Rezension

Doppelagenten

Death Note - Folge 07 - Tsugumi Ohba

Death Note - Folge 07
von Tsugumi Ohba

Bewertet mit 5 Sternen

Misa, L und Light suchen den aktuellen Death Note Besitzer und gehen ungewöhnliche Wege.

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘

Oh la la, jetzt geht das Ermittlerteam aber völlig ungewöhnliche Wege. Allein schon die Kombination „Light, L und Misa“ ist interessant, wenn man die vorherigen Hörbücher gehört hat. Die Entwicklung der Charaktere ist spannend und damit hatte ich nicht gerechnet. Die Überraschungen und Twists lassen die Spannung immer wieder ansteigen und doch kommt der Hörer, gemeinsam mit den Figuren, in diesem Band häufiger Mal zum Durchatmen. Grundsätzlich steigert sich aber die Spannung und ich frage mich immer wieder, wo und wie alles enden wird. Jedes Mal, wenn ich denke, jetzt habe ich eine Idee, kommt wieder eine unerwartete Wendung und meine Theorie ist hinfällig.

Die Sprecher hauchen den Figuren zusätzlich Leben ein und transportieren Gefühle hörbar.

Auch die Soundeffekte unterstützen das Gesamtbild hervorragend.

Der Autor schreibt locker-flockig und die knappe Stunde des Hörbuchs vergeht wie im Fluge.

Dabei bin ich immer neugierig, wie es weitergeht und was sich der Autor noch ausgedacht hat.

Auch für dieses Hörspiel vergebe ich klare 5 Doppel-Sterne.

 

‘*‘ Klappentext ‘*‘

L und seinem Ermittlerteam gelingt es, Misa als neues Werbegesicht und Doppelagentin in Kyosuke Higuchis Firma einzuschleusen. Doch noch wissen sie nicht genau, wer dort das DEATH NOTE besitzt. Kyosuke indes ahnt nicht, dass sich die Schlinge um seinen Kopf immer weiter zuzieht und prahlt vor der verführerischen Misa mit seinen tödlichen Fähigkeiten. Um ihm ein öffentliches Geständnis zu entlocken, entwickeln L und Light einen gefährlichen Plan.