Buch

Das Barackenmädchen - Peter Mainka

Das Barackenmädchen

von Peter Mainka

"Das Barackenmädchen" ist ein authentischer Thriller, basierend auf einer wahren Begebenheit - ein Buch voller Leidenschaft; mit einer jungen mutigen Heldin, die sich durch nichts auf der Welt von ihrem Weg und ihrer wahren Liebe abbringen lässt.

Frühjahr 1945 . Aus Angst vor Übergriffen der Roten Armee verlässt die siebzehnjährige Helene ihre Heimatstadt Brünn. Als sie nach Kriegsende mit ihrem jüngeren Bruder Karl und ihrer Mutter zurückkehrt, drängt sich eine unerbittliche Wirklichkeit aus Erniedrigung und Ausgrenzung in ihr Leben. Trotz aller Demütigungen kämpft sie um die Liebe zu ihrem Freund und die Freilassung ihres inhaftierten Vaters. Dabei gerät das Mädchen in einen gefährlichen Strudel aus Heimtücke und Arglist.

Um welche Art von Thriller handelt es sich?
Das Buch wurde der Kategorie "Thriller" zugeordnet, weil es die Testleserinnen und Testleser als "fesselnd und spannend" bezeichnet haben. Es ist jedoch kein blutiger Thriller. Wer härtere Thriller bevorzugt, sollte sich die Leseprobe ansehen, ob das Buch seinen Vorstellungen entspricht.

Rezensionen zu diesem Buch

Ein Buch, was verlangt gelesen zu werden

Als ich das Buch in den Händen hielt, mit dem realistisch gestalteten Cover, bekam ich gleich eine Ahnung was mich erwartet.

Schonungslos erzählt uns Peter Mainka von der Vertreibung der deutschen Einwohner aus Brünn nach Beendigung des 2. Weltkrieges. In die Geschichtsbücher ist  diese menschenunwürdige  Handlung an den deutschen Frauen, Kindern und alten Menschen  als Brünner Todesmarsch eingegangen. 

Die Protagonistin  des  Buches ist  die fast 17-jährige Helene Schneider.  ...

Weiterlesen

Erschütternde, bewegende und wichtige Familiengeschichte aus der unmittelbaren Nachkriegszeit!

"Das Barackenmädchen" von Peter Maika ist ein Buch, das man unbedingt lesen sollte!

Der Autor hat einen wunderbaren Schreibstil, die Geschichte nimmt den Leser voll mit ins Geschehen. 

Oma Helene erzählt ihrer Enkelin Selina an ihrem 90. Geburtstag die Geschichte ihrer Vertreibung als Deutsche aus Brünn (Tschechei) unmittelbar nach Kriegsende. Das Auseinanderreissen von Familien, die Flucht, der Hunger, der Hass... Die Deutschen erleben hier einen ständigen Spiessrutenlauf, sie...

Weiterlesen

Interessant

An ihrem 90. Geburtstag will Helene ihrer Enkeltochter ihrer Lebensgeschichte erzählen. Die Geschichte ist für uns als Leser tief berührend und spannend. Besonders die historischen Hintergründe und die Menschen, die in jener Zeit lebten sind interessant und bewegen einen. Der Schreibstil ist ganz toll und hilft gleich in der Geschichte Fuß zu fassen. Auch das Cover passt. Wer Unterhaltung auf hohem Niveau möchte mit einer packenden Geschichte, wird das Buch schon bald nicht mehr aus der Hand...

Weiterlesen

Ein packendes Familienschicksal

„Es geht um ein dunkles Kapitel aus meinem früheren Leben.“ [S. 8]

An ihrem 90. Geburtstag entscheidet Helene, der Enkelin Selina von ihrer bewegten und leidvollen Vergangenheit zu erzählen. Sie ist 17 Jahre alt, als sie im Frühjahr 1945 mit der Mutter und dem kleinen Bruder die Heimatstadt Brünn aus Angst vor Übergriffen der Roten Armee verlässt. Nach Kriegsende, kurze Zeit später, kehren sie zurück und müssen feststellen, dass sie nichts mehr besitzen. Als Angehörige der...

Weiterlesen

Die Flucht

Das Cover passt sehr gut zu der erzählten Geschichte. Es zog mich an, als ich es zum ersten Mal entdeckte.

Der vorliegende Roman basiert auf den Ereignissen um den Brünner Todesmarsch. Die Deutschen sollten aus Mähren vertrieben werden. Dies war eine Reaktion auf die Geschehnisse in und um den 2. Weltkrieg.

An ihrem 90zigsten Geburtstag entschließt  sich Helene ihrer Enkelin Selina von der Vertreibung und Flucht aus Mähren zu erzählen. Zusammen mit ihrer Mutter, Bruder und...

Weiterlesen

Harte Zeiten

„...Wer eine Opferrolle spielt, hat schon so gut wie verloren, weil er sich damit seine Würde nehmen lässt...“

 

Helene feiert ihren 90. Geburtstag. An diesem Tag schließt sie, ihrer Enkelin von einer schwierigen Zeit ihres Lebens zu erzählen.

Dann wechselt die Geschichte in den April des Jahres 1945. Auch in Brünn, einer Stadt im Protektorat Böhmen und Mähren, bestimmt der Krieg das Leben. Die 16jährige Helen kann sich nur kurz von ihrem tschechischen Freund Jan...

Weiterlesen

Es lässt mich sprachlos zurück

Gute Romane entstehen nicht ohne die Arbeit der Autoren und Thriller wachsen nicht auf Bäumen. Der Autor Peter Mainka hat mit seinem Buch Das Barackenmädchen einen Thriller geschrieben, der unter die Haut geht. Es ist die Aufgabe von uns allen, dass wir Zeitzeugenberichte aufschreiben und sie der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Nur so sind wir in der Lage, dem allgemeinen Rechtsdruck entgegenzuwirken.

 

Der Prolog gefällt mir, weil es stimmt, was die alte Dame denkt....

Weiterlesen

Der Todesmarsch von Brünn

Buchcover und der Klappentext passen sehr gut zusammen !

Es handelt sich hier um eine recht traurige Geschichte , aber trotzdem hat der Autor (Peter Mainka ) eine zarte Liebesgeschichte mit eingebaut -fand ich selber recht gut ) Aus der Sicht des "Barackenmädchen " wird diese Geschichte schonungslos erzählt und wir "Leser " befinden uns mittendrin in der schrecklichen Nachkriegszeit und ihren Ausläufen !

Ihre monatelange Flucht , der tägliche Überlebenskampf und der Mangel an...

Weiterlesen

Ganz klare Leseempfehlung

Das Cover des Buches hat schon etwas bedrückendes, aber es passt hervorragend zum Inhalt des Buches. Schon das Cover in Kombination mit dem Klappentext regt einen zum Nachdenken an.

 

Inhalt: Helen und ihre Familie leben während des Krieges in Brünn. Doch nach der deutschen Niederlage müssen sie Brünn und damit ihre Heimat verlassen. Der Vater ist in Gefangenschaft und auch die Mutter wird bald festgenommen. Helen muss sich mit ihrem kleinen Bruder und der Nachbarin Christel...

Weiterlesen

Sehr nachdenklich machende Geschichte

An ihrem 90. Geburtstag beschließt die Protagonistin über die dunkelste Zeit in ihrem Leben zu berichten.
Bisher hatte sie die Ereignisse tief in ihrem Herzen verschlossen und war nicht fähig, darüber zu sprechen.
Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs lebte sie mit ihrer Familie in Brünn, einer Stadt in der heutigen tschechischen Republik. Dort war man nicht gut auf sie zu sprechen, da die Bevölkerung immer noch darunter litt, was die Nazis dort angerichtet hatten.
Als der...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
308 Seiten
ISBN:
9783752860283
Erschienen:
Dezember 2019
Verlag:
Books on Demand
9.75
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.9 (8 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 10 Regalen.

Ähnliche Bücher