Buchseite

westeraccum

Favoriten

Meine Favoriten (5) – Meine Lieblingsbücher
Seiten: 768
Erscheinungsjahr 2011
Seiten: 1022
Erscheinungsjahr 2014
Seiten: 352
Erscheinungsjahr 2015
Erscheinungsjahr 0
Seiten: 460
Erscheinungsjahr 2010

Ich lese gerade

westeraccum liest gerade kein Buch.

Lese-Challenges

Über mich

Ich bin schon etwas älter und lese seit ich denken kann...

Eigentlich lese ich alles querbeet, gern Krimis, besonders deutsche und skandinavische. Aber ab und zu brauche ich auch mal ein anspruchsvolleres Buch oder im Urlaub gern was lockerleichtes.

Seit die Kinder aus dem Haus sind, habe ich auch etwas mehr Zeit dafür.

Da ich gern koche, interessiere ich mich natürlich auch für schöne Kochbücher, obwohl ich die Käufe sehr eingeschränkt habe, da die Regale aus allen Nähten platzen. Trotz aller guter Vorsätze muss ich allerdings doch ab und zu ein neues kaufen. Wer kennt das nicht??

Reiseliteratur nimmt auch viel Platz bei mir ein, da ich manchmal im deutschsprachigen Raum als Reiseleiterin arbeite. Besonders haben es mir die nicht mehr ganz so neuen Bundesländer angetan. Erfurt, Dresden, Potsdam oder Görlitz sind immer wieder eine Reise wert, aber auch die vielen kleinen Städte, die etwas abseits vom Wege liegen wie Bautzen oder Tangermünde.

Zitiert

"Nein!" Hamlet, 4. Akt, Vers 44 (*g*)

Letzte Rezension

Niemals - Andreas Pflüger

Niemals
von Andreas Pflüger

Unglaublich spannend!

Bisher hatte ich noch kein Buch von Andreas Pflüger gelesen und so kannte ich den ersten Band der Geschichte von Jenny Aaron ("Endgültig") nicht.
Doch dieses Buch hat mich so gefesselt, dass ich auf jeden Fall auch das erste Buch lesen werde.

Ikarien - Uwe Timm

Ikarien
von Uwe Timm

Langatmig

Michael Hansen ist deutschstämmig, aber in den USA aufgewachsen. Das macht ihn zum idealen Kandidaten, um nach dem 2. Weltkrieg als Offizier in Deutschland tätig zu sein. Dort soll er in München nach Spuren des Eugenikers Alfred Ploetz suchen, der die theoretischen Grundlagen für die Euthanasie geschaffen hat.

Dem Kroisleitner sein Vater - Martin Schult

Dem Kroisleitner sein Vater
von Martin Schult

Ziemliches Durcheinander

Wenn man 104 Jahre alt ist, dann darf man auch in Frieden sterben. Doch der alte Kroisleitner aus dem kleinen Bergdorf St. Margarethen in der Steiermark war das nicht vergönnt, er wird mit blauer Zunge und aufgeschürften Knien weit ab vom Dorf tot aufgefunden. 

Letzte Artikel

Alle Artikel

Pulitzerpreis für den "Distelfink"

Pulitzerpreis für den "Distelfink"

Wow, gerade kam es im Radio: Donna Tartt hat den Pulitzerpreis für den "Distelfink" bekommen. Super, ich freue mich, es ist so ein wunderbares Buch! Mehr lesen

15.04.2014

Statistik

Rezensionen357
Fragen11
Artikel1
Kommentare3316
Bewertungen358
Bücher in den Regalen381
Badges47
Freunde10

Gemeinsame Freunde

Du hast keine gemeinsamen Freunde mit westeraccum