Rezension

Ein mitreißendes Jugendbuch

Royal Horses (1). Kronenherz - Jana Hoch

Royal Horses (1). Kronenherz
von Jana Hoch

Als ich den Klappentext zu dem Buch gelesen habe, wusste ich, dass ich es unbedingt lesen möchte. Vielleicht bin ich mit Mitte 30 nicht wirklich die Zielgruppe dieses Jugendbuches, aber trotzdem wurde ich sowas von gut unterhalten, dass ich das Buch nicht mehr zur Seite legen konnte. Nun kann ich die Fortsetzung nicht mehr erwarten!

Die Story dreht sich um Greta, die nur noch weg will - von ihrer Schule und weg von ihren Freunden, die sie so unendlich enttäuscht haben. Da kommt ihr der Ferienjob auf dem Gestüt der Royals gerade recht. Mit Pferden hat Greta zwar nichts am Hut - und mit Prinzen und Prinzessinnen noch viel weniger -, aber das Schloss der Königsfamilie lässt ihr Herz trotzdem höherschlagen. Doch schon am ersten Tag gerät sie mit Edward, dem Pferdetrainer, aneinander. Er ahnt, dass sie ein Geheimnis hat und will es um jeden Preis ans Licht bringen. Als kurz darauf auch Prinz Tristan auf dem Gestüt auftaucht, wird Gretas Leben endgültig durcheinandergebracht…

 Ich habe sehr gut in die Geschichte hineingefunden. Der Schreibstil ist genau mein Fall und passt sehr gut zu dem Genre: Er ist locker-leicht und es ist ein schöner Lesefluss gegeben, der die Seiten regelrecht dahinfliegen lässt.

Die einzelnen Figuren sind gut ausgearbeitet und alle auf ihre Art und Weise sehr sympathisch. Allen voran Greta ist mir im Laufe der Geschichte richtig ans Herz gewachsen. Ich kann mich mit ihrem Denken und Handeln sehr gut identifizieren. Sie ist ein Mensch, der das Herz am rechten Fleck hat und die schon einiges erlebt hat. Ihr wünsche ich einfach ein bisschen Glück – deshalb habe ich auch so mit ihr mitgefiebert. Aber auch die anderen Figuren sind sehr interessant und ich bin gespannt, was in der Fortsetzung noch alles mit ihnen passieren wird.

Ab der Mitte des Buches wird es immer spannender. Man merkt, dass es da ein Geheimnis gibt, das einiges durcheinanderwirbeln wird. Die Spannungsschraube wird auch bis zum Ende immer höher gedreht – bis zum großen Showdown, bei dem die Bombe platzt. Danach bleiben noch einige offene Fragen zurück, die wohl in der Fortsetzung beantwortet werden. Ich kann es kaum erwarten, dass das zweite Band im Herbst erscheint. Für das Auftaktbuch gibt es von mir 5 von 5 Sternen!