Odine

Letzte Rezension

Das Antiquariat der Träume
von Lars Simon

Eine literarische Liebeserklärung

Dies war mein erstes Buch von Lars Simon, obwohl ich die magische Mops-Reihe schon auf meinem SuB liegen habe, und es hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig, angenehm zu lesen und stellenweise witzig, besonders wenn Johan seinen literarischen Begleitern begegnet. Plot und Story gefallen mir auch sehr gut.

Der Mann, der lächelte - Henning Mankell

Der Mann, der lächelte
von Henning Mankell

Besser als der letzte...

Nachdem ich zuletzt von "Der weißen Löwin" unheimlich enttäuscht was, war dieses Buch eine Steigerung um 200%. Endlich geht es diesmal um eine Mordermittlung und die bleibt auch in Schweden! Kommisar Wallander nimmt den Polizeidienst wieder auf und es fehlt ihm auch nicht an Selbstreflektion. Leider fehlt aber jeder alternativer Verdächtiger und deshalb fehlt es auch weitestgehend an Spannung.

Schwarzer Mond über Soho - Ben Aaronovitch

Schwarzer Mond über Soho
von Ben Aaronovitch

Super!

Leider habe ich Dummkopf doch ziemlich viel Zeit zwischen dem ersten und diesem Teil hier vergehen lassen (warum nur???). Da war es Stellenweise ein bisschen schwierig, dass ein oder andere Ereignis oder Namen zuzuordnen, aber egal. Der Schreibstil ist einfach so großartig, witzig und trocken, dass ich wahrscheinlich auch das Telefonbuch lesen würde, hätte Ben Aaranovic es geschrieben.