Rezension

Ein außergewöhnliches Kinderbuch, wobei ich es nicht jedem Kind empfehlen kann

Despereaux - Von einem, der auszog das Fürchten zu verlernen - Kate DiCamillo

Despereaux
von Kate DiCamillo

Bewertet mit 3 Sternen

Meine Meinung [Kurzrezension]

Cover & Gestaltung: Der Zeichenstil des Illustrators gefällt mir zwar sehr gut, aber von den Motiven konnte er mich nicht überzeugen. Gerade für ein Kinderbuch finde ich sie von der Atmosphäre her zu düster und nicht kindgerecht genug.
Schreibstil: Kate DiCamillo hat für ein Kinderbuch doch eher einen Schreibstil, der nicht unbedingt zur Zielgruppe passt. Auch hier war dieser nicht kindgerecht genug, wobei er mir gefallen hat. Durch die sehr kurzen Kapitel kommt man auch schnell voran.
Charaktere: Dadurch, dass das Buch in Abschnitte unterteilt ist, welche aus verschiedenen Sichtweisen erzählt werden, bekommt man sehr viel von den einzelnen Charakteren mit und kann ihr Handeln sehr gut nachvollziehen. Selbst die unsympathische Ratte Roscuro kann man teilweise verstehen, wobei mich Miggery Sow einfach nur aufgeregt hat. Natürlich hatte sie es nicht leicht, allerdings ist sie auch nicht gerade die Klügste.
Handlung: Der Verlauf der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, gerade die Abschnitte mit Despereaux. Die Aussage, die hinter dem Buch steht, wird wunderbar rübergebracht – Jeder kann ein Held sein, wenn man nur mutig ist.

Fazit

Ein außergewöhnliches Kinderbuch, wobei ich es nicht jedem Kind empfehlen kann. Teilweise ist die Geschichte (inkl. Zeichnungen) einfach zu düster und der Schreibstil ist nicht unbedingt kindgerecht.