Buch

Witchborn - Nicholas Bowling

Witchborn

von Nicholas Bowling

Deiner Gabe kannst du nicht entkommen!

England 1577

Die Hexenjagd hält das Land in Atem und auch die 14-jährige Alyce wird zur Zielscheibe. Nur knapp kann sie den Jägern entkommen, die auch ihre Mutter ermordet haben. Seitdem ist Alyce auf der Flucht und versucht ihre magischen Kräfte zu verstehen und zu beherrschen. Und obwohl sie ihre Verfolger nicht abschütteln kann, kommt sie einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur: Sie soll zum Spielball einer königlichen Intrige zwischen Elizabeth I. und Maria Stuart werden. Und dabei trifft weiße Magie auf die dunkelste, die man sich vorstellen kann.

Gejagt vom Tod, getrieben von dunkler Magie, getäuscht von rivalisierenden Königinnen!

Rezensionen zu diesem Buch

Ganz netter Ausflug in ein London im Jahr 1577

Alyce hat gerade ihre Mutter verloren, an Hexenjäger. Ellen starb ohne um Gnade zu bitten auf dem Scheiterhaufen um ihre Tochter zu retten. Sie überlässt Alyce einen Brief, der sie nach London führt...

Der Schreibstil ist sehr angenehm und schnell zu lesen, so ist das Eintauchen in die Geschichte und in das Jahr 1577 sehr schnell. 
Die Hexerei findet in diesem Buch wirklich statt, also sie existiert und ab und an blitzt sie auch mal zwischen den Seiten auf. Doch hier hatte ich...

Weiterlesen

Viel vergeudetes Potenzial.

Erster Eindruck zum Buch:
Der Rabe auf der Krone ist mir sofort ins Auge gesprungen und der Hintergrund mit den Ornamenten unterstützt den etwas edleren Look des Covers. Der Einstieg war gut gemacht und man hat gleich einen Einblick in Alyce Art zu Leben bekommen.

Protagonisten:
Solomon ist ein aufrichtiger, loyaler und verständnisvoller Freund und Charakter für Alyce. Ohne ihn hätte sie es sicher schwieriger gehabt, als mit ihm. Er urteilt nicht vorschnell und sorgt sich...

Weiterlesen

Düster, magisch

Eine historisch angehauchte Hexengeschichte weckt natürlich sofort mein Interesse. "Witch Born" landete deshalb ziemlich schnell auf meiner Must Read Liste. 
Der Einstieg war dann auch gleich mal sehr düster und schockierend. Der Leser wird direkt nach England in die Epoche Elisabeths I geschleudert. Frauen lebten gefährlich in Zeiten der Hexenverfolgung und das bekommt auch Alyce Mutter zu spüren. Das jedoch noch viel mehr hinter der Fassade der vermeidlichen Hexenjägern steckt,...

Weiterlesen

Idee super, Umsetzung geht so

Hier kommt auch schon die Rezension zu dem Buch Witch Born von Nicholas Bowling. Ich habe viele positive und negative Feedbacks zu dem Buch gelesen. Daher war ich gespannt, wie es mir wohl gefallen wird. Ich fand das erste Drittel vom Buch sehr gut, danach wurde es leider etwas schleppend. Und das Ende zum Schluss war leider viel zu schnell abgehandelt, was ich sehr schade fand. Die Geschichte hätte viel mehr Potential gehabt.
Inhalt:
Es geht um ein kleines Mädchen, das eine...

Weiterlesen

Tolle Idee, nicht ganz optimal gelungene Umsetzung

Die junge Alyce ist eine Hexe - und gerät mit ihren 14 Jahren prompt in die Unruhen des mittelalterlichen Englands, während Elisabeth und Maria Stuart um den Thron kämpfen. Beide Seiten wollen Alyce für sich gewinnen und schrecken dabei auch vor Entführungen nicht zurück. So kommt es, dass Alyce immer wieder in große Gefahr gerät, aus der sie mehrfach von dem jungen Schauspieler Solomon gerettet wird. Aber auch ein geheimnisvoller Rabe taucht immer wieder in ihrer Nähe auf. Nur langsam wird...

Weiterlesen

Hexen, Königinnen und andere Bösewichte ...

Wir schreiben das Jahr 1577 und es herrschen in England unruhige Zeiten. Frauen und Mädchen, die sich in der Heilkunst auskennen, werden der Hexerei angeklagt und verbrannt. So versteckt sich Alyce im Keller ihres kleinen Hauses und bekommt mit, wie ihre Mutter verschleppt und ermordet wird. Aber so einfach entkommt auch sie den Hexenjägern nicht, denn einer schaut ganz genau hin. Mit dem Wissen bei ihrer Flucht, einen Mann getötet zu haben, begibt sich Alyce nach London, um den Mann zu...

Weiterlesen

Gute Idee, leider nicht ganz so gut umgesetzt

In Zeiten der Hexenverfolgung muss die junge Alyce fliehen. Denn sie selbst verfügt über magische Kräfte, die sie aber kaum zu kontrollieren vermag. Mitten in dieser schweren Zeit soll sie alleine London erreichen um eine mysteriöse Nachricht zu übermitteln, welche ihr Alyce Mutter kurz nach ihrem Tod übergeben hat. Sie ahnt nicht, welche Ereignisse ihr noch bevorstehen...

 

Meine Meinung:

Klappentext und Cover haben mich neugierig auf das Buch gemacht, weshalb ich schon...

Weiterlesen

Schönes Debüt mit einigen Mängeln

Mein Eindruck:

Dieses Buch musste ich lesen? Warum? Ich habe mich in das geheimnisvolle Cover verliebt! Im Vergleich zum Original ist es so viel ansprechender. Der Rabe, die Krone, die düsteren Farben – und der Klappentext – haben mich absolut begeistert. Leider hat Chicken House in der deutschen Version die Karte von London nicht mit abgedruckt. Ich bin mir sicher, die hätte das Buch noch einmal aufgewertet.

Leider konnte der Inhalt die optische Begeisterung nicht noch weiter...

Weiterlesen

Geschichte mit großem Potenzial, das jedoch nicht ausgeschöpft wurde

Inhaltsangabe

Die Hexenjagd hält das Land in Atem und auch die 14-jährige Alyce wird zur Zielscheibe. Nur knapp kann sie den Jägern entkommen, die auch ihre Mutter ermordet haben. Seitdem ist Alyce auf der Flucht und versucht ihre magischen Kräfte zu verstehen und zu beherrschen. Und obwohl sie ihre Verfolger nicht abschütteln kann, kommt sie einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur: Sie soll zum Spielball einer königlichen Intrige zwischen Elizabeth I. und Maria Stuart werden. Und...

Weiterlesen

Interessante Idee

Alyce ist die Hauptfigur in Nicholas Bowlings Jugendbuch „Witchborn“. Die Geschichte spielt im Jahr 1577, zur Zeit von Königin Elisabeth von England und Maria Stuart. In einem kleinen Dorf lebt Alyce bis zu ihrem 14ten Lebensjahr behütet und weit abgeschieden von den Umbrüchen dieser Jahre – bis plötzlich die Hexenjäger auftauchen. Sie foltern und verbrennen ihre Mutter auf dem Scheiterhaufen und folgen Alyce auf ihrer Flucht bis nach London. Ihr stellt sich immer häufiger die Frage: Warum?...

Weiterlesen

Fantasy mit realen geschichtlichen Figuren, die nicht ganz überzeugt

Inhalt:
England 1577 

Die Hexenjagd hält das Land in Atem und auch die 14-jährige Alyce wird zur Zielscheibe. Nur knapp kann sie den Jägern entkommen, die auch ihre Mutter ermordet haben. Seitdem ist Alyce auf der Flucht und versucht ihre magischen Kräfte zu verstehen und zu beherrschen. Und obwohl sie ihre Verfolger nicht abschütteln kann, kommt sie einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur: Sie soll zum Spielball einer königlichen Intrige zwischen Elizabeth I. und Maria...

Weiterlesen

Eine coole Geschichte

Inhalt:

Deiner Gabe kannst du nicht entkommen!
England 1577
Die Hexenjagd hält das Land in Atem und auch die 14-jährige Alyce wird zur Zielscheibe. Nur knapp kann sie den Jägern entkommen, die auch ihre Mutter ermordet haben. Seitdem ist Alyce auf der Flucht und versucht ihre magischen Kräfte zu verstehen und zu beherrschen. Und obwohl sie ihre Verfolger nicht abschütteln kann, kommt sie einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur: Sie soll zum Spielball einer königlichen...

Weiterlesen

Hokuspokus mit Haken

1577. Die Hexen-Verfolgung ist in vollem Gange. Nachdem ihre Mutter auf dem Scheiterhaufen verbrannt worden ist, schlägt sich die 14jährige Alyce alleine nach London durch. Entschlossen, einen versiegelten Brief zu übermitteln. Der letzte Wunsch ihrer Mutter und ihre einzige Hoffnung auf Hilfe. Wie dringend sie Beistand wirklich benötigt, ahnt Alyce jedoch nicht: Wie könnte sie auch von der Intrige wissen, die Maria Stuart gegen Elisabeth I. plant und bei der Alyce eine wichtige Rolle...

Weiterlesen

Düster und geheimnisvoll, aber leider auch etwas wirr und langatmig

Zu Fantasyromanen greife ich eher selten. Bei „Witchborn“ war ich daher auch kurz am Überlegen, ob es wohl wirklich das Richtige für mich sein wird. Da mich das Setting England im 16. Jahrhundert aber schon immer fasziniert hat und ich auch das Thema Hexenverfolgung sehr interessant finde, wanderte das Buch dann doch auf meine Want-to-read-Liste. Das Cover sprach mich übrigens auch sofort an. Ich mag die Farbgestaltung sehr gerne und dieses Düstere und Geheimnisvolle, das das Cover verströmt...

Weiterlesen

Passender Titel, der jedoch zu viel erwarten lässt

Ich habe das Buch hier auf der Plattform im Rahmen einer Leserunde gewonnen und habe mich darüber sehr gefreut. Vielen Dank nochmal!

Ich muss sagen, Cover und Klappentext haben wirklich ihren Job gemacht. Ich habe mich förmlich von dem Buch magisch angezogen gefühlt. Leider aber nur so lange, wie ich das Buch noch nicht angefangen habe zu lesen.

Ich hatte von Anfang an schon Schwierigkeiten, der Geschichte zu folgen. Es passierte einerseits so viel, anderseits war das meiste...

Weiterlesen

Beginn gut, Ende schwach

Wie kam ich zu dem Buch?
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Was liest du? lesen.

Cover:
Das Cover fand ich schon auf dem Foto genial. Ich finde das Dunkelrot zum Thema Hexe passend. Es wirkt elegant und anmutig. Als ich das Buch vorhin in die Hand genommen habe, wirkte es sehr samtig und edel.

Inhalt:
England im Jahr 1577: Hexenjagden und -verbrennungen stehen auf der Tagesordnung. Ellen lebt mit ihrer Tochter Alyce in einem Kate etwas abgelegen...

Weiterlesen

Leichte kost für zwischendurch

Ich hatte das Glück ein kostenloses Leseexemplar zu bekommen und konnte umgehend beginnen die Geschichte zu lesen. 

Man kommt recht schnell hinein in die Geschichte. Die Charaktere sind gut beschrieben und diese machen das Buch auch lesenswert. Der Schreibstil passt mir persönlich ganz gut. 

Das die Geschichte in ein vorhandenes historisches Zeitalter eingebaut worden ist verbessert das ganze Geschehen erheblich. 

Es machte Spaß die beiden Hauptakteuren beim...

Weiterlesen

Düstere Hexengeschichte

Vielen dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Durch den Newsletter habe ich von diesem Buch gehört und es hat gleich meine neugierde geweckt. Eine neue Geschichte über Hexen, da bin ich doch gerne dabei. So bin ich auch voller neugierde in das Buch eingestiegen und es hat mich auch in den Bann gezogen. Nicht nur das die Spannung ab der ersten Seite anfängt, sie hält auch bis zur letzten Seite an. Wie der Klappentext schon preis gibt, schickt uns hier der Autor in das frühere England...

Weiterlesen

spannend und mitreißend

Ich habe mich ganz besonders auf diese Neuerscheinung gefreut, nicht nur das Cover hat mich angesprochen sondern auch der Klappentext. Besonders die Mischung aus Fantasy und Historischem klang richtig toll, deswegen war ich auch sehr gespannt wie die Umsetzung sein wird. Da ich vor kurzem auch eine Dokumentation über die beiden Königinnen, Elizabeth I. und Maria Stuart, gesehen habe war erst recht neugierig. Wie man aus dem Klappentext schon erfahren hat, schickt uns die Autor ins Jahr 1577...

Weiterlesen

Grundlage gut - Umsetzung nicht ganz mein Geschmack

Inhalt:
Deiner Gabe kannst du nicht entkommen!
England 1577: Die Hexenjagd hält das Land in Atem und auch die 14-jährige Alyce wird zur Zielscheibe. Nur knapp kann sie den Jägern entkommen, die auch ihre Mutter ermordet haben. Seitdem ist Alyce auf der Flucht und versucht ihre magischen Kräfte zu verstehen und zu beherrschen. Und obwohl sie ihre Verfolger nicht abschütteln kann, kommt sie einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur: Sie soll zum Spielball einer königlichen Intrige...

Weiterlesen

Wer es gern historisch mag und auch Geschichten über Hexen nicht abgeneigt ist , sollte unbedingt nach diesem Buch greifen

Auf diese Neuerscheinung hab ich mich ganz besonders gefreut. Das Äußere überzeugt durch seine Schlichtheit und Aussagekraft.
Der Klappentext jedoch verrät meiner Meinung nach schon zuviel.
Besser wäre es in der Tat sich völlig blind darauf einzulassen und es auch zu genießen.
Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle meinen herzlichen Dank dafür. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise....

Weiterlesen

Magisch und düster

Ich liebe dieses Cover. Es ist so schön düster und gleichzeitig hat es etwas edles an sich. Und der Rabe passt perfekt, was man natürlich erst merkt, wenn man das Buch gelesen hat.

Der Einstieg fiel mir relativ leicht. Alyce ist ein interessantes Mädchen und man fragt sich sofort, was sich wohl noch in ihr verbirgt. Sie scheint auch ziemlich hart im nehmen zu sein, denn was die 14-jährige so alles durchmachen musste, ist schon sehr krass. Da ist es schon gut, dass sie auf Solomon...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
384 Seiten
ISBN:
9783551521057
Erschienen:
Mai 2018
Verlag:
Carlsen Verlag GmbH
Übersetzer:
Eva Riekert
6.36842
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.2 (19 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 35 Regalen.

Ähnliche Bücher