Buch

Stadt der Verborgenen (Die Phoenicrus-Trilogie 1) - Mirjam H. Hüberli

Stadt der Verborgenen (Die Phoenicrus-Trilogie 1)

von Mirjam H. Hüberli

**Von der Shortlist-Autorin des LovelyBooks-Leserpreises 2014**
»Es ist nur ein alter Brief!«, versucht Zara sich einzureden, als sie den zerfledderten Umschlag zwischen zwei Buchseiten entdeckt. Doch mit dem Fund ist nichts mehr so, wie es mal war. Sogar die wirren Erzählungen ihres senil geglaubten Großvaters ergeben plötzlich Sinn. Zara hat eine Schwester! Yosephine – verschwunden, ebenso wie all die Erinnerungen an sie. Und der Brief ist nur der Anfang einer langen Kette von Hinweisen. Zusammen mit ihrem Großvater und dem draufgängerischen, aber doch faszinierenden Ben macht sie sich auf die Suche nach Yosephine und der sagenumwobenen Stadt der Verborgenen. Nur, wie findet man einen Menschen, an den man keinerlei Erinnerung mehr hat? Und einen Ort, der nicht gefunden werden will?
//Textauszug:
Als ich das Buch aus dem Regal ziehe, steigt eine dicke Staubwolke empor. Ich huste und wedle mir Luft zu, während sich die feinen Staubkörner flirrend im ganzen Zimmer verteilen. »Emma« ist offenbar schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr bewegt worden. Ich lasse die Seiten zwischen meinen Fingern springen und nehme vage die Zahl fünfhundertneunundfünfzig wahr, als plötzlich etwas zu Boden segelt...//
//Alle Bände der mystischen Fantasy-Trilogie:
-- Stadt der Verborgenen (Die Phoenicrus-Trilogie 1)
-- Akademie der Gebrannten (Die Phoenicrus-Trilogie 2)
-- Rache der Schwarzen Engel (Die Phoenicrus-Trilogie 3)
-- Die Phoenicrus-Trilogie: Alle drei Bände in einer E-Box//
Die Phoenicrus-Trilogie ist abgeschlossen.

Rezensionen zu diesem Buch

Schöner Auftakt

Ja... also so richtig begeistert hat mich ja die Idee der Geschichte! Diese Verbindung von bekannten Sagen, neuen Fantasyelementen und überlieferter Mythologie - spitze! Dadurch wird sehr viel Spannung aufgebaut und der Leser steht vor vielen, scheinbar, unlösbaren Rätseln, wenngleich die Handlung recht unspektakulär ist, da die Charaktere zwar auf Reisen gehen und einiges herausfinden, sonst aber nicht viel unternehmen. Auch der Schreibstil hat mir gut gefallen, da er angenehm flüssig und...

Weiterlesen

Briefe, Erinnerungsverlust und geheime Schulen

Ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass dieses das erste Buch von Impress ist, das ich gut fand. Endlich eines, das sich nicht durch extreme Klischees und höchstens moderatem Schreibstil auszeichnet, sondern tatsächlich mit frischer Schreibe, Originalität und sympathischen Charakteren punktet.

Zara findet eines Tages einen zerfledderten Brief, dessen Inhalt sie kaum glauben kann: Aus dem Schreiben und einem Foto geht hervor, dass sie eine Schwester hat - doch sie kann sich an keine...

Weiterlesen

Schöner erster Teil der Trilogie

Zaras Leben läuft im Großen und Ganzen gut. Als ein neuer Schüler namens Ben auftaucht und Zara einen mysteriösen Brief zu Hause findet ändert sich das jedoch schlagartig. Zara scheint eine Schwester zu haben, doch wie kann es sein, dass sie sich überhaupt nicht an sie erinnern kann. Verwirrt macht sie sich auf den Weg zu ihrem als verrückt abgestempelten Opas, der seit dem Tod seiner Frau die seltsamsten Geschichten erzählt. Er scheint der Einzige zu sein, der sich an Zaras verlorene...

Weiterlesen

Die schwarzen Engel

INHALT:

Einen Klassiker der Weltliteratur in den Unterricht mitbringen. Dieser Auftrag aus der Schule fällt Zara natürlich genau an dem Tag siedend heiß ein an dem sie einmal mehr verschlafen hat. Doch was ihr aus diesem Buch entgegen fällt scheint alles in ihrem Leben schlagartig auf den Kopf zu stellen: Wer ist das Mädchen neben Emma, dass auf der Fotografie zu sehen ist, die sich neben einem geheimnisvollen Brief in dem Buch befand. Und ist ihr Großvater gar nicht so verwirrt und...

Weiterlesen

Phoenicrus Teil 1 - Interessanter Auftakt einer Fantasy-Trilogie!

»Es ist nur ein alter Brief!«, versucht Zara sich einzureden, als sie den zerfledderten Umschlag zwischen zwei Buchseiten entdeckt. Doch mit dem Fund ist nichts mehr so, wie es mal war. Sogar die wirren Erzählungen ihres senil geglaubten Großvaters ergeben plötzlich Sinn. Zara hat eine Schwester! Yosephine – verschwunden, ebenso wie all die Erinnerungen an sie. Und der Brief ist nur der Anfang einer langen Kette von Hinweisen. Zusammen mit ihrem Großvater und dem draufgängerischen, aber doch...

Weiterlesen

Auf der Suche nach der Wahrheit!

Inhalt:

 

Zara ist verwirrt. Hat sie fest gehofft, dass der alte zerfledderte Umschlag in zwischen den Buchseiten ein alter Brief beinhaltet, doch was es wirklich mit ihrem Fund auf sich hat bemerkt sie erst, als die Welt und ihr eigenes Leben sich beginnt grundlegen zu verändern.

Waren alle der Meinung ihr Opa sei senil und seine Erzählungen nur wirre Gedanken, so bekommt alles was er so sagte langsam einen Sinn und erscheint nicht mehr wie wahllos dahingeplapperter...

Weiterlesen

toller Einstieg in ein Jugendfantasyabenteuer

Zara lebt ihr ganz normales chaotisches Teenagerdasein, als sie plötzlich auf einen alten geheimnisvollen Brief mit einem Foto stößt. Das Mädchen neben ihr soll ihre Schwester Yosi sein ? Aber Zara hat doch gar keine Schwester- glaubt sie. Gottseidank ist Opa Alois doch nicht so durcheinander wie alle behaupten. Zusammen wollen die beiden Yosi finden. Auf ihrem Weg begleitet sie der absolute Vollpfosten namens Ben, der neu in Zaras Klasse ist...

"Phownicrus- Stadt der Verborgenen" ist...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt einer tollen Trilogie!

Spannender Auftakt einer vielversprechenden Trilogie! Witzige und tollpatschige Hauptprotagonistin, die man einfach gern haben musste! Lockere, angenehme Schreibweise! Wirklich top!

Inhalt:
»Es ist nur ein alter Brief!«, versucht Zara sich einzureden, als sie den zerfledderten Umschlag zwischen zwei Buchseiten entdeckt. Doch mit dem Fund ist nichts mehr so, wie es mal war. Sogar die wirren Erzählungen ihres senil geglaubten Großvaters ergeben plötzlich Sinn. Zara hat...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt einer Reihe

„...Federleicht flattert mein Herz, schmiegt sich in die Flügel dieser Melodie und legt sich in Bens Hände...“

 

Das Buch beginnt mit einem geheimnisvollen Prolog, der viele Fragen offen lässt.

Dann lerne ich Zara kennen. Auf den Weg ins Gymnasium wird sie von einem Skater umgefahren. Und der kommt dann ausgerechnet noch in ihren Kurs. Allerdings wird er sofort von Cilia vereinnahmt.

Doch eigentlich hat Zara andere Sorgen. Ihr Opa scheint immer mehr in die Demenz...

Weiterlesen

[Rezension] Mirjam M. Hüberli - Phoenicrus, Stadt der Verborgenen 4/5

Meine Meinung
Allgemein

Eine Fantasy-Story der ganz anderen Art. Zu Beginn könnte man denken, dass das Buch um das Fabelwesen, den Phönix, handelt. Doch dem ist kaum so. Das erste Buch handelt mehr um die Suche nach der "Stadt der Verborgenen."
Die Story geht schnell voran und es gibt immer wieder neue Informationen zu entdecken. Jedoch hält sich das alles in einem gesunden Rahmen.
Los geht es mit Zara, die ein ganz normales Leben führt. Ihr Opa wird für senil...

Weiterlesen

schöne, vielseitige Idee mit neuen Elementen

Ungeliebte Hausaufgaben – wer kennt das nicht? Auch Zara hatte für den ihren Unterricht einen Auftrag, den sie nicht mochte, der eigentlich schnell erledigt gewesen wäre. Spontan hat sie ein altes Buch aus dem Bücherregal der Eltern gezogen und hätte niemals erwartet, was damit in Gang gebracht wird. Ein ziemlich mitgenommener Brief mit mysteriösem Inhalt fällt zwischen den Buchseiten heraus.

Können die wirren Geschichten des Großvaters möglicherweise doch der Realität entsprechen?...

Weiterlesen

Stadt der Verborgenen – wunderbare Idee, schwächelnder Anfang!

Meinung:

 

Da ich Mirjam H. Hüberli sehr gerne mag, wollte ich auch diese Geschichte von ihr lesen. Ihre Idee finde ich klasse, etwas Ähnliches habe ich noch nie gelesen, die Autorin hat hier wirklich alles komplett neu erfunden, das einzige Bekannte ist der Phoenix, als Symbol der Wiederauferstehung aus der Asche. Aber die Autorin ist weit darüber hinaus gegangen und hat einen völlig neuen Mythos erfunden, was ich wirklich bewundere. In diesem Teil erfährt man allerdings fast...

Weiterlesen

ein erstklassiger Auftakt der Trilogie

Kurzbeschreibung
»Es ist nur ein alter Brief!«, versucht Zara sich einzureden, als sie den zerfledderten Umschlag zwischen zwei Buchseiten entdeckt. Doch mit dem Fund ist nichts mehr so, wie es mal war. Sogar die wirren Erzählungen ihres senil geglaubten Großvaters ergeben plötzlich Sinn. Zara hat eine Schwester! Yosephine – verschwunden, ebenso wie all die Erinnerungen an sie. Und der Brief ist nur der Anfang einer langen Kette von Hinweisen. Zusammen mit ihrem Großvater und dem...

Weiterlesen

Mit dem Wort Langweilig lässt sich das Buch sehr gut beschreiben. Den Rest der Trilogie werde ich auf keinen Fall lesen.

Meinung: Der Klappentext klangt so super und man hätte so viel daraus machen könne. Stattdessen gibt es Liebesgeplänkel und viel Gerede um Nichts.

Zara findet einen Brief mit einem Bild und Abschiedsworten. Darauf ist sie zu sehen und daneben ein Mädchen, das genauso aussieht wie sie. Erst als ihr vermeintlich seniler Opa ihr von ihrer Zwillingsschwester Yosi erzählt ergibt das alles einen Sinn. Oder doch nicht ? Gemeinsam mit Ben machen sie sich auf die Suche nach der Stadt der...

Weiterlesen

Reihenauftakt

Meine Meinung zum Buch: Stadt der Verborgenen

 

Zu erst einmal wollte und musste ich unbedingt wissen, wie denn dieses Abenteuer von Mirjam laufen wird, denn mir hat ihr erstes Buch auch schon recht gut gefallen. Selten bleibt so ein Buch so in Erinnerung doch das Erstlingswerk von ihr schon.

Umso trauriger bin ich, das dieses Buch, der Auftakt ihrer Reihe meinen Erwartungen nicht entsprach. Sondern es irgendwie nicht in mein Herz schaffte. 

Obwohl das Buch...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt, der den 2.Teil mit Spannung erwarten lässt...

Da ich von dem ersten Buch, was ich von Mirjam Hüberli gelesen habe - Gefrorenes Herz, so begeistert war, habe ich mir natürlich auch dieses hier geholt. 

 

Der Anfang war für mich etwas schleppend. Neuerdings gelange ich nur noch an Protagonisten, die die Schule besuchen. Aber gut!

Zu Beginn lernen wir Zara kennen (die Hauptprotagonistin) - sie ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, mit einem absolut durchschnittlichem Leben - sie hat sich gerade von ihrem Freund...

Weiterlesen

... Zara ist eine traumhafte Protagonistin ...

Phoenicrus - Stadt der Verborgenen

1/3
Vor vielen Jahren erblickte Mirjam H. Hüberli, dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester, in der schönen Schweiz das Licht der Welt. Erst während des Studiums zur Online-Redakteurin wurde ihr bewusst, was sie wirklich will. So beschloss sie, den Schritt aus dem stillen Schreibkämmerchen in die aktive Szene zu wagen, um das zu leben, was das Herz ihr zuflüstert: Eigene Geschichten schreiben....

Weiterlesen

Wenn ein mysteriöser Brief ans Licht kommt...

 

Cover

Das Cover ist mir gleich aufgefallen und sehr gut gelungen in der Umsetzung.
Das Mädchen mit dem wie es scheint fragenden Blick und dem auffallenden Titel machen Lust auf mehr und sind sehr gekonnt in Szene gesetzt und für mich ein Eyecatcher.

 

Charaktere

Zara ist einfach Klasse und ich musste mehrmals lachen. Sie wünscht sich zwar manchmal Schlagfertigkeit, aber was sie als mal sagt ist zu gut. Sie weiß was sie will und auch wenn es ihr...

Weiterlesen

Spannend und Interessant

Das Cover:
Ich mag das Cover recht gerne, das Mädchen darauf ist sehr hübsch und auch die Farben gefallen mir sehr gut.
Die Protagonistin:
Zara kommt Anfangs echt schräg rüber, sie hat einen seltsamen Klamottenstil und scheint null auf sich zu achten (jedenfalls was das Aussehen betrifft). Im laufe der Geschichte lernt man sie dann besser kennen und merkt das sie stärker tut als sie wahrscheinlich ist. Ihr Vater hat durch seinen Job beim Tierrettungsdienst nur wenig Zeit...

Weiterlesen

Interessanter Beginn einer neuen Trilogie

Nachdem mich "Gefrorenes Her" und auch die Kurzgeschichte "Ewig und eine Stunde" total verzaubert haben, war es für mich absolut klar, dass ich das neueste Werk aus der Feder von Mirjam H. Hüberli sofort lesen muss.

Leider muss ich aber nun sagen, dass das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen konnte. Der Schreibstil war hier sehr jugendlich und mir fehlte der Zauber aus den anderen Büchern, so dass ich nicht soo gepackt war wie ich es erwartet habe.
Die Geschichte hat sich...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
280 Seiten
ISBN:
9783646600964
Erschienen:
April 2015
Verlag:
Carlsen
8.15
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (20 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 44 Regalen.

Ähnliche Bücher