Buch

Das Ende der Sterne wie Big Hig sie kannte - Peter Heller

Das Ende der Sterne wie Big Hig sie kannte

von Peter Heller

Eine Liebeserklärung an die Welt, wie sie hätte sein können.

Die Welt ist untergegangen, aber Hig hat überlebt. Ebenso sein einziger Nachbar, ein menschenfeindlicher Waffennarr mit dem Herz auf dem rechten Fleck, der ihn - brutal, aber verlässlich - beschützt. Hig lebt im Hangar eines verwilderten Flughafens und tuckert mit einer alten Cessna übers Gelände, sein Hund Jaspar ist sein treuer Copilot. Man schlägt sich halt so durch. Dann empfängt er plötzlich ein Funksignal. Gibt es doch noch Leben, jenseits seines kleinen Flughafens? Hig beginnt eine abenteuerliche Reise, und was er entdeckt, übertrifft seine schlimmsten Ängste - und seine größte Hoffnung.

Rezensionen zu diesem Buch

Die Welt nach einer Pandemie

Eine Grippe-Pandemie hat fast die komplette Menschheit dahingerafft; unter den wenigen Überlebenden grassieren weitere Krankheiten. Hig hat seine Frau verloren, unter dramatischen Umständen. Er hat nun einen kleinen Flugplatz besetzt; dort gibt es ein Flugzeug, mit dem er aus dem Luftraum überwachen kann, ob sich Fremde nähern. Und er hat einen Nachbarn, Bangley, der mit Hilfe seines Waffenarsenals dann die Eindringlinge tötet. Hig baut Lebensmittel an, er geht jagen und fischen, und sein...

Weiterlesen

Stimmt nachdenklich

Das eigentliche Geschehen findet ca. 9 Jahre nach diesen umwälzenden Ereignissen statt, Haupthandlungsort ist ein verlassener Flughangar in Colorado, der von Big Hig und Bangley besetzt und nun aufs Schärfste verteidigt wird, denn der Hangar birgt kostbares Gut: Sprit für das Flugzeug, eine alte Cessna, mit der Big Hig Erkundungs- und Sicherungsflüge in einem engen Gebiet um den Hangar fliegt. Big Hig überwacht aus der Luft, Bangley verteidigt vor Ort mit seinem schier unerschöpflichen...

Weiterlesen

Eine Dystopie zum Nach- und Mitdenken

Vor über neun Jahren dezimierte eine verheerende Grippe-Epidemie die Menschheit ziemlich drastisch. Nun schlagen sich nur noch einzelne Individuen und versprengte Grüppchen durch die raue, vom Klimawandel geprägte Gegend. Der ehemalige Gelegenheitsarbeiter und Poet Big Hig gehört zu diesen Überlebenskünstlern. Als seine junge, schwangere Frau während der Krankheitswelle stirbt, rettet der Hobbypilot seinen Hund Jasper und seine Gedichtsbände vor dem aufziehenden anarchischen Chaos und...

Weiterlesen

Anders als andere Dystopien

Von der Inhaltsbeschreibung her hat mich dieses Buch gar nicht so sehr angesprochen. Hätte ich nicht zwei Rezensionen dazu gelesen, welche beide recht begeistert waren, hätte ich dem Buch vermutlich keinen zweiten Blick zugeworfen. Doch so wurde ich neugierig und ohne so wirklich zu wissen, was mich erwartet und was ich von der Geschichte erwarte, habe ich begonnen zu lesen. 

Die Geschichte beginnt 9 Jahre, nachdem eine Grippeepidemie den größten Teil der Menschheit dahingerafft hat...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
320 Seiten
ISBN:
9783847905196
Erschienen:
April 2013
Verlag:
Eichborn
Übersetzer:
Eva Bonné
7.29412
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.7 (17 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 55 Regalen.

Ähnliche Bücher