Rezension

Ein netter Reiseführer, hauptsächlich für Ortsfremde

Labyrinth München -

Labyrinth München
von Axel Schwab

Bewertet mit 4 Sternen

„Labyrinth München“ von Axel Schwab verspricht 30 besondere Touren, um München zu entdecken. Mit ausführlichen Beschreibungen, schönen Fotos und Einkehrtipps ist das Buch ideal für einen Stadturlaub geeignet – allerdings eher etwas für Neuentdeckende.

Um ehrlich zu sein: Besonders viele Geheimtipps enthält „Labyrinth München“ nicht. Mit wenigen Ausnahmen handelt es sich um Spaziergänge rund um die typischen Attraktionen wie die Pinakotheken, den Englischen Garten und die Prachtbauten der Innenstadt. Für München-Entdeckende ist das Buch jedoch gerade deswegen ideal geeignet: Die kleinen Spaziergänge ermöglichen wunderbare erste Eindrücke der Gegend und sorgen dafür, dass man in recht kurzer Zeit wirklich viel sehen und erleben kann.

Besonders schön sind die Touren außerhalb der Stadt, die den meisten in München Lebenden zwar ebenfalls bekannt sind, aber sicher nicht in jedem Reiseführer so auftauchen. Auch eine tolle Hilfestellung sind die Best-of-Listen ganz am Anfang, die die besten Cafés, Fotospots, Museen usw. auf einen Blick aufzählen.

Fazit: ein schöner, praktischer Reiseführer für München-Entdeckende, für Einheimische allerdings eher wenig Besonderes.