Pedi | Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen

Favoriten

Meine Favoriten (13) – Meine Lieblingsbücher
Seiten: 432
Erscheinungsjahr 2014
Seiten: 604
Erscheinungsjahr 2011
Seiten: 699
Erscheinungsjahr 0
Seiten: 157
Erscheinungsjahr 2013
Seiten: 352
Erscheinungsjahr 2013
Seiten: 784
Erscheinungsjahr 2002
Seiten: 688
Erscheinungsjahr 0
Seiten: 462
Erscheinungsjahr 0
Seiten: 0
Erscheinungsjahr 2013
Alle Bücher

Ich lese gerade

Lese-Challenges

Über mich

In Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit.

- Thomas Carlyle -

So viel gewesene Zeit, so viele Bücher, so wenig Zeit!

Je mehr ich las, umso näher brachten die Bücher mir die Welt, um so heller und bedeutsamer wurde für mich das Leben.
Maxim Gorki

Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
W. Somerset Maugham

Zitiert

Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seine Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

Hermann Hesse

Letzte Rezension

Mittwoch also - Lotta Elstad

Mittwoch also
von Lotta Elstad

Schwarze Komödie?

Eine "schwarze Komödie" zum Thema Abtreibung? "Humorvoll", "Ein großartiger Unterhaltungsroman"? Alles Zuschreibungen aus der Presse zu Lotta Elstads Roman "Mittwoch also". Die mich zumindest stutzig machen. Und ja, die Ton, den die Autorin, Jahrgang 1982, anschlägt ist ein lockerer, frischer, frecher.

Die Leben der Elena Silber - Alexander Osang

Die Leben der Elena Silber
von Alexander Osang

Viele Leben

 Es reicht für mehr als ein Leben, was Elena Silber, geborene Jelena Krasnow, im Verlauf des 20. Jahrhunderts an Erfahrungen macht. Angelehnt an das Schicksal seiner eigenen Großmutter erzählt Alexander Osang in seinem für die Longlist des Deutschen Buchpreises 2019 nominierten Roman „Die Leben der Elena Silber“ davon.

Die geheime Mission des Kardinals - Rafik Schami

Die geheime Mission des Kardinals
von Rafik Schami

Etwas enttäuschend

Das neue Buch von Rafik Schami "Die geheime Mission des Kardinals" startete mit einer gehörigen Portion Sympathievorschuss für den Autoren. Wenige Schriftsteller sind mir so freundlich und herzlich begegnet wie der seit 1971 in Deutschland lebende, aus Damaskus stammende Schami. Sein Roman "Die dunkle Seite der Liebe" von 2004 hat mir einst sehr gut gefallen.

Statistik

Rezensionen209
Fragen0
Artikel0
Kommentare123
Bewertungen413
Bücher in den Regalen363
Badges57
Freunde5

Gemeinsame Freunde

Du hast keine gemeinsamen Freunde mit Pedi