Rezension

Ein toller Einblick in die menschliche Psyche!

Der Mädchenwald - Sam Lloyd

Der Mädchenwald
von Sam Lloyd

Bewertet mit 5 Sternen

Dieses Buch führt dem Menschen wieder einmal vor Augen, wie verletzlich und unperfekt er ist.

Worum geht es? Elijah, ein Junge, der gemeinsam mit seinen Eltern sehr vereinsamt in einem Wald lebt, findet heraus, dass in einer nahegelegenen Hütte immer wieder junge Mädchen festgehalten werden. Aus Neugierde besucht er diese und trifft dort auf Elissa, die ganz anders als die vorherigen Mädchen ist. Es beginnt ein kräftezehrendes Spiel, welches nur eines der beiden Kinder gewinnen kann.

Das Buch begeistert wirklich von der ersten Sekunde an, da es eine wunderbar schaurige und dunkle Stimmung kreiert, die dazu führt, dass man als Leser nie genau weiß, woran man ist.

Vor allem die Tatsache, dass es sich bei den Protagonisten um Kinder handelt, führt dazu, dass die Spannung noch zusätzlich geschürt wird, denn sie müssen, jeder für sich, Entscheidungen treffen, für die sie eigentlich noch viel zu jung und unerwachsen sind.

Der Leser erfährt innerhalb der Kapitel wechselseitig die Ansichten und Erlebnisse von Elissa, Elijah und der Polizistin MacCullagh, die trotz eigener Probleme versucht, Elissa um jeden Preis zu retten. Zudem sind die jeweiligen Kapitel in unterschiedliche Tage unterteilt, die nicht immer chronologisch aufgebaut sind, weshalb man als Leser immer genau schauen muss, an welchem Tag man sich gerade befindet. Dass die Kapitel jeweils aus der Sicht von unterschiedlichen Charakteren gestaltet sind, verleiht dem Buch noch zusätzlich eine gute Portion Spannung.

Sam Lloyd liefert mit diesem Buch ein wunderbar schauriges Werk mit einem enormen Twist. Absolute Empfehlung!