Buch

Silfur - Die Nacht der silbernen Augen

von Nina Blazon

Mit Speck fängt man Mäuse, mit Silber lockt man Elfen

Sommerferien in Island, einem Land, in dem die Menschen sich am Lagerfeuer Geschichten über Elfenwesen und Wiedergänger erzählen. Doch handelt es sich dabei wirklich nur um Geschichten? Die Brüder Fabio und Tom sind sich da zunehmend unsicher. Gemeinsam mit Elín, dem wilden isländischen Mädchen, das ihnen nicht nur die Hauptstadt Reykjavík zeigt, sondern sie auch mit zu einem Reiterhof in der Nähe der berühmten Hraunfossar-Wasserfälle nimmt, stoßen sie auf eine geheimnisvolle Welt im Verborgenen ...

Rezensionen zu diesem Buch

Ein schöner, ausdrucksstarker und nachhallender Fantasyroman

Schon das Cover des Buches hat mich unglaublich neugierig gemacht und auch der Klappentext versprach wieder eine schöne und kindliche Geschichte.

Die Schreibweise der Autorin ist wie schon bekannt ruhig, leicht zu verfolgen und mit Spannung bestickt. Man kann recht schnell einen Bezug zu den Charakteren und Orten aufbauen, sodass man alle sehr schön verfolgen kann.

In diesem Buch geht es letztlich um einen Hauptcharakter, welcher aber sehr schön wieder durch wichtige und nicht...

Weiterlesen

Absolutes Highlight unter den von mir dieses Jahr gelesenen Büchern

Die ersten 2-3 Kapitel wirkten auf mich etwas hölzern und ich dachte schon, wenn das so weitergeht, lese ich nicht zu Ende, aber dann begann die Haupthandlung und plötzlich war man mitten drin. Die drei Hauptfiguren sind sehr lebendig und man bekommt einen schönen Eindruck von Island und seinen Sagen. Man will eigentlich immer weiterlesen und am Schluss ist es schade, dass es vorbei ist.
Neben dem Start gibt es zwar noch einen kleinen weiteren Kritikpunkt, da eine Beschreibung im...

Weiterlesen

Elfen und Island

Silfur - Die Nacht der silbernen Augen von Nina Blazon

 

Zum Inhalt:

Fabio macht zusammen mit seinen Eltern und seinem jüngeren Bruder Tom Ferien in Island. Eigentlich freut sich Fabio darauf mit Tom Island zu entdecken, doch dieser verbringt immer mehr Zeit mit Elín, deren Mutter das Haus gehört in der Fabios Familie für den Sommer wohnt. Fabio fühlt sich im Stich gelassen, denn bei den verrückten Dingen, die sein Bruder und Elín unternehmen kann er nicht mithalten....

Weiterlesen

Sílfur - Die Nacht der silbernen Augen

Ich liebe ja Island, also war ich schon gespannt, was man in diesem Buch so alles von der Kultur Islands, der Natur dieser tollen Insel und auch allem anderen, was Island so ausmacht. Vor allen Dingen habe ich mich darüber gefreut, dass unter anderem die Elfen, an die die Isländer ja wirklich glauben, eine große Rolle spielen, da ich es faszinierend finde, dass es wirklich eine Elfenbeauftragte in Island gibt und wirklich Bauprojekte davon abhängig gemacht werden, ob man damit die Elfen...

Weiterlesen

Silfur

Erster Satz: 

Fabios Eltern hatten also keinen Witz gemacht. Die Isländer aßen tatsächlich vergammelten Haifisch!

Zitat:

"Manche Menschen sind leicht zu verletzen" fügte er leise hinzu. "Sie brauchen ihre stachelige Schale. Denn darunter verbergen sie in zartes Herz und eine singende Seele. Um sie hervorzulocken, braucht es einen anderen Menschen, der dieselbe Melodie im Herzen trägt."

Klappentext: 

Ein Windstoß fuhr Fabio ins Gesicht und ließ ihn...

Weiterlesen

Nicht nur für Kinder

m Gegensatz zu anderen Blazon- Lektüren, bin ich in dieses Buch nur schwer reingekommen. Der Beginn war für mich leider sehr zäh, da von Magie noch keine Spur war, die Elfen sich auch noch nicht haben blicken lassen und die Charaktere sich stattdessen in den Haaren liegen.

Das änderte sich jedoch mit dem unglaublich erwachsenen Gespräch zwischen Ellin und Fabio über das Thema Andersartigkeit und was es heißt, nie dazu zu gehören. Diese Szene hat mich so berührt und...

Weiterlesen

Elfen – gibt es nicht, oder?

Jan Siebert muss für seine Firma beruflich nach Island. Da seine Frau Heike und die Söhne Fabio und Tom gerade Ferien haben, liegt es auf der Hand, dass sie die Sommerferien gemeinsam auf Island verbringen.

Mutter Heike möchte die Zeit nutzen, um sich mal wieder ausgiebig der Malerei zu widmen und hofft, dass sich Tom (10) und Fabio (13) mit Elin, der Tochter ihrer Vermieterin, anfreunden. Elin scheint von dieser Sache jedoch nicht sehr angetan zu sein und verhält sich den Jungs...

Weiterlesen

Für mich mein zweites Jahreshighlight

Silfur - Die Nacht der silbernen Augen
Autor:  Nina Blazon
Erschienen: März 2016
Verlag: cbt
Seiten: 420 Seiten

Zum Inhalt: Sommerferien in Island. Die Brüder Tom und Fabio, verbringen ihre Sommerferien mit ihren Eltern in Island. Die Hausherrin hat eine sehr wilde Tochter Elin, sie ist wild, lustig und aufmüpfig, gar nicht das was Fabi mag, Tom aber kommt sehr schnell klar mit ihr. Die beiden verbringen iel Zeit zusammen, was Fabio sehr stört aber er findet...

Weiterlesen

ein fantastisches Lesehighlight

Als erstes muss ich sagen, dass ich bisher alle Bücher von Nina Blazon verschlungen habe und alle gelesenen einfach nur toll finde... Selten habe ich so fantastische Bücher in den Händen gehalten!
Und da ich recht viel lese ist das ein echtes Kompliment!

Hier handelt es sich zwar um ein Kinderbuch und aus dem genannten Lesealter bin ich lang, lang raus, aber ich liebe das Buch trotzdem und bin voll und ganz begeistert. Die Geschichte hat mich mitgerissen und berührt!

...

Weiterlesen

Zauberhaftes Kinderbuch

Silfur ist ein zauberhaftes Kinderbuch, das meiner Meinung nach auch schon für VielleserInnen ab acht oder neun geeignet ist. Anders als die früheren Jugendromane Blazons ist es wirklich für ein jüngeres Publikum geschrieben, was aber nicht heißt, dass es nicht auch älteren LeserInnen gefallen kann.

 

Besonders gefiel mir die Herzlichkeit der Interaktion. Die Beziehungen unter den Figuren sind realistisch und nicht künstlich mit tiefen emotionalen Problemen oder...

Weiterlesen

Zauberhaft!

Fabio und Tom sind grundverschieden und dennoch unzertrennlich. Aber ein Urlaub in Island stellt die Beziehung der beiden Brüder auf eine harte Probe - auf einmal ist da dieses Mädchen, dass sich zwischen die beiden drängt. Fabio fühlt sich von Tom im Stich gelassen. Zusätzlich sieht er auch noch seltsame Wesen. Elfen? Aber sind das nicht eigentlich nur alte Lagerfeuergeschichten?

Nina Blazon hat hier ein zauberhaftes Neuzeit Märchen geschaffen, dass alles bietet, was das Kinderherz...

Weiterlesen

Gute Unterhaltung für Kinder!

Meinung:

Ich habe noch kein Buch von Nina Blazon gelesen. Deswegen kann ich an dieser Stelle auch nicht einschätzen, inwieweit sich das Buch in den Punkten Inhalt und Schreibstil von ihren vorherigen Büchern unterscheidet oder übereinstimmt.

Um diesen Punkt gleich vorweg zu nehmen. Ich finde nicht, dass es sich um ein richtiges Jugendbuch handelt. Eher würde ich es in die Kategorie Kinderbuch einsortieren. Das liegt vor allem an dem sehr einfach und kindlich gehaltenen...

Weiterlesen

Nina Blazon überzeugt einfach :)

Sommerferien in Island, einem Land, in dem die Menschen sich am Lagerfeuer Geschichten über Elfenwesen und Wiedergänger erzählen. Doch handelt es sich dabei wirklich nur um Geschichten? Die Brüder Fabio und Tom sind sich da zunehmend unsicher. Gemeinsam mit Elín, dem wilden isländischen Mädchen, das ihnen nicht nur die Hauptstadt Reykjavík zeigt, sondern sie auch mit zu einem Reiterhof in der Nähe der berühmten Hraunfossar-Wasserfälle nimmt, stoßen sie auf eine geheimnisvolle Welt im...

Weiterlesen

Ein wirklich tolles Buch, wie bisher jedes, was ich von der Autorin gelesen habe!

Die Brüder Fabio und Tom verbringen ihre Sommerferien zusammen mit ihren Eltern in Island, da ihr Vater dort beruflich zu tun hat. Sie kommen bei einer isländischen Familie unter, zu der auch das Mädchen Elín gehört, welches ungefähr im gleichen Alter ist wie die beiden. Anfangs können sie sich überhaupt nicht ausstehen, doch schnell schließen Tom und Elín Freundschaft, sehr zum Ärger von Fabio, der sich ausgeschlossen fühlt und daher seine eigenen Wege geht. Dabei sieht er immer wieder...

Weiterlesen

Super Kinderbuch

Fabio und Tom verbringen die Ferien mit ihren Eltern auf Island. Bald bemerkt Fabio, dass um ihn herum seltsames geschieht und er sieht Wesen, die er für Elfen hält. Ausserdem gibt es da noch die ungestüme Tochter der Vermieterin, Elin, die die Brüder in Atem hält und den eigenwilligen Hansen, mit dem Fabio schnell eine Freundschaft verbindet, da beide Einzelgänger sind.

Das Buch steckt voller Magie und isländischer Mythen. Aber es ist auch sehr zeitgemäß und für Star Wars Fans und...

Weiterlesen

Silfur

Fazit:

Das war das erste Buch der Autorin, das ich gelesen habe, für etwas jüngere. Im Verlag ist es ausgeschrieben ab 10 Jahre. Der Hauptcharakter Fabio und auch Tom und Elin sind alle um den dreh alt. Genau das fand ich auch sehr schwer. Die Idee fand ich ganz gut und auch gut umgesetzt, aber zu den Charakteren konnte ich keine Bindung aufbauen und auch habe ich wenig Interesse am Ausgang der Geschichte auf Grund des Alters.

Bewertung:

Um Fabio, Tom und Elin dreht sich...

Weiterlesen

Ein tolles Kinder/Jugendbuch

Was erwartet euch?

Sommerferien in Island, einem Land, in dem die Menschen sich am Lagerfeuer Geschichten über Elfenwesen und Wiedergänger erzählen. Doch handelt es sich dabei wirklich nur um Geschichten? Die Brüder Fabio und Tom sind sich da zunehmend unsicher. Gemeinsam mit Elín, dem wilden isländischen Mädchen, das ihnen nicht nur die Hauptstadt Reykjavík zeigt, sondern sie auch mit zu einem Reiterhof in der Nähe der berühmten Hraunfossar-Wasserfälle nimmt, stoßen sie auf eine...

Weiterlesen

wunderschönes Kinderbuch

Der 13-jährige Fabio und sein jüngerer Bruder Tom verbringen ihre Ferien mit den Eltern auf Island. Dort lernen sie die ungestüme Elin kennen. Während der lebhafte Tom sich schnell mit dem Mädchen anfreundet und deren Begeisterung für waghalsige Kletterpartien und wilde Spiele teilt, hält sich der introvertierte Fabio merklich zurück. Der findet dafür schnell Zugang zu den isländischen Mythen und Sagen und hegt alsbald den begründeten Verdacht, dass an den Geschichten über Elfen und...

Weiterlesen

Schöner Kinder- und Jugendroman, der in eine magische Welt entführt.

Wer sich nicht schon beim ersten Blick auf dieses atemberaubend schöne, goldschimmernde Cover verliebt, der wird spätestens nach dem Lesen der ersten Seiten voll und ganz in der Geschichte gefangen sein und sich nicht mehr von der Einzigartigkeit der bildreichen Beschreibungen und der mit isländischen Sagen und mystischen Wesen gespickten Story losreissen können.

Von Nina Blazon bin ich bisher wirklich nur Großartiges gewöhnt, dementsprechend hoch waren meine Erwartungen in Bezug auf...

Weiterlesen

Einfach großartig!

Island, die größte Vulkaninsel der Erde, ist vor allem wegen seines atemberaubenden Landschaftsbildes sehr reizvoll. Viele Autoren haben in der Insel mit den zahlreichen eindrucksvollen Naturschauspielen eine perfekte Kulisse für ihre Romane gefunden und ihre Leser begeistern können. Auch Nina Blazon reist gerne mit ihren Lesern durch wunderschöne Länder und Städte.  Blazons außergewöhnlichen Romane überzeugen jedoch nicht nur mit einer opulenten Kulisse. Ein wenig geheimnisvoller - oder...

Weiterlesen

LESETIPP!

Ganze Rezension:
http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2016/05/bezauberndes-island-si...

Endlich! Mein erstes Nina Blazon Buch wurde gelesen ...
Und weitere Bücher von ihr werden folgen :D

COVER/GESTALTUNG:

Wow! Das Buch sieht hammer schön aus! Der Schutzumschlag ist edel, und das Cover ebenfalls.
Aber auch unterm Umschlag erstrahlt das Buch in...

Weiterlesen

Siehst du sie auch?

„Silfur“, von Nina Blazon, verzaubert den Leser und bringt ihn in eine Welt voller Mythen und fantastischer Wesen.

Fabio und seine Familie, Timo, sein Bruder, und seine Eltern, machen Urlaub in der Hauptstadt von Island, zudem muss Fabios Vater dort auch arbeiten. Dort angekommen müssen sie sich erst einmal mit dem speziellen Essen der Isländer vertraut machen und mit dem ungewöhnlichem Mädchen Elín, welches die Tochter ihrer Hausvermieterin ist. Und es passieren immer mehr...

Weiterlesen

Zauberhaft

Diese Rezension erscheint auch auf meinem Blog www.zeilenliebe.wordpress.com.

Allgemeines:

Silfur – Die Nacht der silbernen Augen ist das neuste Buch der Autorin Nina Blazon. Sie hat sich auf 480 Seiten mit einer elfenhaften Geschichte dem Genre Kinderbuch gewidmet. Silfur hat eine Leseempfehlung ab 10 Jahren.

Die Aufmachung des Buches hat mich begeistert. Es sieht zauberhaft aus, man möchte es beinahe ohne den...

Weiterlesen

Wunderbares Kinderbuch

Dies ist nicht mein erster Roman von Nina Blazon, aber mein erstes Kinderbuch. Ich bins sehr beeindruckt, dass ihr scheinbar keine Probleme bereitet, für sehr unterschiedliche Zielgruppen zu schreiben. Diesmal entführt sie den Leser nach Island. Der Vater von Fabio und Tom hat dort einen Job und deshalb werden sie den Sommer in Reykjavik verbringen. Sie mieten das Haus von Bjoerk und ihrer Tochter Elin. Elin ist gar nicht begeistert ihr Zimmer zu räumen. Aber dennoch freundet sie sich mit...

Weiterlesen

Eine elfenhafte Geschichte von 10 bin 99

Die Brüder Fabio und Tom machen mit ihren Eltern in Island Urlaub. Durch Elin, die Tochter der Vermieterin, bekommen sie von Anfang an viel von Reykjavik und dem Leben dort mit. Doch Fabio und Tom, bislang beste Freunde und unzertrennlich, werden in diesem Urlaub auf verschiedene Weise auf eine harte Zerreißprobe gestellt. Tom und Elin sind absolut auf einer Wellenlänge und verbringen viel Zeit zusammen, während Fabio ganz alleine damit fertigwerden muss, dass er offensichtlich als einziger...

Weiterlesen

Von der Abenteuerlust gepackt? Meine Empfehlung: taucht ein in „Silfur“

Klappentext

„Sommerferien in Island, einem Land, in dem die Menschen sich am Lagerfeuer Geschichten über Elfenwesen und Wiedergänger erzählen. Doch handelt es sich dabei wirklich nur um Geschichten? Die Brüder Fabio und Tom sind sich da zunehmend unsicher. Gemeinsam mit Elín, dem wilden isländischen Mädchen, das ihnen nicht nur die Hauptstadt Reykjavík zeigt, sondern sie auch mit zu einem Reiterhof in der Nähe der berühmten Hraunfossar-Wasserfälle nimmt, stoßen sie auf eine...

Weiterlesen

Elfen? Gibt's doch gar nicht ...

Fabio und Tom sind zwei Brüder, die sich ähnlicher kaum sein könnten, obwohl sie keine Zwillinge sind. Und doch unterscheiden sie sich in fast jeder Hinsicht. Tom ist hochbegabt, sportlich, wächst wie ein Riesenbambus und hat einen schnellen Draht zu allen anderen. Fabio hingegen, obwohl der Ältere von beiden, scheint gar nicht wachsen zu wollen, er hat Probleme in der Schule und hängt am liebsten vorm Rechner. Sie begleiten ihre Eltern nach Island, als ihr Vater dort Arbeit bekommt, und...

Weiterlesen

Elftastisches Abenteuer

Die Brüder Tom (10) und Fabio (12) verbringen die Sommerferien zusammen mit ihren Eltern in Reykjavik. Sie mieten das Wohnhaus von Björn und deren Tochter Elín (11), während diese zu Björns Vater ziehen. Die Eltern finden, dass sich die Kinder kennenlernen und zusammen spielen sollten. Elín ist jedoch ein sehr wildes und sportliches Mädchen und es stellt sich schnell heraus, dass sich Tom viel besser mit ihr versteht, als Fabio. Zudem wird Fabio immer mehr von seinen Selbstzweifeln, die ihn...

Weiterlesen

Ein echtes Highlight voller Magie und Freundschaft

Inhalt

Die Brüder Fabio und Tom verbringen ihre Sommerferien zusammen mit ihren Eltern in Island. Dort leben sie bei einer isländischen Familie und lernen die Tochter der Familie
Elín kennen. Das wilde Mädchen hält die beiden Brüder ziemlich auf Trab. Fabio, der Elín nicht leiden kann, zieht sich mehr und mehr zurück. Als er den seltsamen Hansen kennenlernt, macht er eine unglaubliche Entdeckung. Fabio hat die Fähigkeit Elfen zu sehen und obwohl er es zuerst nicht glauben kann...

Weiterlesen

Island in all seiner Pracht! Märchenhaft schön.

Spätestens nach diesem Buch will man seine eigene Reise nach Island antreten und all die so wundervoll beschriebenen Orte, die Berge, die Vulkane und Gletscher und vor allem auch die Mythen entdecken, die dieses Land beherbergt. Zu Island hatte ich eigentlich keine spezielle Bindung. Ich wusste nur, dass es dort sehr kalt ist und ein halbes Jahr fast nur hell bzw. dunkel ist. Dass es aber wirklich eine Elfenbeauftragte gibt, wusste ich nicht. Und irgendwie ist es schön zu hören, dass immer...

Weiterlesen

Ich liebe es....

Wir lesen hier die Geschichte von den Brüdern Tom und Fabio, die mit ihrer Familie Urlaub in Island machen. Dort lernen sie Elin kennen, ein junges Mädchen, die sich bei der ersten Kontaktaufnahme etwas schwer tut, sich dann aber besonders mit Tom relativ schnell befreundet. Fabio fühlt sich ausgeschlossen und erkundet die Gegend selber und trifft dort Hansen, der mit ihm über Elfen und andere Dinge redet. Fabio ist sehr interessiert und so beginnen die Ereignisse….

Also ich hatte zu...

Weiterlesen

Zaubehaft für jedes Alter

"Silfur- Die Nacht der silbernen Augen" von Nina Blazon erhält vom Verlag eine Altersempfehlung ab 10 Jahre. Ich würde es deshalb aber nicht unbedingt in das Kinderbuchgenre einordnen, sondern als All Age Roman bezeichnen.
Ich gestehe, ich habe mich in den Schreibstil der Autorin verliebt und möchte jetzt unbedingt auch einmal nach Island reisen. Gammelhai habe ich immerhin schon mal probiert und musste somit gleich zu Beginn schmunzeln. Mit einem leichten und sehr bildlichen...

Weiterlesen

Geniales Kinderbuch - einfach nur wow!

Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: cbt (21. März 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3570163665
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
Preis: 16,99 €
auch als E-Book erhältlich

Geniales Kinderbuch – einfach nur wow!

Inhalt:
Der dreizehnjährige Fabio und der zehnjährige Tom machen mit ihren Eltern Urlaub in Reykjavik. Hier freunden sie sich mit der elfjährigen Elín an. Vor allem Tom ist begeistert von dem wilden Mädchen, das...

Weiterlesen

Elfenhaft !

Tolle Abenteuergeschichte für Jungen und Mädchen ab 10 Jahren, die den Leser in die Elfenwelt Isalnds entführt. Wer schon mal auf Island war, kann diesen Zauber ein wenig nachvollziehen und entdeckt einige Schauplätze wieder.

Das Buch birgt eine wunderschöne Geschichte über Mut, Freundschaft und (Selbst)Vertrauen in sich. Absolut lesenswert!

Weiterlesen

Elfen sind Realität

"Silfur - Die Nacht der silbernden Augen" ist wieder ein absolut gelungener Roman der Autorin Nina Blazon. Besonders gut gefällt. dass es sich hier um einen Einzelband handelt und nicht um eine Trilogie oder einen Zweiteiler. Natürlich bietet die Story Stoff für eine Fortsetzung, dennoch ist der Roman abgeschlossen und müsste nicht weiter ausgeführt werden.

Elfen und alles was damit zusammenhängt, ist wirklich faszinierend. Mich konnte die Story sofort fesseln. Durch die große Schrift...

Weiterlesen

eine wunderschöne All Age Geschichte

Fabio und sein Bruder Tom machen dieses Jahr gemeinsam mit ihren Eltern Urlaub in Reykjavik. Ihr Vater muss eine neue Software bei den hiesigen Stromwerken installieren und hat seine ganze Familie mitgenommen. Sie kommen bei einer isländischen Familie unter, die eine Tochter, Elin, in Fabios und Toms Alter hat. Zuerst können sich die drei nicht besonders gut leiden, aber später freunden sie sich dann doch an. Besonders Tom ist mit Elin auf eine Wellenlänge, was Fabian etwas ärgert. Der fühlt...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Kinderbücher bis 10 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
480 Seiten
ISBN:
9783570163665
Erschienen:
März 2016
Verlag:
cbt
8.93023
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (43 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 96 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher