Buch

Die Zeuginnen - Margaret Atwood

Die Zeuginnen

von Margaret Atwood

"Und so steige ich hinauf, in die Dunkelheit dort drinnen oder ins Licht." - Als am Ende vom "Report der Magd" die Tür des Lieferwagens und damit auch die Tür von Desfreds "Report" zuschlug, blieb ihr Schicksal für uns Leser ungewiss. Was erwartete sie: Freiheit? Gefängnis? Der Tod? Das Warten hat ein Ende! Mit "Die Zeuginnen" nimmt Margaret Atwood den Faden der Erzählung fünfzehn Jahre später wieder auf, in Form dreier explosiver Zeugenaussagen von drei Erzählerinnen aus dem totalitären Schreckensstaat Gilead. "Liebe Leserinnen und Leser, die Inspiration zu diesem Buch war all das, was Sie mich zum Staat Gilead und seine Beschaffenheit gefragt haben. Naja, fast jedenfalls.Die andere Inspirationsquelle ist die Welt, in der wir leben."

Rezensionen zu diesem Buch

Test

Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test Test...

Weiterlesen

Keine schöne neue Welt des Patriarchats

Es war überhaupt keine Schöne Neue Welt, die Margaret Atwood in ihrem Roman "Der Report der Magd" zeichnete:  Ein christlich-fundamentalistischer Gottesstaat in den früheren USA, in der Frauen von Bildungsmöglichkeiten abgeschnitten sind, den Männern untergeordnet und Kinder zu gebären eine Art nationale Aufgabe ist. Vor gut 30 Jahren galt das Buch als eines der populärsten Werke feministischer Literatur. Nach mehreren Jahrzehnten und einer Fernsehserie hat Atwood nun einen Folgeband...

Weiterlesen

Atwood macht uns alle zu Zeuginnen.

Liebe Atwood-Fan-Gemeinde, liebe Dystopie-Anhänger!

Lasst mich heute ein wenig bös mit euch sein, glaubt mir, es trifft auch mich! Ich schätze euch für euren Spürsinn für gute Literatur und bewundere eure Standhaftigkeit über viele Jahre hinweg. Darf ich aber der Aussage der Person eurer Aufmerksamkeit glauben schenken, so ward ihr es, die sie mit Fragen bedrängt, mit Vorschlägen überschüttet und letztendlich zur Fortsetzung von "Der Report der Magd" genötigt habt. Euer Anliegen hatte...

Weiterlesen

Wer ist wer

Anhand von drei Zeuginnen geht die Geschichte in Gilead weiter. Wie gestaltet sich das Leben in diesem totalitärem Staat? Wie können Frauen ihr Leben gestaltet, ohne irgendein Mitspracherecht daran? Viele Details werden nach dem "Report der Magd" enthüllt.

Ich war nach dem Bestseller "Der Report der Magd" neugierig, was es noch mehr von der Welt der Mägde zu erfahren gibt. Leider fand ich das Hin- und Hergewechsel zwischen den Zeuginnenberichten der drei Hauptprotagonistinnen...

Weiterlesen

Gelungene Fortsetzung

Nachdem ich "Report der Magd" gelesen habe, wollte ich unbedingt wissen wie es mit Gilead weitergeht. Anfangs hat mich die Struktur des Buches etwas irritiert. Drei Personen erzählen ihre Geschichte in Form einer Niederschrift. Diese Handlungsstränge wechseln sich ab. Dadurch wird die Gesellschaft von Gilead aus Sicht verschiedener Personen erzählt. Tante Lydia gehört zur Herscherschicht. Agnes ist ein junges Mädchen, das privilegiert in Gilead aufwächst. Daisy wächst in Kanada auf, aber...

Weiterlesen

Mehr aus Gilead

Wie der deutsche Titel der Fortsetzung von "Der Report der Magd" schon andeutet, erfahren wir hier aus verschiedenen Blickwinkeln mehr über den totalitären Staat Gilead. Wie schon im Vorgänger geschieht dies aus weiblicher Sicht. Hier erzählen jetzt Tante Lydia, die man schon aus "Der Report der Magd" und der Serienverfilmung kennt, sowie zwei jüngere Frauen von ihren Erlebnissen mit Gilead. Hierdurch erfährt man viel über die Geschichte von und das Leben in Gilead. Wurde das erste Buch noch...

Weiterlesen

Beeindruckend!

Als ich vor über 30 Jahren "Der Report der Magd" las, war das ein einschneidendes Erlebnis. Das Buch habe ich nie vergessen, dachte aber, es sei und bleibe ein unrealistische Zukunftsmärchen. Dass einmal Männer wie die Taliban in Afghanistan oder die Mullahs im Iran den Mädchen Bildung und Freiheit verwehren könnten..., unvorstelllbar!

Lange musste ich auf die Fortsetzung des Buches warten, doch nun hat Margaret Atwood im hohen Alter doch noch weitergeschrieben und man erfährt, was...

Weiterlesen

Drei Berichte aus Gilead liefern neue Antworten

Agnes ist in Gilead aufgewachsen und weiß, dass Tabitha nicht ihre leibliche Mutter ist. Was sie jedoch nicht weiß ist, was aus dieser geworden ist. Als Tochter eines Kommandanten besucht sie eine Schule der Tanten, wo sie Dinge lernt, die man als zukünftige Ehefrau beherrschen sollte. Dazu gehört sticken und beten, aber nicht lesen und schreiben. Daisy hingegen kann sich kaum vorstellen, ein solch beengendes Leben in einem totalitären Staat zu führen. Sie lebt in Kanada, wo ihre Eltern...

Weiterlesen

Der Flop des Jahres

 

Margaret Atwood, die Königin der Dystopie, die Ikone des Feminismus hat es getan!

Sie hat eine Fortsetzung ihres Meisterwerkes „Der Report der Magd“ geschrieben.

Von Millionen LeserInnen weltweit sehnlichst erwartet, vor allen Dingen nach der grandiosen ersten Staffel der Hulu Serie „The Handmaid’s Tale“, welche auf dem Roman basiert.

Durch einen Frauen verachtenden US Präsidenten Trump, durch die #MeToo Bewegung und durch den allgemeinen nationalistischen...

Weiterlesen

Zurück in Gilead …

Fünfzehn Jahre sind vergangen, seit Desfred von einem Lieferwagen abgeholt wurde: in Freiheit, ins Gefängnis oder in den Tod? Noch immer besteht der totalitäre Überwachungsstaat Gilead, in dem Frauen noch immer unterdrückt und als „Gebärmaschinen“ missbraucht werden, um dem Regime Nachwuchs zu liefern. Drei sehr unterschiedliche Frauen legen nun Zeugnis ab, berichten über die Gräuel und riskieren ihr Leben, indem sie mit dem System abrechnen wollen und der Untergrundgruppe Mayday zuarbeiten...

Weiterlesen

Spannend zu lesen...

Ich habe mich sehr auf dieses Buch als Fortsetzung zum Report der Magd gefreut. Man fragt sich, wie es mit Desfred weitergegangen ist und ob ihr die Flucht geglückt ist.
Dieses Buch wird aus mehreren Perspektiven erzählt und man weiß nicht direkt zu Beginn, wie diese Geschichten mit einander verwoben sind. Das ergibt sich erst beim weiteren Lesen und das macht für mich gerade auch den Reiz aus. Jede Person hat ihre eigenen Beweggründe und nichts ist so, wie es zu beginnt scheint....

Weiterlesen

Spannende Fortsetzung

Margaret Atwood ist mit „Die Zeuginnen“ eine äußerst spannende Fortsetzung ihres über 30 Jahre alten Romans „Report der Magd“ gelungen. Das Buch lädt nur so zum durchschmökern ein und gibt tiefe Einblicke in die Struktur von Gilead, die der erste Teil unerwähnt ließ.

Die drei Erzählperspektiven der „Zeuginnen“ sind perfekt gewählt. So erleben wir anhand Tante Lydias einmal die Entstehungszeit Gildeads mit und bekommen tiefe Einblicke in die Machtstruktur mit all ihren Intrigen und den...

Weiterlesen

Hervorragende Fortsetzung zum Report der Magd

Ich muss zugeben, ich hatte nicht all zu große Hoffnungen für "Die Zeuginnen". Eine Fortsetzung für so ein erfolgreiches Buch, welches zu einer ebenfalls erfolgreichen Serie verfilmt wurde, nach so einer langen Zeit? Da ich das erste Buch wirklich toll fand konnte ich nicht widerstehen und musste die Fortsetzung lesen. Und soviel kann ich sagen: Atwood hat die Fortsetzung hervorragend umgesetzt und meiner Meinung nach den ersten Band noch übertroffen.

"Die Zeuginnen" spielt ca 15...

Weiterlesen

Die Zeuginnen/ spannend, mit mutigen Frauen

Die Zeuginnen setzt 16 Jahre nach dem Report der Magd ein.Es handelt sich um drei Zeugnisse, die  aus Gilead Zeit stammen, drei Perspektiven in Ich- Form, die in  der Handlung geschickt miteinander verknüpft wurden. Symbole, die am Anfang jedes größeren Abschnitts stehen,erleichtern dem Leser sich zurecht zu finden, was  Ort und Person betrifft ,zwei Mädchensymbole gileadisch und westlich und eine Schreibfeder, die für Tante Lydia steht.

Tante Lydia ist auf der einen Seite das...

Weiterlesen

Diktatur und Gehirnwäsche sind untrennbar

Nach fünfunddreißig Jahren läßt Margaret Atwood ihre Leserschaft ein wenig hinter die Kulissen von Gilead blicken, einem frommen, diktatorischen unabhängigen Staatswesen, wo das Patriarchat herrscht und Frauen zu kuschen haben. Also der Traum eines jeden Mannes. Oder?

Wie gewohnt baut Margaret Atwood vom ersten Moment an subtile Spannung auf, sie schreibt so erfindungsreich und eindringlich, dass sie die Leserschaft sofort am Wickel hat. Drei Frauen schreiben ihre Berichte heimlich...

Weiterlesen

Sichtweisen auf das Regime Gilead

Ich kannte von Margaret Atwoods „Der Report der Magd“ noch nicht und habe es daher noch vor diesem Buch gelesen – und das war gut so, denn sonst wäre es wohl sehr schwierig geworden. Am Ende des Vorgängerbandes sind sehr viele Fragen offengeblieben, die Atwood nun, nach 35 Jahren, beantworten wollte. Auch dieses Mal ist der Schreibstil flüssig zu lesen, die Atmosphäre aber bleibt bedrückend und düster.

Es sind eine Reihe von Jahren vergangen und nun berichten drei Erzählerinnen aus...

Weiterlesen

Grandiose Fortsetzung

Die Zeuginnen von Margret Atwood ist die Fortsetzung des Bestsellers „Der Report der Magd“. Zeitlich sind einige Jahre in der Geschichte vergangen. 

Anders als im ersten Teil, bekommen wir nun einen Blick auf die Welt von Gilead aus mehreren Perspektiven erzählt.

Eine davon ist Tante Lydia, die wir schon aus dem ersten Teil kennen. Eine weitere Zeugin ist Agnes die in Gilead geboren wurde und in der Oberschicht aufwächst. Die letzte im Bunde ist Daisy, die in Toronto aufwächst...

Weiterlesen

Über Gilead

~~Margaret Atwood- Die Zeuginnen
 
30 Jahre nach ihrem großen  Erfolg „Der Report der Magd“ hat Margret Atwood die langersehnte Fortsetzung veröffentlicht und was soll ich sagen, erneut hat sie ein großartiges Stück Literatur geschaffen.
Den Report sollte man vorher allerdings bereits gelesen haben, denke ich, um dieses Werk zu verstehen und zu genießen. 

Vor drei Jahrzehnten ließ Atwood ihre Leser über das endgültige Schicksal der Magd Desfred im Unklaren, die...

Weiterlesen

Margaret Atwood – Die Zeuginnen

Fünfzehn Jahre nach dem ungewissen Ende von Desfred ist in Gilead wieder Ordnung eingekehrt. Doch immer noch wirkt das Ereignis nach, denn die Suche nach der Tochter Desfreds ist aktiv wie eh und je. Man vermutet sie in Kanada, wo sie bei Mitgliedern der Geheimorganisation Mayday untergekommen sein könnte. In Gilead folgen die Dinge derweil dem regulären Gang, junge Mädchen werden zu Ehefrauen oder Mägden, einige, wie Agnes und Becka stellen die nächste Generation der Tanten. Die...

Weiterlesen

Der Fall Gildas

35 Jahre nach dem „Report der Magd“ erscheint eine Fortsetzung dieses Klassikers,der in den letzten Jahren, nicht zuletzt aufgrund der gleichnamigen Serie, einen absolut verdienten Hype erfahren hat. „Die Zeuginnen“ knüpft an die Geschehnisse etwa 16 Jahre später an. Während der Report sich auf die Erzählperspektive von Desfred beschränkte, die im totalitären Regime Gileads zum Dienst als „Magd“gezwungen wurde, lässt das neue Buch drei andere Stimmen zu Wort kommen: Daisy, die in Kanada als...

Weiterlesen

Pageturner sondergleichen

Margaret Atwood schreibt nach 35 Jahren eine Fortsetzung von ihrem Wahnsinnserfolg „Der Report der Magd“. Das ist sensationell.
Aber braucht wirklich alles eine Fortsetzung, fragt man sich. Sollte man nicht das Thema ruhen lassen, wenn man einen Superhit gelandet hat? Kann man den Report der Magd toppen? Nein, garantiert nicht. Die Enttäuschung ist vorprogrammiert, denkt man und kauft dieses Buch trotzdem. Nicht nur das, man schlägt es auf und inhaliert es, ich jedenfalls.  

...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
368 Seiten
ISBN:
9783827014047
Erschienen:
September 2019
Verlag:
Berlin Verlag
Übersetzer:
Monika Baark
8.75
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (28 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 79 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher