Buch

Immer wieder das Meer - Natasa Dragnic

Immer wieder das Meer

von Natasa Dragnic

Italien, Sonne, Eifersucht - ein Liebesroman, wie er nur alle paar Jahre geschrieben wird!

Am Ende wird der italienische Dichter Alessandro Lang eine der drei Schwestern Alessi zum Altar führen. Aber welche: Roberta, die älteste, die er vor dem Fresko der schwangeren Madonna in einer toskanischen Kapelle kennenlernt, die Medizin studiert, nach San Francisco zieht und darunter leidet, kein Kind zur Welt zu bringen? Lucia, die erfolgreiche Bankerin, die ihn bei einer Lesung in Florenz anspricht und ihm nicht verrät, wer sie ist? Oder aber die jüngste, Nannina, die als Übersetzerin in München mit ihrem unehelichen Kind lebt? Die drei Frauen lieben und hassen, unterstützen und belügen einander, schweigen sich an und kehren trotzdem immer wieder nach Hause zurück, zu den Eltern und zum Meer. Aber nur eine wird Alessandros Braut: Werden die beiden anderen ihr das je verzeihen?

Immer wieder das Meer ist ein wunderbar stimmungsreicher Roman voller Glücks- und Trauermomente, der einen Bogen von den 1980er Jahren bis in die Gegenwart spannt und dabei so vielschichtig und mitreißend ist, wie es nur eine zeitlose Familiengeschichte sein kann. Nach dem Bestseller Jeden Tag, jede Stunde wieder ein Buch von großer emotionaler Strahlkraft, voller Charme und Poesie.

Rezensionen zu diesem Buch

Konkurrenz im eigenen Haus

Ein ganz berühmter Satz der Weltliteratur geisterte mir während der Lektüre von Nataša Dragnićs neuem Roman immer wieder durch den Kopf: Alle glücklichen Familien sind einander ähnlich, jede unglückliche Familie ist unglücklich auf ihre eigene Art.
Für die Alessis beginnt das Unglücklichsein ganz schleichend, fast unmerklich. Zu Beginn des Romans sind sie eine herzliche Familie, die im Beisammensein das Glück empfindet. Die drei Schwestern sind sich sehr zugetan und doch...

Weiterlesen

Leicht wie ein Sommerwind

Drei Schwestern und ein Mann. Allessandro. Immer wieder stolpert über diese. Oder sie über ihn. Er ist ihr Schicksal. Aber nur eine wird ihn ganz für sich gewinnen.

Doch bis das geschieht, werden Jahrezehnte vergehen, voller Liebe, Streit, Eifersucht und  Trennungen. Großartig beschrieben sind die Gefühlswelten der Schwestern. Man taucht ein in die inneren Welten. Auch wenn dabei manches unverständlich bleibt.

Vorallem die Nebenfiguren sind sehr schön beschrieben und voller...

Weiterlesen

ein sehr besonderer Familien-und Liebesroman

Inhaltlich
Am Ende wird der italienische Dichter Alessandro Lang eine der drei Schwestern Alessi zum Altar führen. Aber welche? Die drei Frauen lieben und hassen, unterstützen und belügen einander, schweigen sich an und kehren trotzdem immer wieder nach Hause zurück, zu den Eltern und zum Meer. Aber nur eine wird Alessandros Braut: Werden die beiden anderen ihr das je verzeihen?
[Quelle]

Wirkung
Schon rein äußerlich ist dieses Buch ein absoluter Hingucker. Nicht nur...

Weiterlesen

Familiengeschichte

Ersteindruck vor der Lektüre:

Der Roman fängt quasi mit dem Zitat eines slowenischen Dichters an. Die Geschichte handelt von den drei Schwestern Alessi, die alle um einen Mann buhlen. "Immer wieder das Meer" scheint eine Familiengeschichte zu sein, zugleich auch ein Roman für Frauen, jedoch keine chicklit, denn das Niveau ist durchaus literarisch. Die Handlung spielt wohl in Italien, und das Reinlesen lässt die Umrisse der Geschichte erahnen.
Daher müsste man das gesamte Buch...

Weiterlesen

Komplexe Liebesgeschichte und einfühlsamer Familienroman, angenehm zu lesen

"Heute heirate ich Allessandro Lang, den berühmten italienischen Dichter"., mit diesem Satz beginnt der Roman : Immer wieder das Meer von Natasa Dragnic.
Damit sollte der Ausgang dieser Liebesgeschichte eigentlich feststehen, doch bis zum Ende bleibt dies spannend..
Denn alle 3 Schwestern Alessi sind in den charismatischen Dichter verliebt und erst auf den letzten Seiten stellt sich heraus, wer von den Schwestern Roberta, Lucia und nannina diesen Satz spricht und die glückliche...

Weiterlesen

Schöner Sommerroman mit kleinen Schwächen

Drei Schwestern lieben den gleichen Mann. Der Roman beginnt mit der Hochzeit einer der Schwestern mit diesem Mann Alessando. Wer nun diese Schwester ist, wird erst am Ende des Romans enthüllt und damit wird der Spannungsbogen aufgebaut.

Als erstes lernt die älteste Schwester Roberta Alessandro zufällig kennen, für ihn beendet sie ihre Verlobung. Dennoch ist ihnen kein Glück beschieden und sie trennt sich. Es folgt ihre Schwester Lucia und dann die jüngste Nannina. Auf alle drei Frauen...

Weiterlesen

Ein kleines Meisterwerk

Drei Schwestern, ein Dichter, das Meer. Da ist Roberta, die älteste der drei Schwestern. Roberta, die Perfekte. Roberta, die Ärztin wird und die Alessandro Lang, den Dichter, liebt. Alessandro, mit dem sie zusammen ist und dann wieder nicht. Ihre große Liebe und dennoch finden sie nicht richtig zusammen. Roberta zieht in die Staaten, lernt dort Bradley kennen, heiratet ihn und leidet darunter, keine Kinder bekommen zu können. Hat sie Alessandro je vergessen können?
Dann ist da Lucia,...

Weiterlesen

Überraschend

Der Roman "Immer wieder das Meer" von Natasa Dragnic hat mir überraschend gut gefallen.

Die Autorin schafft es mit einer einfachen aber eindringlichen Sprache und lebendigen authentischen Figuren schnell den Leser zu fesseln und für ihr Buch zu begeistern. Gerade, dass einige Abschnitte sozusagen anonym erzählt werden, machen es interessant und spannend herauszufinden, welche der Schwestern es nun ist, die heiratet. Das Buch hindurch hat mich die Frage nach der heimlichen Ich-...

Weiterlesen

Hat meine hohen Erwartungen leider nicht erfüllt

Nataša Dragnićs Debütroman “Jeden Tag, jede Stunde” war eines meiner Highlights 2011 und ist mir bis heute in guter Erinnerung geblieben. Die Autorin hat mich davon überzeugt, dass nicht jeder Liebesroman kitschig sein muss und trotz aller Vorurteile literarischen Anspruch haben kann. Entsprechend hohe Erwartungen hatte ich an ihren zweiten Roman “Immer wieder das Meer”, der vor wenigen Tagen erschienen ist.

Drei Schwestern – ein Mann, so kann man die Handlung kurz zusammenfassen....

Weiterlesen

Vom Lieben und Sterben

Die Familie Alessi ist mit drei tollen Töchtern gesegnet, Roberta, der Ältesten, Lucia, die Mittlere und Nannina, dem Nesthäkchen. Der Familie geht es gut, die Schwestern verehren sich und helfen sich, wo sie nur können. Doch dann taucht ein Mann auf, der alles verändert: Alessandro Lang, ein italienischer Dichter. Roberta trifft ihn zuerst und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Für ihn löst sie sogar ihre Verlobung mit Marcello auf. Doch die Liebe ist nur von kurzer Dauer. Doch bei...

Weiterlesen

Leider doch nicht so mein Geschmack, wie ich es nach der Leseprobe erhofft hatte.

Und immer wieder das Meer

Cover: Es macht eigentlich Lust auf das Meer, denn man sieht an den Seiten zwei Personen, einmal eine Frau und einen Mann, die vielleicht ein wenig zueinander gehören sollen und in der Mitte sieht man das Meer mit seinen Wellen. Der Mann hat seinen Arm bei der Frau, deswegen hatte ich mich auch für das Buch entschieden, ich liebe das Meer.

Kurzinhalt: Am Ende wird der italienische Dichter Alessandro Lang eine der drei Schwestern Alessi zum Altar führen...

Weiterlesen

bewegende Familiengeschichte

Immer wieder zieht es die drei Schwestern ans Meer,  nicht zuletzt wegen ihrer Eltern.  Das Buch ist die Geschichte der Familie Alessi und ihrer drei Mädchen, die über fast 25 Jahre hinweg  aus deren unterschiedlichen Perspektiven, erzählt wird. Die Älteste, Roberta, lernt der Leser im Alter von 18 Jahren kennen, als sie im Urlaub Alessandro Lang trifft. Auch Lucia, zwei Jahre jünger und Nannina, 10 Jahre jünger, werden diesem charismatischen Mann im Laufe ihres Lebens begegnen, eine wird...

Weiterlesen

Schwestern, die sich lieben und hassen

Das Buch hat ein sehr schönes Cover, dass gut zu diesem berührenden Buch passt.

Die Liebegeschichte handelt von drei Schwestern, die sich in den gleichen Mann verlieben. Sie sind sehr unterschiedlich. Obwohl sie sich gut verstehen, will jede von Ihnen sich doch von den anderen absetzen. Es kommt zu Eifersucht, Streit und Vorwürfen. Obwohl die Eltern sehr liebevoll mit ihren Kindern umgingen, gibt es auch dort verborgene Konflikte. Aber diese Themen werden nicht angesprochen, lieber...

Weiterlesen

Wirkt nach

Es wird behauptet, er sei schwerhörig. Kann sein. Er aber hat sie gehört, hat ihre schwindende Stimme gehört und ist zu ihre geeilt. Er hat sich auf das Bett gesetzt, seine Hand auf ihre gelegt, und einen Augenblick lang ist er glücklich gewesen. Fast euphorisch.

Normalerweise beginne ich eine Rezension immer mit einer klassischen Inhaltsangabe, um den Lesern so, einen Überblick über die Handlung zu ermöglichen. Doch bei diesem Buch fiel mir eine solche Vorgehensweise sehr schwer....

Weiterlesen

Natasa Dragnic: Immer wieder das Meer

Wenn drei Schwestern einen Mann lieben …

Roberta, die Älteste der drei, lernt ihn zuerst kennen. Kurzerhand verlässt sie ihren kranken Verlobten, um Alessandro in Florenz wiederzutreffen. Er wird ihre einzige große Liebe bleiben. Als er jedoch keine Anstalten macht, in ihrer Beziehung den nächsten Schritt zu wagen, verlässt sie auch ihn enttäuscht und geht nach Amerika, um dort als Medizinerin Karriere zu machen.

Lucia, die Zweitälteste, lernt ihn später auf einer Lesung in...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
368 Seiten
ISBN:
9783421045829
Erschienen:
April 2013
Verlag:
DVA
7.33333
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.7 (18 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 25 Regalen.

Ähnliche Bücher