Rezension

6 unvergleichliche Charaktere die das Buch zu einem großen Lesespaß machen

Das Gold der Krähen
von Leigh Bardugo

Bewertet mit 4 Sternen

6 unvergleichliche Charaktere die das Buch zu einem großen Lesespaß machen

Inhalt:
Kaz Brekker und seinen Krähen ist ein derart spektakulärer Coup gelungen, dass sie selbst nicht auf ihr Überleben gewettet hätten. Statt der versprochenen fürstlichen Belohnung erwartet sie jedoch bitterer Verrat, als sie nach Ketterdam zurückkehren. Haarscharf kommen die Krähen mit dem Leben davon, Kaz' Geliebte Inej gerät in Gefangenschaft. Doch Kaz trägt seinen Spitznamen »Dirtyhands« nicht ohne Grund – von jetzt an ist ihm kein Deal zu schmutzig und kein Risiko zu groß, um Inej zu befreien und seinen betrügerischen Erzfeind Pekka Rollins zu vernichten.

Meinung:
Nachdem Kaz und seinen Freunden der unfassbare Geniestreich im Eistribunal geglückt ist, sind sie zurück in Ketterdam. Doch die Freude währt nicht lange, denn die versprochene Belohnung vom Krämer Van Eck bleibt aus. Stattdessen nimmt Van Eck Inej gefangen und versucht damit Kaz und seine Freunde zu erpressen. Allerdings hat Van Eck Kaz Brekker unterschätzt, dieser ist mit allen Mitteln gewaschen und trägt nicht umsonst den Spitznamen Dirtyhands.

Meine Gefühle zu Beginn dieses Buches waren etwas zwiegespalten, da ich mit Band 1 doch teilweise leichte Schwierigkeiten hatte. Und so kam es, dass (genau wie im Lied der Krähen) ich auch hier mit der ersten Hälfte des Buches nicht so gut klar gekommen bin. Was danach jedoch in der Geschichte passiert ist an Genialität und Raffinesse kaum zu überbieten.

Zu Beginn hatte ich doch arge Schwierigkeiten die vielen verschiedenen Namen, Länder und Völker zuordnen zu können. Das Namensverzeichnis am Ende des Buches war allerdings eine gute Unterstützung, um meine Erinnerung ein wenig in Gang zu bringen.
Dennoch wurden für meinen Geschmack zu wenig Rückblicke auf den ersten Band gemacht. Erst nach und nach wurde mir die Geschichte wieder präsent.
Auch war mir die Story zu Beginn ein wenig zäh erzählt. Natürlich war mir bewusst, dass das Ende des Buches genau auf diesem Anfang aufbauen würde, dennoch wünschte ich mir gerade zu Beginn ein etwas höheres Erzähltempo.

Eines lässt sich jedoch nicht von der Hand weisen und das ist das absolut fantastische Team rund um Kaz Brekker. Normalerweise hat man in einem Buch immer etwas an irgendwelchen Charakteren oder Nebencharakteren auszusetzen. Nicht so in dieser Buchreihe.
Kaz, Inej, Jesper, Wylan, Nina und Matthias sind so genial, so unterschiedlich und haben jeder so viele Macken und Probleme, dass man als Leser einfach gar nicht anders kann, als sie in sein Herz zu schließen.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von einem der sechs Protagonisten erzählt. Dennoch ist jedes Kapitel so interessant, dass ich keine Perspektive eines der sechs Charaktere besonders hervorheben kann. Sie waren alle absolut fantastisch und unterhaltsam.
Daher bin ich auch sehr traurig darüber, dass es nun nach diesem Band (vorläufig) keine weiteren Geschichten über Kaz und Co. geben wird.

Neben der Genialität der Charaktere versteht es Leigh Bardugo auf überzeugende Art und Weise einen Plot zu erschaffen, der den Leser absolut packen und begeistern kann. Oftmals scheint die Ausgangssituation ausweglos, doch Kaz schafft es immer wieder eine Lösung für die Probleme zu finden. So hat man als Leser zwar nie das Gefühl, dass etwas wirklich Schlimmes passieren könnte, andererseits rätselt man mit, wie die Freunde aus dieser Situation jemals herauskommen sollen.

Das Ende lässt Hoffnung auf ein weiteres Buch, da es doch genug Spekulationen und Raum für Neues bietet. Mich persönlich konnte hier gerade das letzte Kapitel absolut flashen.

Fazit:
Genau wie in Band 1 hatte ich auch in diesem Buch Schwierigkeiten mit dem Anfang der Geschichte sowie den vielen verschiedenen Namen und Ländern. Ab gut der Hälfte des Buches wird die Geschichte dann jedoch phänomenal und fantastisch, sodass man gerade die letzten 100 Seiten nur noch wie in einem Rausch liest. Tja und dann sind da natürlich auch noch sechs geniale Charaktere, die es einem einfach machen sie zu vergöttern.
Sehr gute 4 von 5 Hörnchen.