Buch

Dunkles Lavandou - Remy Eyssen

Dunkles Lavandou

von Remy Eyssen

Goldene Inseln, duftender Ginster und ein düsteres Ritual 
Strahlender Sonnenschein und jede Menge Touristen versprechen den Beginn einer perfekten Sommersaison. Die Stimmung in Le Lavandou könnte nicht besser sein, doch eines Morgens wird unter einer Brücke die Leiche einer Frau gefunden. Leon Ritter findet durch die Obduktion heraus, dass sie nicht freiwillig in den Tod gesprungen ist. Vieles deutet auf eine rituelle Tötung hin. Während Leon und seine Lebensgefährtin Isabelle verschiedenen Verdächtigen nachspüren, scheint die Polizei den Fall schleifen zu lassen - bis eines Tages die Tochter des französischen Kultusministers samt einer Freundin verschwindet. Sie wurden zuletzt in Le Lavandou gesehen ...

Rezensionen zu diesem Buch

Leon Ritter ermittelt

„Ich bin Rechtsmediziner“, antwortete Leon. „Wir glauben grundsätzlich nicht an Zufälle.“

 

Vorab: Im Urlaub möchte ich nicht unbedingt einen Thriller lesen, der mich nachts nicht schlafen lässt.

„Dunkles Lavandou“ von Remy Eyssen bietet solide Krimi – Unterhaltung. Mir gefielen vor allem die Landschaftsbeschreibungen gut. Die französische Provence ist einfach traumhaft schön & sie bietet die perfekte Kulisse für die Erzählung. Obwohl es sich bei „Dunkles Lavandou“...

Weiterlesen

Provence mal nicht idyllisch

Dunkles Lavandou von Remy Eyssen ist bereits der 6. Krimi mit Dr. Leon. Auch ohne die anderen Bände gelesen zu haben, kann man die Handlung nachvollziehen. Diesesmal muss Dr. Leon den Tod einer Frau aufklären, die unter einer Brücke gefunden wurde. Ihr Tod ist eher sehr mysteriös, da sie von einem LKW überfahren wurde. Es ist nicht so wie es scheint und Dr. Leon hat den Verdacht, dass es sich hier um einen rituellen Mord handeln könnte. Doch vorerst steht er mit seiner Meinung alleine da und...

Weiterlesen

Menschliche Abgründe im schönen Lavandou

Der sechste Fall für Leon Ritter hat es in sich.  Eine  Frau wird tot unter einer Brücke gefunden, doch sie ist nicht freiwillig gesprungen. Dann verschwinden auch noch zwei junge Mädchen... Die mysteriösen Fälle häufen sich,  Leon und die Polizei verfolgen verschiedene Spuren die verwirrend sind und zu keinem Ergebnis führen. Was haben die Fälle miteinander zu tun?  Wo sind die jungen Frauen? Die Zeit drängt und der Tod naht....

Diese Reihe ist wirklich gelungen. Die spannende und...

Weiterlesen

Kleiner Urlaub

Kleiner Urlaub

Auch beim sechsten Fall von Leon Ritter erzählt Remy Eyssen wieder eine Geschichte, der man sich einfach nicht entziehen kann – aber wer will das auch ?!!

„Strahlender Sonnenschein und jede Menge Touristen versprechen den Beginn einer perfekten Sommersaison. Die Stimmung in Le Lavandou könnte nicht besser sein, doch eines Morgens wird unter einer Brücke die Leiche einer Frau gefunden. Leon Ritter findet durch die Obduktion heraus, dass sie nicht freiwillig in den...

Weiterlesen

Die Provence könnte so idyllisch sein...

Mord und Entführung im Touristenparadies: Es ist Sommer in Le Lavandou. Der Touristenort ist voller unternehmungslustiger Urlauber, die Sonne, Meer und Land genießen wollen. Die Provence könnte so idyllisch sein. Doch dann stürzt eine Frau von einer Brücke auf die Autobahn. Gerichtsmediziner Leon Ritter erkennt schnell, dass es sich nicht um Selbstmord handeln kann. Und es bleibt nicht bei der einen Toten. Vieles deutet auf okkulte Rituale doch die Polizei will Leon zunächst nicht ernst...

Weiterlesen

Wenn religiöser Wahn zum Mordmotiv wird

Sommer in Le Lavandou. Wieder einmal begleiten wir Gerichtsmediziner Leon Ritter auf seinem neuesten Fall, der diesmal nicht unbedingt etwas für schwächere Nerven ist. Damit meine ich nicht, dass der Autor plötzlich in den Erzählstil eines Sebastian Fitzeck oder Stephan King abdriftet. Nein, dieser Fall wird allein schon wegen dem Mordmotiv und der Aufklärung düsterer als seine Vorgänger. Dafür aber nicht weniger spannend.

In seinem sechsten Kriminalfall jagt der Gerichtsmediziner...

Weiterlesen

Spannung pur!

Le Lavandou ist die perfekte Sommer-Location. Die Sonne strahlt und die Touristen sind da und genießen ihren Urlaub. Aber der Schein trügt als unter einer Brücke eine weibliche Leiche gefunden wird. Selbstmord war es nicht, das ist Leon Ritter schnell klar. Ritter und seine Lebensgefährtin Isabelle gehen verschiedenen Spuren nach, zumal es alles auf eine rituelle Tötung hindeutet, aber die Polizei interessiert sich nur bedingt für den Fall. Aber die mysteriösen Fälle nehmen weiter ihren Lauf...

Weiterlesen

Spannender Fall vor schöner Kulisse

Le Lavandou liegt in der wunderschönen Provence, das Wetter ist frühsommerlich, alles könnte so schön sein, doch der Schein trügt. Eine junge Frau wird unter einer Autobahnbrücke gefunden. War es Selbstmord oder steckt etwas anderes dahinter? Der deutsche Pathologe Leon Ritter hält einen Selbstmord für unwahrscheinlich, den rituelle Zeichen und Folterspuren lassen ganz anderes befürchten und es verschwinden weitere Frauen…als die Stieftochter des französischen Kultusministers verschwindet,...

Weiterlesen

Sommer, Sonne, Mord

Unter einer Brücke wird eine tote Frau gefunden. Ist sie in den Tod gesprungen? Ritter findet heraus, dass sie schon tot war, als sie von der Brücke fiel. Ein grausamer Mord, den es nun aufzuklären gilt. Wie schon so oft glaubt niemand so recht an Ritters durchaus begründeten Vermutungen. Außer Isabelle natürlich, seiner Lebensgefährtin, die zum Glück auch Polizei-Capitaine ist, so dass Ritters Theorien wenigstens nicht ganz ins Leere laufen.

Das ist meiner Ansicht nach ein Muster,...

Weiterlesen

wieder gelungen

Ich bin bekennender Remy Eyssen Fan und so hat mir der 6. Fall dieser Buchreihe, die wieder mit sehr viel Lokalcolorid angereichert ist, wieder sehr gut gefallen.
Dieses Mal wird es richtig schaurig, denn der deutsche Gerichtsmediziner Leon Ritter und seine Lebensgefährtin Isabell, die bei der französischen Polizei arbeitet, haben es diesmal mit einem religiösen Fanatiker zu tun. Mehrere Frauen werden ermordet aufgefunden und jedes Mal stellt sich heraus, dass sie nicht an den Unfällen...

Weiterlesen

Brutale Morde und provenzalisches Flair

Der Klappentext: „Strahlender Sonnenschein und jede Menge Touristen versprechen den Beginn einer perfekten Sommersaison. Die Stimmung in Le Lavandou könnte nicht besser sein, doch eines Morgens wird unter einer Brücke die Leiche einer Frau gefunden. Leon Ritter findet durch die Obduktion heraus, dass sie nicht freiwillig in den Tod gesprungen ist. Vieles deutet auf eine rituelle Tötung hin. Während Leon und seine Lebensgefährtin Isabelle verschiedenen Verdächtigen nachspüren, scheint die...

Weiterlesen

Leon Ritters packender sechster Fall

INHALT
Strahlender Sonnenschein und jede Menge Touristen versprechen den Beginn einer perfekten Sommersaison. Die Stimmung in Le Lavandou könnte nicht besser sein, doch eines Morgens wird unter einer Brücke die Leiche einer Frau gefunden. Leon Ritter findet durch die Obduktion heraus, dass sie nicht freiwillig in den Tod gesprungen ist. Vieles deutet auf eine rituelle Tötung hin. Während Leon und seine Lebensgefährtin Isabelle verschiedenen Verdächtigen nachspüren, scheint die Polizei...

Weiterlesen

Spannend

Mir sind die Leon-Ritter Krimis schon aus einem vorherigen Buch- mörderisches Lavandou- bekannt umso gespannter war ich auf diesen Teil. Das Cover passt wie immer perfekt zur Reihe und gefällt mir sehr gut. 

Zum Inhalt: 
Lavandou: Sonne, viele Touristen und gute Stimmung versprechen den Beginn einer perfekten Sommersaison. Dies wird durch den Fund einer Frauenleiche getrübt. Leon Ritter findet durch die Obduktion heraus, dass sie nicht freiwillig in den Tod gesprungen ist. Der...

Weiterlesen

Serientäter in Le Lavandou

Ein wunderschöner Sommertag in Le Lavandou. Ein tolles französisches Städtchen. Der Markt ist geöffnet und Leon Ritter kauft richtig gut ein.

Gleichzeitig wird eine Frau in einem dunklen Raum gefangen gehalten und schwer misshandelt.

Eine Tote wird unter einer Brücke gefunden. Leon Ritter findet durch die Obduktion heraus, dass sie nicht freiwillig in den Tod gesprungen ist. Leon und seine Lebensgefährtin Isabelle gehen verschiedenen Spuren nach. Die Polizei arbeitet eher...

Weiterlesen

Spannend wie immer

Zurück nach Frankreich...was habe ich mich über den neuen Teil der Reihe um Leon Ritter und seine Lebensgefährtin Isabelle gefreut. Und wurde wie immer nicht enttäuscht.
Es ist Sommer und das Leben könnte nicht schöner sein. Doch dann wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Zuerst deutet alles darauf hin, dass sie von einer Brücke gesprungen ist, aber bei der Obduktion wird klar, dass sie über einen längeren Zeitraum gefoltert und letztendlich ermordet wurde.
Als plötzlich...

Weiterlesen

Krimi mit Thriller-Tendenz

In Lavandou ist eigentlich alles wie immer. Die Sonne scheint, das Meer ist blau, der Rosé kalt. Die Boule-Spieler originell-knorrig, die Touristen je Tagesform nervig oder gern gesehen, die Polizei zwischen Bagatell-Fällen und „Betreuung“ der Lokalveranstaltungen schwer beschäftigt und der Rechtsmediziner sehr glücklich mit seinem inzwischen nicht mehr ganz so neuen Leben in der Provence. Leon Ritter scheint zwar irgendwie die so gar nicht zur Kleinstadtidylle am Mittelmeer passenden...

Weiterlesen

Le Lavandou

Der Rechtsmediziner Leon Ritter ermittelt wieder in Le Lavandou, dem kleinen, pittoresken Dorf in der Provence. Schon sein sechster Fall und auch dieses Mal wird es spannend. Selbstmord oder doch Mord, gar ein Ritualmord? Ritter tritt für Mord ein und mit seiner ruhigen Art ist er meines Erachtens mal wieder sehr überzeugend, auch wenn die Polizei den Fall länger anders auffasst. Präzise Beschreibungen, ein spannender Fall, der meiner Meinung nach auch überzeugend gelöst wird. Und das Ganze...

Weiterlesen

Fesselnd bis zur letzten Seite

Es ist wieder Sommer in Le Lavandou. Zum Leidwesen mancher Einheimischen fallen Touristen in das Städtchen ein. Die Polizei ist mit allerlei Kleinkram beschäftigt als man unter einer Brücke eine tote Frau findet. Schnell wird ein Selbstmord als Todesursache angenommen. Doch Rechtsmediziner Leon Ritter entdeckt, dass die Frau vor ihrem Tod gefoltert worden ist. Die Verletzungen erinnern an mittelalterliche Folterwerkzeuge.

 

Leider findet seine Theorie bei der örtlichen Polizei...

Weiterlesen

Nett für zwischendurch, wirkliche Spannung kommt allerdings nicht auf

Worum geht’s?

Der Leichenfund unter einer Brücke trübt die Stimmung in Le Lavandou. Während es Leon Ritter in seinem sechsten Fall mit einem Ritualmord zu tun bekommt, scheint die Polizei in seeligem Nichtstun zu versinken. Erst als die Tochter des französischen Kultusministers mit einer Freundin verschwindet, kommt Bewegung in die Ermittlungen und die Behörden setzen alles daran, dass die beiden jungen Frauen nicht die nächsten Opfer werden.

 

Meine Meinung

...

Weiterlesen

Traumhafte Kulisse, tödliches Geschehen

Nachdem mir der Vorgängerband "Mörderisches Lavandou" schon sehr gut gefallen hat und mir auch der Hauptcharakter und -Ermittler Dr. Leon Ritter und seine Lebensgefährtin und Gendarmerie-Capitänin Isabelle dabei ans Herz gewachsen sind, habe ich mich schon auf den nächsten Band der Reihe gefreut.

Die Kulisse ist traumhaft wie zuvor: Lavandou, ein idyllisches Küstenörtchen, das eigentlich viel zu schön ist um wahr zu sein und wiederum einen grausamen Mord zutage fördert. Und zunächst...

Weiterlesen

Die Mischung aus Spannung, privaten Themen und provenzalischem Flair überzeugt

Buchmeinung zu Remy Eyssen – Dunkles Lavandou

„Dunkles Lavandou“ ist ein Kriminalroman von Remy Eyssen, der 2020 im Ullstein Verlag erschienen ist. Dies ist der sechste Band der Serie um den Gerichtsmediziner Leon Ritter.

Zum Autor:
Remy Eyssen (Jahrgang 1955) geboren in Frankfurt am Main, studierte Kommunikationswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität und besuchte die Deutsche Journalistenschule in München. Er verbrachte schon als Schüler viele Sommer mit...

Weiterlesen

Hexenjagd im Paradies

Eine junge Frau ist verschwunden, ihre Leiche wird entdeckt, als sie direkt vor einem LKW von einer Autobahnbrücke fällt.

Doch während die örtliche Polizei, allen voran der Polizeichef Zerna, noch einen Selbstmord vermutet, entdeckt der deutschstämmige Rechtsmediziner Leon Ritter immer mehr Unstimmigkeiten und weist nach, dass die Frau bereits tot war, als sie von der Brücke fiel – mehr noch, vor ihrem Tod wurde sie grausamst misshandelt und gefoltert. 

Spätestens als die...

Weiterlesen

Urlaubsfeeling und Gänsehaut

 

Und wieder kann ich nur sagen: Auf diesen Autor ist Verlass. Ein Buch ums andere liefert er uns Urlaubsfeeling in Kombination mit Gänsehaut, routiniert gekonnt in Szene gesetzt. Fast fühle ich mich mit Leon Ritter, dem deutsch-französischen Rechtsmediziner, verwandt, so vertraut ist er mir über die Bücher hinweg geworden.

 

Frühsommer in Le Lavandou. Der Geruch von blühendem Ginster liegt in der Luft. Viel Sonnenschein, viele Touristen. Doch das Auffinden einer...

Weiterlesen

Temporeich

Im Klappentext steht: "Virtuose Spannung trifft auf provenzalisches Savoir-Vivre - das trifft es voll und ganz. Temporeich erzählt die Geschichte um junge Frauen, die verschwinden und dann tot aufgefunden werden. Was zunächst wie Selbstmorde ausschaut und vom Polizeichef auch so abgetan werden möchte, schließlich ist die Touristensaison in vollem Gange und man möchte diese nicht abschrecken, entpuppt sich als Morde nach schwersten Misshandlungen der Opfer. Alles deutet nach ausführlichen...

Weiterlesen

Spannender Provencekrimi

Eine von einer Brücke gefallene und danach von einem LKW überfahrene Frau lässt zunächst auf einen Selbstmord schließen, doch Rechtsmediziner Leon Ritter entdeckt, dass die Frau ertrunken ist, also schon tot war, als sie von der Brücke fiel, und zudem offenbar vor ihrem Tod schwer misshandelt worden war. Eine weitere Tote mit ähnlichen Verletzungen scheint auf einen Serientäter hinzuweisen. Ob die beiden verschwundenen Frauen ihm auch zum Opfer gefallen sind?

Der sechste Band der...

Weiterlesen

Spannender Provence-Krimi

Eine junge Frau stürzt von einer Brücke auf die Autobahn. Die Polizei geht von Selbstmord aus, doch Rechtsmediziner Dr. Leon Ritter stellt fest, dass das Opfer schon vor dem Sturz tot war. An der Leiche entdeckt er Verletzungen, die auf tagelange Folter und eine rituelle Tötung hindeuten. Während Leon und seine Lebensgefährtin, Capitaine Isabelle Morell, Ermittlungen anstellen, zeigt der Polizeichef wenig Interesse an dem Fall. Dies ändert sich schlagartig, als die Tochter des...

Weiterlesen

Ich fand es total spannend und die Landschaftsbeschreibung herrlich

Herrliche Urlaubsidylle in Lavandou, einem Ort in der Provence und natürlich Touristen. Da wird unter einer Brücke die Leiche einer Frau gefunden, die von einem LKW überfahren wird. Leon Ritter, der Rechtsmediziner, stellt schnell fest, dass die Frau vorher gefoltert wurde. Und was macht eigentlich die Kröte dort, wo die Frau runtergestürzt (worden) ist? Es gibt dann noch eine Leiche und dann werden zwei junge Frauen entführt. Eine davon ist die Tochter des französischen Kultusministers. ...

Weiterlesen

Spannend

 

„Dunkles Lavandou“ ist der sechste Fall von Leon Ritter. Wie immer geht es in Remy Eyssen Krimis hart zu. Er lässt seine Krimis in der ?Provence spielen.

In diesem Teil gibt es schaurig zugerichtete junge Frauen. Die erste ist von einer Brücke gestürzt und von einem Lastwagen zermalmt. Aber Leon Ritter hat ein Gespür für verzwickte Fälle.

Seine Freundin die Kommissarin Isabelle ermittelt in den Fällen. Da sie zusammen wohnen kommt Leon immer gleich mit, was gerade...

Weiterlesen

Leon Ritter ermittelt wieder

Klappentext:

Strahlender Sonnenschein und jede Menge Touristen versprechen den Beginn einer perfekten Sommersaison. Die Stimmung in Le Lavandou könnte nicht besser sein, doch eines Morgens wird unter einer Brücke die Leiche einer Frau gefunden. Leon Ritter findet durch die Obduktion heraus, dass sie nicht freiwillig in den Tod gesprungen ist. Vieles deutet auf eine rituelle Tötung hin. Während Leon und seine Lebensgefährtin Isabelle verschiedenen Verdächtigen nachspüren, scheint die...

Weiterlesen

Spannender Provence Krimi

Eine Frau fällt von einer Brücke direkt auf einen LKW der Schweine geladen hat.
Für den Polizeichef Zerna ist es eindeutig Selbstmord.
Doch der Rechtsmediziner Leon Ritter hat seine Zweifel, was sich bei der Obduktion auch bewahrheitet.
Die Frau war bei ihrem Sturz von der Brücke schon tot.
Leon Ritter macht diverse Untersuchungen und hat seine eigene Theorie die nicht unbedingt auf Zustimmung Seitens der Polizei stößt.
Dann verschwindet die Tochter des...

Weiterlesen

Komplexes Geschehen

          Dunkles Lavandou von Remy Eyssen ist der 6 Band um den Gerichtsmedziner Leon Ritter. Für mich war es der erste Band der Reihe, was aber nicht von Nachteil war.

Ein vermeintlicher Selbstmord zu dem Leon Ritter gerufen wird: Eine junge Frau ist von einem LKW überrollt worden, nachdem sie von der Autobahnbrücke "gesprungen" ist. Bei der Obduktion stellt sich heraus, die Frau war vor dem Sturz schon tot, auf grausamste Art zu Tode gefoltert.
Nachdem eine weitere Leiche...

Weiterlesen

Hochspannender sechster Fall für Rechtsmediziner Leon Ritter in der Provence

Im frühsommerlichen Le Lavandou wird die Polizei zu einem Unfall gerufen. Eine junge Frau ist von einer Brücke gestürzt, direkt vor einen Lkw und von diesem überrollt worden. Was zunächst nach einem Selbstmord aussieht, entpuppt sich schnell als ein weitaus schwerwiegenderer Fall, denn die Frau wurde zu Tode gefoltert. Kurz darauf wird wieder eine junge Frau gefunden, diesmal grausam zugerichet von einer Schiffsschraube. Doch auch diese Frau wurde sadistisch gequält. Der deutsche...

Weiterlesen

Genreverfehlung: Eher Thriller light als Krimi

          "Dunkles Lavandou" ist mein erster Leon-Ritter-Krimi, aber bereits der sechste Band dieser Reihe.
Ganz nett finde ich die Idee, einen deutschen "Ermittler" (Leon Ritter ist ja Gerichtsmediziner, aber er ermittelt trotzdem) im französischen Ausland zu positionieren. Dies bietet allerlei Potenzial für Culture-Clash-Situationen, obwohl Leon in diesem sechsten Band wirkt, als wäre er in seiner neuen südfranzösischen Heimat bereits angekommen und weitgehend integriert. Skepsis ihm...

Weiterlesen

Spannung bis zum Schluss

Wieder ein spannender Fall für den Gerichtsmediziner Leon Ritter.
Eine junge Frau stürzt von einer Brücke auf einen LKW und wird von diesem überrollt. Leon Ritter kommen schnell Zweifel daran, das es ein Selbstmord war. Als dann auch noch zwei junge Frauen verschwinden steht die Polizei vor einem Rätsel....

Ich war begeistert von dem Krimi. Die Geschichte war spannend vom ersten bis zum letzten Satz. Als Leser habe ich mir immer wieder Gedanken über den Täter und seine Motive...

Weiterlesen

Selbstmord oder Mord?

Rechtsmediziner Leon Ritter nimmt seinen Job ernst, sehr ernst. Als eine junge Frau von einem LKW überfahren wird, sieht er mehr als einen Verkehrsunfall. Sehr zum Missmut des Polizeichefs, der den Tod der jungen Frau schnell zu den Akten legen möchte. Aber Ritter erkennt Parallelen zu einem länger zurückliegenden Fall, der als Selbstmord abgehakt wurde. Und dann verschwinden zwei junge Frauen, eine davon die Tochter des Kulturministers. Jetzt gerät der ganze Polizeiapparat in Aufregung. ...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
ISBN:
9783843722421
Verlag:
Ullstein Taschenbuchvlg.
8.46429
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (28 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 30 Regalen.

Ähnliche Bücher