Buch

»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen« - Martin Schörle

»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

von Martin Schörle

Rezensionen zu diesem Buch

Zwei unterschiedliche Theaterstücke

 Meine Meinung :

Vorweg muss ich erstmals erwähnen, dass ich selber ein großer Fan von Theateraufführungen bin und deswegen hat mich diese Buch sofort voll begeistert !

Beides sind sehr unterschiedliche Theaterstücke und ich kann mir beide Stücke auf einer Bühne sehr gut vorstellen !

Der Autor ( Martin Schörle ) versprüht eine Energie von den Protagonisten und man macht sich sofort ein Bild von dieser Beamtenstube (Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten )  und...

Weiterlesen

Humorvolle Unterhaltung mit Tiefgang und viel Gefühl

Man muss nicht unbedingt ein Kenner oder Freund von Theater sein, um bei diesem Büchlein auf seine Kosten zu kommen. Mit "Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten" und "Einladung zum Klassentreffen" hat man hier zwei sehr unterschiedliche Theaterstücke in einem Buch.

"Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten" ist quasi ein Monolog. Hans Fredenbek, eben jener Beamter, erzählt dem Publikum aus einem Leben. Ein Ein-Mann-Stück sozusagen. Ich musste teilweise an Comedians denken...

Weiterlesen

Ungewohnt, witzig, satirisch, interessant!

       Der Schreibstil hat mir gut gefallen, diese Schachtelsätze, das Tempo und diese unglaublichen intensiven Beschreibungen man konnte richtig dabei sein. Die Dame muß federn! Herrlich, ich hab mich schnell mal in die Arme von Herrn Fredenbek gelegt und mir das vorgestellt.
Hans Fredenbek erlebt so einiges in seinem Monolog. Er vermißt schmerzlich seinen Radiergummi und fühlt sich nur noch als halber Beamter. Durch Karin Umlauf wird seine Phantasie angeregt, es wird hoch erotisch...

Weiterlesen

Humorvoll und packend – ein must-read nicht nur für Theaterliebhaber.

--- Meine Rezension ---

Als ich das Werk von Martin Schörle zum ersten Mal in Händen hielt, war ich ehrlicherweise etwas überrascht. Aufgrund der Leseprobe und des Titelbildes war mir natürlich klar, dass es sich hier um zwei Theaterstücke handelte, doch mich überraschte vielmehr die Seitenanzahl. Auf lediglich 119 Seiten sollten sich zwei ganze Theaterstücke wiederfinden. Dies schien mir schier unmöglich – vor allem wenn man bedenkt, dass bei Theaterstücken meist auch die...

Weiterlesen

Absurdes Beamtentheater!

Es gibt wahrscheinlich kaum zwei Welten, die weniger zusammenpassen als die Beamten- und die Theaterwelt. Auf der einen Seite ist in unserer Vorstellung alles bürokratisch, langsam und starr, auf der anderen chaotisch, lebendig und impulsiv! Wenn dann jemand versucht, eine Brücke zwischen diesen so unvereinbar scheinenden Bereichen zu bauen, dann ist das einfach nur spannend, neu und mutig. Martin Schörle, selbst Verwaltungsbeamter und Schauspieler, hat zwei Theaterstücke geschrieben, von...

Weiterlesen

Gelungene Mischung aus trockenem Humor und Situationskomik

Das Buch „Zwei Theaterstücke“ des Autors Martin Schörle umfasst zwei vollkommen unterschiedliche Geschichten „Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten“ und „Einladung zum Klassentreffen“, die in Form eines Theaterstücks verfasst sind.

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt ein Theaterstück gelesen habe und frage mich im Nachhinein warum eigentlich (?). Diese haben mich nämlich ausgesprochen gut unterhalten, waren kurzweilig, amüsant aber auch traurig und philosophisch....

Weiterlesen

Überzeugendes Buch mit zwei Theaterstücken

Dankenswerter Weise habe ich von Martin Schörle sein Buch "»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«: Zwei Theaterstücke" als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Über die Anfrage habe ich mich sehr gefreut und gern möchte ich mich hier nochmal bedanken für die Möglichkeit dieses außergewöhnliche Buch lesen und rezensieren zu dürfen. Selbstverständlich hat dies keinen Einfluss auf meinen im folgenden geschilderten ganz persönlichen...

Weiterlesen

Beamtentum und Seelenstripteas

Martin Schörle, seines Zeichens Beamter, Kabarettist und Schriftsteller, zeigt in seinen zwei Theaterstücken ein sicheres Gespür für Humor, Dramatik und Zwischenmenschlichkeit. 
Sprachgewaltig und pointiert bringt er den Leser zum Lachen und lässt diesen auch immer mal wieder entzückt den Kopf schütteln.

"Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten" ist der Monolog des Vollblutbeamten Hans Fredenbek, der uns einleitend die wichtigen Unterschiede diverser Radiergummitypen...

Weiterlesen

Theaterstücke

Zwei Theaterstücke hat Martin Schörle veröffentlicht. Der Hamburger Verwaltungsbeamte, der auch als Schauspieler auftritt, hat zwei ganz unterschiedliche Theaterstücke verfasst.

Zum einen ist da die "Einladung zum Klassentreffen", ein Stück, bei dem sich zwei alte Schulfreunde, Marina und Carsten, am Telefon unterhalten. Aus Carstens Einladung zum Klassentreffen wird dabei nach und nach ein Gespräch über alte Zeiten, alte Liebe und neue Hoffnung. Unterbrochen wird das Gespräch durch...

Weiterlesen

Sehr Amüsant. Theater auf höchstem Niveau

Rezension zu „Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten“ und „Einladung zum Klassentreffen“: Zwei Theaterstücke von Martin Schörle aus dem Engelsdorfer Verlag.

Es handelt sich um ein Rezi-Buch.

Darum geht‘s:
Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten widmet sich den Erzählungen des Hans Fredenbeck. Sein Leben hat er mit voller Seele seiner Arbeit verschrieben. Auf der Suche nach seinem besten Radiergummi gibt er uns einen Einblick in sein bisher Erlebtes.
Bei...

Weiterlesen

Lachen auf den 2. Blick und ein bisschen Liebe

Das Buch beinhaltet zwei sehr unterschiedliche Theaterstücke.
Im ersten Stück befasst sich ein Beamter ausgehend von der Suche nach seinem Radiergummi sprunghaft mit verschiedenen Themen.
Manches fand ich witzig, anderes skurril oder sogar nervig. Erst beim Lesen des Schlusses fiel das entscheidende Puzzleteil und ich stellte fest, dass die Bemerkungen meist mit feinem Hintersinn gemacht waren. Oft stellt der Autor damit den Widersinn vermeintlich wissenschaftlicher Erkenntnisse...

Weiterlesen

nteressante Theaterstücke, bereit für die Bühne

„Ihr letzter Bescheid dauerte so lange, da konnte unser Einkaufszentrum zweimal abbrennen, der Brandstifter im Knast Abitur machen und zwölf Kinderbücher schreiben.“ (Zitat Seite 27)

 

Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten

 

Inhalt

Ein Arbeitstag im Leben des Hans Fredenbek, Verwaltungsbeamter in gehobener Position. Was mit Betrachtungen über den perfekten Radiergummi beginnt, endet beim ausführlichen Grübeln über das geheime Wesen Frau,...

Weiterlesen

Mehr Kabarett als Theater

Das Buch beinhaltet 2 humoristische Theaterstücke. 

1. Nicht alltägliches aus dem Leben eines Beamten:
Herr Fredenbek ist Beamter und das mit Herz und Blut. Seit 25 Jahren ist er verheiratet und hat jeglichen Bezug zur Realität verloren. Sein Reich und sein Leben werden ausgefüllt von seiner Arbeit.
2. Einladung zum Klassentreffen:
Zwanzig Jahre nach dem Abitur nimmt Carsten den Kontakt zu den alten Mitschülern auf um ein Klassentreffen zu organisieren. Somit...

Weiterlesen

Humorvolles Kabarett

Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten - dieser Monolog eines frustrieten Beamten war etwas schwierig zu lesen. Ich habe mir halt immer einen Kabarettisten auf der Bühne vorgestellt, der den Text witzig, skuril darbietet. Aber dies ist mir nicht immer gelungen. Trotzdem habe ich mich gut unterhaltenund selber im Akten - uns Sprachgewirr verheddert. Über die Wortschöpfung "Jenachdemiker" musste ich sehr schmunzeln - diese Typen sind ja allgegenwärtig und jetzt haben sie solch einen...

Weiterlesen

Zwei Theaterstücke

~~Eine schwierige Rezension. Schon bei der Anfrage hatte ich Zweifel. Dabei war des Autors Anschreiben mit der Frage, ob ich wohl Interesse hätte, seine Stücke zu lesen und zu besprechen, wirklich nett formuliert. Genauso nett war auch der Auszug aus dem Theaterstück, den ich zur Einstimmung lesen durfte.
Und dann stellte sich mir auch die Frage, ob meine eher ablehnende Haltung nicht völlig grundlos, schlimmer, nahezu arrogant sei, basierend nur auf der Tatsache, dass der Engelsdorfer...

Weiterlesen

Zwei Theaterstücke

In seinem Buch Zwei Theaterstücke Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten und Einladung zum Klassentreffen vereint der Autor Martin Schörle zwei sehr unterschiedliche Aufführungen.

 

Im ersten Teil gibt es einen langen Monolog der kabaretteske Züge zeigt und mit dem ich nicht warm geworden bin. Wahrscheinlich fehlt dabei das Umfeld der Bühne und auch die Mimik und die Stimme der Vortragenden. Kabarett lebt ja auch viel von Stimme, Mimik und Gestik. Obwohl die jeweilige...

Weiterlesen

Theater at it's best

Ich war schon viel zu lang nicht mehr im Theater! Diese beiden Stücke würde ich nur zu gern auch mal auf einer Bühne miterleben!

"Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten"

Einblicke in das Leben des Beamten Hans Fredenbek. Beamter mit Leib und Seele, der so langsam aber sicher den Bezug zur Realität verliert. Seine gesamte Hingabe steckt er in Ordner, Anträge, Verwaltungszeichen. Mir war gar nicht bewusst, wie wichtig die richtige Wahl eines Radiergummis ist und natürlich...

Weiterlesen

Zwei Theaterstücke (Sehr gut)

Martin Schörle
»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«: Zwei Theaterstücke
Engelsdorfer Verlag

Autor: Ich bin 59, habe zwei erwachsene Söhne und lebe mit meiner Frau in der schönsten Stadt der Welt (Hamburg, meine Perle!). Nach dem Abitur habe ich die Beamtenlaufbahn eingeschlagen. Schauspielerisch habe ich anfangs Kabarett gemacht und spielte von 1994 bis 2011 bei verschiedenen Amateurbühnen. Das Repertoire umfasste sowohl...

Weiterlesen

Ein nichtalltägliches Buch

Hans Fredenbeck, Vollblutbeamter, der mehr mit seiner Arbeit als mit seiner Frau verheiratet ist, gewährt dem geneigten Zuschauer oder Leser einen Einblick in seinen Alltag. In einem schier unendlich erscheinenden Monolog, bei dem er aber immer wieder das Publikum anspricht, sich zwischendurch aber auch einmal verliert, berichtet er von dem, was ihn alles beschäftigt. Zwischen Aktenzeichen, Dienstverordnungen, Briefen, Faxen und statistischen Erhebungen grübelt er über die Bedeutung eines...

Weiterlesen

Ist ein Lesevergnügen

Das Buch ist für mich was ganz Besonderes,den eigendlich lese ich Krimis,Historisches und vieles andere mehr.Aber ein Theaterstück oder besser zwei-das hatte ich mich noch nicht getraut!Aber gleich nach dem Anfang war ich gefesselt davon-und konnte schlecht das Buch aus der Hand legen.
Das erste Theaterstück handelte von einem Verwaltungsbeamten-der gefangen in seiner eigenen Welt war und nicht mehr raus kam.Das zweite von einem Klassentreffen,einem Telefonat in der Bahn-das...

Weiterlesen

Theater zum Lesen

Theater zum Lesen

Dieses Buch enthält zwei Theaterstücke zum Lesen. Im ersten Stück lernen wir Hans Fredenbeck, den Beamten kennen, der auf seine ganz eigene Art und Weise von seiner Welt berichtet. Untermalt mit viel Humor und Sarkasmus. 
Ganz anders ist das zweite Stück über Marina und Carsten. Nach 20 Jahren nehmen sie wieder Kontakt auf, weil ein Klassentreffen ansteht. In dem Telefongespräch erfahren wir Leser etwas über ihr Leben. 

Meine Meinung:

Das Cover...

Weiterlesen

Einfach nur herrlich!

Wer den Finanzbeamten Willi Winzig kennt - seinerzeit gespielt von Heinz Erhardt - denkt bestimmt, er hat schon alles erlebt, was ein Beamter auf die Bühne bringen kann. Aber weit gefehlt! Autor Martin Schörle stellt in seinem Theaterstück "Nichtalltägliches eines Leben eines Beamten" den Vollblutverwaltungsbeamten Hans Fredenbeck vor. Hans kann so gut wie nie abschalten, aber das will er auch nicht. Auch im Urlaub fällt ihm etwas ein, was er durchführen kann. In seinem Büro findet er sich...

Weiterlesen

Sehr unterschiedlich und amüsant

Nach der kleinen Leseprobe von „Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten“ war ich sehr neugierig wie es mit dem Radiergummi und den weiteren Erzählungen weiter geht. Der Schreibstil ist recht gelungen aber ich habe wenig Erfahrungen mit Theaterstücken. Mein letzter Besuch liegt sehr weit zurück. Dieser kabaretteske Monolog ist interessant und am Ende auch richtig stimmig allerdings habe ich beim Lesen zwischendurch einfach ein wenig den Faden verloren. Nichts desto trotz ist der Herr...

Weiterlesen

Zwei interessante, humorvolle und wundervolle Theaterstücke

 

Bei " Zwei Theaterstücke" von Martin Schörle handelte sich, wie schon der Buchtitel sagt um zwei Theaterstücke. 

Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten:
Der Aufbau der Geschichte hat mir sehr gefallen. Zuerst erfährt man als Leser, wie Herr Fredenbek  und  sein Büro aussehen.
Auf der nächsten Seite ist man schon Mitten im Geschehen, denn Herr Fredenbek steht auf der Bühne und erzählt von seinem nichtalltäglichen Alltag.
Seine Gedanken,...

Weiterlesen

Unterhaltsames Theater für zuhause

Heute gibt es eine etwas andere Rezension. Meist habe ich ja Romane oder andere Genre die ich vorstelle. Heute gibt es Theater für zuhause. Ich hatte die Chance das Buch von Martin Schörle lesen zu dürfen. In diesem Buch (119 Seiten) sind zwei Theaterstücke zu finden. Zum einen der Monolog des Beamten Hans Fredenbek "Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten", bei dem man einiges lernen kann von Radiergummis bis hin zum Selbstmord von Kalamaren. Im zweiten Stück handelt es Hauptsächlich...

Weiterlesen

Sehr unterhaltsame Stücke, mit unterschiedlichem Anspruch und Verständnis.

Meine Meinung

Allgemein

Wie der Titel schon sagt, handelt es sich in diesem Buch um zwei Theaterstücke. Es ist im Dialog und Monolog verfasst und behandelt zwei komplett unterschiedliche Themen. 
Im ersten Theaterstück „Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten“ führt ein gestresster Beamter einen Monolog über sein Leben „hinter den Kulissen“. Die Geschehnisse, die für uns Laien, die nur urteilen, verborgen bleiben. Aber lasst gewarnt sein: Das Beamtentum scheint...

Weiterlesen

Ein lustiges Buch

★★★☆☆  (3 von 5 Sterne)

Inhalt:

Eine Büne, ein Büro und ein hektischer Mann.
Hans Fredenbeck ist ein Beamter der mit seinem Job regelrecht verheiratet ist. Überzeugt von sich und seiner Arbeit, erklärt er dem Publikum seinen Standpunkt, wie das Leben als Beamter ist. Mit Sarkasmus, Witz und Charme, zieht er das Publikum in seinen Bann.

Carsten organisiert ein Klassentreffen und ruft daher bei seinen früheren Mitschülern an. Als er Marina am Telefon hat, kommen in...

Weiterlesen

Zwei Theaterstücke für die Bühne

"Das Theater ist die tätige Reflexion des Menschen über sich selbst." (Novalis)
Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten:

Hans Fredenbek ist ein Beamter, wie er leibt und lebt, in seinem Büro sinniert er über das Leben, die Liebe, macht sich Gedanken über Dienstverordnungen, Aktenzeichen, Statistiken und auch mal über Politik. Dabei erleben wir den Beamten mal humorvoll, besinnlich und schon auch mal aufbrausend. Das ganze Theaterstück wird hauptsächlich hier als...

Weiterlesen

mal was anderes

Ich liebe Theater! Mindestens ein mal im Quartal genießen wir eine Vorstellung, ist es doch viel schöner als Kino, weil man halt live dabei ist und die Emotionen gleich mitbekommen kann und nicht erst den 24. Versuch auf einer Leinwand sieht, welcher dann auch noch zurecht geschnitten ist. Eine Vorstellung im Theater ist echt, daher freute ich mich sehr über das Buch von Martin Schörle und die Erfahrung ein Theaterstück – bzw zwei – zu lesen 

Meine Meinung:
Der Einstieg in die...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
119 Seiten
ISBN:
9783960084082
Erschienen:
Dezember 2016
Verlag:
Engelsdorfer Verlag
8.63636
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (22 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 26 Regalen.

Ähnliche Bücher