Buch

Fahrenheit 451 - Ray Bradbury

Fahrenheit 451

von Ray Bradbury

Fahrenheit 451 ist die Temperatur, bei der "Bücherpapier Feuer fängt und verbrennt". In Ray Bradburys Zukunftsvision ist die Feuerwehr nicht mehr mit Wasserspritzen ausgerüstet, sondern mit Flammenwerfern, die genau diesen Hitzegrad erzeugen, um die letzten Zeugnisse individualistischen Denkens die Bücher zu vernichten. Da beginnt der Feuerwehrmann Guy Montag, sich Fragen zu stellen Die beängstigende Geschichte von einer Welt, in der das Bücherlesen mit Gefängnis und Tod bestraft wird, ist ein zeitloses Plädoyer für das freie Denken.

Rezensionen zu diesem Buch

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte

Guy Montag ist Feuerwehrmann. Allerdings löscht er keine Feuer – da in seiner Welt der Besitz von Büchern verboten ist, ist die Aufgabe der Feuerwehr, das Verbrennen von Büchern geworden. Erst als Guy die 17jährige Clarisse McClellan kennen lernt, stellt er dieses Vorgehen in Frage.

Eine Welt, in der Bücher verboten sind – ein Alptraum für jeden Bücherfreund. Guys Vorgesetzter behauptet, die Menschen seien selbst schuld daran, hätten sich immer mehr anderen Medien zugewandt und immer...

Weiterlesen

Großartige Dystopie in poetischer Sprache, aktueller denn je, leicht zu lesen

Gleich zu Anfang hat es mich umgehauen. Wie kann ein Büchlein, das 1953 geschrieben wurde, so aktuell sein?! Wie weit in die Zukunft der Autor Ray Bradbury gedacht hat!

Aber – ich muss daraus auch den Schluss ziehen, dass man sich wohl nur einbildet, der Zustand unserer Gesellschaft sei mit nichts vorher zu vergleichen. Die Unterschiede sind wohl nur gradueller Art und anscheinend war alles schon immer so.

Ray Bradburys 'Fahrenheit 451' ist ein kurzer dystopischer Roman mit...

Weiterlesen

Lasst es brennen

Montag ist Feuerwehrmann – schon immer gewesen und er liebt seinen Beruf. Doch statt Feuer zu löschen, entfacht er es, im Auftrag der Regierung. Bücher sind der erklärte Feind und die letzten Exemplare zu vernichten ist montags Aufgabe. Doch dann trifft er auf die merkwürdige Clarisse. Ihre Gedanken und Ideen klingen verrückt, doch statt Angst zu bekommen fängt Montag an nachzudenken und seine Welt mit neuen Augen zu sehen. Immer näher rückt die Frage: Was sind Bücher eigentlich und was...

Weiterlesen

Eine Welt, in der Bücher verbrannt werden

Eine Welt aus Feuer und Flammen. Eine Welt in der Bücher verbrennen, Lesen verboten ist und Leseratten wie wir verpönt und verächtet sind - ja sogar verfolgt werden. So eine Welt beschwört Ray Bradbury in seinem dystopischen Klassiker Fahrenheit 451 hervor. Eine Horrorvorstellung. Und trotzdem hat mich dieser Roman völlig in seinen Bann gezogen und ich habe ihn in einem Stück verschlungen. Dabei klingt bereits der Titel Fahrenheit 451 wie eine Bedrohung, für jedes Buchliebhaberherz. Denn im...

Weiterlesen

Romanze eines Schriftstellers mit Bibliotheksregalen

Fahrenheit 451 (232 ° C): der Hitzegrad, bei dem Bücherpapier Feuer fängt und verbrennt

Guy Montag lebt in einer Welt, in der Bücher streng verboten sind. Die Menschen lassen sich von Videowänden unterhalten und von Ohrmuscheln beschallen. Sie vertreiben sich die Zeit mit trivial aufbereiteter Unterhaltung, die sie von der eigenen Gedankenwelt abzulenken sucht.

Es ist nicht nur, dass Bücher verboten sind und ihr Besitz strafbar ist, sie werden sogar verbrannt....

Weiterlesen

Die Temperatur,bei der Papier verbrennt

451°Fahrenheit oder 232°Celsius- das ist die Temperatur, bei der Bücher verbrennen. 
Guy Montag ist Feuerwehrmann. Seine Aufgabe ist es nicht, Feuer zu löschen, sondern Feuer zu legen, um Bücher zu verbrennen. 
Guy lebt mit seiner Frau Mildred in einem totalitären Zukunftsstaat, in dem das Lesen von Büchern streng verboten ist. 
Die Menschen werden berieselt durch riesige Fernsehwände im Wohnzimmer oder Dauerbeschallung durchs Radio. 
Guy übt seinen Beruf sehr...

Weiterlesen

Düstere Zukunftsvision - zum Glück noch nicht eingetreten

Eine Geschichte, vor relativ langer Zeit geschrieben doch noch heute aktuell:
In Amerika ist es per Gesetz verboten, Bücher zu besitzen. Wer dennoch welche hat, wird angezeigt und die Feuerwehrmänner rücken an, um sie mitsamt dem Haus zu verbrennen.
Doch Guy Montag hat entdeckt, dass Bücher Freunde sein können und startet einen verzweifelten Widerstand...

Im Kern geht es darum, die Gedanken der Menschen zu kontrollieren - Bücher aber können die Gedanken dazu verleiten,...

Weiterlesen

negative Zukunftsaussichten

Die vereinigten Staaten von Amerika in der Zukunft: Der 30-jährige Guy Montag arbeitet beim staatlichen Ordnungsdienst. Seit 10 Jahren ist er als Feuerwehrmann tätig, doch im Gegensatz zur heutigen Zeit, sind zukünftig die Feuerwehrmänner dafür da, versteckte Bücher und Zeitschriften zu finden und zu zerstören, denn Feuerwehrmänner legen vom Staat angeordnete Feuer.

 

Dann lernt er eines Abends auf dem Heimweg die 16-jährige Clarisse McClellan kennen und ist fasziniert von der...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
292 Seiten
ISBN:
9783257261042
Erschienen:
August 2013
Verlag:
Diogenes Verlag AG
Übersetzer:
Fritz Güttinger
8.28
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (25 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 72 Regalen.

Ähnliche Bücher