Rezension

Ein eher stilles und nachdenklich stimmendes Buch!

Offline ist es nass, wenn's regnet - Jessi Kirby

Offline ist es nass, wenn's regnet
von Jessi Kirby

Bewertet mit 5 Sternen

Das Buch liest sich sehr unkompliziert, aber es macht nachdenklich und stimmt auch versöhnlich. Obwohl das Buch viele traurige Themen anspricht, bearbeitet die Autorin die Emotionen nicht künstlich. Der Leser geht mit Mari einen langen Trail und lernt sie dabei auch kennen. Empfand ich zu Beginn Trauer über das leere Influencer Leben dieser jungen Frau, so konnte ich mich am Ende über das Ergebnis ihrer Wanderung mitfreuen.

Der Trail ist ein schönes Sinnbild für die Strapazen und Schwierigkeiten des Lebens. Die Autorin nimmt sich viel Zeit mit der Ich-Erzählerin Mari diesen emotionale Weg nach Innen ebenfalls zu gehen. Schön fand ich auch die Begegnungen, die Unterhaltungen aber auch manch prekäre Situation, die dem Buch auch eine spannende Seite geben.

Dieses Jugendbuch ist wunderschön und abwechslungsreich gestaltet. Briefe und Wegbeschreibung heben sich vom Rest des Textes ab und lockern das Buch auf. Die beschrieben Streckenabschnitte können problemlos gegoogelt werden. Im Internet gibt es viele eindrucksvolle Bilder dieses Trails zu sehen.

Eine klare Leseempfehlung an Jugendliche, die auch stille Bücher mögen. Ich möchte aber betonen, dass auch geschmunzelt, mitgefiebert und natürlich auch mitgeträumt werden kann. Dieses ehrliche Buch über Trauer und Verlust hat die richtige Mischung von allem.