Rezension

Die Seele des Bösen - Tödliche Rituale

Die Seele des Bösen – Tödliche Rituale - Dania Dicken

Die Seele des Bösen – Tödliche Rituale
von Dania Dicken

Bewertet mit 5 Sternen

Das neue Leben in der Bay Area könnte so schön sein, wenn nicht Libbys Freund Kieran mit einem düsteren Geheimnis konfrontiert würde.

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘

Die Familie Whitman hat sich super mit ihrem neuen Leben in der Bay Area arrangiert und eigentlich könnte es ein normales Leben werden.

Doch durch Libbys Freund Kieran wird es wieder spannend. Dabei baut Dicken die Spannung sukzessive auf. Dies geschieht hübsch subtil. Ich merkte erst, wenn die Mittagspause zu Ende war und ich den eReader schließen musste, dass ich mittendrin und von der Handlung total gefesselt war.

Dies wurde von den Entwicklungen der Figuren unterstützt. So läuft es ja auch im wahren Leben, dass Menschen an ihren Erfahrungen wachsen und sich ihre Handlungsweise verändert.

Dies alles verpackt Dicken in ihrem gewohnt locker-flockigen Schreibstil. Dabei scheut sie sich auch nicht, klare Worte bei Verbrechen zu wählen. Doch dies geschieht nie zu reißerischen Zwecken, sondern wird immer sachlich und der Situation angemessen. Auch wenn es um Emotionen geht, weiß sie die richtigen Worte zu finden.

Spannung, Entwicklungen und Taten wurden schlüssig präsentiert. So macht ein Thriller Spaß.

Von mir gibt es 5 tödliche Sterne und ich bin gespannt, wie es mit Libby weitergeht.

 

‘*‘ Klappentext ‘*‘

Nachdem Sadie und Matt dem FBI den Rücken gekehrt haben und nach Pleasanton gezogen sind, haben sie dort Fuß gefasst: Sadie unterrichtet die Profiler von morgen an der Universität in San Francisco und ist inzwischen eine renommierte Gutachterin, während Matt sich einen Namen als Fotograf macht.

Auch ihre Adoptivtochter Libby fühlt sich wohl in der Bay Area: Die inzwischen Neunzehnjährige besucht mit ihrem Freund Kieran die San José State University.

Als Kieran sie mit seinem Wunsch konfrontiert, Mitglied in einer Studentenverbindung zu werden, ist Libby zunächst skeptisch. Tatsächlich wird Kieran schon bald nach seiner Aufnahme mit einem düsteren Geheimnis konfrontiert und versucht, die Wahrheit herauszufinden. Libby rät ihm, Sadie und Matt um Hilfe zu bitten, doch dazu kommt es nicht mehr …