Rezension

Dämonentage

Dämonentage - Nina Mackay

Dämonentage
von Nina MacKay

Erfrischend lustig und super spannend!

WENN DIE WELT AUF EINMAL DUNKEL WIRD.
An fünf Tagen im Jahr kommen Dämonen auf die Erde, um Menschen zu jagen und ihnen das Leben auszuhauchen. Dann kommt die Dunkelheit über die Welt und die Menschheit versinkt im Chaos…

„Selbst auf die dunkelste Nacht folgt ein neuer Morgen. “

Was, wenn die Dunkelheit nicht vergeht? Und das Licht gar nicht mehr kommt? …

Adriana ist 17 Jahre alt und sucht auch dieses Jahr an den letzten fünf Tagen im Jahr Schutz vor den Dämonen. Sie versteckt sich mit ihren besten Freunden in einer pompösen Villa bei einem Bekannten. Doch die Dämonen scheinen es dieses Mal explizit auf sie abgesehen zu haben. Sie kann sich keinen Reim daraus bilden. Es wird immer mysteriöser und Adriana fragt sich, was die Dämonen wirklich mit ihr vorhaben? Was macht sie so besonders, dass selbst der Teufel sie lebend will?

Ihre Angst und ihr ungutes Gefühl werden immer stärker, bis ein Halbdämon namens Cruz auftaucht und sie anfleht, ihm bei etwas Wichtigem zu helfen. Er versichert ihr, dass er und viele andere ohne sie verloren sind. Für Adriana kommt es nicht in Frage, einem Halbdämon zu vertrauen. Doch er lässt nicht locker und Adriana steht am Ende der Nacht vor einer Entscheidung, die nicht nur ihr Schicksal beeinflussen wird…

Ich finde die Idee hinter dem Buch einfach nur klasse! Es ist erfrischend zu lesen und endlich mal etwas Neues. Eine Geschichte, die man nicht alle zwei Tage liest. Auch der Schreibstil der Autorin ist super.

Mir haben besonders die lustigen Dialoge gefallen, welche ich persönlich sehr gefeiert habe. Auch die Höllenwitze von Cruz haben mir Lachtränen in die Augen getrieben. Herrlich komisch!

Was mir nicht ganz so gut gefallen hat, ist die doch sehr oberflächliche und klischeehafte Beschreibung von Cruz. Ich finde, er hätte sich wenigstens Klamotten anziehen können. Er wird schon sehr auf seine sexy Seite reduziert, was ein bisschen schade ist. Ich bin froh, dass man im Laufe der Geschichte dann doch noch etwas mehr als seinen heißen Körper kennenlernt.

Ebenfalls fand ich die sehr kindliche und naive Art von Adriana und ihren Freunden anfangs sehr unpassend. Dies ließ sich für mich nicht ganz mit der eigentlich bedrückenden Stimmung vereinbaren. Allerdings ist eine deutliche Entwicklung zum Ende hin zu verzeichnen, was ich wirklich klasse finde. Ich denke in Band zwei werde ich von Adriana noch überrascht werden. Ich jedenfalls bin absoluter Rico Fan. Danke für diesen tollen Nebencharakter!

Das Ende ist super spannend und ich bin richtig traurig, dass ich nicht gleich weiter lassen kann. Die letzten Zeilen lassen so viel Spielraum auf den Fortgang der Geschichte, dass ich hin und her überlege, wie es nun weiter gehen wird.

FAZIT.
Ich wusste vorher (leider) nicht, dass es eine Trilogie ist. Ein kleiner Hinweis wäre schön gewesen, dann hätte ich mich schon vorab darauf einstellen können. Aber dies ist jetzt kein wirklicher Kritikpunkt, denn das Buch hat mir wirklich super gefallen! Ein Bonus gibt es ebenfalls noch für dieses wunderschöne Cover! Dieses Buch macht mich definitiv zum Nina MacKay Fan!

Ich freue mich sehr auf den nächsten Band und fiebere dem Erscheinungstermin entgegen. Danke an den Piper Verlag für das tolle Rezensionsexemplar!

Bewertung: 4,5 von 5 Lesezeichen.