Buch

Elternteile - Monica Isakstuen

Elternteile

von Monica Isakstuen

Dies ist kein Wettbewerb. Aber ich will ihn gewinnen.

Eine kleine Familie zerbricht. Karen und ihr Ex-Mann bemühen sich, alles vernünftig und einvernehmlich zu regeln - auch die Erziehung der dreijährigen Tochter Anna. Eine Woche ist das Kind bei seinem Vater, eine Woche bei Karen. Karen kämpft nun an allen Fronten: gegen die Erwartungen der Gesellschaft, die gut gemeinten Ratschläge von Freunden, die Vorwürfe ihrer eigenen Mutter - doch vor allem kämpft sie gegen sich selbst. Denn was ist sie für eine Mutter, wenn Anna bei ihrem Vater ist?

Authentisch und einfühlsam gibt Elternteile einem Tabu eine Stimme und seinen ganz eigenen Platz in der Literatur.

"Der beste Roman zum Thema Trennung, den ich je gelesen habe. Ein trauriges und gleichzeitig humorvolles Buch über Gefühle, die wir uns oft verbieten." Aftonbladet, Schweden

Rezensionen zu diesem Buch

Diskussionswürdig, emotional, ehrlich!

„Spiel das Kind, spiel die Mutter. Füll die Charaktere mit Leben. Gib ihnen eine Aufgabe. Führe sie in einen Konflikt, bring sie enger zusammen oder lass eine Spaltung zu, durch den gemeinsamen Feind.“

 

Inhalt

 

Für Karen ist es eine schwere Zeit, denn als ihre Tochter Anna 3 Jahre alt ist, zerbricht die Beziehung zum Vater des Kindes. Ganz bewusst zieht die junge Frau einen Schlussstrich unter die Partnerschaft, in der es nur noch Konflikte und Streit gab. Das...

Weiterlesen

Irgendwie zäh

Dieses Buch erzählt die Geschichte einer Mutter, aus der Tagebuchperspektive. Nicht jedes Kapitel ergibt großen Sinn oder ist einfach verständlich. Manchmal hat man das Gefühl, dass die Autorin kurze Gedankengänge aufschreibt und da nicht weiter drauf eingeht. 

Karen, die Protagonistin beziehungsweise "Tagebuchschreiberin" ist frisch von ihrem Mann getrennt und blickt zu dem Tag zurück, an dem ihre Familie noch funktionierte. Nun muss sie ihr Leben völlig neu ordnen und ihre kleine...

Weiterlesen

Trennung und Trennungskind

Dieses Buch sollten unbedingt jene lesen, deren Familie gerade am Zerbrechen ist.

 

Die Protagonistin Karen stellt schonungslos dar, was es für sie im Verhältnis zu ihrer kleinen Tochter Anna bedeutet, sich vom Ehemann und Vater zu trennen. Vor allem die Scheidungsfolgenvereinbarung ist es, die sie mit sich selbst hart ins Gericht gehen lässt. Nach ihr wohnt das Kind nämlich abwechselnd eine Woche bei der Mutter und eine Woche beim Vater und teilen sich die Eltern Feiertage u.ä...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
224 Seiten
ISBN:
9783847906438
Erschienen:
Februar 2018
Verlag:
Eichborn Verlag
Übersetzer:
Ina Kronenberger
7.33333
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.7 (3 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 11 Regalen.

Ähnliche Bücher