Buch

Das Palais muss brennen - Mercedes Spannagel

Das Palais muss brennen

von Mercedes Spannagel

Mit Anschluss ist nicht zu rechnen.

Abgründig, rasant und mit bitterbösem Sprachwitz erzählt Mercedes Spannagel in ihrem Debütroman von der korrupten rechten Elite, die von ihrer rebellischen Brut zu Fall gebracht wird. Luise ist die Tochter der rechtskonservativen Bundespräsidentin Österreichs. Als diese sich ihren neunten Windhund zulegt, holt Luise einen Mops ins Palais, den sie Marx nennt. Die Waffen der präsidialen Jagdgesellschaft schmeißt sie in den Pool, das Teezimmer tapeziert sie mit Artikeln über die Verbrechen der chinesischen Regierung und als ihre Mutter sie mit einem Burschenschafter verkuppeln will, der ihr stolz den Schmiss über seiner Augenbraue zeigt, skandiert sie: »Mensur ist Menstruationsneid!«. Mit ihren Freunden streift Luise durch die Straßen Wiens und schmiedet Pläne, die Regierung zu stürzen. Eine Kunstaktion auf dem Opernball soll das Land verändern - doch es läuft nicht ganz so, wie sie es sich gedacht haben. »Das Palais muss brennen« ist eine scharfsichtige und irre komische Erzählung über den Widerstand in einer tief gespaltenen Gesellschaft. Ein furioses Debüt, mit dem ein neuer, unverwechselbarer Sound Einzug in die deutschsprachige Gegenwartsliteratur hält.

Rezensionen zu diesem Buch

Sex, Drogen und Alkohol machen kein gutes Buch!?

Die Ich-Erzählerin Luise lebt in Wien und ist die Tochter der Bundespräsidentin Österreichs. Sie leben in einem großen Haus, dem Palais, und neben den Windhunden der Mutter gibt es auch noch einen Mops. Der gehört Luise und heißt Marx. Als Mutter Präsidentin mit einem jungen Mann ankommt, der Luise gefallen soll, achtet die nur auf seinen Schmiss. Ihre Bemerkung dazu: „Mensur ist Menstruation.“ Er ist Burschenschafter und das gefällt Luise nun mal überhaupt nicht.

 

Nein, #...

Weiterlesen

Manchmal erwischt man das falsche Buch

Zum Inhalt: Luise ist die rebellische Tochter der Bundespräsidentin Österreichs. Und rebellisch ist eher harmlos ausgedrückt. Meine Meinung: Die Beschreibung des Buchs hörte sich für mich total interessant an, aber irgendwie konnte ich nichts mit dem Buch anfangen. Ich mochte die Geschichte leider nicht wirklich und die Protagonisten fand ich total unangenehm. Mir hat das Lesen auch keinen Spaß gemacht, weil mir auch der Schreibstil so überhaupt nicht lag. Fazit: Manchmal erwischt man das...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
ISBN:
9783462321777
Verlag:
Kiepenheuer & Witsch GmbH
4
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 2 (2 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in einem Regal.

Ähnliche Bücher