Rezension

Dunkle Schatten

Gespenster-Krimi, Schattenschrei, 1 Audio-CD
von Markus Duschek

Bewertet mit 4 Sternen

Während einer Not-OP kommt Ärztin Jade Glover mit etwas Übernatürlichem in Kontakt, das sie auch danach nicht loslässt. Schlimmer noch, die nicht greifbare Präsenz scheint immer stärker zu werden. Da kommt die Einladung ihrer Mutter gerade recht, auch wenn ihr Verhältnis nie das Beste war. Doch die Einsamkeit und Abgeschiedenheit tragen nicht dazu bei die dunklen Schatten zu vertreiben, fast schon im Gegenteil…

Einbildung oder Eingebung? Wenn auch nicht rational erklärbar war das Erlebnis im OP für Jade absolut real. Doch was haben die Warnungen zu bedeuten? Die Erinnerung wirkt sich auf die Ärztin belastend und verstörend zugleich aus, lässt sie gar an sich selbst zweifeln. Und doch scheint es eine unsichtbare Macht zu geben, die immer stärker wird. Der Hörer schwankt zwischen diversen Theorien, die schlussendlich jedoch alle in eine Richtung zeigen. Inwieweit diese Gedankengänge gerechtfertigt sind bzw. verifiziert oder falsifiziert werden können, wird sich erst im weiteren Verlauf zeigen.

Da es sich um eine Folge aus der Reihe „Gespenster-Krimi“ handelt, sollte man allerdings auf alles gefasst sein, sowohl den Verlauf des Geschehens als auch die Erklärung betreffend, Überraschungsmomente inklusive. Hin und wieder mag man Ereignisse vorhersehen können, wodurch allerdings dem Spannungsgehalt kein Abbruch droht. Somit eine gelungene Folge, mit vielleicht nicht immer nachvollziehbaren Erläuterungen, aber jeder Menge Grusel.