Rezension

Der Kampf beginnt

Silberschwingen 1: Erbin des Lichts - Emily Bold

Silberschwingen 1: Erbin des Lichts
von Emily Bold

Bewertet mit 4 Sternen

Ein junges Mädchen hat mit ihrem ganz persönlichen Erbe zu kämpfen. Sie gerät zwischen die Fronten und muss sich einen Ausweg suchen. Thorn, so heißt dieses Mädchen, muss sich entscheiden. Auf welcher Seiten will sie stehen? Welchem Jungen gehört ihr Herz?
Ein Urban-Fantasy-Roman mit romantischen Elementen. Spannend, aber doch vorhersehbar.

Erzählstil:
Emily Bold wechselt zwischen der Ich-Perspektive der Hauptfigur Thorn und der personalisierten Erzählweise von Lucien. Durch die Ich-Perspektive schafft die Autorin Nähe zu Thorn. Lucien hingegen wird auf Abstand gehalten. Ein tolles sprachliches Element, um den Figuren ihren Platz aufzuzeigen.

Charaktere:
Durch die Nähe zur weiblichen Hauptfigur leidet man mit ihr. Man merkt ihr allerdings die 16 Jahre an, die sie erst alt ist und so entscheidet sie sich nicht immer so, wie man es wohl selbst tun würde. Dies wirkt sehr authentisch, doch leider auch sehr vorher vorhersehbar im Bezug auf den Verlauf der Geschichte.
Lucien und Riley sind die beiden männlichen Charaktere, die gegeneinander spielen. Den einen mag man, den anderen nicht. Jede Leserin kann entscheiden in welchem "Team" sie lieber wäre.

Fazit:
Ein solider Urban-Fantasy-Roman mit spannenden Elementen, einem guten Plot, sprachlich tollem Stil, aber ohne große Überraschungen. Wer solche Fantasygeschichten mag, ist hier genau richtig. Wenn man wie ich ohne großes Vorwissen und Erwartungen an diesen Roman herangeht, ist es eine tolle Geschichte, die neugierig macht auf den nächsten Band.