Rezension

Ein dramatischer, facettenreicher, überraschender Spannungsroman.

Stille Befreiung -

Stille Befreiung
von Petra Hammesfahr

Bewertet mit 4 Sternen

Sandras Innenleben wird ausführlich und eindringlich geschildert: ihre Hoffnungen, Wünsche, Enttäuschungen, Frust, Wut und das Gefühl der Ohnmacht sind absolut greifbar. Die Schilderungen der äußeren Umstände, die sie unzufrieden machen und wie sie damit umgeht, sind mir manchmal etwas zu ausschweifend geraten.

Die Figuren finde ich größtenteils realistisch und interessant. Die Handlung ist vielseitig und ergreifend, ab ca. dem letzten Drittel finde ich sie dann auch so richtig packend und wendungsreich.

Die Autorin verteil geschickt einzelne Elemente in der Geschichte, die zum richtigen Zeitpunkt effektvoll miteinander verwoben werden. Den Schluss hätte ich mit offener oder zumindest vager gewünscht, mit mehr Raum für Interpretationen.