Buchseite

Bücherspiegel

Letzte Rezension

»Zuneigung ohne Ambivalenz« - Konstanze Zinnecker-Mallmann

»Zuneigung ohne Ambivalenz«
von Konstanze Zinnecker-Mallmann

Für interessierte, die Hunde und hündisches Verhalten beim Menschen studieren wollen.

Lieben ohne wenn und aber, das erlebt der Mensch beim Hund. Konstanze Zinnecker-Mallmann berichtet in ihrem Buch „Zuneigung ohne Ambivalenz“ - Zur Bedeutung des Hundes in der psychoanalytischen Therapie und andere Fallgeschichten, über Freud und seine Hundeliebe ebenso, wie den Hund im Faust. Natürlich steht ihr bei ihren Therapiestunden wenn nötig auch ihr eigener Hund zur Seite.

Die Expansion - Christoph Martin

Die Expansion
von Christoph Martin

Unterleuten, 2 MP3-CD
von Juli Zeh

Herrlicher Mikrokosmus Dorf

„Unterleuten“, das Dorf, das von der Autorin Juli Zeh in ihrem Gesellschaftsroman beschrieben wird, gibt es überall. Im Mehrfamilienhaus, in der Nachbarstraße, im Vorort, selbst in kleineren und größeren Unternehmen. Jedenfalls mehr oder weniger. Dieser Roman ist schon vielfältig analysiert, rezensiert und beschrieben worden, ein Film ist in Arbeit. Das kann ich mir sehr gut vorstellen.