Buchseite

Thaliomee

Letzte Rezension

Schafkopf - Andreas Föhr

Schafkopf
von Andreas Föhr

Spannend bis zur letzten Minute

Regiokrimis, insbesondere bayrische, neigen manchmal dazu in den Klamauk abzudriften. Die eigentümliche Sprache und ein kauziger Ermittler tragen ihr übriges dazu bei, dass der Mordfall nicht mehr im Vordergrund steht.

Layers
von Ursula Poznanski

Gute Idee, in der Umsetzung deutlich schwächer als ihre anderen Bücher.

Das Buch beginnt mit Dorian, der seit kurzem auf der Straße lebt. Er ist klug, liebenswert und ein wenig naiv. Er schlägt sich durch, bis er eines Nachts einen Albtraum erlebt. Ein anderer Obdachloser, mit dem Dorian kurz zuvor Streit hatte, ist tot. Ist Dorian ein Mörder? Zeit darüber nachzudenken hat er nicht, denn er bekommt ein Hilfsangebot, dass sich fast zu gut anhört um wahr zu sein.