Buch

GIER - Die Welt steht am Abgrund. Wie weit willst du gehen? - Marc Elsberg

GIER - Die Welt steht am Abgrund. Wie weit willst du gehen?

von Marc Elsberg

Wenn Fiktion zur Realität wird, dann macht Marc Elsberg einen Bestseller daraus! Nach BLACKOUT, ZERO und HELIX der neue Thriller zu einem explosiven Thema.

"Stoppt die Gier!" rufen sie und "Tod dem Kapitalismus". Auf der ganzen Welt sind die Menschen in Aufruhr. Sie demonstrieren gegen drohende Sparpakete, Massenarbeitslosigkeit und Hunger - die Folgen einer neuen Wirtschaftskrise, die Banken, Unternehmen und Staaten in den Bankrott treibt. Nationale und internationale Konflikte eskalieren. Nur ein paar wenige Reiche sind die Gewinner. Bei einem Sondergipfel in Berlin will man Lösungen finden. Der berühmte Nobelpreisträger Herbert Thompson will eine Rede halten, die die Welt verändern könnte, denn angeblich hat er die Formel gefunden, mit der Wohlstand für alle möglich ist. Doch dazu wird er nicht mehr kommen. Bei einem Autounfall sterben Thompson und sein Assistent - aber es gibt einen Zeugen, der weiß, dass es Mord war, und der hineingezogen wird in ein gefährliches Spiel. Jan Wutte will wissen, was hinter der Formel steckt, aber die Mörder sind ihm dicht auf den Fersen ...

Rezensionen zu diesem Buch

Langweiliges Wirtschaftsgedöhns, keine Spannung und oberflächliche Charaktere

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Blackout war mein Lieblingsbuch im Jahre 2017 und darum war ich neugierig auf Marc Elsbergs neues Buch.

Cover:
Das Cover fand ich anfangs großartig. Ich hatte erwartet, dass es im Buch irgendwie um Schiffe oder Ladungen geht und da irgendein Unglück passiert. Leider hat sich während es Lesens rausgestellt, dass das Cover absolut nicht zum Inhalt passt.

Inhalt:
Demos, Proteste und Chaos – die Menschen sind unruhig....

Weiterlesen

spannender Wirtschaftsthriller

Im neuen Thriller von Marc Elsberg dreht es sich diesmal um „Gier“. Der renommierte Nobelpreisträger Herbert Thompson soll auf einem Sondergipfel in Berlin eine Rede halten und will darin eine Formel vorstellen mit der der Wohlstand für alle möglich sein soll. Nicht nur einige wenige Reiche sollen die Gewinner der Wirtschaft sein. Bei einem Autounfall sterben Thompson und sein Assistent, aber es gibt einen Zeugen der weiß, dass es Mord war. Jan Wutte will wissen was hinter der Formel steckt...

Weiterlesen

Leider nicht wirklich meins...

Dieses Buch ist das erste von Marc Elsberg welches mich nicht abholen konnte.
Erwartet habe ich einen Krimi oder Thriller, aber bekommen habe ich vielleicht einen Krimi oder Thriller, diesen aber gepaart mit einem Sachbuch in Wirtschaftswissenschaften.
Den Krimi oder Thriller könnte ich guten Gewissens mit 4 oder 5 Sternen bewerten.
Hätte ich ein Buch zum Thema Wirtschaft lesen wollen wäre dies durchaus auch für 4 Sterne gut gewesen. Jedoch wollte ich kein Sachbuch lesen,...

Weiterlesen

Toller und spannender Roman, in dem Elsberg uns bezüglich unserer eigenen Gier den Spiegel vorhält

Der Roman von Elsberg mit zwei Toten, wobei der eine der Nobelpreisträger Herbert Thomson ist, der auf dem Sondergipfel in Berlin, eine Rede halten soll, von der sich innovative Ideen versprochen werden, denn die Wirschaft steuert auf eine Krise zu.  Jan Wutte, Krankenpfleger, wird Zeuge des Unfall, versucht zu helfen und gerät so in große Gefahr.
Marc Elsberg hat in seiner Geschichte die Formel des Wohlstands mathematisch und bildhaft aufgearbeitet, eingepackt in rasante...

Weiterlesen

Konnte mich begeistern

Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Die Menschen gehen auf die Straße, denn es droht eine neue Weltwirtschaftskrise. Nur ein paar einzelne Menschen, die schon ein stattliches Vermögen besitzen, bekommen den Hals nicht voll genug. Bei einem Gipfeltreffen will ein Nobelpreisträger ein Konzept vorstellen, mit dem jedem geholfen wäre, doch er stirbt kurz zuvor bei einem Autounfall.

Der Altenpfleger Jan Wutte hat gesehen, dass es sich um keinen Unfall sondern um Mord handelt. Als...

Weiterlesen

Gier, Macht & Wirtschaft

Das Einbetten der wissenschaftlichen Komponente um Gier, das Wirtschaftssystem und die Wohlstandsverteilung in die Handlung ist dem Autor gut gelungen. Die theoretischen Erläuterungen werden durch Beispiele und von Elsberg selbst angefertigte Zeichnungen verständlich und anschaulich dargestellt. Nachdem ich das Buch beendet habe, hätte ich gerne mit jemanden über die vorgestellte Theorie diskutiert. Es ist wirklich interessant, welchen Vorschlag eines anderen Wirtschaftssystems der Autor...

Weiterlesen

Es könnte so einfach sein ...

~~Marc Elsbergs gesellschaftskritische Thriller liebe ich immer sehr, denn es ist für mich wie eine Verbindung von Nützlichem mit Schönem.
 Im neuen Thriller kam diese Kritik an der zunehmenden Ausbeutung der Schwächeren zwar größtenteils auch sehr gut rüber, aber an einigen Stellen wirkte es auf mich doch zu klischeehaft. Jan, die Hauptperson, verkörpert in der Geschichte quasi diese Menschen, die von früh bis spät arbeiten und es doch niemals zu Reichtum bringen, egal wie sehr sie...

Weiterlesen

Gier regiert die Welt

Durch Zufall wird Jan Zeuge eines Autounfalls. Er will helfen und wird schnell zur Zielscheibe. Doch warum nur? Erst nach und nach erkennt er, dass eines der Opfer ein Nobelpreisträger war, der auf einem Wirtschaftskongress in Berlin als Gastredner eingeladen war, und dass es sich hier nicht um einen Unfall handelte. Auf der Suche nach den Hintergründen für die Tat lernt Jan Fitzroy kennen, einen Mathematiker, der mit einem der Opfer in Kontakt stand. Schnell geraten beide ins Visier der...

Weiterlesen

das geht besser

Marc Elsberg hat einen neuen Roman vorgelegt und die Bücherwelt steht Kopf, jeder muss es lesen, alle wollen mitreden, den schließlich greift er aktuelle Probleme auf und will uns nicht nur unterhalten sondern auch zum Nachdenken bringen - aber nicht so.
Den Inhalt kann jeder im Klappentext nachlesen, und hier fangen die Probleme schon an. Kein Leser kennt die Rede, die der Nobelpreisträger halten möchte und die Formel "Wohlstand für alle" wird erst im letzten Drittel publik. Was hat...

Weiterlesen

Konnte mich nicht zu 100% überzeugen

Der Klappentext:

"Wenn Fiktion zur Realität wird, dann macht Marc Elsberg einen Bestseller daraus! Nach BLACKOUT, ZERO und HELIX der neue Thriller zu einem explosiven Thema.
»Stoppt die Gier!«, rufen sie und »Mehr Gerechtigkeit!«. Auf der ganzen Welt sind die Menschen in Aufruhr. Sie demonstrieren gegen drohende Sparpakete, Massenarbeitslosigkeit und Hunger – die Folgen einer neuen Wirtschaftskrise, die Banken, Unternehmen und Staaten in den Bankrott treibt. Nationale und...

Weiterlesen

Jede Menge Denkanstöße

Ich mag Romane, die sich mit der gesellschaftspolitischen Realität auseinandersetzen und diese entsprechend belletristisch verarbeiten, weshalb mich die Ankündigung von Marc Elsbergs neuester Veröffentlichung „Gier“ neugierig werden ließ. Und wie bereits in den Vorgängern (Black Out, Zero, Helix) werden auch hier wissenschaftstheoretische Modelle mit einer fiktionalen Erzählung verquickt.

Die Welt steht vor einer neuen Wirtschaftskrise, die einmal mehr die „kleinen Leute“, die...

Weiterlesen

Schade

Die Welt ist in Aufruhr. 

Wir steuern auf eine immense Weltwirtschaftskrise zu. Das Volk wehrt sich, demonstriert und kämpft gegen Massenarbeitslosigkeit, Sozialkürzungen und die ungerechte Umverteilung der Ressourcen. Ein Sondergipfel in Berlin soll Lösungen bringen.

Der renommierte Nobelpreisträger Herbert Thompson wird die Eröffnungsrede halten. Einigen Wenigen ist bekannt, dass Thompson bereits eine mögliche Lösung gefunden hat und diese gemeinsam mit seinem...

Weiterlesen

Realistische Idee mit viel Spannung, doch zu viel Theorie und seltsames Ende

Die Wirtschaftskrise von 2008 ist gerade einmal elf Jahre her, doch schon wieder befinden wir uns in einer Blase, die jederzeit platzen könnte. Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander. 
In Gier demonstrieren wie beim Gipfel in Hamburg viele tausend Menschen. Doch diesmal sind die Probleme bereits greifbar und für Klärung soll der Sondergipfel in Berlin sorgen...
Ein Nobelpreisträger, der kurz vor seiner Rede das Leben verliert und ein angehender Pfleger,...

Weiterlesen

Eine aufregende Schnitzeljagd durch Berlin

Wie schon bei Blackout und Helix, ist es anfangs etwas verwirrend mit den verschiedenen Personen und Schauplätzen zurecht zu kommen. Aber mit jedem Abschnitt erfährt man mehr und ein paar Zusammenhänge werden klarer. Natürlich nicht zu sehr, dafür muss man schon alles lesen.

 

 

Jan stolpert unbeabsichtigt wohl in das größte Abenteuer seines Lebens und macht sich zusammen mit Fitzroy auf die Suche nach den Mördern und dem Mordmotiv.

 

Die Investmentbanker...

Weiterlesen

Roman lesen = Zeitvertreib.

Inhalt (Achtung, es wird aus dem Inhalt berichtet) und meine Meinung:
Ich persönlich finde, dass weder das Coverbild noch der Buchuntertitel zum Inhalt der Story passen.

Ein junger Mann kommt zufällig bei einem Autounfall vorbei, um Erste Hilfe zu leisten.
Die Killer, die das Fahrzeug zuvor gehackt hatten und nun den „Unfall“ „vervollständigen“ wollen, sehen in dem jungen Mann einen ungewollten Zeugen.
Die Polizei sieht in ihm den vermutlichen Mörder der Insassen....

Weiterlesen

Die Bauernfabel

Die Welt vor einer neuen Wirtschaftskrise, Berlin in Aufruhr. Und mittendrin ein Mord, den Jan Wutte beobachtet und nun von den Tätern verfolgt wird. Zum Glück bekommt er Hilfe, denn Jan ist nicht gerade ein „Käpsele“, doch er trifft die richtigen Leute und legt den Finger in die Wunde. Doch dadurch zieht er sich immer größeren Zorn seiner Gegner auf sich und eine rasante Verfolgungsjagd beginnt.

Der Roman begann mit einem interessanten Prolog, der mich dazu verleitete an eine...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
448 Seiten
ISBN:
9783764506322
Erschienen:
Februar 2019
Verlag:
Blanvalet
6.88889
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.5 (18 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 37 Regalen.

Ähnliche Bücher