Buch

June - Miranda Beverly-Whittemore

June

von Miranda Beverly-Whittemore

Miranda Beverly-Whittemore entführt uns in den Sommer von 1955, als die Filmwelt eine kleine Stadt erobert und sich der große Star dort unvehofft verliebt. Doch was nach außen hin perfekt scheint, birgt Gefahren, denn kein Star ist ohne Geheimnis, und keine Kleinstadt ohne Skandal.

Es ist der Sommer, der für die Kleinstadt St. Jude in Ohio immer unvergessen bleiben wird: Hollywood kommt in die Stadt. Es sind aufregende Tage: das geschäftige Werkeln der Filmarbeiter unter der heißen Sonne, die hinreißenden Kostüme der Schauspieler, die Chance auf eine Statistenrolle, die bei allen Stadtbewohnern ein Kribbeln auslöst. Nur June lässt der Rummel kalt; die junge Frau ist ganz und gar mit ihrer anstehenden Hochzeit beschäftigt. Bis sie Jack Montgomery, dem großen Filmstar, begegnet und er all ihre Pläne auf den Kopf stellt. Doch noch bevor sie ihre Liebe leben können, wird die Idylle erschüttert und June muss sich entscheiden, was ihr wichtiger ist: ihre Gefühle für Jack oder ihre Loyalität.

Rezensionen zu diesem Buch

Geschickt zusammen gerührt

"June" ist wie ein luftiger Soufléteig. Man nehme ein geheimnisumwittertes Erbe, ein träumendes Haus, einen gutaussehenden, aber rätselhaften Mann, einen gutaussehenden, berühmten Schauspieler, überhaupt nur gutaussehende Menschen, eine große Schüssel Liebe und kleine, aber gezielte Prisen Intrigen und rühre das alles sorgfältig zusammen. Dabei mische man besonders die Zeitebenen gut miteinander. Danach muss man freilich aufpassen, dass beim Öffnen des Buches das Gemisch nicht in sich...

Weiterlesen

Generationsübergreifender Familienroman voller tiefer Gefühle

Miranda Beverly-Whittemore spielt in ihrem Roman „June“ meisterhaft mit großen Emotionen: Sie bringt dem Leser Liebe, Eifersucht, Leidenschaft, Depressionen und Trauer nahe. Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen, die immer wieder clever miteinander verstrickt werden.

Es geht um die junge June, die im Jahr 1955 kurz vor ihrer Trauung steht. June will ihren Verlobten Artie nicht aus Liebe, sondern eher aus Pflichtgefühl heiraten. Die Ehe wurde mehr oder weniger arrangiert und June...

Weiterlesen

Nicht alle Häuser träumen

„Nicht alle Häuser träumen. Die meisten tun das nicht. Doch Two Oakes träumte.“

Schon zu Beginn, gleich mit dem ersten Satz, wurde wieder der schöne Schreibstil dieser Autorin offensichtlich, den ich schon in „Bittersweet“ so toll fand. Phantasieanregend, bildhaft, anschaulich, lebensnah, interessant – es gibt viele Worte, ihn zu beschreiben.

In „June“ geht es maßgeblich um Gefühle. Um die Gefühle eben dieser jungen Frau, die im Jahr 1955 lebt und Großes erlebt: Hollywood kommt...

Weiterlesen

Ein bisschen Glanz von Hollywood in St. Jude, Ohio

Cassie bezieht das Haus ihrer Großmutter June nach deren Tod. Cassie verlor ihre Eltern schon in jungen Jahren und wurde von June großgezogen. Sie glaubt, ihre Großmutter gut gekannt zu haben, auch wenn das Verhältnis vor dem Tod sehr gelitten hatte. Doch dann taucht Nick auf und erklärt, dass Cassie die Enkelin des Hollywood-Stars Jack Montgomery sei und dieser ihr sein gesamtes Vermögen hinterlassen habe. Cassies Leben wird von jetzt auf gleich völlig auf den Kopf gestellt, und sie wird...

Weiterlesen

Intrigen und Verrat

Ein ​Roman um Liebe, Treue, Kleinstadtklatsch und Hollywood.
Mir hat der Roman um June sehr gut gefallen!
1955 ist June in ihrer Kleinstadt mit Hochzeitsvorbereitungen beschäftigt, als ein Filmteam in die Stadt einfällt. Der Hauptdarsteller und Frauenschwarm Jack ist von June hingerissen. Ihre Freundin Lindie will June von der Heirat abraten und versucht, sie mit Jack zu verkuppeln. 
Cassie hat von ihrer Großmutter June Two Orks geerbt, als plötzlich Nick vor ihrer Tür mit...

Weiterlesen

Leider nicht mein Geschmack

Bei "June" handelt es sich um das erste Buch welches ich von der Autorin gelesen habe. Da mir die Leseprobe gut gefallen hat, habe ich mich sehr auf das Buch gefreut. Leider wurde ich enttäuscht.

Inhalt:
Das Buch wird in zwei Erzählsträngen erzählt. In dem ersten geht es um June und Lindie die in den 50iger Jahren in St. Jude wohnen, wo ein Film mit dem berühmten Jack Montgomery gedreht wird. June ist verlobt und soll bald heiraten, trifft dann aber auf Jack...
Der zweite...

Weiterlesen

War in Ordnung - aber leider nicht mehr

Dieses Buch wird in zwei Zeitebenen erzählt. Zum einen erzählt es im Sommer 1955, wo June die Zeit ihres Lebens erlebt: Sie steht kurz vor ihrer Heirat mit Artie und sie lernt die berühmten Schauspieler Jack Montgomery kennen, der mit seinem Team in June's Heimatstädtchen St. Jude in Ohio einen Film dreht. Die beiden verbindet eine magische Anziehungskraft. 

In der zweiten Zeitebene steht Cassie im Vordergrund. Sie hat das inzwischen verfallene aber immer noch imposante Herrenhaus "...

Weiterlesen

War in Ordnung - aber leider nicht mehr

Dieses Buch wird in zwei Zeitebenen erzählt. Zum einen erzählt es im Sommer 1955, wo June die Zeit ihres Lebens erlebt: Sie steht kurz vor ihrer Heirat mit Artie und sie lernt die berühmten Schauspieler Jack Montgomery kennen, der mit seinem Team in June's Heimatstädtchen St. Jude in Ohio einen Film dreht. Die beiden verbindet eine magische Anziehungskraft. 

In der zweiten Zeitebene steht Cassie im Vordergrund. Sie hat das inzwischen verfallene aber immer noch imposante Herrenhaus "...

Weiterlesen

Charmante Geschichte in zwei Zeitebenen

Cassie erbt das grosse, bereits teilweise verfallene Anwesen ihrer Grossmutter June und fragt sich wie sie es wieder auffrischen kann, da es eins ein imposantes Haus war und immer noch die Aura der damaligen Zeit mit sich bringt. Eines Tages erfährt sie, dass sie die Enkelin des bereits verstorbenen Filmstars Jack Montgommery sei und somit seine Erbin. Diese Neuigkeit konfrontiert sie mit ihrer Vergangenheit. 
In Zusammenhang mit dieser Geschichte wird der Leser ins Jahr 1955...

Weiterlesen

Charmante Geschichte in zwei Zeitebenen

Cassie erbt das grosse, bereits teilweise verfallene Anwesen ihrer Grossmutter June und fragt sich wie sie es wieder auffrischen kann, da es eins ein imposantes Haus war und immer noch die Aura der damaligen Zeit mit sich bringt. Eines Tages erfährt sie, dass sie die Enkelin des bereits verstorbenen Filmstars Jack Montgommery sei und somit seine Erbin. Diese Neuigkeit konfrontiert sie mit ihrer Vergangenheit. 
In Zusammenhang mit dieser Geschichte wird der Leser ins Jahr 1955...

Weiterlesen

Charmante Geschichte in zwei Zeitebenen

Cassie erbt das grosse, bereits teilweise verfallene Anwesen ihrer Grossmutter June und fragt sich wie sie es wieder auffrischen kann, da es eins ein imposantes Haus war und immer noch die Aura der damaligen Zeit mit sich bringt. Eines Tages erfährt sie, dass sie die Enkelin des bereits verstorbenen Filmstars Jack Montgommery sei und somit seine Erbin. Diese Neuigkeit konfrontiert sie mit ihrer Vergangenheit. 
In Zusammenhang mit dieser Geschichte wird der Leser ins Jahr 1955...

Weiterlesen

Charmante Geschichte in zwei Zeitebenen

Cassie erbt das grosse, bereits teilweise verfallene Anwesen ihrer Grossmutter June und fragt sich wie sie es wieder auffrischen kann, da es eins ein imposantes Haus war und immer noch die Aura der damaligen Zeit mit sich bringt. Eines Tages erfährt sie, dass sie die Enkelin des bereits verstorbenen Filmstars Jack Montgommery sei und somit seine Erbin. Diese Neuigkeit konfrontiert sie mit ihrer Vergangenheit. 
In Zusammenhang mit dieser Geschichte wird der Leser ins Jahr 1955...

Weiterlesen

Sehr schöne Geschichte

Die Geschichte beginnt im Jahre 2015. 
Cassie ist in das Haus ihrer verstorbenen Großmutter gezogen , wo sie nach dem frühen Tod ihrer Eltern , den größten Teil ihrer Kindheit verbracht hat. Es war einst ein prunkvolles Anwesen , ist aber im Laufe der Jahre sehr heruntergekommen.Trotzdem ist es immer noch von einer besonderen Aura durchzogen. 
Cassie trauert um ihre Großmutter, zu der sie in den letzten Jahren kaum noch Kontakt hatte, was ihr jetzt große Schuldgefühle beschert...

Weiterlesen

Was geschah wirklich?

          Das Buch beginnt mit einem Haus, das eine Geschichte zu erzählen hat, eine Geschichte von den vielen Menschen, die in diesem Haus gelebt, geliebt und gelitten haben. Die Erzählung findet in zwei Zeitebenen statt, zum einen geht es um das junge Mädchen June im Jahre 1955, und dann wieder um ihre Enkelin Cassie im Jahre 2015.

Cassie hat dieses Haus geerbt, und nach und nach kommen die Geheimnisse dieses Hauses ans Licht. Ihre Großmutter begegnete im Jahre 1955 dem berühmten...

Weiterlesen

Auf den Spuren der Vergangenheit

Die junge Cassie, die gerade nicht so wirklich weiß, was sie aus ihrem Leben machen soll, lebt in dem Haus ihrer verstorbenen Großmutter June. Plötzlich erfährt sie, dass sie womöglich die Enkeltochter eines Filmstars ist.

Cassie macht sich auf Spurensuche im Leben von June und erfährt nach und nach, was sich im Sommer 1955 abgespielt hat, als June den Schauspieler Jack Montgomery kennenlernte.

Miranda Beverly-Whittemore hat in diesem Buch eine ganz tolle Atmosphäre geschaffen...

Weiterlesen

leider nichts für mich

Aufmerksam auf das Buch wurde ich durch das "veträumte" Cover. Auch der Inhalt hat mich neugierig gemacht. Ein wenig Liebe, Intrigen und ein Mord...

Leider musste ich recht schnell feststellen, dass dieses Buch leider nichts für mich ist.
Interessant fand ich ja noch den ersten Teil, man erfährt viel über die junge June...
Aber den mittleren Teil fand ich sehr langatmig, uninteressant und auch einfach irgendwie nicht passend!
Hier beschloss ich eigentlich das Buch...

Weiterlesen

Stimmung der 50er Jahre

~~Bereits durch das Cover wird man in die 50er Jahre zurückversetzt. In einer Kleinstadt in Ohio ist June mit den Vorbereitungen ihrer Hochzeit beschäftigt und nicht so sehr mit den Dreharbeiten und den Stars für eine Hollywoodproduktion, die in dem kleinen Ort stattfinden. Das ändert sich als sie auf Jake trifft.
Die Stimmung der 50er Jahre wurde sehr gut getroffen, die Mischung aus Liebesroman und Krimi ist interessant geschrieben.

Weiterlesen

Hollwood, Sommer und June

MEINUNG:

Der Roman wird auf zwei Zeitebene erzählt. Die Gegenwart spielt 2015 und dreht sich rund um Cassie, June Erbin. Die Vergangenheit ist 1955 angesiedelt und dreht sich rund um June und Jack, wobei die Erzählerin dieser Teile Lindie, Junes beste Freundin, ist. Ehrlich gesagt habe ich gar keinen Roman auf Zeitebenen erwartet, weil das aus dem Klappentext nicht ersichtlich ist, aber umso mehr habe ich mich gefreut. Die Abschnitte sind auch sehr angenehm von der Länge her, sodass...

Weiterlesen

Kleinstadt trifft Hollywood – June trifft Jack

Inhalt:

Cassandra „Cassie“ Danvers ist mehr oder weniger aus ihrer Wohnung und ihrem Leben in New York geflohen und lebt nach dem Tod ihrer Großmutter June in deren heruntergekommenen Villa Two Oaks in St. Jude, Ohio. Als sie erfährt, dass sie als Junes Enkelin das gesamte Vermögen des kürzlich verstorbenen Hollywood-Schauspielers Jack Montgomery erben soll, der behauptete der Vater ihres Vaters zu sein, befasst sich Cassie zusammen mit Jacks Nachkommen mit den Geschehnissen des...

Weiterlesen

Ein schöner Roman lange Sommertage

Es ist der Sommer, der für die Kleinstadt St. Jude in Ohio immer unvergessen bleiben wird: Hollywood kommt in die Stadt. Es sind aufregende Tage: das geschäftige Werkeln der Filmarbeiter unter der heißen Sonne, die hinreißenden Kostüme der Schauspieler, die Chance auf eine Statistenrolle, die bei allen Stadtbewohnern ein Kribbeln auslöst. Nur June lässt der Rummel kalt; die junge Frau ist ganz und gar mit ihrer anstehenden Hochzeit beschäftigt. Bis sie Jack Montgomery, dem großen Filmstar,...

Weiterlesen

Zwischen damals und heute

Im Roman „June“ von Miranda Beverly-Whittemore wechseln wir zwischen dem Jahr 1955, zu June, und dem Jahr 2015, zu ihrer Enkelin Cassie.

 

 

Die Geschichte beginnt im Jahr 2015. Cassie ist vor Kurzem in das Haus „Two Oaks“ in St. Jude, Ohio, gezogen. Das Anwesen hat sie von ihrer kürzlich verstorbenen Großmutter June geerbt. Cassie lebt in den Tag hinein. Sie ignoriert das hohe Gras ums Haus rundum sowie die sich stapelnde Post ebenso wie die Fledermäuse auf ihrem...

Weiterlesen

June

Cassie ist nach dem Unfalltod ihrer Eltern von ihrer Großmutter June großgezogen worden. Die ist jetzt leider auch verstorben, und die 25-Jährige lebt allein in deren Haus Two Oaks und versinkt in Selbstmitleid. Eines Tages geschieht jedoch etwas, das ein neues Licht auf Junes Vergangenheit wirft. Genauer gesagt auf das Jahr 1955, in dem Hollywood in das kleine Heimatstädtchen eingefallen war…

 

Auf zwei Zeitebenen erzählt die Autorin ihre Geschichte, zwei Ebenen, die sich sehr...

Weiterlesen

Fesselnd auf leise Art

„June“ von Miranda Beverly-Wittemore ist ein Roman, der auf leise Art zu fesseln weiß. Bereits der sehr interessante und ungewöhnliche Beginn über träumende Häuser ist eine schöne Idee. Jedes alte Haus hat eine Geschichte, in seinen Mauern fanden Dramen im Kleinen und im Großen statt. Alte Häuser sind einfach wundervoll und ein Buch, in dem ein solches Gemäuer eine nicht unerhebliche Hauptrolle spielt, ist einfach lesenswert. Die Geschichte selbst ist logisch und spannend aufgebaut. Die...

Weiterlesen

Sehr schönes Buch

          Da ich schon von dem Roman „ Bittersweet“ von der Autorin begeistert war, musste ich auch „ June“  unbedingt haben.
Schon das Cover des Buches wirkt geheimnisvoll und verschlossen. Diese Thematik zieht sich durch die ganze Geschichte hindurch.
Der Schreibstil ist sehr schön zu lesen, so dass einem die über 500 Seiten, die das Buch umfasst, gar nicht so mächtig vorkommen. Ich hatte es in relativ kurzer Zeit beendet.
Die einzelnen Personen sind vortrefflich...

Weiterlesen

Kein Star ist ohne Geheimnis – und keine Kleinstadt ohne Skandal

         Eine alte Villa und in jedem Zimmer schlummert ein dunkles Geheimnis. June entführt uns in den Sommer von 1955, als die Filmwelt eine kleine Stadt erobert und sich der große Star dort unverhofft verliebt. Doch was nach außen hin perfekt scheint, birgt Gefahren, denn kein Star ist ohne Geheimnis und keine Kleinstadt ohne Skandal. Es ist der Sommer, der für die Kleinstadt St. Jude in Ohio immer unvergessen bleiben wird: Hollywood kommt in die Stadt. Es sind aufregende Tage: das...

Weiterlesen

Manche Häuser träumen von der großen Liebe ...

„Nicht alle Häuser träumen.“ Two Oaks aber träumt, weil es selbst als Traum eines Ölmillionärs erbaut wurde und mehrere Generationen hier die Dramen ihres Daseins erlebt haben. Zwei Frauen vor allem inspirieren Two Oaks zum Träumen: June, die Nichte des Millionärs, und Cassie, deren Enkelin. An zwei besonderen Momenten im Leben der beiden Frauen nimmt der Leser Anteil: Als Hollywood in den kleinen Ort in Ohio kommt und mit ihm der Urknall der Liebe zwischen dem Filmstar Jack Montgomery und...

Weiterlesen

Absolut fesselnd

"June" ist mein erstes Buch von Miranda Beverly- Whittemore und, um es vorweg zu nehmen, sicher nicht mein letztes. Die Geschichte um mehrere Generationen von starken Frauen und ihrer Gemeinsamkeit um das alte Haus Two Oaks konnte mich absolut fesseln. Die Autorin versteht es, dieser Geschichte, in der es um Lügen, Verrat, Grausamkeiten und ( verhinderter) Liebe geht Leben einzuhauchen. Alle Figuren sind liebevoll beschrieben und auch ihre Abgründe sind ehrlich und authentisch auf den Punkt...

Weiterlesen

Wunderschöner Roman über die große Liebe

   Der Ort dieses Romans ist Two Oakes ein altes, ehemals prachtvolles, Haus, was mittlerweile ziemlich renovierungsbedürftig ist. Das Haus steht in St. Jude einem kleinen Ort in Ohio und hier spielt die Geschichte in zwei Zeiten und zwar 1955 und 2015. 1955 lebt June mit ihrer Mutter in diesem Haus, die ganz jung heiraten soll/will. Kurz vor ihrer Hochzeit wird in dem Städtchen ein Film gedreht und June bekommt Kontakt zum charismatischen Hauptdarsteller. Es passiert außerdem ein Mord. ...

Weiterlesen

Durchwachsen

Das Buch "June" von Miranda Beverly-Whittemore umfasst 555 Seiten, kostet 15,95 Euro und ist eine Klappbroschur. Es gibt zwei Handlungsstränge zum einen 1955 und 2015. Beide Handlungsstränge spielen in dem fiktiven Örtchen St.Jude. 

1955 kommt Hollywood nach St.Jude und wir begleiten June und ihre beste Freundin Lindie sowie den Schauspieler Jack. 
In der Gegenwart begleiten wir Junes Enkelin Cassie. 

Der Klappentext verspricht Intrigen, Geheimnisse und Skandale. Leider...

Weiterlesen

Träumende Häuser

Ein Städtchen ist in heller Aufregung: Hollywood kommt nach St. Jude. Die Stadt soll als Kulisse für „Erie Canal“ herhalten. Viele Bewohner erhoffen sich eine Komparsenrolle in dem Film. Große Hollywoodstars halten sich in St. Jude auf. Fast jeder möchte ein bisschen Glamour verspüren. Nur eine lässt das völlig kalt: June steht kurz vor ihrer Hochzeit. Arthur Danvers ist der Glückliche. Ihre beste Freundin Lindie zweifelt allerdings an seinen Absichten und ist davon überzeugt, dass June nur...

Weiterlesen

Kurzweilige Liebes- und Familiengeschichte

Die Leseprobe zu June habe ich verschlungen. Wenn ein Buch schon mit den Worten "Nicht alle Häuser träumen. Die meisten tun das nicht. Doch Two Oaks träumte" anfängt, bin ich schon im Voraus davon überzeugt, dass mir auch der Rest des Buches gefallen wird. Und so war es auch bei Miranda Beverly-Whittemores neuem Roman.

Worum geht's?
Erzählt wird die Geschichte in zwei verschiedenen Zeiten. Zum Einen befinden wir uns im Jahr 1955, in dem das Leben der...

Weiterlesen

Wenn Häuser träumen

Two Oaks ist ein altes Herrenhaus, das langsam dem Verfall anheimfällt. Es träumt von alten Zeiten und den Menschen die einst in ihm gelebt haben. Dann zieht Cassie in Two Oaks ein.

Das Cover mit seinem verschlungenen Titel gefällt mir.

Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt.
Die interessanteste dabei für mich war die von "Two Oaks". Ein Haus als Erzähler ist mal was neues, ungewöhnliches. Die Idee das ein eigentlich lebloses Haus hier als Erzähler...

Weiterlesen

Sommerliche Unterhaltungslektüre

„Deine Großmutter war unglaublich geduldig. Wenn es Jack und ihr bestimmt war, auf dieser Welt zusammen zu sein, dann würde die Zeit dafür kommen, davon war sie überzeugt.“

Inhalt

In der Provinz St. Jude in Ohio ist die Hölle los, als bekannt wird, dass gerade diese beschauliche Kleinstadt auserwählt wurde, um als Schauplatz für eine aktuelle Hollywoodverfilmung zu dienen. In Heerscharen strömen die Bewohner zum Filmset, um nicht nur einen Blick auf die Berühmtheiten zu...

Weiterlesen

Familiengeheimnisse

June ist ein Roman aus der Feder der Autorin Miranda Beverly-Whittemore. Die Autorin entführt die Leser in zwei Welten, zum einen die Kleinstadt St. Jude im Jahr 1955 und die Kleinstadt St. Jude im Jahr 2015.

 

Cassandra „Cassie“ Danvers hat von ihrer Großmutter June ein altes Herrenhaus in St. Jude geerbt. Dorthin zieht sie sich zurück und hadert damit das sie den Tod ihrer Großmutter nicht hat kommen sehen. In dieser traurigen Situation wird Cassie eröffnet das sie die Erbin...

Weiterlesen

Junes tragische Geschichte

Das Cover des Buches ist sehr ansprechend. Das Mädchen mit dem Fahrrad auf der Brücke gefällt mir echt gut.

 

Inhalt: Cassie zieht nach einer großen Enttäuschung in die verlassene Villa ihrer Großmutter June. Schon vom ersten Moment an, merkt Cassie, das das Haus ihr was sagen möchte. Als dann auch noch der geheimnisvolle Nick vor der Tür steht und ihr eine weitere Erbschaft unterbreiten möchte, fängt Cassie an die Vergangenheit zu erkunden. Und kommt so der Geschichte ihrer...

Weiterlesen

nicht alle Häuser träumen

Cassie kommt nach dem Tod ihrer Großmutter, June, nach St. Jude in deren Haus "Two oaks". In der ersten Nacht träumt sie von ihrer Großmutter im Jahre 1955. Als dann wenige Tage später Nick vor der Tür steht und beheuptet das sie die Erbin von Jack Montommmery ist, versteht Cassie die Welt nicht mehr und begibt sich auf die Suche nach Spuren in der Vergangenheit ihrer Großmutter.

DerSschreibstil ist sehr schön und bildhaft. Das alte Haus "Two Oaks" kann man sich sehr gut vorstellen...

Weiterlesen

June - was für eine Frau!

June ist Cassandra Danvers Großmutter. Nach Junes Tod zieht Cassie in das halb verfallende Herrenhaus „Two Oaks“, das sie von ihrer Großmutter geerbt hat. Ab ihrem achten Lebensjahr wurde sie von ihrer Großmutter aufgezogen. Ein Autounfall hatte sie zur Waise gemacht. In den letzten Jahren hat ihre Großmutter sich wieder auf „Two Oaks“ zurückgezogen. Cassie ist verzweifelt darüber, dass sie die tödliche Erkrankung ihrer Großmutter erst sehr spät erkannt hat.

In ihre Trauer und...

Weiterlesen

nicht so gut wie erwartet

Cover
Ich mag das historisch wirkende Cover sehr gerne. Es verleiht einem irgendwie die Leichtigkeit des Sommers und macht neugierig auf das Buch.

Protagonisten
Cassie ist 25 und hat das Haus ihrer Großmutter geerbt. Leider war sie mir von Anfang an eher unsympathisch. Sie ist sehr eigen und auch sehr unselbstständig, zuerst dachte ich auch sie sei geistig zurück geblieben, aber dem ist nicht so. Ihre kalte Art lässt den Leser eher abschrecken als Sympathie zu finden....

Weiterlesen

Wunderschön charmante Geschichte voller Gefühl, Freundschaft und Liebe

Das Cover allein hatte mich schon verzaubert, so schlicht und dennoch passend. June, wie auch der Titel schon sagt, ist eine junge Frau, deren Hochzeit bevorsteht, die von ihrer Mutter für sie geplant wurde. Doch dann kommt eine Filmcrew in ihr bescheidenes kleines Städtchen und sie begegnet dem Schauspieler Jack. Mit Hilfe von Junes junger Freundin, Linda Sue oder auch Lindie, erlaubt sie sich ein kleines "unschuldiges Abenteuer" vor ihrer Ehe. Dass sie sich aber in Jack verliebt, das hatte...

Weiterlesen

Kindergarten meets Fünfziger Jahre

„Ich wusste nicht, dass es ein Verbrechen ist, sich wie ein Erwachsener zu benehmen.“ (S. 452)

Zusammenfassung. Im Sommer 1955 sieht sich die Kleinstadt St. Jude einer Invasion aus Hollywood gegenüber, die alle ihre Bewohner in ihren Bann zieht - bis auf die junge June, die ihrer bevorstehenden Hochzeit mit Arthur entgegensieht und an nichts anderes denkt. Doch dann begegnet ihr der Schauspieler Jack Montgomery und es wird eine Entwicklung losgetreten, die nicht nur ihr Leben...

Weiterlesen

Familiengeheimnisse

„Nicht alle Häuser träumen. Die meisten tun das nicht. Doch Two Oaks träumte.“

Nachdem ihre Großmutter gestorben ist, kommt Cassie nach St. Jude in Ohio, um in dem alten Familiensitz Two Oaks zu wohnen. Das alte Haus birgt viele Geheimnisse, die es Cassie in ihrem Träumen erzählt. Von June und Lindie, die im Sommer 1955 auf den Filmstar Jack Montgomery treffen, als in St. Jude ein Film gedreht wird. Ein Zusammentreffen, das das Leben der Mädchen für immer verändert.

Die...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
556 Seiten
ISBN:
9783458362739
Erschienen:
Mai 2017
Verlag:
Insel Verlag GmbH
Übersetzer:
Anke Caroline Burger
8.1875
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (32 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 42 Regalen.

Ähnliche Bücher