Rezension

Außergewöhnlich

Das Parfum - Patrick Süskind

Das Parfum
von Patrick Süskind

Bewertet mit 5 Sternen

Inhaltsangabe von amazon.de »Von Jean-Baptiste Grenouille, dem finsteren Helden, sei nur verraten, daß er 1738 in Paris, in einer stinkigen Fischbude, geboren wird. Die Ammen, denen das Kerlchen an die Brust gelegt wird, halten es nur ein paar Tage mit ihm aus: Er sei zu gierig, außerdem vom Teufel besessen, wofür es untrügliche Indizien gebe: den fehlenden Duft, den unverwechselbaren Geruch, den Säuglinge auszuströmen pflegen.«

Das ist ein sehr außergewöhnliches Buch und ein sehr schön zu lesender Kriminalroman. Der Autor Patrick Süskind hat einen schönen Schreibstill, den ich sehr gerne gelesen habe. Aber auch auf so eine geniuale Idee zu kommen, ein Mann ohne Eigenduft ist schon sehr schön. Dennoch hat er einen besonderen Geruchtsinn, der er gut einzusetzen weiß.

Man kann mit der Hauptfigur mit fühlen und ich war mir auch nie wirklich sicher, ob ich mit Grenouille mit Leid haben soll, oder ob es ein Eiskalter Mörder ist, der nur auf sich bedacht ist. Desweiteren richtet ihr auch immer unheil an bzw. seine Lehrer, Erzieher oder alten Arbeitgeber kommen nachdem er sie für immer verlassen hat zu tote.

Alles in allem empfehle ich dieses Buch und vergebe 5 von 5 Sternen.