoriere ich auch meine Wohnung, dezent, jedoch gemütlich und ein Tannenbaum darf auch nicht fehlen!:-)

Aufgabe 3) 

     - Schneeflockenträume -

Ich laufe durch den weißen Winterwald,

die weißen Flocken umgeben mich und streifen meine Wange.

Ich bin allein, ich fühle mich allein, doch bin ich es nicht.

Du bist hier, Du bist bei mir, immer, und lässt mich niemals allein.

Meine Fußspuren, sie werden zugeschneit, niemand weiß wo ich bin,

nur Du, und Du bist alles für mich, mein Leben, meine Liebe,

meine Seelenverbunde, auf ewig.

Ein Traum, nein das ist das hier nicht,

es ist real, mehr als das, Du streichst über meine Wange,

in Form der Schneeflocken, der Mond scheint durch die Bäume

und macht es mir leicht den Weg zu finden,

den Weg nach Hause, den Weg zu Dir, nicht heute, nicht morgen,

doch gewiss irgendwann.

Du fehlst mir, in jedem Moment, in jeder Sekunde meines Lebens,

Du sprichst mit mir, umarmst mich, schaust durch meine Augen durch,

unglaublich besonders, einmalig und liebevoll.

Ich vermisse Dich, und wenn ich Dir oft so nah bin,

so bist Du unendlich weit weg und doch wieder nicht.

Mein Herz weint, meine Seele sehnt sich nach Dir,

bitte verlasse mich nicht, niemals.

Und eines Tages, wenn mein Weg hier unten zu Ende geht,

warte auf mich, so dass wir gemeinsam in ein neues Dasein

gehen dürfen.

Ich liebe Dich!

Ulrike Dekker 1971

 

Aufgabe 4)

Mein Lieblingsweihnachtsrezept ist mein Weihnachtsstollen, doch das Rezept verrate ich nicht, bitte verzeiht. Dafür bekommt Ihr ein sehr leckeres Plätzchenrezept, auch auf diese mag ich in der Weihnachtszeit nicht verzichten:

"Wallnussterne" 

250g helles, glattes Weizenmehl

200g gemahlene Walnüsse, 180g vegane Margarine, 100g Rohrzucker (braun), 5 EL Sojadrink, 10g Kakaopulver, 1 TL Bourbon-Vanillezucker, 1 Prise Salz (nur ganz wenig) 150g Apfel-Zimt-Marmelade und Orangen-Glitzerzucker (im Backregal bei Edeka;-))

Alles zusammen (außer Marmelade und Orangen-Glitzerzucker) zu einem glatten Teig vermischen und dann in Frischhaltefolie einwickeln, ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Danach Teig ausrollen, Sterne ausstechen und bei 180Grad Umluft ca. 12 Minuten hellbraun backen. 

Die Marmelade Wasserbad schmelzen lassen (im Glas) und die Plätzchen damit überziehen(gießen), vor dem aushärten mit dem Glitzerzucker, evtl. auch Wallnussstückchen bestreuuen. Hmmmmmmm .... super lecker....viel Spaß beim ausprobieren!

Aufgabe 5)

"Oh - wie es hier duftet - da drüben ist doch tatsächlich ein Grillstand mit leckeren Würstchen-der ältere Herr hat sein Würstchen versehentlich aus dem Brötchen auf den Boden fallen lassen:-) Da muss ich unbedingt hin, das schmeckt sicherlich sooooooooo lecker. Nun Frauchen komm, ich will die Wurst!!!!" :-);-) 

Aufgabe 6)

-  "Winterwald" von Ekkehard Ophoven - Begegnungen mit Tieren und Pflanzen in der stillen Jahreszeit

- "Lottes Träume" von Beate Maly - wunderschöner Roman

-  "Der letzte Weihnachtsmann" - Ein Weihnachtskrimi von Helga Bürster

Aufgabe 7)

Ich würde unglaublich gerne ein Belletristik-Buchpaket gewinnen wollen und sage danke an alle, die es hier möglich machen, evtl. dieses gewinnen zu dürfen! 

Mir hat dieser Winterspaziergang sehr gut gefallen und ich habe ihn unglaublich gerne gemacht! Danke für diese wunderbare und sehr besondere Idee und ich wünsche allen viel Glück bei der Verlosung im neuen Jahr! 

Das wäre doch ein toller Start im Jahr 2023!

Ich wünsche dem gesamten WLD-Team, besonders Aline, die sich hier immer unglaublich viel Mühe gibt eine tolle, restliche Adventszeit, harmonische Weihnachten, magische Rauhnächte und einen guten und ruhigen Jahreswechsel!

Von Herzen alles Liebe gewünscht von mara

 

MissGoWest kommentierte am 30. Dezember 2022 um 14:29

So ein wunderbares Gedicht! :)

AnneMF kommentierte am 03. Januar 2023 um 12:32

Ein ganz wunderbares Gedicht hast du hier vorgestellt 

E-möbe kommentierte am 15. Dezember 2022 um 16:34

Oh, das ist ja mal ein schönes Gewinnspiel - bzw. überhaupt ein schönes Spiel, da mache ich natürlich mit. 

1. Das ist kein Lieblingsbuch von mir, aber eines, das mich wirklich beschäftigt hat (und zumindest jahreszeitlich passt es perfekt): Das Leuchten der Rentiere. Da geht es um die indigenen Bewohner am Nordpolarkreis, die Sami, die selbst in der heutigen Zeit noch jeder Menge Rassismus und Diskriminierung ausgesetzt sind, denen von staatlicher Seite bei Verbrechen gegen sie nicht beigestanden wird und die unter anderem deshalb auch eine sehr hohe Suizidrate haben. 

2. Ich bin gar kein Fan von Weihnachten und habe daher keine Traditionen außer dass ich wahnsinnig gern Plätzchen esse (natürlich selbstgebacken, natürlich am besten NICHT von mir selbstgebacken :D) und ich liebe Schnee. 

  • 3. Es duftet nach Plätzchen
  • im ganzen Haus 
  • ich rauf' mit den Kätzchen
  • das Schüsselauslecken aus.
  • Danach schau'n wir zu,
  • wie die Flocken tanzen,
  • schlüpfen in die Schneeschuh'
  • und gehen im Tiefschnee strawanzen.
  • Wir stehen im Wald
  • andächtig und still
  • Mensch, jetzt ist es kalt
  • wir heizen den Grill.
  • Die Kälte beißt 
  • uns in Nase und Gesicht
  • und jeder weiß: 
  • Ein Dichter bin ich nicht. ;)

4. Ich backe gern, aber ich backe nur selten Weihnachtsplätzchen. Ich habe nämlich festgestellt, dass die von anderen Leuten einfach immer besser schmecken und man überraschend wenig Arbeit hat, wenn man sie nicht selbst macht. :D Aber im Ernst: Ein Weihnachten ohne Vanillekipferl ist kein Weihnachten. 

5. Rrrr. Wuff! Ich werd' hier nochmal wahnsinnig. Riecht Frauchen nicht, was ich hier rieche? Wie kann man nur so eine schlechte Nase haben, rrrrwuff! Besser, ich stemme mich mal richtig in die blöde Leine. Die kann ich eh nicht leiden. Haha! Jetzt wäre Frauli beinahe hingefallen. Umso besser, ich kann sie mitziehen, sie wiegt ja nichts. Warum schreit sie denn so? Das tut vielleicht in den Ohren weh, rrrrwuff! Sie soll einfach mal aufhören! Ich lecke ihr mal schnell übers Gesicht, das mag sie nicht, aber sie hält dann immer den Mund aus Angst, ich könnte mit der Zunge in ihren Mund kommen. Als ob ich das machen würde! Man weiß ja nie so richtig, was die Menschen für ein Zeug fressen und welche Krankheiten die im Mund haben! Igitt. Rrrrr. Wuff. Ah. Endlich! Frauchen, Frauchen, Frauchen! Schau doch mal, was da liegt! Sieht das nicht wie eine menschliche Hand aus? Oh, nein, jetzt schreit sie schon wieder ... Vielleicht freut sie sich, wenn ich ihr die Hand in den Schoß lege? Schade, dass es schon so lange so kalt ist, die riecht überhaupt nicht anständig, diese Hand ... Aua, aua, aua! Wenn Frauchen noch lauter schreit, werde ich noch mal taub! Und warum schreien all die anderen Menschen hier auch noch so rum? Haben die noch nie eine einzelne Hand irgendwo rumliegen sehen? Die wird schon einer von ihnen verloren haben, ist doch kein Grund, gleich so einen Aufstand zu veranstalten ... *schnüffschnüfffschnüff* Maaaaannn! Wer zerrt denn hier so an mir rum? So ein grüner Mensch! Lass mich los, sonst beiß ich dich, rrrrwuff! Ach, ehrlich mal! So einen Lärm und dieses entsetzliche Blaulicht und überhaupt so ein Tohuwabohu zu veranstalten wegen einer einigen menschlichen Hand! Rege ich mich vielleicht auf? Schnauze voll. Ich gehe jetzt. Frauchen kann zusehen, wie sie allein nach Hause kommt! Rrrrwuff. 

6. Winterhaus ist ein sehr schönes Jugendbuch mit Winter- und Weihnachtsfeeling sowohl im Titel als auch auf dem Cover. 

7. Was für eine coole Chance, danke! Am liebsten wäre mir das Fantasypaket, darüber würde ich mich am meisten freuen! 

Allen hier wünsche ich eine Adventszeit ohne Stress und ganz ehrlich: Ich möchte einfach Weltfrieden. Ist doch nicht zu viel verlangt, oder?

Susi kommentierte am 15. Dezember 2022 um 19:19

Ich liebe Deine Hundegeschichte ! Nicht nur wegen der Hand und weil hier endlich jemand mal kreativ war, sondern auch wegen der Szene mit dem Durch´s Gesicht lecken, wo das Frauchen nicht mehr schreit aus Angst die Hundezunge in den Mund zu bekommen. Super !

E-möbe kommentierte am 16. Dezember 2022 um 14:31

Das funktioniert für Hunde immer! :D 

Deidree C. kommentierte am 18. Dezember 2022 um 20:47

Deine "Tradition" Kekse zu essen, muss ich mir merken. Vielleicht werde ich die auch einführen. :-) :-)

E-möbe kommentierte am 20. Dezember 2022 um 11:24

Ist die beste Form des Plätzchenessens. ;) 

Susi kommentierte am 15. Dezember 2022 um 16:48

Aufgabe 1 : fast unlösbar. Aber ich möchte wenigstens die Bücher erwähnen, die in die nähere Auswahl gekommen sind, bevor ich mich festlege, denn sie sind meines Erachtens durchaus erwähnenswert :

  1. Rendezvous mit einem Oktopus  von Sy Montgomery  (das Thema)
  2. Meine Schwester, die Serienmörderin  von Oyinkan Braithwaite (Erzählstil und menschl. Abgründe)
  3. Tell  von Joachim B. Schmidt   (Idee, das Thema so zu vermitteln und toll umgesetzt)
  4. Unterleuten  von Juli Zeh (menschl. Abgründe)

And the winner is : Rendezvous mit einem Oktopus  von Sy Montgomery, weil ich die Tiere einfach faszinierend finde und es unheimlich interessant fand, mehr über sie zu lesen. Und weil auch die Liebe zu diesen einzigartigen Geschöpfen das Buch geprägt hat. 

Susi kommentierte am 15. Dezember 2022 um 17:08

Aufgabe 2 : Früher habe ich Weihnachten immer Nachtwache gemacht in der Psychiatrie und mit den Patienten gefeiert. Zuhause habe ich daher nichts gemacht. Als ich Mutter wurde habe ich natürlich Weihnachtsvorbereitungen gemacht ud zuhause gefeiert, aber einen Lieblingsbrauch habe ich nicht. Es ist eher stressig und lästig. Auch jetzt deutet hier noch nichts auf Weihnachten hin. 

Aber ich bin ein totaler Wichtelfan und ich liebe es Geschenke zu machen und Leute damit zu überraschen, das "richtige" Geschenk gefunden zu haben, also etwas, worüber sie sich wirklich freuen. Daher sammel ich eignetlich immer Geschenke. Also, wenn ich etwas entdecke, worüber sich jemand im Freundes- oder Familienkreis freuen würde, schlage ich zu und es wartet in meinem Geschenkeschrank auf den nächsten Geburtstag, Weihnachten oder sonstigen Anlass. Und daher liebe ich auch Wichteln. Also zählt das velleicht als Adventstradition. Geschenke für andere finden, Denn das macht mir am meisten Spaß.

friede.freude.lesefuchs kommentierte am 15. Dezember 2022 um 17:26

Aufgabe Nr.1: Rena Fischer: Das Leuchten der Sterne – ein Liebesroman, der in Spanien spielt und interessantes über die Geschichte Andalusiens erzählt

Aufgabe Nr.2: Wir backen immer Kekse in der Adventszeit und hören dabei die Weihnachtslieder von Rolf Zuckowski, wie die Weihnachtsbäckerei, Dezemberträume oder Es schneit. Das gehört einfach dazu. Wir backen immer Zimtsterne, Ausstechplätzchen, Mandelschnitten und Roscos, ein typisch spanisches Weihnachtsgebäck.

friede.freude.lesefuchs kommentierte am 15. Dezember 2022 um 17:26

Aufgabe Nr. 3.:

Das Eichhörnchen im Winterwald

Fragt sich im Dezember bald

Wo sind meine Nüsse bloß?

Die Aufregung ist da sehr groß

 

Der kleine Igel im Winterwald

Rollt sich im Schnee gemütlich ein

Das wärmt ihn so wie uns das Haus

An Weihnachten rollt er sich aus

 

Die Vögelchen im Winterwald

Singen Weihnachtslieder

Jingle Bells, Oh Tannenbaum

Und Alle Jahre Wieder

 

Die Tannenbäume im Winterwald

Sind alle ganz entzückt

Denn für den Weihnachtsabend

Werden sie ganz bunt geschmückt

friede.freude.lesefuchs kommentierte am 15. Dezember 2022 um 17:36

Aufgabe Nr. 4

Das Mandelgebäck von meiner Großtante ist ein geheimes Familienrezept. Als kleines Kind durfte ich erst nur zuschauen, später dann aber auch mal mithelfen. Die Mandeln hat sie stets selbst blanchchiert und mit den Händen klein gehackt. Wenn die Kekse dann im Ofen waren, duftete das ganze Haus. Es war ein Duft von goldbrauner Butter und gebrannten Mandeln und es roch einfach so weihnachtlich.

friede.freude.lesefuchs kommentierte am 15. Dezember 2022 um 17:39

Aufgabe Nr. 6

Da gibt es so einige, ich zähle mal die auf, die mir spontan einfallen:

Jostein Gaarder: Das Weihnachtsgeheimnis

Achim Bröger: Mein 24. Dezember

Sven Nordqvist: Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch

Astrid Lindgren: Guck mal, Madita, es schneit!

Alex T. Smith: Maximilian und der verlorene Wunschzettel

Jenny Colgan: Weihnachten in der kleinen Buchhandlung

Jennifer Wellen: Ein Hauch von Winterzauber

Cornelia Funke: Hinter verzauberten Fenstern

Und noch viele, viele mehr!

friede.freude.lesefuchs kommentierte am 15. Dezember 2022 um 17:41

Aufgabe Nr. 7.: 

Aller guten Dinge sind bekanntlich 3!

Und da ich mich gerne überraschen lasse, nenne ich meine 3 Favoriten:

  1. Belletristik
  2. Young Adult
  3. Starke Frauen

Susi kommentierte am 15. Dezember 2022 um 17:54

Aufgabe 3 :

Winter

Schnee, und Kälte, weiße Pracht,

bringst so manches Ungemach

für Menschen, die in Zelten hausen.

Wenn die eisgen Winde brausen,

und es nichts zum wärmen gibt,

bist du deutlich unbeliebt.

Du bringst Hunger, Krankheit, Tod

für die Menschen in der Not.

Wir dagegen sitzen fein

in unsern warmen Kämmerlein

und freu´n uns über weißen Schnee

denn uns tut zum Glück nichts weh. 

Geschenke kaufen, Glühwein saufen,

uns vor Stress die Haare raufen,

Schlitten fahr´n, nach Hause geh´n, 

wenn die eisgen Winde weh´n

zu Kakao und Kerzenschein,

ach, was ist das Leben fein !

Denn uns trennen Welten

von den Flüchtlingszelten.

 

 

 

 

 

E-möbe kommentierte am 16. Dezember 2022 um 14:33

Cool. Endlich mal jemand, der nicht nur die romantischen Feelings des Winters anspricht. Hochaktuell, dein Winterthema!

Susi kommentierte am 16. Dezember 2022 um 17:39

Ich fand es zwar nicht passend für diese Seite, aber das ist, was mir immer bei dem Thema Winter und Kälte einfällt und wie dankbar ich bin, bei den Temperaturen jetzt nicht im Wald an einer Grenze hocken zu müssen, ohne Hoffnung, zurückgeprügelt von den Grenzsoldaten und mitansehen muß, wie meinem Kind die Zehen abfrieren oder es an Lungenentzündung stirbt. 

wandagreen kommentierte am 18. Dezember 2022 um 00:10

super!

AnneMF kommentierte am 17. Dezember 2022 um 21:01

Ein wunderbares Gedicht!!

Susi kommentierte am 18. Dezember 2022 um 11:14

Danke Euch.

Büchi kommentierte am 18. Dezember 2022 um 17:33

Traurig, aber wahr. Danke für dieses berührende Gedicht.

La Tina kommentierte am 23. Dezember 2022 um 19:43

Sehr gelungen!

Susi kommentierte am 15. Dezember 2022 um 18:03

Aufgabe 4 :

Oh, backen ist so gar nichts für mich. Küche ist generell ein Ort des Grauens. Aber essen tu ich sehr gerne.

Einmal im Jahr gönne ich mir Dominosteine, obwohl ich eigentlich kein Marzipan mag. Wenn ich eingeladen bin an Weihnachten, freue ich mich vor allem, wenn es Rotkohl oder Rosenkohl gibt. 

Und ich liebe heißen Kakao mit Sahne.

Susi kommentierte am 15. Dezember 2022 um 18:12

Aufgabe 5 :

"Oh, riecht das gut ! Ich dreh gleich durch. Wieso lässt Frauchen mich denn nicht weitergehen ? Riecht sie das denn nicht ? Dabei kann ich die leckeren saftigen Würstchen doch schon sehen. Da läuft mir direkt das Wasser im Mund zusammen. Ich will endlich näher ran ! Frauchen lässt sich heute aber wirklich ziehen. Die platzen ja schon fast auf, so prall sind sie gefüllt. Nicht so blöde Bratwürstchen, sondern richtige dicke Würste ! Die glänzen richtig vor Fett. Oh, welch ein Duft. Ich kann es gar nicht abwarten, meine Zähne da reinzuhausen. Und die hängen auch noch um den Stand rum, genau in Reichweite. Oh, lecker, lecker, lecker. Mir wird schon ganz schummrig. Gleich, gleich ist es soweit. Noch bißchen näher, ja, ja, gleich...."

Susi kommentierte am 15. Dezember 2022 um 18:37

Auufgabe 6 :

Drei Männer im Schnee von Erich Kästner

Kälte  von Michael Northrop

Die Kälte in dir  von Oliver Kern

Totenkalt  von Stuart MacBride

Der Schneeleopard  von Tess Gerritsen

In eisiger Nacht  von Tony Parsons

Gefrorene Seelen  von Giles Blunt

Eisiges Herz  von Giles Blunt

Nacht aus Eis  von Heike Rommel

Vor dem Frost  von Henning Mankell

Später Frost  von Roman Voosen Kerstin Signe Danielsson

Wie Wölfe im Winter  von Tyrell Johnson

Susi kommentierte am 15. Dezember 2022 um 18:32

Aufgabe 7 :

Ich würde mich über das  Krimi und Thriller-Paket sehr freuen.

Sigrid kommentierte am 15. Dezember 2022 um 19:28

Das ist ein interessantes Weihnachtsgewinnspiel.:-)

Hier sind meine Antworten:

1) Ich habe gerade "Eine Frage der Chemie" gelesen und bin begeistert. Die Protagonistin ist einfach Klasse. Eine starke Frau als Vorbild...

2) Ich gehe gerne im verschneiten Wald spazieren. Leider war es bisher noch nicht möglich - erst war kein Schnee und jetzt bin ich krank und darf nicht raus. Na ja, es ist ja noch länger Winter..

4) Bethmännchen:

100 g Mandeln
200 g Marzipanrohmasse
1 Eiweiß
20 g Mehl
50 g Puderzucker
1 Eigelb
Rosenwasser

 

Mandeln in eine Schüssel legen, mit kochendem Wasser überbrühen und nach dem Abkühlen häuten.
Die Hälfte der Mandeln mahlen und mit der Marzipanrohmasse verkneten.
Ein Ei trennen, Eigelb aufbewahren und Eiweiß zur Marzipanrohmasse geben.
Mehl, Puderzucker und Rosenwasser zufügen und mit der Marzipan-Mandelmasse verkneten.
Der Teig bleibt recht klebrig. Mit bemehlten Händen kleine Kugeln formen.
Bethmännchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.
Restliche Mandeln halbieren und Bethmännchen mit je drei Mandelhälften verzieren.
Eigelb mit wenig Wasser verquirlen und Bethmännchen damit einpinseln.
Im vorgeheizten Ofen bei 130 - 150°C ca. 10-15 Minuten auf der mittleren Stufe goldbraun backen.
Vorsicht gegen Ende der Backzeit (evtl. nur 6 min.) ständig beobachten, damit sie nicht zu dunkel werden. Erst wenn sie abgekühlt sind, sind sie fester.

6) Ich habe folgende Titel in meinem Bücherregal gefunden: - Schnee  - Engelsstimmen - Erzengel - der Winterpalast - aus eisiger Tiefe

7) Ich entscheide mich für das Paket "starke Frauen"

 

Ich wünsche allen eine schöne und gesunde Weihnachtszeit.

 

 

 

 

Alice9 kommentierte am 16. Dezember 2022 um 08:36

Was für eine tolle Aktion, da mache ich gerne mit und probiere mein Glück.

Nr. 1: Mein Lieblingsbuch des Jahres war „Gegen den bittersten Sturm“, welches ich direkt Anfang des Jahres gelesen habe und damit schon mein Jahreshighlight gefunden hatte.

Nr. 2: Ich habe ein Adventskalenderbuch, weshalb meine schönste Tradition ist, dass ich es mir jeden Tag mit einem Heißgetränk und etwas Süßem gemütlich mache und die aktuelle Geschichte lese.

Nr. 4: Ich stehe mit Kekse backem und ähnlichem leider auf Kriegsfuß, weshalb ich mich lieber bebacken lasse oder eben meine Lieblingsnaschereien aus dem Supermarkt hole. Ich kann daher nicht auf Gewürzspekulatius und Kakao verzichten.

Nr. 6: Mein Bücherregal ist aufgrund unseres anstehenden Umzugs leider schon relativ leer, aber meine SuB-Bücher stehen hier noch, wo mich direkt „Ein Junge namens Weihnacht“ und „Weihanchten in der kleinen Buchhandlung“ anlächeln.

Nr. 7: Ich würde mich über das Fantasy-Buchpaket freuen.

Seiten