Rezension

Der geheime Backklub und sein magisches Kochbuch

Scarlett - Laurel Remington

Scarlett
von Laurel Remington

Bewertet mit 5 Sternen

Scarletts Mutter ist überzeugte Bloggerin – dumm nur, dass sie damit auch die peinlichsten Momente im Leben ihrer Tochter verrät… Scarlett zieht sich mehr und mehr von ihren Freunden zurück. Als sie nachts die Katze ihrer Nachbarin füttert, die überraschend ins Krankenhaus kam, entdeckt sie in deren Haus nicht nur eine wunderschöne und gut ausgestattete Küche, sondern auch ein handgeschriebenes Kochbuch „Für meine kleine Köchin“. Sie beginnt ein Rezept nachzubacken, und bald gründet sie mit Mitschülerin Violet den geheimen Backklub. Unversehens ziehen Veränderungen in ihr Leben ein, aber auch in das ihrer Familie und in ihrem Freundeskreis. Ob sie vor lauter Kochen und Backen tatsächlich die geheime Zutat finden, die das Kochbuch für die „kleine Köchin“ verspricht?

Scarlett ist – nein, wäre gern eine Jugendliche wie jede andere an ihrer Schule. Das war sie auch bis vor kurzem, doch nun hat sich ihr Verhältnis zu ihrer Mutter total verschlechtert, und in die Schule mag sie auch nicht mehr gehen, denn durch den Blog ihrer Mutter kennt jeder ihrer Mitschüler auch ihre peinlichsten Geheimnisse. Doch wie in einem modernen Märchen scheint sich ein Ausweg anzubahnen – durch dieses kleine Kochbuch, das noch eine geheime Zutat erwähnt. Und während sich Scarlett verändert, tut dies auch ihre Umwelt, und es zeigen sich Lösungen an, die vorher noch gar nicht möglich schienen.

Das Buch ist eine wunderschöne Geschichte über die Selbstfindung eines Teenagers, sehr berührend und gleichzeitig auch nachdenklich in vielen Fragen des Umgangs miteinander. Wenn es darum geht, wie man mit anderen Familienmitgliedern umgeht, wieviel Respekt man sich gegenseitig schenkt, zeigt dieses Buch scheinbar en passant, wie es für alle Beteiligten am besten ist. Viele kleine Details machen dieses Buch zu einer ganz besonderen Geschichte, man glaubt fast den Duft der Backwaren zu riechen, fiebert mit den Protagonisten mit… Die kurzen Kapitel sind sehr lesefreundlich, der Schreibstil flüssig, ein guter Weg, um schnell und gut in die Erzählung zu finden.

Dieses Buch erhält deshalb eine eindeutige Leseempfehlung von mir, nicht nur für Kinder ab 10 Jahren, sondern als modernes Märchen zum Träumen auch für alle Junggebliebenen.