Mrs. Moriarty | Melancholisch-romantisch- düster- feministische Grinsekatze

Favoriten

Meine Favoriten (60) – Meine Lieblingsbücher
Seiten: 416
Erscheinungsjahr 2012
Autor: Anna Seidl
Seiten: 251
Erscheinungsjahr 2014
Seiten: 528
Erscheinungsjahr 2013
Seiten: 590
Erscheinungsjahr 2009
Seiten: 271
Erscheinungsjahr 0
Seiten: 352
Erscheinungsjahr 2011
Seiten: 374
Erscheinungsjahr 2012
Seiten: 478
Erscheinungsjahr 2011
Seiten: 380
Erscheinungsjahr 2014
Autor: Lilach Mer
Seiten: 279
Erscheinungsjahr 2012
Alle Bücher

Ich lese gerade

Mrs. Moriarty liest gerade kein Buch.

Lese-Challenges

Über mich

Lesen und meine Meinung dazu im Internet verbreiten *g* ist so ziemlich eine meine Lieblingsbeschäftigungen. Für mich ist Lesen wie atmen und ein Leben ohne Bücher kann ich mir daher gar nicht vorstellen. 

 

Zitiert

Where do the ducks go in winter?

J.D. Salinger, The Catcher in the Rye

Letzte Rezension

The Ivy Years - Solange wir schweigen - Sarina Bowen

The Ivy Years - Solange wir schweigen
von Sarina Bowen

Romantisch aber auch inhaltlich problematisch

Die ganze "The Ivy Years"- Serie ist an sich nicht ganz mein Beuteschema, aber ich gebe auch zu, ich lese einfach manchmal gerne Gay Romance Stories - auch wenn diese definitiv an heterosexuelle Frauen gerichtet sind und insgesamt das Genres schon eher problematisch ist.

Dämonentage - Nina MacKay

Dämonentage
von Nina MacKay

Zu seicht und oberflächlich, zu viele Stereotype

Gut ich bin selbst schuld, ich hätte mir denken können das dieser Roman doch nichts für mich ist. Aber ich fand die Grundidee der Dämonentage irgendwie spannend und noch dazu in der Zeit um Halloween herum. Ich dachte mir, könnte ja trotzdem interessant und spannend werden. Leider hätte ich wohl besser auf mein Gefühl vertrauen sollen.

Deutsches Haus - Annette Hess

Deutsches Haus
von Annette Hess

Wichtige Aufarbeitun der deutschen Nachkriegszeit

Die Deutsche Nachkriegsgeschichte wurde lange nicht thematisiert - niemand der noch Lebenden setzte sich gerne damit auseinander, was für eine Schweigekultur sich nach 1945 entwickelt hatte. Das merkte man in den Jahren als die Nachkriegsgeneration langsam anfängt sich mit ihren Eltern auseinander zu setzen und unbequeme Fragen zu stellen.

Statistik

Rezensionen225
Fragen0
Artikel0
Kommentare180
Bewertungen270
Bücher in den Regalen821
Badges60
Freunde11

Gemeinsame Freunde

Du hast keine gemeinsamen Freunde mit Mrs. Moriarty