Buch

Winterbienen - Norbert Scheuer

Winterbienen

von Norbert Scheuer

Januar 1944: Während über der Eifel britische und amerikanische Bomber kreisen, gerät der wegen seiner Epilepsie nicht wehrtaugliche Egidius Arimond in höchste Gefahr. Er bringt nicht nur als Fluchthelfer jüdische Flüchtlinge in präparierten Bienenstöcken über die Grenze, er verstrickt sich auch in Frauengeschichten.
Mit großer Intensität erzählt Norbert Scheuer in "Winterbienen" einfühlsam, präzise und spannend von einer Welt, die geprägt ist von Zerstörung und dem Wunsch nach einer friedlichen Zukunft.

Rezensionen zu diesem Buch

Warmherzig, spannend, zart und ganz großes Kino!

Mein sechstes Buch, das ich von der Longlist des Deutschen Buchpreises 2019 ablese, läßt mich sozusagen sprachlos zurück. Es ist ganz, ganz toll!

Der Autor erhellt die letzten anderthalb Jahre des Zweiten Weltkrieges anhand eines kleinen Bergarbeiterstädtchens in der Eifel namens Kall. Dort haust der Imker und Gärtner Egidius Arimond. Bevor er wegen seiner Epilepsie von den Nationalsozialisten aus seinem Beruf verdrängt wurde, war er Gymnasiallehrer für Geschichte und Latein. Beides...

Weiterlesen

Das Tagebuch des Egidius Arimond

1944/45. In einem kleinen Eifelstädtchen lebt auf einem abgelegenen Hof Egidius Arimond. Er ist ehemaliger Gymnasiallehrer, im Deutschland Adolf Hitlers wegen seiner Epilepsie freigestellt und mit Mißtrauen betrachtet. Seinen Lebensunterhalt bestreitet er mit Bienenzucht, in seiner freien Zeit verhilft er Juden zur Flucht über die Grenze nach Belgien. Gegen Geld, das er für seine Medikamente braucht.
Arimonds Leben dreht sich um die Bienen, sie sind sein Lebenssinn, sein Unterhalt,...

Weiterlesen

Vom Überleben mit Bienen in Zeiten des Krieges - beeindruckend

Egidius Arimond lebt in den 40ern des vorigen Jahrhunderts als Imker in der Eifel, nahe der belgischen Grenze. Seine Bienen hat er vom Vater übernommen, zusammen mit der Familiengeschichte, die sich auf den Vorfahren Ambrosius Arimond bezieht, der aus den italienischen Alpen stammte. Egidius hat - aufgrund seiner politischen Einstellung - unter dem Nationalsozialismus seine Stelle als Latein- und  Geschichtslehrer verloren; er wurde als Epileptiker und damit  „nicht lebenswerter...

Weiterlesen

Der Bienenzüchter der Eifel

Der Roman ist sprachlich außerordentlich fein gestaltet. Es gibt genaue landschaftliche und situative Beschreibungen. Jeder Satz ist ausgearbeitet und doch ist das ganz im Fluss! Ein Fest für die Leser, die Literatur lieben.

 

Erzähler ist Egidius Arimond, ein ehemaliger Lehrer, der jetzt Bienenzüchter in der Eifel ist und gelegentlich verfolgte Juden über die Grenze bringt. Aufgrund seiner Epilepsie befindet er sich in einer isolierten Grenzsituation. Er wurde deswegen auch...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
318 Seiten
ISBN:
9783406739637
Erschienen:
Juli 2019
Verlag:
Beck C. H.
9.75
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.9 (4 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 23 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher