Rezension

Das Antiquariat der Träume/ Romantisch, aber nicht kitschig

Das Antiquariat der Träume
von Lars Simon

Bewertet mit 3.5 Sternen

Es war ein geheimnisvolles, romantisches und unterhaltsames Buch . Es geht ein bißchen in die Richtung magischer Realismus, wenn literarisch nicht ganz so anspruchsvoll. Aber gefällig. Mir gefiel es sehr ,dass man es nicht immer ausmachen konnte , was Realität, was Traum ,oder Einbildung ist. Es bleibt auch manches unerklärlich, schön. Sehr positiv fand ich auch, dass das Buch zwar eine romantische Seite hat, aber nicht in Kitsch abdriftet.

Am Anfang  plätschert die Erzählung  ein bißchen angenehm vor sich hin, wie ein Bach bei schönem Wetter, nimmt dann Fahrt auf. Das Aauftauchen der literarischen Personen ist interessant,manchmal auch lustig, auch die Idee die dahinter steht ist gut. Man braucht auch nicht alle Figuren kennen um daran Spaß zu haben.

Das Buch hat auch noch einen Nebeneffekt,  man bekommt richtig Lust wieder in ein Antiquariat zu gehen, vorzüglich mit einem angeschlossenen Literaturcafe. 

Eine kleine Warnung, am besten nicht den Klappentext vorher lesen, er spoilert an einer Stelle, die Spannung und  Überaschung wäre dort größer ausgefallen.

 

Kommentare

naibenak kommentierte am 17. Juni 2020 um 08:25

Oho... das klingt tatsächlich, als könnte es mir auch gefallen. Hab immer Angst vor zu viel Kitsch, aber wenn es hier in Ordnung ist, dann hau ich das Buch doch gleich mal auf meine WuLi ;-) danke dir!